Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

239 Beiträge, Schlüsselwörter: Leiche, Aktenzeichen Xy, Frankfurt + 1 weitere

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

17.02.2017 um 14:07
Hier habe ich auch noch einen neuen Artikel gefunden.
Aber es scheint wirklich gar nichts Neues zu geben :( 
http://www.stern.de/panorama/stern-crime/frankfurt--frauenleiche-gibt-der-polizei-seit-sechs-monaten-raetsel-auf-7329550.html


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

13.04.2017 um 18:43
Heute ist ein neuer Artikel in der OP Online erschienen.

Die Polizei sucht immer noch nach Hinweisen zur Identität des Opfers.

Ausgewähllte Frauen aus Bad Homburg werden deshalb nun angeschrieben und gebeten, sich bei einer Polizeidienstelle in Frankfurt oder Bad Homburg zu melden. Sie sollen einen Ausweiß mit Foto vorlegen um sie so als Opfer ausschließen zu können.

https://www.op-online.de/region/frankfurt/leichenfund-frankfurt-nieder-eschbach-polizei-hofft-neue-hinweise-unbekannter-toten-8139233.html

Ich hoffe, dass die Ermittler die Identität des Opfers bald herausfinden können. Sehr traurig alles, niemand scheint die Frau zu vermissen :(


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

15.04.2017 um 22:04
Ich finde auch, seit ich ihr Bild das erste Mal gesehen habe, dass sie osteuropäisch aussieht. Ich habe spontan an eine Szinti oder Roma gedacht, aus Bulgarien, Rumänien, Moldawien vielleicht.

Sie wird wohl schon lange in D herumgereist sein, nirgendwo gemeldet, selten einen Arzt gesehen etc. Dafür spricht das schlechte Gebiss, dagegen die Operationsnarben. Wobei die Op´s ja auch alle nicht in D stattgefunden haben müssen.

Ich bin gespannt, ob noch weitere Details aus der Obduktion bekannt gegeben werden. Zum Beispiel, was für Operationen es waren und ob dabei was entfernt wurde ( Mandeln, Blinddarm oder sowas). Und, ob sie Kind(er) geboren hat. Und auch, ob DNA-Spuren gesichert werden konnten, die einem oder mehreren Tätern zuzuordnen sein können.
Und nicht zuletzt, ob man feststellen konnte, ob sie in einem geschlossenen Raum getötet wurde und wenn ja, was das für ein Raum gewesen sein kann. Da ist ja von Wohnung, Keller, Schuppen, Auto, Lastwagen alles möglich- anhand von Faserspuren wird da hoffentlich allerhand herauszufinden sein.

Mir fällt auf, dass sie außer der Tätowierung, wenn man diese als Schmuck bezeichnen mag, keinerlei Schmuck trug. Würde mich interessieren, ob ihr der abgenommen wurde oder ob sie tatsächlich keinen (mehr?) besaß.
Vielleicht lässt sich anhand der Kleidung herausfinden, wo die Sachen gekauft wurden und lassen damit Rückschlüsse auf ihren Wohn- bzw. Aufenthaltsort zur Zeit des Kaufs zu.
Wenn die Sachen aus der Kleiderspende stammen, ist das natürlich auch hinfällig. 


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

15.01.2018 um 15:00
Hm, also ich habe gerade dieses Video geschaut und war generell interessiert, ob es hier zu einer Aufklaerung kam, bzw. was der Stand der Dinge ist.
Youtube: Tote ohne Namen: Ungeklärte Todesfälle
Tote ohne Namen: Ungeklärte Todesfälle

In dem Video wird auch eine Tasche Marke Oilily gezeigt, welche in Holland bei einer billig Drogerie-kette Kruidvat desoefteren angboten werden. In dem Video wird weiterhin kurz auf die Tasche eingegangen und man sieht das Hersteller-label mit dem Verweis auf eine BV (Geschaeftsform) in Holland, Alkmaar. Die Tasche wurde also zumindest fuer den niederlaendischen Markt hergestellt.

Nachdem ich selbst schon (mit grosser Gaensehaut und Schrecken) hier im Forum anhand eines Mordfalls feststellen musste, wie wenig die deutschen und die NL-ermittler sich in Mordsachen austauschen und mal ueber ihren Tellerrand schauen, habe ich in der Vermisstendatei der NL Polizei gestoebert, ob es nicht vielleicht eine Hollaenderin sein koennte, die in Eschborn gefunden wurde.

Screen Shot 2018-01-15 at 14.46.22Original anzeigen (2,2 MB)


Diese schrecklich bunten Oilily Taschen, werden die auch in Deutschland verkauft?
Anhand der Vermisstendatei der NL Politie koennte mMn eine Person in Frage kommen, was Gesichtsform und Alter angeht.


Screen Shot 2018-01-15 at 14.42.16Original anzeigen (1,4 MB)


Diana Vladimirovna Bodroeg ist in NL seit 2004 vermisst und kommt urspruenglich aus Russland. Es wird gemutmasst, dass sie sich in der Ukraine befinden koennte. Ihr heutiges Alter waere 44. Was meint ihr?


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

15.01.2018 um 18:09
@gruselich


ich denke da könntest du tatsächlich einen Treffer gelandet haben, die Ähnlichkeit ist verblüffend.


gruselich...


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

15.01.2018 um 21:31
@Ventil
Danke für Dein Feedback. Wer weiß, ich habe den Tipp mal an die Eschborner Kripo geleitet und mehr kann man nicht machen.
Was überdies hinaus noch passen könnte, ist das eine schon lange Zeit im Ausland vermisste (und wiederum im Ausland vermutete) Person nicht so leicht auf dem Radar der Ermittler in Deutschland wäre, es sei denn sie wäre in einer Datenbank.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

17.01.2018 um 12:03
@gruselich

Hallo,
nach deinem Hinweis habe ich mir mal die slawischen Vermissten in den NL und länderübergreifend angeschaut.

Ich bin dabei auch auf folgende Frau gestoßen, die ebenfalls über die Polizei in den NL gesucht wird:

https://www.politie.nl/en/wanted-and-missing/missing-adults/2010/december/02-jovanka-jovanovic.html

Vermisst wird diese seit 23.12.2010.

Sieht noch jemand etwas ähnliches oder nur ich?
Für mich hat die Vermisste auch Muttermale neben Mund und Nase, außerdem sind die Haare leicht gewellt. Nur....die Groesse weicht ab ich fand von der Toten diverse Grössenangaben und komme auf ca. 5 cm Grössenunterschied. Augenfarbe der Toten konnte ich nicht finden, zum Vergleich.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

17.01.2018 um 16:09
@herrmüller
Hallo, Danke für deine weiterführende Suche!
Ja, das Alter der von dir erwähnten Person wäre zwar etwas unter dem Alter, das die Unbekannte haben sollte, aber altern ist ja nichts lineares, sonder hängt neben der Genetik auch von den äußeren Umständen ab, in der die Person sich befindet.
Ich bin gerade beschäftigt und kann nicht recherchieren, aber ich meine, das die unbekannte Frau in diesem Fall braune Augen gehabt haben soll. Vielleicht würde dies in dem von mir verlinkten Video berichtet, oder steht auf dem Gesuch, den die Polizei veröffentlicht hat (mein Screenshot von dem Gesicht der Leiche). Ich verifiziere das noch.
Bis später ~


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

18.01.2018 um 21:44
@gruselich

Vielen Dank für deine Recherche. Ich weiß nicht wieviele Seiten ich durchsucht habe wegen der Augenfarbe....aber somit ist mein Fall raus.

Danke


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 17:57
Es gibt Neuigkeiten. Die Tote wurde als Martina Gabriele Lange identifiziert, die sich zu Lebzeiten zuletzt im Bereich des Ben-Gurion-Rings in Frankfurt aufgehalten hat.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4590164


1x zitiertmelden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 21:44
Ich habe vorhin auch gelesen, dass sie endlich identifiziert werden konnte.

Ich konnte es erst kaum glauben, schließlich ist das ganze schon etwas her.
Und ich bin ehrlich...ich hätte sie nicht erkannt!


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 22:17
Zitat von hopkirkhopkirk schrieb:Es gibt Neuigkeiten. Die Tote wurde als Martina Gabriele Lange identifiziert, die sich zu Lebzeiten zuletzt im Bereich des Ben-Gurion-Rings in Frankfurt aufgehalten hat.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4590164
Gott sei Dank zumindest mal identifiziert. Wenn man die beiden Bilder vergleicht, kann man sich kaum vorstellen, dass das die selbe Person ist, auch wenn einige Jahre dazwischen liegen. Bei der Polizei war sie dann wohl auch nicht bekannt.

Der Text klingt so, als sei sie der Obdachlosenszene zuzuordnen gewesen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie niemand auf diesem Foto erkannt hat, wenn sie sich dort einige Zeit im Bereich des Ben-Gurion-Rings, einem berüchtigten sozialen Brennpunkt, aufgehalten hat. Der/die Täter wohnen ja dann vielleicht in der Gegend oder wenn diese(r) aus der Obdachlosenszene stammt, hat die Person es vielleicht nach der Tat vorgezogen, weiterzuziehen. Es dürfte schwierig werden, den Fall nach so langer Zeit aufzuklären.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 22:18
@Fyra
Die Fotos sind ja bereits 8 Jahre vor ihrem Tod entstanden. Vermutlich hat das Leben es in den letzten Jahren, bevor sie starb, nicht sehr gut mit ihr gemeint. Aber ist es nicht erschreckend: Schon früh in diesem Thread wurde die räumliche Nähe des Fundortes zum Ben-Gurion-Rings thematisiert, und nun stellt sich heraus, dass die Frau sich genau dort zuletzt aufgehalten hat. Warum hat es dann so lange gedauert, sie zu identifizieren?


1x zitiertmelden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 22:30
Zitat von hopkirkhopkirk schrieb:Aber ist es nicht erschreckend: Schon früh in diesem Thread wurde die räumliche Nähe des Fundortes zum Ben-Gurion-Rings thematisiert, und nun stellt sich heraus, dass die Frau sich genau dort zuletzt aufgehalten hat. Warum hat es dann so lange gedauert, sie zu identifizieren?
Vielleicht haben Verwandte oder Bekannte nach langer Zeit nach ihr gesucht und man kam dann aufgrund der Vermisstenanzeige auf die Frau. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es im Ben-Gurion-Ring keinen gibt, der etwas weiß oder sie nicht wahrgenommen hat. Ich sehe manche Obdachlosen immer wieder auf der Straße und würde sie sofort auf einem Foto erkennen.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 22:34
Nach diesem Bericht hat Frau Lange Jahre vor ihrem Tod bereits in Frankfurt gelebt. Ich schließe daraus, dass sie zuletzt tatsächlich obdachlos war bzw. keine feste Wohnung besaß. Aber wenn sie mit ihren Hunden im Bereich Ben-Gurion-Ring zumindest vom Sehen bekannt war, hätte ihr Fehlen doch dann auffallen müssen. Und wo mögen die Hunde geblieben sein? An ihrer Kleidung wurden ja seinerzeit Haare von zwei verschiedenen Hunden gefunden, also hat sie diese wohl bis zum Schluss besessen. Okay, nicht unbedingt, die Haare können auch von fremden Hunden stammen, aber naheliegender wäre, dass sie von ihren eigenen sind. Sehr traurig, dass es unter diesen Umständen so lange gedauert hat, bis sie identifiziert wurde.

https://www.google.com/amp/s/m.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/frankfurt-polizei-sucht-hinweise-tote-ist-endlich-identifiziert-70479732,view=amp.bildMobile.html


1x zitiertmelden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 23:07
Zitat von hopkirkhopkirk schrieb:Und wo mögen die Hunde geblieben sein? An ihrer Kleidung wurden ja seinerzeit Haare von zwei verschiedenen Hunden gefunden, also hat sie diese wohl bis zum Schluss besessen. Okay, nicht unbedingt, die Haare können auch von fremden Hunden stammen, aber naheliegender wäre, dass sie von ihren eigenen sind.
Vielleicht hat sie ja auch ab und zu für jemanden Hunde ausgeführt oder hatte Bezug zu anderen Obdachlosen, und da gab es Hunde in der Gruppe, mit denen sie dann ab und zu spazieren war.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 23:20
@Misetra
Ja, du hast Recht. Mir tut die Frau einfach leid, und als Hundefreundin identifiziere ich mich ein bisschen mit ihr. Wie kann es sein, dass sie dort im Ben-Gurion-Ring vom Sehen bekannt war, und doch war es nicht möglich, sie zu identifizieren? Sie muss doch zu Leuten Kontakt gehabt haben. Es kann doch nicht sein, dass es allen egal ist, wenn sie plötzlich fehlt. Was mag in ihrem Leben passiert sein, dass es so enden konnte? Auf den Fotos von 2008 sieht alles noch nach einer normalen Existenz aus, bis 2011 hatte sie eine Wohnung. Was war dann und warum? Mir macht so etwas Angst.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 23:20
Danke für das update. Gut, dass sie identifiziert wurde, damit steigen auch die Chancen auf eine vollständige Aufklärung.

Nachdem zu Beginn eine Verbringung per Auto wahrscheinlich war, gehe ich nun eher davon aus, dass sich die Tat in unmittelbarer Nähe abgespielt hat.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

06.05.2020 um 23:24
@hopkirk
Ja, seltsam ist das schon, aber anscheinend - und das soll keine Entschuldigung sein - hat man die Herkunft des Opfers gar nicht so nah erwartet. Hier ging man ja auch eher von einem Opfer aus, dass dort rasch abgelegt wurde und nicht aus nächster Nähe stammt.

Ich bin aber zuversichtlich dass er gute Chancen gibt den Täter zu finden


1x zitiertmelden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden - August 2016

07.05.2020 um 17:39
Zitat von VorsichtfalleVorsichtfalle schrieb:Ich bin aber zuversichtlich dass er gute Chancen gibt den Täter zu finden
Auch auf der Webseite der Hessenschau wird über den Fall berichtet. Das klingt schon so, als sei man in den Ermittlungen einen Schritt weiter. Da heißt es:
Jetzt fast vier Jahre später ist die Identität der Frau geklärt. Die Ermittler hätten Hinweise erlangt, die die Identizierung ermöglichten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.
....
Letzter bekannter Aufenthaltsort der Frau war nach bisherigen Erkenntnissen der Ben-Gurion-Ring in Frankfurt. Dort führte sie oft ihren Hund aus und dort soll sie auch am Tag vor dem Auffinden ihrer Leiche gewesen sein.

Ob es bereits Verdachtsmomente gebe, wollte der Sprecher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht kommentieren.
https://www.hessenschau.de/panorama/tote-nach-jahren-identifiziert---polizei-sucht-neue-zeugen,leiche-ikea-100.html


melden