Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Leiche, Bielefeld, Altpapier

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 11:19
MATULINE schrieb:Steht denn eigentlich schon fest wo die Tonne herstammt?
Scheint so zu sein, wie ein User schrieb, sie stammt aus seinem Wohnumfeld.


melden
Anzeige

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 14:00
Nichts genaues weiß man nicht...
http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/2385597-Fall-wird-immer-mysterioeser-Leiche-im-Container-O...
Der Fall der in einem Papiercontainer an der Teutoburger Straße entdeckten männliche Leiche wird immer mysteriöser. Auch die Obduktion ergab nach WESTFALEN-BLATT-Informationen keine Klarheit über die Todesursache. »Es waren keine Anzeichen von äußerer Gewalt festzustellen«, sagt die ermittelnde Staatsanwältin Stefanie Jürgenlohmann.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 15:08
http://www.welt.de/newsticker/news2/article155680841/Leichenfund-in-Altpapiercontainer-gibt-Polizei-weiter-Raetsel-auf.h...

Die Identität ist nun festgestellt worden!
Bei dem Toten handelt es sich um einen 32-jährigen Bielefelder litauischer Abstammung.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 16:29
Gut,daß die Identität des Toten so schnell festgestellt werden konnte.
Wie eigentlich?
lag denn mittlerweile eine Vermisstenanzeige vor?

Bei keinen äusserlichen Verletzungen könnte es eventuell auch eine Drogensache gewesen sein?
aber das ist natürlich Spekulation.
würde mich interessieren, ob der Tote in der Gegend wohnte?
warten wir mal weitere Meldungen ab...


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 16:46
whitelight schrieb:Wie eigentlich?
Im von mir verlinkten Artikel steht, dass die Identität des Toten anhand seiner Fingerabdrücke geklärt wurde.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 17:04
Textilienfund in der Tonne:
http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/718683/identitat-der-leiche-im-altpapiercontainer-geklart...


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 17:18
Der bunte Kopfkissenbezug (Bild 4 im von @Thorhardt verlinkten Artikel) sieht für mich aber nicht nach "keine äußerlichen Verletzungen" aus oder täusche ich mich da?
Ich könnte mir allerdings auch ein Szenario vorstellen: gemeinsame exzessive Feierlichkeiten in einer Wohnung - natürlicher Tod (ich meine damit ohne Fremdeinwirkung) - Entsorgung der Leiche, weil man nicht wusste, was man nun mit dem Toten machen sollte. Reine Spekulation.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 18:42
@Thorhardt

Danke für den Link.
waren die Fingerabdrücke dann bereits in der Polizeidatei zu finden?

@puntanorte:
So ähnlich könnte ich mir den Ablauf auch vorstellen.
Wie lange der Mann schon tot war,wissen wir ja nicht.
Könnte es vielleicht möglich sein,daß die Flecken von Leichenflüssigkeiten stammen?
Ich meine,mal gelesen zu haben,daß nach dem Tod u.a.Flüssigkeiten austreten.

Die Wäscheklammer.
Vielleicht wurde die Bettwäsche und das Handtuch von irgendeiner Leine oder aus irgendeinem Wäschekeller/Speicher für die Entsorgung des Toten geklaut.

Entweder wurde er irgendwo zwischengelagert oder/und der Tod trat in der Nähe des ursprünglichen Standortes des Containers ein.

Kann mir kaum vorstellen,daß irgendwer ihn lang und weit so durch die Gegend gefahren hat.
Die Frage ist dann noch,warum das irgendwer überhaupt gemacht hat.

Die toxikologischen Untersuchungen stehen noch aus.
Heißt das,daß man auch noch nicht genau wissen kann,ob er vielleicht vergiftet wurde oder durch K.O.Tropfen um's Leben gekommen sein könnte?


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

25.05.2016 um 19:37
@whitelight
Die Wäscheklammer.
Vielleicht wurde die Bettwäsche und das Handtuch von irgendeiner Leine oder aus irgendeinem Wäschekeller/Speicher für die Entsorgung des Toten geklaut.
Sehr gute Idee - das kann ich mir auch gut vorstellen! Zumal ich nicht glaube (oder hoffe ;-)), dass ein 32jähriger in "Wilde Kerle"-Bettwäsche schläft.
Ich hatte auch mal so gewohnt - da gab es im Keller einen Trockenraum für alle Mieter aus dem Haus, der war im Grunde öffentlich zugänglich, wenn man einmal im Haus drin war. Durchaus möglich, dass man aus solch einem Trockenraum auf die Schnelle sozusagen Verpackungsmaterial zusammen geklaubt hat. Gut, dass die Polizei den Suchaufruf zur Wäsche gestartet hat.
Ansonsten wäre mein persönlicher Spekulationsfavorit gar nicht so spektakulär - rustikal gesagt: zusammen gesoffen, verstorben, mit besoffenem Kopp halbpanisch Leiche verbracht. Wahlweise Drogen. Ich glaube, das Szenario ist ziemlich einfach und es wird bald eine Lösung geben.

Edit:
whitelight schrieb:Die toxikologischen Untersuchungen stehen noch aus.
Heißt das,daß man auch noch nicht genau wissen kann,ob er vielleicht vergiftet wurde oder durch K.O.Tropfen um's Leben gekommen sein könnte?
Ja, das heißt es.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

26.05.2016 um 00:43
@puntanorte
Die Verfärbung am Kissenbezug scheint kein Blut zu sein, außerdem dürfte diesbezüglich bei der Obduktion darauf untersucht worden sein (und Reste der Flüssigkeit dürften in nächster Zeit nähere Untersuchungen erfahren).

@whitelight
Bei Leichen tritt tatsächlich Flüssigkeit aus. Beim Tod selbst kann es zur spontanen Blasenentleerung und Stuhlabgang kommen. Später sind es Reste vom Darminhalt bzw. Verwesungsflüssigkeit (Im Darm, besonders im Dickdarm setzen Verwesungsprozesse aufgrund des Bakterienreichtums und der günstigen Bedingungen sehr schnell ein), die aus dem Anus sickern.

Wie schnell solche Prozesse einsetzen, ist im Wesentlichen von der Umgebungstemperatur abhängig. Von wenigen Stunden bis mehreren Tagen ist alles möglich.

Woher die Flüssigkeit und die Textilien stammen, ist ja offen. Es könnte gut sein, dass die Sachen auch aus einem Altkleide-Sammelcontainer "ausgeliehen" wurden.

Was mich stutzig macht, ist die Identifizierung des Toten anhand von Fingerabdrücken. Fingerabdrücke werden eben nicht einfach so und/oder bei jedem Vermissten abgenommen und registriert. Es ist naheliegend, dass der Tote entsprechend polizeilich bekannt ist. Wegen welcher Delikte, ist aktuell wohl nicht bekannt...


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

26.05.2016 um 01:17
Tombow schrieb:Was mich stutzig macht, ist die Identifizierung des Toten anhand von Fingerabdrücken. Fingerabdrücke werden eben nicht einfach so und/oder bei jedem Vermissten abgenommen und registriert. Es ist naheliegend, dass der Tote entsprechend polizeilich bekannt ist. Wegen welcher Delikte, ist aktuell wohl nicht bekannt...
Bis auf das Alter passt die Opfer"beschreibung" auf jemand mir bekanntes. Bei den Delikten, die diese Person so am Laufen hat(te), würde mich ein "plötzlicher Tod" nicht wundern. Gott sei ihm gnädig, wenn er es tatsächlich sein sollte.

Btw: Die haben die Mülltonne nen gutes Stück umhergeschoben. Fahre da öfters lang.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

26.05.2016 um 02:07
Wenn es stimmt, dass der Tote nicht gewaltsam starb und außerdem kein Fremdverschulden erkannt wird, könnte es sein, dass der Tote zu einer Bande gehört. Litauer sind derzeit öfters wegen Einbrüchen und Autodiebstahl in den Schlagzeilen bzw in Deutschland und Nachbarländern.
Will jetzt keine Klischees bedienen, aber die gespeicherten Fingerabdrücke deuten auf "polizeibekannt" hin und die Art und Weise, wie der Tote in die Tonne und die Tonne zum Real-Markt kam, wirkt nach dem Motto "Einfach irgendwie wegschaffen", "keine Polizei" und "Hauptsache Zeit gewinnen".
Wenn das zb eine Einbrecherbande war, zu der der Tote gehörte, wäre das Verhalten ja auch "rational" weil man dann genügend Zeit hat, zu verduften ubd zurück in der Heimat ist man dann vermutlich safe.
Kann natürlich sein, dass die Toxikologie noch was liefert. Aber wenn man
eine Leiche entsorgt, die man gar nicht getötet hat, hat man einen Grund, die Behörden außen vor zu lassen und auch, den Kollegen, nicht zu beerdigen.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 15:21
Man weiß ja jetzt, dass die Tonne aus der Oststraße stammt. Das stimmt auch mit der Beobachtung überein, dass nachts zwei Männer von der Oststraße kommend die Tonne um die Ecke biegend dann die Ravensberger Straße entlang geschoben haben Richtung REAL.

Ich frage mich nur, warum sich die beiden die Mühe gemacht haben, wenn keine Straftat vorausgegangen war. Anscheinend handelte es sich ja um einen natürlichen Todesfall. Vorstellen kann ich mir allenfalls, dass der Tote bei einem der beiden Männer zu Gast war, dort verstarb, der Gastgeber aber mit den Behörden nichts zu tun haben wollte. Dass er über den ursprünglichen Standort der verschwundenen Tonne aber doch früher oder später dingfest gemacht werden kann, scheint er nicht bedacht zu haben.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 15:40
@Menedemos

Na mal angenommen die mit Anwesenden haben in irgendeiner Form Dreck am Stecken, da ist doch klar, dass die keine Lust darauf haben, dass die Polizei bei denen auf der Matte steht... Vielleicht wurden auch Drogen konsumiert, auch da hat man wohl keine Lust auf Polizei...


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 17:09
Weiß man, ob der Tote obdachlos ist? Hört sich jetzt doof an, aber viell. wollte er ja - evtl. mit nem Kumpel, in dem Container übernachten? Papier wärmt, ist meist auch sauber (bis auf Druckerschwärze), sodass es darin auch nicht stinkt wie in einer normalen Mülltonne, Platz genug zum Ausstrecken hat man und trocken ist es auch mit "Deckel zu". Ich fänd das nicht schlecht als Schlafplatz statt unter freiem Himmel. Evtl. haben sie den Container zum Real geschoben, um in Ruhe ohne nächtliche Papierentsorger schlafen zu können, dann war am nächsten Morgen der Eine tot durch natürliche Ursache und der Andere kriegte Panik und haute ab. Das Bettzeug würde auch dazu passen.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 17:19
@Comtesse
Zwei erwachsene Männer in einer (!) Tonne? Nicht wirklich, oder?

Die Polizei ging nach der Entdeckung aufgrund der Auffindesituation von keinem natürlichen Tod aus. Daher können wir annehmen, dass es irgendwelche Anzeichen/Merkmale gegeben hat, die nicht nach "sich schlafen legen" ausgesehen haben.

Wenn der gute Mann zudem schon aktenkundig war, scheint er kein völlig unbeschriebenes Blatt zu sein. Irgendwas wird wohl vorgefallen sein, ob in der Wohnung oder in der Nähe. Ihn dann auf der Straße einfach liegen zu lassen war offensichtlich nicht möglich oder ein zu großes Risiko (wofür und warum auch immer), so dass sie sich für die (vermutlich) naheliegendste Lösung entschieden, nämlich ihn in die Tonne zu legen und wegzuschieben.

Den Bildern nach scheinen die Textilien auch teilweise arg verdreckt. Ob es sich um Blut oder sonstige Flüssigkeiten handelt, werden die Kriminaltechniker sicherlich schon herausgefunden haben. Aber nicht alles ist für dieses Forum bestimmt...;-)


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 18:27
@Comtesse
Eine Übernachtung in einer Tonne dieser Bauart bei geschlossenem Deckel kommt einem Suizid durch ersticken gleich. Das Unterteil ist aus einem Guss und hat in der Regel keine Löcher, also wird sich zwangsläufig CO2 (schwerer als die restlichen Luftbestandteile) in der Tonne sammeln. Bei geschlossenem Deckel wäre auch noch der Luftaustausch mit der Umgebung nicht möglich.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 19:01
@Thorhardt
@Tombow
Ja, gut, könnte etwas eng sein zu zweit, aber für einen allein wäre es doch machbar, und das ersticken kann man vermeiden, indem man was dazwischen steckt, was den Deckel aufhält. Ich weiß zumindest nicht, was es für einen Sinn macht, einen Toten in sowas reinzutun und ihn dann durch die Gegend zu schieben darin. Das Reintun wäre ja zur Verdeckung, aber was macht es dann für einen Sinn, sich so auffällig zu verhalten und den Container durch die Straßen zu schieben - auffälliger gehts kaum und sie wurden ja auch dabei gesehen.

@Tombow
Vielleicht war Ersticken ja sogar die Todesursache aus den von dir beschriebenen Gründen? Würde passen zu nicht natürlicher Todesursache ohne äußere Gewalteinwirkung. Vielleicht sollte es ja auch ein Scherz sein - drei betrunkene Kumpel auf dem Heimweg, der eine kann kaum noch laufen, da schmeißen die anderen Beiden ihn zum Spaß in die Tonne und schieben ihn zum Real, wo sie ihn stehen lassen, damit er sich morgens wundert, wo er ist. Nur dass er leider in der Tonne erstickte, was die in ihrem Suff nicht als Gefahrenquelle bedacht haben?!

Die Bettwäsche könnte jemand anders da reingeschmissen haben, mangels Platz in der Restmülltonne. Der Flaschensammler hat ja auch Glas in dem Container gesucht, hält sich ja nicht jeder ans Mülltrennen.


melden

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 19:51
Comtesse schrieb:Vielleicht war Ersticken ja sogar die Todesursache aus den von dir beschriebenen Gründen? Würde passen zu nicht natürlicher Todesursache ohne äußere Gewalteinwirkung. Vielleicht sollte es ja auch ein Scherz sein - drei betrunkene Kumpel auf dem Heimweg, der eine kann kaum noch laufen, da schmeißen die anderen Beiden ihn zum Spaß in die Tonne und schieben ihn zum Real, wo sie ihn stehen lassen, damit er sich morgens wundert, wo er ist. Nur dass er leider in der Tonne erstickte, was die in ihrem Suff nicht als Gefahrenquelle bedacht haben?!
Diese Hypothese finde ich durchaus bedenkenswert! Das würde zumindest den an sich unsinnigen Leichentransport erklären. Auf der anderen Seite glaube ich nicht so recht, dass zwei Betrunkene sich die Mühe machen, eine Mülltonne einen halben Kilometer durch die Gegend zu schieben.


melden
Anzeige

Bielefeld: Leichenfund in Altpapiercontainer

27.05.2016 um 20:37
@Menedemos
Ach, wenn ich so zurückdenke, was man so im besoffenen Zustand für Sachen schon verzapft hat... :o: Vielleicht wollten sie ihn ja nach Hause schieben, merkten dann aber, dass das schwerer ist als gedacht, und ließen ihn daher nach 1/2 km stehen.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden