Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Maria L. in Freiburg ermordet

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 12:59
Insgesamt fand ich das ganze Verhalten von den Eltern sehr respektvoll. Keine Vorurteile, kein Jammern, keine Pauschalvorwürfe und das, obwohl ihre Tochter ermordet wurde.
Meine allergrößte Hochachtung dafür!

Ganz anders Hussein K. Er, der Mörder, jammert und lügt sich durchs Verfahren.


melden
Anzeige

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 13:00
Möge dieses Urteil, das alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat, auch dem griechischen Opfer, das zu diesem Urteil beigetragen hat, bei der Verarbeitung des Geschehenen ein kleines Stück weiterhelfen.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 13:13
@emz

Da hast du Recht, das sollte auch noch mal erwähnt werden.
Ich hoffe auch, daß es der Griechin bei der Aufarbeitung hilft.

Trotzdem werden wir bei der Revision, die ja kommen wird, nochmal alle den Atem anhalten müssen.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 13:25
@cariboo

So eine Revision muss aber erst mal begründet werden. Und wenn das Urteil "wasserdicht" ist, dann passiert da gar nichts.
Geht ja bei der Revision nur um Formfehler, da gibt es keine erneute Tatsachenfeststellung.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 13:33
Das Urteil ist der Tat angemessen, alles andere wäre ein Skandal gewesen.

Leider endet damit der Zustand nicht, dass unbekannte Personen ohne Ausweiskontrolle in unser Staatsgebiet einreisen dürfen, darunter eine unbekannte Anzahl von Terroristen und Straftätern.
Freiburg, Kandel und Flensburg sind leider überall.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 14:16
Knapp zwei Stunden nach der Verkündung erklärte sein Pflichtverteidiger Sebastian Glathe noch am Donnerstagvormittag, im Auftrag seines Mandanten Revision einzulegen.

Er gehe davon aus, dass Hussein K. bei der Tat vermindert schuldfähig gewesen sei, so Glathe. Der junge Mann habe Alkohol und Drogen in erheblichem Umfang zu sich genommen. Das Gericht hatte dies in seinem Urteil jedoch verneint und volle Schuldfähigkeit attestiert. Er werde die Urteilsbegründung daher gründlich prüfen. Dazu diene die Revision.
https://www.welt.de/vermischtes/article174794289/Hussein-K-Sein-Verteidiger-legt-Revision-gegen-Freiburger-Mordurteil-ei...

Da bin ich mal gespannt, ob er damit durchkommt. Wobei auch 15 Jahre Gefängnis nichts zum positiven bewirken werden. Seine Störung geht ja davon nicht weg. Für derart gelagerte Fälle müsste das "Straf"system ganz neu gedacht werden.
lawine schrieb:es gibt kaum einen Hinweis darauf, dass H.K tatsächlich aus Afghanistan stammt.
Meintest du das in Bezug auf Bacha bazi? Die gibt es auch im Iran.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 14:25
@tobak

Na und? Schlimmstenfalls gibt es ein neues Gutachten und dann schaun wir doch erst mal, wie das aussieht.
Aber erst mal muss er die Revision schaffen.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 14:31
tobak schrieb:Meintest du das in Bezug auf Bacha bazi? Die gibt es auch im Iran
@tobak
Laut meiner Google-Recherche gibt es im Iran diese sehr spezielle Art von Missbrauch männlicher Kinder/Jugendlicher nicht.
Falls du andere Informationen hast, dann stell bitte die Quelle ein.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 15:08
Chorus schrieb:Laut meiner Google-Recherche gibt es im Iran diese sehr spezielle Art von Missbrauch männlicher Kinder/Jugendlicher nicht.
Falls du andere Informationen hast, dann stell bitte die Quelle ein.
Mag sein, daß sich die Bezeichnung inzwischen gewandelt hat, vielleicht liegt der Schwerpunkt auch nicht mehr unbedingt auf der tänzerischen Darbietung, den Mißbrauch würde ich ihm dennoch ohne weiteres abnehmen.
Anthony Shay beobachtete in den 1950er und 1970er Jahren männliche Tänzer im Iran, die öffentlich anlässlich der Neujahrsfeiertage (Nouruz) auftraten und – zu Recht – wie überall im Ruf standen, passiv sexuell verfügbar zu sein. Die Tänzer im Iran gehörten zu einem Unterhaltungsensemble (dasteh-ye motreb), dessen Musiker Violine, die Langhalslaute tar, die Kegeloboe sornasowie die Trommeln zarb, dohol und dairaspielten. Die Tänzer schlugen Fingerzimbelnoder Holzlöffel zur rhythmischen Begleitung. Neben ihnen agierten Darsteller, einer davon in einer Frauenrolle und häufig mit sexuellen Anspielungen. Die Darsteller/Musiker (motreb, abwertendes Wort[20]) gehörten zu einer unteren Schicht und waren wenig geachtet. Im Iran wird Kindern gesagt, sie sollen sich nicht als raqas bazi („den männlichen Tänzer spielen“, raqas unterschieden von raqaseh, „Tänzerin“, arabisch raqṣ, „Tanz“) benehmen, sich also nicht ungebührlich verhalten.
Die Begierde nach Knaben ist also auch nach konservativem islamischen Rechtsverständnis ein natürlicher Trieb des Mannes, woraus etwa das Verbot, Knaben zu betrachten, um nicht in Versuchung zu geraten, abgeleitet wurde.
Wikipedia: Bacha_bazi


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 16:14
tobak schrieb:Mag sein, daß sich die Bezeichnung inzwischen gewandelt hat, vielleicht liegt der Schwerpunkt auch nicht mehr unbedingt auf der tänzerischen Darbietung, den Mißbrauch würde ich ihm dennoch ohne weiteres abnehmen
@tobak
Nein, im Iran wird ausgeübte Homosexualität (Geschlechtsverkehr) generell als strafwürdiges Delikt gewertet. Und diese Art von Zwangs-Kinderprostitution, ein höchst verabscheuungswürdiges Verbrechen, würde sicherlich mit der Todesstrafe geahndet werden.

Pädophilie und Missbrauch gibt es sicherlich, so wie in jedem Land der Welt, auch im Iran .
Und ob Hussein K. missbraucht wurde oder nicht, bleibt reine Spekulation. Kann stimmen, kann aber eine Lüge sein. Er ist ein geübter Lügner und Betrüger, Gewalttäter und Mörder - das steht eindeutig fest.

Soweit ich weiß, hat er auf jeden Fall afghanische Wurzeln. Sowohl die afghanischen Freunde/Bekannte als auch die aus Afghanistan stammende Pflegemutter, bei der er hier in Deutschland wohnte, die auch als Zeugen vor Gericht ausgesagt haben, werden dies beurteilen können, u.a. aufgrund sprachlicher Besonderheiten (dari/farsi)
Wahrscheinlich ist seine Familie von Afghanistan nach Iran geflüchtet. Unklar ist, soweit ich weiß, ob er in Afghanistan oder erst im Iran geboren wurde.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 17:14
Marias Eltern haben sich zu dem Urteil geäußert:
Mit großem Respekt nehmen wir Kenntnis vom heutigen Urteil des Landgerichts Freiburg im Breisgau, mit dem der Mord an unserer geliebten Tochter Maria angemessen geahndet worden ist.
[...]
Maria war für uns ein großer Sonnenschein und wird es immer bleiben. Sie lebte Nächstenliebe und Solidarität, versprühte Hoffnung, steckte andere an mit ihrer Lebensfreude und wandte sich einfühlsam jedem zu, der ein gutes Wort und tätige Hilfe brauchte.
Ihr Leben überstrahlt, auch heute, alles Dunkel.
http://www.badische-zeitung.de/eltern-von-maria-ladenburger-der-mord-wurde-angemessen-geahndet


Es bleibt zu hoffen, dass das Urteil und die Erkenntnisse aus dem Prozess den Angehörigen helfen werden, den schweren Schicksalsschlag zu bewältigen. Ich wünsche es Ihnen.


melden
trailhamster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 18:59
Ich halte das Urteil für skandalös, da die Richterin das Ergebnis der beiden Altersgutachten nicht akzeptiert hat und somit die Sicherheitsverwahrung entsprechend der Praxis für Heranwachsende nur "unter Vorbehalt" angeordnet wurde. D.h., schafft es der Täter, seine Behandler in der Forensik von seiner therapeutischen Reifung zu überzeugen, gibt's keine Sicherheitsverwahrung und man lässt ihn auf das nächste Opfer los.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 19:04
trailhamster schrieb:Sicherheitsverwahrung entsprechend der Praxis für Heranwachsende nur "unter Vorbehalt" angeordnet wurde. D.h., schafft es der Täter, seine Behandler in der Forensik von seiner therapeutischen Reifung zu überzeugen, gibt's keine Sicherheitsverwahrung und man lässt ihn auf das nächste Opfer los.
Das sind keine Dummköpfe. Der Täter hat fürchterliche Taten begangen. Die Tat in Griechenland wurde hier auch aktenkundig.
Ein bisschen Vertrauen muss man haben.
Ich glaube auch nicht, dass er die Mittel hat, die Gutachter und Therapeuten zu täuschen. Er hat auf dem Gebiet seine Stärken, aber an den Menschen, mit denen er nun zu tun haben wird, wird er scheitern.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

22.03.2018 um 20:08
trailhamster schrieb: D.h., schafft es der Täter, seine Behandler in der Forensik von seiner therapeutischen Reifung zu überzeugen, gibt's keine Sicherheitsverwahrung und man lässt ihn auf das nächste Opfer los.
Von seiner Reifung kann er seine Behandler auch in der Sicherungsverwahrung überzeugen.
Die Sicherungsverwahrung ist keine Entscheidung, die einmal ausgesprochen, lebenslang gilt. Sie wird alle zwei Jahre geprüft, so dass er auch dann die Chance hat, wieder rauszukommen.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

23.03.2018 um 06:41
trailhamster schrieb:Ich halte das Urteil für skandalös, da die Richterin das Ergebnis der beiden Altersgutachten nicht akzeptiert hat und somit die Sicherheitsverwahrung entsprechend der Praxis für Heranwachsende nur "unter Vorbehalt" angeordnet wurde. D.h., schafft es der Täter, seine Behandler in der Forensik von seiner therapeutischen Reifung zu überzeugen, gibt's keine Sicherheitsverwahrung und man lässt ihn auf das nächste Opfer los.
Zunächst finde ich das gar nicht so blöd. Vllt. wollte man einfach keinen Grund zur Revision liefern? Da man nicht zu 100% auf den Tag genau sagen konnte wie alt er wirklich ist, wäre hier vllt. ein Angriffspunkt gegen das Urteil?
Wie ich den Anwalt gestern verstanden habe, will er ja wegen der drohenden Sicherungsverwahrung sowieso in Revision. Jetzt, hat die Richterin das Thema mit dem Alter schon mal vom Tisch und die Möglichkeit für anschließende Sicherungsverwahrung sind trotzdem da.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

23.03.2018 um 08:35
Der SWR brachte gestern eine Doku von 90 Minuten, mit einer wie ich fand gründlichen Aufarbeitung, zum Fall.

https://swrmediathek.de/player.htm?show=77c59f20-2e0e-11e8-8c1f-005056a12b4c


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

23.03.2018 um 16:19
danke @Frau.N.Zimmer !

ich habe es jetzt angeschaut und sehe es wie du...eine gründliche Aufarbeitung des furchtbaren Falles...gute doku!


melden
LaBoum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria L. in Freiburg ermordet

23.03.2018 um 16:22
@Frau.N.Zimmer

Thanks.


melden

Maria L. in Freiburg ermordet

27.03.2018 um 18:51
Der jetzt verurteilte Mörder sollte doch ursprünglich abgeschoben werden.

Kommt es jetzt noch zu dieser Abschiebung (in ein afghanisches Gefängnis)?

Weiß jemand wie da dies rechtliche Lage ist?


melden
Anzeige

Maria L. in Freiburg ermordet

27.03.2018 um 19:18
@Analyst

Von einer Abschiebung ist mir nichts bekannt.
Diese wäre allein schon deshalb nicht durchführbar, weil nicht eindeutig geklärt ist, welches nun sein tatsächliches Heimatland ist.

Er wird seine Gefängnisstrafe und die anschließende Sicherungsverwahrung in Deutschland "ableisten".


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt