Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbrechen in Höxter

8.751 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, NRW, Folter ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 17:42
@emz schreibt: 1. Vorfall
Zitat von emzemz schrieb:Angelika hatte das kalte Wasser aufgedreht, das aber wegen einer Verstopfung nicht ablief. Auf diesem Vorfall basiert die Anklage gegen Angelika wegen versuchten Mordes.
Die Anklage gegen A.W. wegen versuchten Mordes begrüße ich.
Doch was im Nachhinein mit dieser Frau passiert ist, zersägt und entsorgt, ist Brutalität ohnegleichen.

@emz schreibt: 2. Vorfall
Zitat von emzemz schrieb:Mit "Pfötchen geben" beschreibt Angelika die Fesselungen. Wie Dr. Binder aus den Akten vorliest, hatte Anika am nächsten Morgen über Kopfschmerzen geklagt. Wilfried ging zu ihr mit einem Päckchen Novalgin. Als sie kaum reagierte, schrieb er Angelika, "ich glaube, sie nippelt uns ab". Angelika kam hinzu und beide stellen nun fest, dass sie verstorben war.
Das ist, vermute ich, einer Aussage von W.W. zu entnehmen, um zu demonstrieren, dass er fürsorglich dem „Opfer“ Tabletten reichen wollte…

Glauben kann ich das nicht.

Es ist doch klar erkennbar, beide Angeklagten haben „zusammengearbeitet“ und jeder hat sein Teil dazu beigetragen, dem jeweiligen „Opfer“ brutalen Handlungsweisen auszusetzen, ganz nach Lust und Laune.

Die beiden Angeklagten konnten, über einen viel zu langen Zeitraum, Sadismus pur ausleben können.


2x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 18:00
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Das ist, vermute ich, einer Aussage von W.W. zu entnehmen, um zu demonstrieren, dass er fürsorglich dem „Opfer“ Tabletten reichen wollte…
Wann hat er den überhaupt Ausgesagt?


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 18:19
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Doch was im Nachhinein mit dieser Frau passiert ist, zersägt und entsorgt, ist Brutalität ohnegleichen.
Das ist es unbestritten. Jedoch dürfte es bei der Strafzumessung nicht ins Gewicht fallen.
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Das ist, vermute ich, einer Aussage von W.W. zu entnehmen, um zu demonstrieren, dass er fürsorglich dem „Opfer“ Tabletten reichen wollte…
Wenn es um Fürsorge geht, die schildert Angelika, wie er die bewusstlose Anika aus dem Wasser zog.
Zitat von DoroBeDoroBe schrieb:Wann hat er den überhaupt Ausgesagt?
Bei der Polizei. Da wurde er auch gefragt, warum er denn keinen Arzt hinzugezogen hätte, nachdem Anika gestürzt war und er meinte, sie hat doch nicht geblutet.


2x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 18:32
Zitat von emzemz schrieb:Bei der Polizei. Da wurde er auch gefragt, warum er denn keinen Arzt hinzugezogen hätte, nachdem Anika gestürzt war und er meinte, sie hat doch nicht geblutet.
Kann man seine Aussage irgendwo nachlesen? ich kann es leider nicht finden.


melden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 18:51
@DoroBe

Nein, diese Aussagen von ihm kann man nirgends nachlesen. Die liegen in den Akten.
Das mit dem "sie hat nicht geblutet" hatte Dr. Binder bei seinem Plädoyer aus eben diesen Akten vorgelesen.
Schriftliche Unterlagen zu seinem Plädoyer hat er ausschließlich an die am Prozess Beteiligten weitergereicht.


melden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 18:51
Zitat von emzemz schrieb:Als sie kaum reagierte, schrieb er Angelika, "ich glaube, sie nippelt uns ab". Angelika kam hinzu und beide stellen nun fest, dass sie verstorben war.
[Zitat aus einem Artikel; zitiert von emz]

Er hat es wohl geschrieben. Über Handy?


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 18:56
@Lullaby69

Nein, ich habe aus keinem Artikel zitiert. Ich habe wiedergegeben, was ich beim Prozess gehört habe.
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Er hat es wohl geschrieben. Über Handy?
Über Whatsapp, sagte Dr. Binder. Über diese Nachrichten liegen Protokolle vor.


melden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 19:16
Zitat von emzemz schrieb:Wenn es um Fürsorge geht, die schildert Angelika, wie er die bewusstlose Anika aus dem Wasser zog
A.W. hatte demnach, banal ausgedrückt, wahrscheinlich unbewusst, „positive“ Handlungen ihres Partners zu Protokoll gebracht.
Zitat von emzemz schrieb:Bei der Polizei. Da wurde er auch gefragt, warum er denn keinen Arzt hinzugezogen hätte, nachdem Anika gestürzt war und er meinte, sie hat doch nicht geblutet.
Ok, erst wenn jemand blutet, sollte man den Arzt hinzuziehen, um welche Blutmengen es sich handeln müsste, wurde nicht von ihm angegeben.

Allein schon den intensiven “Befragungen“ kann W. W. eventuell nicht ganz folgen und will das auch nicht, da zu wohl "ungemütlich".

Aufgrund der IQ bedingten Auffassungsvermögens des W. W. hatte A. W. alle Optionen, zu agieren und zu lenken, wie sie es für richtig erachtete.

Sie war, aus meiner Sicht, der dominante Part in der Beziehung.


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 19:25
Zitat von emzemz schrieb am 06.09.2018:Und ich darf ergänzen, ich hoffe, dem Protest werden sich auch Prozessbeobachter anschließen. So jemandem darf man kein Forum bieten.
Man muss das sogar. Dafür ist doch eine Gerichtsverhandlung da: alle Seiten kommen zu Wort und werden gehört.
Wenn die Angehörigen der Opfer sich das nicht antun können ist natürlich klar, dass sie vorher gehen (müssen).
Aber das Urteil wird durch das Gericht, im Namen des Volkes gesprochen - und es ist absolut legitim, dass auch ein Angeklagter spricht.
Natürlich gibt es dafür Grenzen: Z.B. Anders Breivik in Norwegen, der dieses Forum nutze, seine verqueres poltisches Pamphlet abzusetzen. Das ist ja auch in Norwegen diskutiert worden. (Glaube auch, dass das abgebrochen wurde)

Aber da hat ja nicht A.B. persönlich gesprochen. Er hat die Gerichtsverhandlung als Möglichkeit genutzt, andere Verwirrte für seine Linie zu gewinnen.


melden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 19:34
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Ok, erst wenn jemand blutet, sollte man den Arzt hinzuziehen, um welche Blutmengen es sich handeln müsste, wurde nicht von ihm angegeben.
Was erwartest du von jemandem der auf dem Stand eines Grundschülers ist und nie über die Handlungsebene hinauskam?
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Sie war, aus meiner Sicht, der dominante Part in der Beziehung.
Nach all dem, was ich zwischenzeitlich weiß, kann ich dir da nur zustimmen.


melden

Verbrechen in Höxter

09.09.2018 um 21:26
https://www.hna.de/welt/verteidiger-hoexter-prozess-kein-lebenslang-wilfried-seo-10217434.html

Doppelte Strafrahmenverschiebung:

- rufen des Krankenwagens
- § 21 verminderte Schuldfähigkeit

Damit kommt der Verteidiger auf die 7 Jahre 6 Monate


melden

Verbrechen in Höxter

10.09.2018 um 09:18
Feststehende Terminierung:

Der nächste Gerichtstermin findet morgen statt, 11.09.2018 um 11.00 Uhr.
Plädoyers Peter Wüller und Alexander Strato, Verteidiger von Angelika W.


Fortsetzung - Möglichkeit 1

nach Plädoyer letztes Wort Angelika und letztes Wort Wilfried
14.09.2018, 9.00 Uhr Urteilsverkündung


Fortsetzung - Möglichkeit 2

nach Plädoyer letztes Wort Angelika
14.09.2018, 9.00 Uhr, Fortsetzung letztes Wort Angelika, anschl. Wilfried
05.10..2018 Urteilsverkündung


Die Angeklagte hatte dem Gericht mitgeteilt, für ihr letztes Wort einen ganzen Verhandlungstag zu benötigen.
Ob sie den letztendlich auch beanspruchen wird, bleibt abzuwarten.


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

10.09.2018 um 10:56
Zitat von emzemz schrieb:Fortsetzung - Möglichkeit 1

nach Plädoyer letztes Wort Angelika und letztes Wort Wilfried
Da wäre ich mal auf Wortwahl, Satzbau, Grammatik etc gespannt, wie hinterblieben der wirklich ist.

Das wird der nicht machen. Der hat Bauernschläue.


2x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

10.09.2018 um 11:24
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Da wäre ich mal auf Wortwahl, Satzbau, Grammatik etc gespannt, wie hinterblieben der wirklich ist.
Du meinst also, man könnte anhand dieses Statements einschätzen, inwieweit die Aussagen im psychiatrischen Gutachten zutreffen? Aber was ist, wenn er den Text abliest?
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Das wird der nicht machen. Der hat Bauernschläue.
Gut, das vorher zu wissen, wollte ich mir sein letztes Wort doch eigentlich im Gericht anhören. ;)


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

10.09.2018 um 11:48
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Das wird der nicht machen. Der hat Bauernschläue.
Zitat von emzemz schrieb:Gut, das vorher zu wissen, wollte ich mir sein letztes Wort doch eigentlich im Gericht anhören.
Naja. Es war selbstverständlich meine Einschätzung. Aber glaubst Du an ein Statement?


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

10.09.2018 um 12:36
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Aber glaubst Du an ein Statement?
Was heißt glauben.
Wenn das Gericht sagt, der Angeklagte wird sich auch kurz äußern, dann wird es dafür Anhaltspunkte geben.


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

10.09.2018 um 17:11
Zitat von emzemz schrieb:Was heißt glauben.
Oh sorry. Ich wusste nicht, dass das feststeht. Aber nun denn. Bald ist Schluss.


1x zitiertmelden

Verbrechen in Höxter

10.09.2018 um 18:30
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Ich wusste nicht, dass das feststeht.
Das habe ich so nicht geschrieben.
Ich sprach davon, dass es Anhaltspunkte dafür gibt.
Nur um für den Fall vorzubauen, dass er es sich doch noch anders überlegen sollte.



Nebenklage

Es ist bewundernswert, wie sich die Mutter von Anika jeden Prozesstag diesem Grauen stellt. Sie versucht keine Gemütsregung zu zeigen, aber dann kämpft sie doch wieder gegen ihre Tränen an, blickt nach oben und hat sich auch gleich wieder im Griff. Und Angelika sitzt da und fixiert sie unverwandt mit ihrem Blick. Auch wenn es nur ein winziges Detail ist, für mich ist es der einzige Moment, wo ich glaube, einen ansatzweisen Zugang zum Empfinden der Angeklagte zu spüren.

Die Angehörigen von Susanne lassen sich von ihrem Anwalt vertreten.

Auch Christl P. lässt sich vertreten. Der Schlag mit der Schippe sei mit einem Jahr zu ahnden, meint Dr. Binder. Ihr Trauma mag sich im Nachhinein etwas relativieren, schrieb sie Wilfried doch weiterhin Liebesbekundungen, die auszugsweise verlesen wurden.



Hier nochmal eine Sicht auf die Plädoyers der Anwälte von Wilfried:
http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kriminalfall-Hoexter-Bosseborn/3462323-Weitere-Plaedoyers-vor-dem-Landgericht-Paderborn-Wilfried-W.s-Verteidiger-Er-braucht-Hilfe


melden