Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Leiche, Frankfurt, Industriegebiet

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 08:07
@Vorsichtfalle
Vorsichtfalle schrieb:ich vermute mit jedem tag mehr auch, dass das opfer zumindest nicht aus ffm kommt.
woran erkennst du das ?
ich würde es so sehen.
der verbringer der leiche weiß um den ruf der gegend und wollte diesen nutzen.
demnach würde ich davon ausgehen das sie aus einen nachbarort kommt,weil sonst ja keine verbindung zu dem ort geschaffen werden könnte.
das sie keine papiere ,oder geldbörse dabei hatte,deutet auch eher auf eine verbringung der leiche.
könnte auch sein das sie in ihren umfeld zuhause getötet wurde und somit bei der verbringung keine tasche dabei hatte usw.
auch an der kleidung könnte man einiges ablesen,was hatte sie für schuhe an zb ?
eine leiche so abzulegen ist schon ein hohes risiko und deswegen würde ich auch nicht von einer geplanten tat ausgehen ,sondern von einer affekthandlung und einen schnellen loswerden der leiche.


melden
Anzeige

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 08:30
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der Tatort tatsächlich in FFM liegt (als Beispiel nenne ich mal das Bahnhofsviertel), aber eben nicht in den nördlichen Stadtteilen nahe des Auffindeortes (Nieder-Eschbach, Kalbach, Bonames), die eher Vorortcharakter besitzen. Ist natürlich rein spekulativ. Dass aber die Leiche mit einem PKW zum Auffindeort verbracht wurde, halte ich in jedem Fall für wahrscheinlich.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 10:40
Ich komme aus Bielefeld und hier hat Jahre lang eine Frau mit Hund oder Hunden in der Fußgängerzone der Innenstadt "gebettelt". Sie sah der Frau auf dem Foto ähnlich, hatte auch diesen prägnanten Damenbart. Sie war jedoch nicht so stark übergewichtig und ich glaube, sie war auch kleiner und hatte ein zierlicheres Gesicht.
Vielleicht kommt sie aber aus einem ähnlichen Milieu.
Da ich nicht mehr häufig in der Bielefelder Innenstadt bin, habe ich sie schon länger nicht mehr gesehen, werde aber darauf achten, wenn ich mal wieder da bin.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 11:38
@zweiter
Weil sie bislang nicht identifiziert wurde. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit dass sie nicht aus ffm kam


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 19:20
@Vorsichtfalle

Dass die Leiche nicht identifiziert worden ist, bedeutet im Bezug auf die Herkunft herzlich wenig. Heutzutage kennt man vielerorts kaum seine Nachbarn. Es könnte auch genauso gut sein, dass die Fshndungsaufrufe zwar Leute, die das Opfer kennen, erreicht haben, diese aber irgendwelche Gründe haben, zu schweigen.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 19:28
@Tombow


natürlich könnte das so sein. ich schreibe ja auch nur dass es wahrscheinlicher ist, dass sie nicht aus ffm kommt. momentan würde ich sagen zu 40% kommt sie aus ffm


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 19:41
@Vorsichtfalle
dann gehst du davon aus,das sie in ffm zu besuch war und dort getötet wurde,
oder 100km fahrt oder mehr als leiche hinter sich hat.?
sie hatte ja eine jogginghose an ,soweit ich weiß.
würde für mich jedenfalls häusliche nähe bedeuten,legere kleidung.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 20:05
@zweiter


genau. je länger sie nicht identifiziert wird, desto wahrscheinlicher ist es dass sie nicht aus ffm kommt. die polizei wird sicherlich parallel auch so etwas wie obdachlosenunterkünfte etc abklappern und dort ihr foto rumzeigen.


du hast schon eine gute feststellung getroffen. interessant ist ja nicht nur was sie anhatte oder dabei hatte, sondern auch was sie nicht anhatte und dabei hatte. sie hatte keine handtasche, keinen geldbeutel. aber auch keine ausgehkleidung. interessat wäre auch welche schuhe sie anhatte


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 20:15
@Vorsichtfalle
das mit den schuhen und den dingen die sie nicht hatte ,hatte ich schon geschrieben.
das sie aber noch nicht identifiziert wurde,sagt nur aus das sie nicht mit foto als vermisst gemeldet ist ,oder sich kein zeuge gemeldet hat der sie kennt.
fingerabdrücke geben also auch keine auskunft über die kartei.

bei sowas frage ich mich immer ,was mit der gesichtserkennung los ist .
warum werden die programme immer für wichtige geheimsachen benutzt und computerspiele ,statt sie für vermissten oder verbrechenbekämpfung im normalfall zu benutzen.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 20:45
Stimmt , scheinbar wurde sie ohne Schuhe aufgefunden.....nun ja , da könnte man schon davon ausgehen , dass ihr " daheim " was zu gestossen sein k ö n n t e ?!

Eine einzelne Person könnte die Frau ( ca 100kg ) durchaus an den Fundort verbracht haben , oder ?

Einer männlichen Person traue ich das zu , wäre es auch für eine weibliche Person " machbar " ?


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

14.08.2016 um 22:52
Vielleicht kommt Sie auch aus dem Landkreis Offenbach und Umgebung. Sie kann überall herkommen, auch noch mehrere Kilometer weiter weg von Frankfurt. Die A 661 wird und wurde ja bereits oft erwähnt, auch in anderen Threads. Habe mir gerade den Straßenverlauf genauer angeschaut.

Dabei erinnerte ich mich beim lesen, das an der A 661 'Friedberger Landstraße' 1993 der Torso von Dominique Monrose gefunden wurde. Manfred Seel wird mit dieser Tat in Verbindung gebracht. Ob er es aber tatsächlich war, weiss niemand, es wird nur 'vermutet.'

Finde die A 661 in den anderen Fällen im Zusammenhang sehr auffällig.

Wenn es Manfred Seel 'nicht' war, war es damals eben jemand anders, und speziell wegen der A 661 (die immer wieder sehr oft erwähnt wird) der 'gleiche Täter', der jetzt mit dem Tod der Unbekannten (Nieder-Eschbach) zu tun hat.

Es hätte theoretisch jede andere Ausfahrt auch sein können im Verlauf der A 661 --- aber Friedberger Landstraße "hatte" man ja schon damals.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 00:17
Vielleicht ist es ja die damals verschwundene Julia Schröder ODER Gabriele de Haas ? Wurde vlt über Jahre !!!! hinweg in Gefangenschaft gehalten .... Da die Frau zw. 40-65 Jahre geschätzt wird, kann das sein. Stark zunehmen kann man in dieser Zeit auch, vor allem als Gefangene, wenn man genug zu essen bekommt.

Keine (Ausweis)-Papiere, kein Geldbeutel, keine Tasche dabei...


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 09:53
Julia Schröder war damals (1998) 18 Jahre alt.
Sie wäre heute 36.
Die Tote die man gefunden hat ist mMn viel älter.Ich würde sie auf jeden Fall so um die 50-55 schätzen,mindestens.

Wenn man jedoch Julia Schröder von damals auf dem Bild sieht,könnte schon Ähnlichkeit bestehen.
Aber das Alter passt halt nicht,finde ich.

(Das war Julia 1998 ?)
https://img1.osthessen-news.de/images/16/05/xl/11531105-julia-anne-schr-der-2.jpg


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 10:30
@Braunbär

Ich bin allgemein kein Freund von " jahrelang gefangen gehalten worden " Theorien bei Langzeitvermisstenfällen. Solche Fälle gibt es ja schon, aber sie dürften alleine aus organisatorischen Gründen im Promillebereich liegen .
Bei dem Gedanken, es könne sich eventuell um Julia Schröder oder Gabriele de Haas handeln , stellt sich mir zudem die Frage, weshalb ein angenommener " Kerkermeister' sein Opfer vor dessen " Haustür entsorgen sollte und dadurch eine schnellere Verbindung herleiten lassen würde, als sein Opfer in einem Gebiet abzulegen, in dem man , wenn überhaupt, nur spät eine gedankliche Verbindung zu einer bestimmten Vermissten ziehen würde. Damit würde ja so ein angenommener Kerkermeister all das selbst zerstören, was ihm jahrelang gelang, nämlich von einer Entführung und damit verbundenen Hinweisen zu sich selbst gedanklich abzulenken.
Weshalb sollte ein " Kerkermeister' dieses völlig unnötige Risiko Deiner Meinung nach eingehen ?


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 10:37
Der "Kerkermeister" könnte auch unfreiwillig nach dem Motto gehandelt haben: Tu das, was sie nicht von dir erwarten. Und das wäre genau das was du beschrieben hast. Die Leiche vor der Haustür ablegen...


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 10:52
@fl0ryan

Ein Kerkermeister würde mit dem Gedanken " Tu das, was sie nicht von Dir erwarten" ja nicht unfreiwillig , sondern bewusst handeln,wenn er diesem Gedanken nachgibt.
Und er würde seinen Vorteil, das man bisher nicht von einem jahrelangen gefangen gehalten werden bei den Vermissten ausgeht, mit einer vor der Haustürablage aufgeben. Weshalb sollte er so etwas riskieren ?


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 11:06
@Bigmäc

Wer sagt denn das "unser Kerkermeister" ein rational denkender Mensch ist? Ich zweifel stark an einer "Kerkermeister-Theorie" aber gehen wir mal davon aus:

Wenn er nach dem Mord in Panik verfallen ist und nur eben schnell die Leiche loswerden will, dann tut er unfreiwillig "das, was sie nicht von dir erwarten". Ein Täter, der bei Verstand ist würde sich genauso Gedanken machen wie du. Lege ich die Leiche hier ab? Nee das fällt auf, lieber 300km fahren.

Wenn der Mann aber NICHT bei Verstand ist, tut er das halt nicht und will einfach schnell die Leiche loswerden. Dafür spricht auch das die Leiche nicht begraben wurde bzw. versteckt. Sie lag einfach da in den Büschen.


Wie schon gesagt ich zweifel sehr stark an einer Entführung alá Kampusch.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 11:30
@fl0ryan
Wenn es jemand schafft einen Menschen über so viele Jahre unentdeckt gefangen zu halten, spricht das nicht gerade für einen Menschen, der " ohne Verstand' agiert. Und somit durfte man auch davon ausgehen, das er sich schon öfter im Laufe der Jahre Gedanken darüber machte,wie er handeln werde, wenn sein Opfer ( wie auch immer) verstorben ist. Er hätte ja genug Zeit gehabt, alle möglichen Szenarien durch zu spielen und sie gegeneinander abzuwägen. Somit hätte der Tod seines Opfers wohl auch nicht zu Panikreaktionen geführt.
Eine nicht vergrabene Leiche spricht vorrangig erst mal dafür, das ein mutmaßlicher Täter keine großartigen emotionalen Bezüge zu seinem Opfer hatte ( was auch gegen einen Kerkermeister spricht ) , denn nur was einem emotional gleichgültig ist entsorgt man lieblos und wie Abfall und darauf , das einem mutmaßlichen Täter entsprechendes Werkzeug fehlte ( was ebenfalls aus oben genannten Gründen gegen einen Kerkermeister spricht.
Aber, da wir beide ja eh nicht an eine Langzeitentführung glauben, bin ich auf die Gedanken von @Braunbär gespannt, die ihm seine Annahme begründen.


melden

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 12:00
Ich würde das gar nicht immer so auf der emotionalen Schiene sehen....das die Leiche nicht vergraben war kann auch durchaus mit der Angst entdeckt zu werden zu tun haben. Oder grundsätzlich keine Zeit zu haben...


Ich weiss nicht ob man Priklopil oder Fritzl als Menschen mit Verstand bezeichnen kann. Vielleicht als Menschen die Leute beeinflussen können oder sie hatten einfach Glück das ihre Opfer leicht zu beeinflussen sind. Man darf nicht vergessen das Frau Kampusch ein Kind war, also noch sehr leicht zu biegen/brechen im Verhalten.

Sollte die Tote eine der beiden angesprochenen vermissten Damen gewesen sein, wäre das nicht so leicht. Höchstens mit Gewalt...

Warten wir es ab


melden
Anzeige

Leiche im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach gefunden

15.08.2016 um 12:13
@Bigmäc
@fl0ryan


ich würde dennoch auch sagen, dass ein täter, der einen menschen über jahre gefangen hält, andere möglichkeiten hat eine leiche zu verstecken.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt