Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Marlies von Gahlen vom März 1970

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Wuppertal, 1970, Marlies Von Gahlen, Pahlkestraße
ilse-man
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marlies von Gahlen vom März 1970

27.06.2016 um 22:52
@schluesselbund
Weil ihre richtige Antwort eine neue Frage produziert hätte.


melden
Anzeige

Marlies von Gahlen vom März 1970

27.06.2016 um 23:23
@schluesselbund
@ilse-man

ja unter anderem. aber selbst wenn sich die wirtin die frage erspart hätte, dürfte es marlies vl etwas peinlich oder "ausnützerisch" vorgekommen sein, dass sie um ein gespräche (im ortsgebiet) gebeten hat und dann gleich "telefondienst" gemacht hat. ja selbst wenn sie ohnehin für beide bezahlt hat, kann ich mir vorstellen dass dies vor allem damals einigen menschen peinlich gewesen wäre!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

27.06.2016 um 23:25
@ilse-man
Was soll die Wirtin fragen? Höchstens war es ein Ferngespräch.
Sollte Marlies tatsächlich zweimal Telefoniert haben, so muss das zweit Gespräch so kurz gewesen sein, im Sinne ich komme. Was dann bedeuten könnte Marlies hätte das Treffen längst verabredet gehabt. Daraus schliesse ich, dass der Täter auch über Ortskenntnisse verfügt. Oder Marlis traf sich nicht zum ersten mal ihm.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

27.06.2016 um 23:29
schluesselbund schrieb:Sollte Marlies tatsächlich zweimal Telefoniert haben, so muss das zweit Gespräch so kurz gewesen sein, im Sinne ich komme.
mehr wollen die anhänger der date-theorie auch nicht :D
schluesselbund schrieb:Was dann bedeuten könnte Marlies hätte das Treffen längst verabredet gehabt.
diese theorie habe ich bereits ganz vorne geäußert. marlies wusste bereits am nachmittag also bevor sie aufgebrochen ist um sich mit rainer zu treffen, dass sie mit "einem mann" später unter umständen noch ein date hat. sofern es die dinge zulassen (erlaubnis der mutter für verlängerung, weil date erst abends konnte)!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

27.06.2016 um 23:51
@osttimor
So ein kurzes date doch auch ungewöhnlich. Im Sinne von, dass Marlies ja um halb 10 Uhr Zuhause sein wollt.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

27.06.2016 um 23:56
@schluesselbund

was hier glaube ich auch noch nicht zur sprache kam ist, die weg-zeit-strecke vom lokal zu marlies nach hause!
das wurde ebenfalls nirgends erwähnt und wir können es 46 jahre später nicht ermitteln, weil uns beide unbekannten fehlen. vl wars nur ein kurzes treffen, sie war in ihn verliebt, da trifft man sich auch nur für 5 minuten!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 00:10
@osttimor
Es gibt angaben in Aktenzeichen wo sich Marlies aufgehalten haben könnte. Es werden Strassennamen genannt. Eventual könnte man die Wegstrecke noch konstruieren. Allerdings scheint mir dies nicht mal so wichtig. In diesem Fall wäre der Treffpunkt eher von Interesse.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 00:14
@schluesselbund

auch für die wohnung von marlies wird ein straßenname genannt?
doch ich finde schon, dass dies auch wichtig ist. denn dann kann man die zeit abziehen, die sie allein für den weg gebraucht hätte. da der täter und damit auch vermeintliche verabredungspartner ein auto hatte, hätte der weg vermutlich etwas schneller zurückgelegt werden können - das wusste marlies auch bzw wusste, dass er sie nicht nach hause bringen würde. man muss den verkehr sonntagabends und den starken schneefall bedenken, wodurch die zeitersparnis gegen null sinken dürfte!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 00:28
@osttimor
Also wenn Marlies so verliebt war, und sich nur kurz treffen wollte (konnte) so scheint mir die Wegstrecke nicht so massgebend. Also wenn das date eine Stunde in der Zeitrechnung ausmacht, da stellt sich die Frage wo war das.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 00:42
@schluesselbund

oder auch nicht. wir wissen im prinzip nichts.
wir wissen nur, dass irh aufbrechen für halb 10 eindeutig zu früh war, aber nicht wie viel. interessant wäre zu wissen wann sie vernünftigerweise für 9 uhr aufgebrochen wäre.
sie weiß zwar nicht in welchem lokal sie ist, aber wo es sich befindet, dh sie konnte die entfernung nach hause bzw zu ihrem treffpunkt fürs date abschätzen!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 00:50
so gerade nochmal reingehört:

die wohnung von marlies ist in wuppertal-elberfeld
das lokal in der pahlkestraße

aus google maps ergibt sich für mich keine zu große entfernung, auch wenn man die wohnung nicht näher eingrenzen kann. ich schätze das lokal ist mindestens 2,5 km und maximal 5 km von marlies zuhause entfernt!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 01:10
@osttimor
Das wäre dann ca. eine halbe Stunde. Marlies verliess da Lokal gegen halb 8 Uhr. Da war ihr aber das Treffen sehr wichtig. Da muss wohl der verlängerte Ausgang letztlich etwas mit dem weiter entfernt liegenden Aufenthaltsort in Verbindung stehen.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 01:14
@schluesselbund

wie schon erwähnt sollte man xy nicht immer wörtlich nehmen, da wir hier aber NUR xy zur verfügung haben sollte man die vorhanden infos doch alle mit reinnehmen.
es lohnt sich xy mehrmals zu hören.
darin wird gezeigt, dass marlies um 8:10 aufbricht und (was glaube ich auch nicht diskutiert wurde) sagt zu ihren begleitern sie müsse um 9 zu hause sein, obwohl sie da schon wusste, dass sie bis halb 10 freigang hat
@vuvuzela genau das spricht auch gegen ein, ich geh mal früher, weil mir ist hier so langweilig.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 05:18
@osttimor
@schluesselbund
Sie macht sich laut XY um 20:10 Uhr auf den Weg. Die Pahlkestr. ist zwar in der nähe von Elberfeld aber wenn man die Örtlichkeiten kennt dann weiß man auch das die Straße quasi am Arsch der Welt ist, drum rum nur Felder und Waldstücke. so viel früher wie dargestellt wird ist Marlies gar nicht aufgebrochen. Wenn sie 20:15 vor der Tür war dann wär sie gerade pünktlich um 21 Uhr zu Hause angekommen


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

28.06.2016 um 06:08
@schluesselbund
@osttimor
Sie muss von dem lokal bis zur Haltestelle Düsseldorferstr. laufen das dauert ca. 20 Minuten, heute fährt der Bus um 20:29 und und 20:54 könnte mit der Straßenbahn ähnlich gewesen sein (oder schlechter 1x pro std.) wenn sie die Bahn um 54 bekommen hat dann dauert die fährt nach Elberfeld auch 20minuten d. h. Kleiner fussweg nach Hause evtl 10 min und sie wäre genau um 21:30 angekommen


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

08.07.2016 um 23:30
Zu den Fallnachrichten am Schluss der Sendung wird gesagt es wäre ein Hinweis eingegangen nach dem Marlies tatsächlich zweimal telefoniert hat. Wie ich schon oben geschrieben habe, muss das zweite Gespräch sehr kurz gewesen sein. Ich könnte mir vorstellen, dass sich Marlies verwählt hat. Diese angesprochen Person hat sich vermutlich bei Aktenzeichen gemeldet. Sollte das Telefon um 7 Uhr dazu dienen eine Verabredung zu treffen so scheint es fast unmöglich, dass dies statt gefunden hat. Auch fragt Marlies nach dem Weg zur nächsten Haltestelle. Da sie sich offensichtlich nicht so auskennt in dieser Gegend ist der etwas frühere Aufbruch auch nicht so ungewöhnlich.

Das Zeitfenster welches @vuvuzela vorgibt wäre eigentlich stimmig. Nur warum soll Marlies beide varianten zur Heimkehr in Betracht gezogen haben, und dies schon um 7 Uhr. Da liegt die Vermutung nahe, dass Marlies einer Bus Bekanntschaft nach kommen wollte.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

09.07.2016 um 18:01
@schluesselbund
schluesselbund schrieb:Das Zeitfenster welches @vuvuzela vorgibt wäre eigentlich stimmig. Nur warum soll Marlies beide varianten zur Heimkehr in Betracht gezogen haben, und dies schon um 7 Uhr. Da liegt die Vermutung nahe, dass Marlies einer Bus Bekanntschaft nach kommen wollte.
Ich denke nicht dass sie überhaupt eine Verabredung hatte, sie kannte sich wie gesagt in der Gegend gar nicht aus. wusste nicht mal wie sie zur Straßenbahn kommt, da ist eine Verabredung total unsinn.

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie die Bahn verpasst hat, zumal die wahrscheinlich nur alle Stunde gefahren ist. Vielleicht ist sie dann, um doch noch pünktlich zu sein, per anhalter gefahren. Das war in den 70er Jahren nicht unüblich.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

09.07.2016 um 18:12
vuvuzela schrieb:Ich denke nicht dass sie überhaupt eine Verabredung hatte, sie kannte sich wie gesagt in der Gegend gar nicht aus. wusste nicht mal wie sie zur Straßenbahn kommt, da ist eine Verabredung total unsinn.
sie wusste genau wo sie war! sie wusste (laut xy) nur nicht wie das lokal hieß. falls die frage nach der straßenbahn authentisch ist, hat sie vl deshalb gefragt, weil sie nicht wusste in welche richtung die nächstgelegene station ist.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

09.07.2016 um 18:27
@osttimor

Das sich auskannte kam in dem Filmbeitrag nicht so rüber. Ich würde sogar behaupten das XY besonders darauf hinweisen wollte dass sie sich nicht auskannte. Man lässt sich doch nicht den Weg zur nächsten Straßenbahn erklären wenn man sich auskennt, das widerspricht sich doch. Zumal das da eine totale Einöde war und zum Teil immer noch ist. Sie kannte auch Fahrzeiten der Bahn nicht, sie ist im Prinzip in einer Fremden Umgebung umhergeirrt. Wenn sie z.B. in die falsche Richtung gelaufen ist dann kommt da erst am gar nichts mehr.


melden
Anzeige

Marlies von Gahlen vom März 1970

09.07.2016 um 18:33
vuvuzela schrieb:Das sich auskannte kam in dem Filmbeitrag nicht so rüber. Ich würde sogar behaupten das XY besonders darauf hinweisen wollte dass sie sich nicht auskannte.
in xy wird aber auch gesagt, dass sie den straßennamen wusste, aber nicht den lokalnamen! wie erklärst du dir das? für mich heißt das, marlies wusste wo sie ist (straße) nur eben nicht wie das lokal heißt (darauf achtet man auch selten).
vuvuzela schrieb:Man lässt sich doch nicht den Weg zur nächsten Straßenbahn erklären wenn man sich auskennt, das widerspricht sich doch.
nein. man kann sogar wissen welche linie dort fährt, aber man weiß nicht wo bzw in welchen abstand die stationen in diesem bereich sind weil sie dort einfach selbst nicht mit der bahn fährt bzw selten.
vuvuzela schrieb:Sie kannte auch Fahrzeiten der Bahn nicht
muss sie ebenfalls nicht gekannt haben. sie wusste sicherlich in welchem minutentakt die bahn fährt. dementsprehend konnte sie abschätzen ob sie lange warten muss oder nicht. ich nehme an der takt war eher kurz, ansonsten hätte man dazu etwas in xy gesagt.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden