weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Marlies von Gahlen vom März 1970

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Wuppertal, 1970, Marlies Von Gahlen, Pahlkestraße

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 14:44
wir haben nur xy als einzige quelle also muss jeder selbst wissen was für ihn wichtig ist und was von xy nur ausgeschmückt wurde!


melden
Anzeige

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 14:55
@vuvuzela
@Katinka1971

Die Wirtin will zwar gesehen haben, dass Marlies einmal wählte und danach sofort mit ihrer Mutter gesprochen hat. Es ist nicht auszuschliessen, dass Marlies danach noch einmal telefonierte. Dies dann als ein verwählen gegenüber der Wirten angab. Welchen Grund sollte sie sonst haben zwei Telefonate zu bezahlen.

Ich gehe davon aus, dass Marlies tatsächlich zweimal telefonierte. Jedoch sich verwählte, oder der Angerufene nicht erreichbar war. Wie ich schon geschrieben habe, wird bei Aktenzeichen am Schluss der Sendung gesagt, es wäre eine Hinweis eingegangen zum zweiten Telefonat. Denkbar, dass sich da der verwählte gemeldet hat. Leider wird in der nächsten Sendung von Aktenzeichen im Rückblick auf den Fall MvG nichts weiteres Berichtet. Ausser dass sich zeugen gemeldet haben welche bei Hagen ein Auto auf der Brücke gesehen haben wollen.

Weiter, warum soll Marlies um einen verlängerten Ausgang bitten, wenn sie nichts vor hatte?

@vuvuzela
Da du in der Gegend aufgewachsen bist, würde mich interessieren wie lang ein Fussmarsch für den nachhause Weg von Marlies gedauert hätte.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 15:06
schluesselbund schrieb:Da du in der Gegend aufgewachsen bist, würde mich interessieren wie lang ein Fussmarsch für den nachhause Weg von Marlies gedauert hätte.
wir wissen aber nicht wo genau marlies gewohnt hat!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 15:41
@schluesselbund
schluesselbund schrieb: Weiter, warum soll Marlies um einen verlängerten Ausgang bitten, wenn sie nichts vor hatte?
ich hatte mich dazu schon in einem Thread geäußert, dass dieser Verlängerte Ausgang gerade so reicht um pünktlich zu sein. Theoretisch wäre sie, wenn sie 20:15 Uhr vom Lokal los ging, um 21:25 zu hause angekommen.

@osttimor
osttimor schrieb:wir wissen aber nicht wo genau marlies gewohnt hat!
das stimmt, aber man kann es errechnen, denn im Film sagt sie zu ihrer Mutter das sie sich um 15 Uhr mit Reiner trifft und die Uhr zeigt 14:30 Uhr. Sie kommt im Film dann um 15 Uhr mit der Schebebahn an der Haltestelle Varresbeck an. D.h. sie braucht von zu hause bis Varresbeck 30 Minuten und zurück natürlich auch. Von Varresbeck bis zur Pahlkestraße kann man den weg auch berechnen.

@schluesselbund
schluesselbund schrieb:Da du in der Gegend aufgewachsen bist, würde mich interessieren wie lang ein Fussmarsch für den nachhause Weg von Marlies gedauert hätte.
das ist auch so eine Sache, von der Kneipe aus geht man nicht in Richtung Elberfeld. So was würde niemand machen, weder damals noch heute. Marlis ist in die entgegendgesetzte Richtung zur Stranßenbahn gelaufen. das dauert ca. 20 Minuten


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 15:43
vuvuzela schrieb:das stimmt, aber man kann es errechnen, denn im Film sagt sie zu ihrer Mutter das sie sich um 15 Uhr mit Reiner trifft und die Uhr zeigt 14:30 Uhr. Sie kommt im Film dann um 15 Uhr mit der Schebebahn an der Haltestelle Varresbeck an. D.h. sie braucht von zu hause bis Varresbeck 30 Minuten und zurück natürlich auch. Von Varresbeck bis zur Pahlkestraße kann man den weg auch berechnen.
also so genau würde ich xy auch wieder nicht nehmen, dass man aufgrund einer gezeigten uhr (ohne sprechertext) rückschlüsse auf die distanz ihres wegs ziehen kann!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 15:48
@osttimor
ich denke das stimmt, auch ohne die Uhrzeit. 30 Minuten ist realistisch wenn man von Elberfeld nach Varresbeck will. die würde ich auch einplanen wenn ich mich dort treffen wollte.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 15:50
das habe ich vor zwei wochen gepostet, aufgrund dessen was in xy gesagt wurde:
osttimor schrieb:aus google maps ergibt sich für mich keine zu große entfernung, auch wenn man die wohnung nicht näher eingrenzen kann. ich schätze das lokal ist mindestens 2,5 km und maximal 5 km von marlies zuhause entfernt!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 16:00
@osttimor
osttimor schrieb:aus google maps ergibt sich für mich keine zu große entfernung, auch wenn man die wohnung nicht näher eingrenzen kann. ich schätze das lokal ist mindestens 2,5 km und maximal 5 km von marlies zuhause entfernt!

ich kenne den Thread natürlich. google Maps ist in dem Fall unbrauchbar. Die Verhältnisse in Wuppertal kann man nicht mit anderen Städten vergleichen. Alle vernünftigen Wege gehen durch die Tal-Achse und die Stecke hat Marlis natürlich auch auf den hinweg zum Treffpunkt Varresbeck genommen.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:08
@vuvuzela

Natürlich kenne ich deine Beiträge wie auch das Zeitfenster welches du für die Wegstrecke angibst. Ich habe diesem auch nicht wieder gesprochen. Allerdings erstaunt es mich schon, dass Marlies einen verlängerten Ausgang wünscht, nach dem der Nachmittag nicht nach ihrem Geschmack verlief. Da hätte sie auch das Lokal eine Stunde eher verlassen könne. Sie hat ja kurz vor 7 Uhr nachhause telefoniert.

Genau das hat mich bei Google maps auch irritiert, dass der Fussweg in die andere Richtung geht als die Bahn fährt. Und für beide varianten wird ein Zeitfenster von einer Stunde bis Elberfeld Mitte angegeben.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:13
vuvuzela schrieb: google Maps ist in dem Fall unbrauchbar.
schluesselbund schrieb:Genau das hat mich bei Google maps auch irritiert, dass der Fussweg in die andere Richtung geht als die Bahn fährt. Und für beide varianten wird ein Zeitfenster von einer Stunde bis Elberfeld Mitte angegeben.
ich habe bei google maps keine strecken berechnen lassen, sondern bin bei meiner einschätzung von der luftlinie ausgegangen!


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:34
@osttimor

Ich habe bei Google maps die Strecke berechnen lassen für den Fussweg wie für die Bahn. Auch die Variante Varresbeck.

Da @vuvuzela weiter vorne schreibt, sollte sie in die andere Richtung als zur Bahnhaltestelle gegangen sein, so wäre dort nichts nur Felder und Wälder. Und genau in diese Richtung zeigt Google den Fussweg.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:36
@schluesselbund

wird das in xy gesagt dass sie in die andere richtung gegegangen ist?


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:37
@osttimor
ich weiß, Luftlinie ist das alles total easy aber so ist es halt nicht und schon gar nicht zu der Jahreszeit und bei dem Wetter.

@schluesselbund
schluesselbund schrieb:Natürlich kenne ich deine Beiträge wie auch das Zeitfenster welches du für die Wegstrecke angibst. Ich habe diesem auch nicht wieder gesprochen. Allerdings erstaunt es mich schon, dass Marlies einen verlängerten Ausgang wünscht, nach dem der Nachmittag nicht nach ihrem Geschmack verlief. Da hätte sie auch das Lokal eine Stunde eher verlassen könne. Sie hat ja kurz vor 7 Uhr nachhause telefoniert.

Genau das hat mich bei Google maps auch irritiert, dass der Fussweg in die andere Richtung geht als die Bahn fährt. Und für beide varianten wird ein Zeitfenster von einer Stunde bis Elberfeld Mitte angegeben.
klar, aber du gehst immer davon aus das ihr langweilig war, nur muss das überhaupt stimmen. Vielleicht hat sie einfach nur da gesessen und den Jungs beim spielen zu gesehen. Vielleicht war ihr gar nicht langweilig, sie hat einfach nur nicht mitgespielt.


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:38
@osttimor
osttimor schrieb:wird das in xy gesagt dass sie in die andere richtung gegegangen ist?
nein das wird nicht gesagt, aber das wäre logisch wenn man die Pahlkestraße kennt


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:40
@osttimor

Natürlich wird das bei xy nicht gesagt. Das ist nach @vuvuzela


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:40
vuvuzela schrieb:nein das wird nicht gesagt, aber das wäre logisch wenn man die Pahlkestraße kennt
naja, nachdem wir anscheinend zwei theorien haben die beide zutreffend sein könnte, kann man dann nicht davon ausgehen sie sei in diese richtung gegegangen, nur weil es für dich "logischer" ist! ;)


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:44
@osttimor
@schluesselbund
doch, logisch weil in der andere Richtung keine Straßenbahn gibt, d.h. sie ist auf jeden Fall in die entgegengesetzte Richtung gelaufen


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:47
schluesselbund schrieb: sollte sie in die andere Richtung als zur Bahnhaltestelle gegangen sein, so wäre dort nichts nur Felder und Wälder. Und genau in diese Richtung zeigt Google den Fussweg.
vuvuzela schrieb:doch, logisch weil in der andere Richtung keine Straßenbahn gibt, d.h. sie ist auf jeden Fall in die entgegengesetzte Richtung gelaufen
na was jetzt? in welche richtung sind felder und in welche richtung ist die bahnstelle?


melden

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:50
@vuvuzela

Genau das habe ich weiter vorne bezweifelt. Da sie nach der nächsten Haltestell gefragt hat.


melden
Anzeige

Marlies von Gahlen vom März 1970

11.07.2016 um 18:50
@osttimor
in Richtung Elberfeld (was Google als kürzeste Entfernung angibt) gibt es nur Felder und Wälder. In die andere Richtung ist die Straßenbahnhaltestelle


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden