Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

160 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizist Niedergestochen Hannover 15-jährige

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

27.02.2016 um 18:35
Die Einstellungstests finde ich bspw. in NRW maßlos übertrieben. Man muss nachweisen dass man die letzten 3 Jahre nicht wirklich krank war, keine Medikamente genommen hat etc. Ausserdem kann man auch wegen einem Heuschnupfen verweigert werden, oder wegen Brustimplantaten oder oder oder.

Ich bin ausserdem der Meinung, dass rechtlich auch was getan werden muss, damit die Polizei halt auch mal handeln kann wenn es nötig ist. Wie oft sind den Polizisten die Hände gebunden, weil sie laut Vorschriften und Gesetzen nicht handeln dürfen?!


melden
Anzeige

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

27.02.2016 um 23:47
Update: Das Mädchen ist in U-Haft (das ist bei Kindern auch schon relativ ungewöhnlich) und die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes, was hier auf grund des Tatverlaufs angebracht ist.

Ein gewisses Rätsel ist immer noch, warum ein 15-jähriges Mädchen so etwas tut. Erst mal muss ihr ja klar gewesen sein, dass sie trotz Messer wohl kaum gegen zwei männliche Polizeibeamte, die mit Schusswaffen, Pfefferspray und Schlagstöcken bewaffnet sind, ankommt. Man fragt sich hier, was in dem Mädel vor sich gegangen ist. Bedenklich ist allerdings schon, dass sie wegen Körperverletzungen schon früher auffiel.

Unter Drogen oder Alkohol scheint sie nicht offensichtlich gestanden zu haben, aber die Untersuchungsergebnisse sind noch nicht bekannt.

Angriff auf Polizisten am Hauptbahnhof 15-Jährige nach Messerattacke in U-Haft

Eine 15-Jährige hat am Freitagnachmittag im Hauptbahnhof einen 34 Jahre alten Beamten der Bundespolizei mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Die Jugendliche stach dem Polizisten in den Hals, sie wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen. Mittlerweile sitzt sie in U-Haft.


Hannover. Nach dem Messerangriff auf einen Bundespolizisten im Hauptbahnhof von Hannover sitzt die 15-jährige Angreiferin in Untersuchungshaft. Wie Oberstaatsanwalt Thomas Klinge am Sonnabendnachmittag auf HAZ-Anfrage berichtete, wurde die Jugendliche am Sonnabend einem Haftrichter vorgeführt. Klinge bestätigte den Haftantrag der Staatsanwaltschaft, die Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet hat. "Die 15-Jährige wird nun in die Untersuchungshaft gebracht", sagte Klinge und kündigte eine gründliche Untersuchung der Messerattacke an. "Wir werden noch eines an Ermittlungsarbeit investieren, um zu sehen, welches Motiv hinter der Tat steckt", sagte er.

Ohne Warnung und ohne ersichtlichen Grund hatte die 15-jährige Schülerin am Freitagnachmittag einen Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof mit einem Küchenmesser angegriffen. Die sechs Zentimeter lange Klinge traf den Ermittler in den Hals. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten ins Friederikenstift. Er schwebt seit den Abendstunden nicht mehr in Lebensgefahr. Die Schülerin, nach HAZ-Informationen eine Deutsche mit marokkanischen Wurzeln, wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen. Die Hintergründe sind bislang vollkommen unklar.

Der 34-jährige Beamte und ein Kollege waren am Nachmittag gegen 17 Uhr auf Streife im Hauptbahnhof unterwegs. In Höhe des Westausgangs zum Zentralen Omnibusbahnhof, etwa in Höhe der Treppen zu den Gleisen der Stadtbahnen, wollten die Polizisten die 15-Jährige kontrollieren. Die Schülerin ist bereits mehrfach aktenkundig, unter anderem wegen Diebstahls und Körperverletzungen.

Doch statt ihres Ausweises zog die 15-Jährige das Messer hervor und stach auf den Beamten ein. Sein Kollege überwältigte die Angreiferin und brachte sie zunächst auf die Wache der Bundespolizei im Hauptbahnhof. Dort wurde sie durchsucht. Dabei fanden die Beamten ein zweites Messer, das die Schülerin dabei hatte. Anschließend übernahm der Kriminaldauerdienst der Landespolizei die Ermittlungen. Die Beamten sperrten den Tatort mit Flatterband ab, sicherten Spuren und brachten die 15-Jährige zu sich auf die Wache. Sie äußert sich bislang nicht zu dem Vorfall.

Völlig unklar ist bislang, warum die Schülerin die beiden Waffen bei sich hatte. Ebenso ist noch offen, ob die Täterin unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand. Die Polizei hatte die Schülerin sowie Kollegen des Polizisten und Zeugen der Attacke noch am Freitagabend vernommen. Die Nacht zu Sonnabend musste das Mädchen bereits in einer Gewahrsamszelle der Polizeidirektion verbringen.
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Messerattacke-auf-Bundespolizisten-am-Hauptbahnhof-in-Hannover


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

28.02.2016 um 00:36
Wie schon erwähnt, die wahrscheinlichen Erklärungen für mich sind eine psychische Erkrankung oder eine außerordentliche Depravation. Momentan tendiere ich eher zum ersteren.

Ist zwar Spekulation, aber eine Psychose oder eine Borderline-Persönlichkeitsstörung könnten ein solches Verhalten gut erklären. Auch eine Drogenkarriere kann mit 15 so weit fortgeschritten sein. Dagegen spricht allerdings, dass keine vorherigen Drogendelikte erwähnt werden (IMHO würden die Medien sowas bereitwillig ausschlachten).


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

28.02.2016 um 01:02
Wie beängstigend. Da steht, dass sie mehrfach wegen Diebstahls und Körperverletzungen aktenkundig wurde. Mit 15 Jahren. Wann um Himmels Willen hat das Mädchen ihre kriminelle Karriere begonnen? Das ist echt der Wahnsinn. Vor allem eben, weil sie den Polizisten gleich auch so kompromisslos angegangen ist. Laut der HAZ schwebte der Mann ja zeitweise sogar in Lebensgefahr. Das wird kein Buttermesser gewesen sein, das die Täterin mit sich führte...

@Tombow

An Drogen glaube ich ehrlich gesagt nicht. Auf dem Bild von der Verhaftung ist ja erkennbar, dass das Mädchen ein Kopftuch trägt, daher vermute ich, dass es sich um eine Muslima handelt. Moslems ist der Drogenkonsum ja aller strengstens untersagt, während es sich bei der Verhüllung des Hauptes um ein lediglich "wünschenswertes" Verhalten handelt. Es erscheint mir daher eher unwahrscheinlich, dass jemand eine nicht bindende religiöse Regel beachtet, um sich zugleich einer Todsünde schuldig zu machen. Daher würde ich auch eher an eine Deprivation oder aber einen psychotischen Schub denken.


melden
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

28.02.2016 um 05:32
@Rick_Blaine
Vielen Dank für die Eröffnung des Threads.
Viel Diskussionsstoff.....! :)
Tombow vor einer Stunde
Wie schon erwähnt, die wahrscheinlichen Erklärungen für mich sind eine psychische Erkrankung oder eine außerordentliche Depravation. Momentan tendiere ich eher zum ersteren.

Ist zwar Spekulation, aber eine Psychose oder eine Borderline-Persönlichkeitsstörung könnten ein solches Verhalten gut erklären. Auch eine Drogenkarriere kann mit 15 so weit fortgeschritten sein. Dagegen spricht allerdings, dass keine vorherigen Drogendelikte erwähnt werden (IMHO würden die Medien sowas bereitwillig ausschlachten).
Dornröschen vor einer Stunde
Wie beängstigend. Da steht, dass sie mehrfach wegen Diebstahls und Körperverletzungen aktenkundig wurde. Mit 15 Jahren. Wann um Himmels Willen hat das Mädchen ihre kriminelle Karriere begonnen? Das ist echt der Wahnsinn. Vor allem eben, weil sie den Polizisten gleich auch so kompromisslos angegangen ist. Laut der HAZ schwebte der Mann ja zeitweise sogar in Lebensgefahr. Das wird kein Buttermesser gewesen sein, das die Täterin mit sich führte...


An Drogen glaube ich ehrlich gesagt nicht. Auf dem Bild von der Verhaftung ist ja erkennbar, dass das Mädchen ein Kopftuch trägt, daher vermute ich, dass es sich um eine Muslima handelt. Moslems ist der Drogenkonsum ja aller strengstens untersagt, während es sich bei der Verhüllung des Hauptes um ein lediglich "wünschenswertes" Verhalten handelt. Es erscheint mir daher eher unwahrscheinlich, dass jemand eine nicht bindende religiöse Regel beachtet, um sich zugleich einer Todsünde schuldig zu machen. Daher würde ich auch eher an eine Deprivation oder aber einen psychotischen Schub denken.
Vielen Dank für Eure Beiträge!
Die ist in 5-6 Monaten (psycho)therapiert und ich glaube auch nicht, dass die dann nochmal jemandem Schaden zufügt. :)

Für die Kriminalstatistik:
Straftäter deutsch(er Paß) = +1


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

28.02.2016 um 09:55
Ich glaube gar nicht, dass das Mädchen krank ist. Vielmehr muss man dieVerhältnisse, wie sie aufwächst betrachten. Unter Umständen schafft sie den Spagat zwischen Tradition und westlicher Welt nicht.
Aber das ist Spekulation und ich finde die U-Haft ist schonmal eine richtige Antwort.
Wer erinnert sich nicht an Memet aus Bayern, der mehr Straftaten auf dem Kerbholz als Jugendlicher hatte, als das ganze Forum zusammen (hoffe ich doch).


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

28.02.2016 um 10:32
@grizzlyhai

Ich weiß nicht so recht. Irgendwie muss man sich anpassen. Das müssen wir im Urlaub auch, egal, wo wir sind. Das müssen wir in der Arbeitswelt, am Wohnort.

Verwandte von mir sind in die Schweiz, in die USA und nach Chile ausgewandert. Sie haben sich ganz bewusst diese Länder ausgesucht. Die haben sich ruckzuck mit den Verhältnissen vertraut gemacht und sich integriert. In den USA und auch in Chile würde man den Kopf schütteln über unser grenzenloses Verständnis für einen Mehmet, stellvertretend für alle, die aus Jux und Tollerei Menschen zertreten.

Für mich ist es bestürzend zu sehen, was dieser Staat Lehrern, Zugbeleitern und Polizisten zumutet.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

28.02.2016 um 12:16
@SecretLetter

Für eine Eignung bei der Polizei musst Du wirklich hart gesotten sein. Sensibelchen wie ich würden schon beim ersten Test durchrasseln.
Großfahndung nach einem Mörder. Bei der Jagd auf Dieter Zurwehme wußte die Polizei um die Gefährlichkeit der Situation. Die Beamten trugen schußsichere Westen. Für solche planbaren Einsätze ist die Ausstattung der Polizei mit Schutzwesten ausreichend. Im normalen Alltagseinsatz sieht das ganz anders aus.

Polizeimeister Joachim Hahnefeld fährt Streife durch Bremerhaven. Wie jeden Tag trägt er dabei unter dem Hemd eine schußsichere Weste. Die hat er sich von seinem eigenen Geld gekauft, tausend Mark als selbstfinanzierte Lebensversicherung.
Und weiter:
Wenige Kilometer entfernt: Thomas Tonnemacher ist Streifenpolizist in Bremen - dasselbe Bundesland, und doch ist hier die Situation ganz anders. Im Gegensatz zu seinen Kollegen in Bremerhaven erhält Thomas Tonnemacher keine eigene schußsichere Weste. Deshalb hat er sich schon vor Jahren entschieden, für den Eigenschutz selbst zu bezahlen. 1.200 Mark, keine kleine Summe für den Polizeimeister.
Polizeimeister)

"Vor einigen Jahren war also öfter, daß Kollegen getötet wurden im Einsatz, durch Messer oder Pistolenkugeln. Und da haben wir im Familienrat beschlossen, daß es sicherlich besser ist, 1.000 Mark oder 1.200 Mark für eine Weste auszugeben, als daß ich dann irgendwann mal auf der Strecke bleibe, und meine Familie bleibt alleine."

INTERVIEWER:

"Ist es nicht merkwürdig, daß Sie sich eine solche Weste privat finanzieren müssen?"

THOMAS TONNEMACHER:

"Wenn mein Dienstherr das zur Zeit noch nicht kann oder nicht will, dann ist mir mein Leben eben selber wichtig, dann muß ich da selber was für tun."
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1999/erste7182.html

Es ist für meine Begriffe skandalös, wie dieser Staat mit seinen Polizisten umgeht.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

28.02.2016 um 13:22
@Ingrid1

Ich hoffe, das wird jetzt nicht allzu OT, aber den folgenden Artikel sollte man sich echt auch noch zu Gemüte führen:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bundespolizei-in-geldnot-basteln-sie-sich-einen-papp-streifenwagen-a-790064.html


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

29.02.2016 um 08:37
@Dornröschen

Nee, das ist kein OT. Das ist genau der Punkt. Danke für den Link!


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

29.02.2016 um 08:55
Vielleicht sollte man wirklich mal den Fußball-GmbHs auf die Füße treten. Die Ausrede, sie würden Steuern zahlen ist lächerlich. Ich zahle auch Steuern und fordere nicht jede 2.Woche einen Polizisten an. Aber das ist nur so ein OT-Gedanke, musste ich aber mal loswerden.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

29.02.2016 um 09:55
Die Polizei fährt mit ´ner Straßenbahn zum Schießtraining...

Wenn das kein Fake ist, weiß man ja, wo hierzulande der Hammer hängt.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

29.02.2016 um 11:00
Hier wird von einigen mal wieder die Täterin zum Opfer gemacht. Ein plausibles und angesichts der bekannten Informationen äußerst nahe liegendes Motiv für die Tat fällt mir sofort ein und ob man in dem Zusammenhang die Täterin als "Opfer" bezeichnen könnte, lässt sich nur philosophisch klären.


http://www.heise.de/tp/artikel/46/46514/1.html

"Die sechs Zentimeter lange Klinge traf den Ermittler in den Hals." spricht jedenfalls für eine definitive Tötungsabsicht.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

29.02.2016 um 11:15
@planetzero

Die einzige Frage ist, ob die den Polizisten töten wollte oder allgemein jemanden töten wollte. Ich denke mal, ein Passant hätte es nicht überlebt, weil nicht so schnell Hilfe da gewesen wäre bzw. sie mehrfach zugestochen hätte.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

29.02.2016 um 18:14
planetzero schrieb:Hier wird von einigen mal wieder die Täterin zum Opfer gemacht. Ein plausibles und angesichts der bekannten Informationen äußerst nahe liegendes Motiv für die Tat fällt mir sofort ein und ob man in dem Zusammenhang die Täterin als "Opfer" bezeichnen könnte, lässt sich nur philosophisch klären.


http://www.heise.de/tp/artikel/46/46514/1.html

"Die sechs Zentimeter lange Klinge traf den Ermittler in den Hals." spricht jedenfalls für eine definitive Tötungsabsicht.
@planetzero

Ach komm, niemand wollte die Täterin hier zum Opfer machen. Es wurde ein bisschen spekuliert, wie das sein kann, dass ein so junges Mädchen derart kompromisslos zur Sache kommt. Der Angriff ergab sich ja nicht aus einem Streit oder Handgemenge... ist also schon ein sehr ungewöhnliches Verhalten.

Tja, und eine Tötungsabsicht sah ja auch der Staatsanwalt. D.h. jetzt wird's ernst... versuchter Mord an einem Polizisten. Das ist eine Hausnummer.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

29.02.2016 um 23:04
@ Dornröschen
Dornröschen schrieb: ist also schon ein sehr ungewöhnliches Verhalten.
Betrachtet man die Informationen, die mittlerweile bekannt sind, dann nicht.

In Israel passiert sowas leider fast täglich.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

01.03.2016 um 00:09
@ Dornröschen

Dornröschen schrieb:
ist also schon ein sehr ungewöhnliches Verhalten.

Betrachtet man die Informationen, die mittlerweile bekannt sind, dann nicht.

In Israel passiert sowas leider fast täglich.
@planetzero

Gibt es ein News-Update? Oder beziehst Du Dich auf diejenigen Infos, die hier bereits diskutiert wurden?

Den von Dir verlinkten Heise-Artikel über terroristische Einzeltäter habe ich mir durchgelesen. Und was dort beschrieben wird ist meiner Meinung nach nicht im geringsten mit den Verhältnissen in DE in einen Zusammenhang zu bringen. Dort heißt es beispielsweise:

Dass diese Art des Terrorismus in Israel einen günstigen Boden findet, resultiert nicht nur aus dem sich zuspitzenden Konflikt zwischen Palästinensern und der israelischen Regierung, für den eine Lösung immer aussichtsloser zu sein scheint, da es keine Schritte mehr zu einer Zwei-Staaten-Lösung und zur Beendigung des Siedlungsbaus in den besetzten Gebieten gibt. Zudem verfällt der Einfluss der großen Gruppen der Fatah und der Hamas. Und Israel hat wohl die Idee, zu einer gated nation zu werden, um Terroristen von außen, aber auch unerwünschte Flüchtlinge abzuwehren, am weitesten getrieben.

Wir sind doch alles andere als eine "gated nation" und darüber hinaus besetzen wir auch niemandes Land.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

01.03.2016 um 08:20
Nun, ich gebe zu, dass ich sofort an Israel dachte, als ich von dieser Meldung hier hörte und klar war, dass die Täterin Muslima ist.

Es ist auch bekannt, dass z.B. der IS seine Anhänger schon seit einiger Zeit aufruft, solche individuellen Angriffe in westlichen Staaten generell auszuüben. Insofern kann man davon ausgehen, dass was einmal ein genuin palästinensisches Terrorproblem war, irgendwann zu einem allgemeinen islamistischen Terrorproblem werden kann.

Dennoch hoffe und vermute ich, dass es sich bei dieser Tat hier nicht um einen solchen Terrorakt handelt. Dagegen spricht, dass die Täterin 1. schon wegen KV aufgefallen ist und 2. direkt vor dieser Tat wohl ein Streit stattgefunden hat, zu dem die Polizei gerufen wurde.

Ich vermute daher, dass sie generell gewaltbereit ist und in diesem Moment extrem aufgeregt war durch den vorigen Streit, so dass sie ihre Aggression nun gegen den Polizeibeamten richtete, aber dass dies keineswegs eine vorher geplante Tat war.

Ich hoffe es, denn wenn ein solcher Terror wie in Israel erst einmal in Deutschland Fuss fasst, steht das Land vor einem sehr grossen Problem.


melden

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

01.03.2016 um 09:13
Ich würde nicht an dieses Szenario a la Israel und IS denken. Ich glaube nach wie vor, dass es sich um ein gewalttätiges Mädchen handelt, die mal kurz ausflippte. Sie hätte auch einen deutschen Hintergrund haben können. Sie könnte evangelisch sein. Ihr Problem liegt wohl an ihrer Erziehung bzw. an ihrem Umfeld. Sie wird evtl. einen gewaltbereiten Freundeskreis haben. Ihre Eltern werden sich vermutlich nicht mehr viel um sie kümmern. Entweder weil sie resigniert haben oder es ihnen ganz einfach egal ist.

Zuviel Politik würde ich da nicht hinein interpretieren.


melden
Anzeige
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15-jährige Täterin sticht in Hannover auf Polizisten ein

01.03.2016 um 09:49
Die hat sich den Hals bewusst ausgesucht weil sie weiss das dort der maximale Schaden anzurichten ist. Keine Knochen, keine Schutzweste. Ihre Verbrecherkariere spricht ja für sich. Jeder der versucht Polizisten zu ermorden ist ein Terrorist. Würde mich nicht wundern wenn die Kuscheljustiz hier wieder zu Eskalation beigetragen hat. Aber wir werden sehen.


melden
449 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt