Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

702 Beiträge, Schlüsselwörter: Vergewaltigung, DNA, Überfall, Bonn, Zelten, Afrikaner, Astsäge

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

29.09.2018 um 08:09
Eric X. heisst der Täter. Man sollte ihn schon bei seinem Namen nennen. (Ich musste auch gerade googeln)
Aloceria
schrieb:
..wenn man bedenkt, dass der Täter in diesem Fall vor dem aktuellen schweren Delikt schon einmal einen Mord begangen hat, dann lässt er sich ggf. als Hangtäter ("Person, die aufgrund charakterlicher Veranlagung (z. B. Willensschwäche) zu Rechtsbrüchen neigt") klassifizieren.
@Aloceria
Hat er schon mal einen Menschen ermordet? Wurde das in Ghana aktenkundig?
(Vielleicht war ihm nur bekannt, dass Deutschland keine Mordverdächtigen ausliefert, wenn ihnen die Todesstrafe droht-und er hat die Geschichte erfunden?)

In seiner Heimat Ghana soll der 31-Jährige vor einigen Jahren seinen Schwager während eines Erbstreits erschlagen haben. Das soll er auch einem Psychiater gebeichtet haben, wie die „Bild“-Zeitung berichtet.
Seine Tat sowie die mangelnde Berufsausbildung sollen demnach die Gründe gewesen sein, weshalb der 31-Jährige vor drei Jahren nach Europa floh.

https://www.focus.de/panorama/welt/tat-in-bonner-siegaue-mutmasslicher-vergewaltiger-soll-in-heimat-schwager-getoetet-ha...

Was er hier erzählt, reicht nicht, ihn als "Hangtäter" zu klassifizieren.
Auch wenn wir davon ausgehen, dass er nach der Haftentlassung kein besserer Mensch sein wird, dürfen wir hier das Recht nicht biegen, bis es "passt".

Ich denke, Herr X. wird sich mit seiner aufbrausenden, rücksichtslosen Art keinen Gefallen tun. Die Tat in der Siegaue ist abgeurteilt. Eine vorzeitige Haftentlassung wird es voraussichtlich nicht geben, weil er sich die selber verbauen wird.
Ich habe dennoch Hoffnung, dass sich eine längere Verwahrzeit anschließt, wenn er sich weiter wie eine brennende Dynamitstange verhält.


Auf diese Feststellung kommt es an. Persönlichkeitsstörung ja. Schuldunfähigkeit nein.

Das Landgericht nahm zwar bei dem Angeklagten eine Persönlichkeitsstörung an, ging aber dennoch von dessen uneingeschränkter Schuldfähigkeit aus. Denn nach Auffassung des Gerichts wirkte sich diese Störung nicht bei der Tat aus.
https://www.focus.de/panorama/welt/tat-in-bonner-siegaue-mutmasslicher-vergewaltiger-soll-in-heimat-schwager-getoetet-ha...


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

29.09.2018 um 08:33
frauzimt
schrieb:
Auch wenn wir davon ausgehen, dass er nach der Haftentlassung kein besserer Mensch sein wird, dürfen wir hier das Recht nicht biegen, bis es "passt".
Natürlich nicht. Und dass die Behauptung allein, einen Mord begangen zu haben, erst einmal kein Beleg ist, ist mir auch klar (wobei ich nicht weiß, inwiefern es diesen Mord wirklich gab und ob der auch aktenkundig ist; die Medien berichten nicht detaillierter darüber). Wir haben aber auf jeden Fall die Straftaten in der Siegaue, dazu die Brandstiftung im Gefängnis, seine Ausfälle im Gerichtssaal, und darüber hinaus soll er ja auch schon öfters mal Gefängniswärtern Morddrohungen zugebrüllt und sich in der Haft auch sonst nicht sehr zivil benommen haben. Das wird wohl so weitergehen - ich hoffe, das reicht aus, um festzustellen, dass da eine sehr deutliche Tendenz dazu besteht, dass er in Freiheit erneut straffällig werden dürfte, was natürlich verhindert werden sollte.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

29.09.2018 um 09:21
Aloceria
schrieb:
Und dass die Behauptung allein, einen Mord begangen zu haben, erst einmal kein Beleg ist, ist mir auch klar (wobei ich nicht weiß, inwiefern es diesen Mord wirklich gab und ob der auch aktenkundig ist; die Medien berichten nicht detaillierter darüber).
Asylbegehren von Menschen aus Ghana werden in der Regel abgelehnt. Es könnte also sein, er hat da einen Mord erfunden, um in Deutschland bleiben zu können.
Es soll ja sogar vorgekommen sein, dass sich Flüchtende mit schlechten Asylaussichten als IS-Kämpfer ausgeben haben. So verzweifelt sind manche Menschen.

Viel mehr scheint er über die Tat nicht erzählt zu haben und aus Ghana kam scheinbar nicht der Wunsch, den ominösen Fall vor Gericht zu bringen.
Wer weiss, vielleicht hat man nicht den Wunsch ihn zurückzubekommen? -Oder die Tat hat er erfunden.

Ähnliche Taten, wie die in der Siegaue traue ich ihm zu, aber davon hat er nichts berichtet. Entweder, da war nichts, was er berichten könnte,- oder er hat das aus taktischen Gründen unterlassen.
Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass die Persönlichkeitsstörung ab einem Tag X weiter fortgeschritten ist und er war früher nicht dermaßen rücksichtslos u. brutal.
Aloceria
schrieb:
darüber hinaus soll er ja auch schon öfters mal Gefängniswärtern Morddrohungen zugebrüllt und sich in der Haft auch sonst nicht sehr zivil benommen haben. Das wird wohl so weitergehen - ich hoffe, das reicht aus, um festzustellen, dass da eine sehr deutliche Tendenz dazu besteht, dass er in Freiheit erneut straffällig werden dürfte
Es geht ja auch darum, Personal und Mithäftlinge zu schützen.
Von daher denke ich, wird man genau schauen, wie er sich verhält und auch versuchen, weiter einzugrenzen, unter welcher Persönlichkeitsstörung er leidet. Man kann ihn ja die nächste Jahre beobachten und analysieren.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 12:59
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/Schuldfaehigkeit-neu-bewertet-Urteil-gegen-Siegaue-Vergewaltiger,s... (Archiv-Version vom 06.10.2018)

Das neue Urteil lautet 10 Jahre... also weniger als das erste Strafmaß...


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 13:58
Absolut unverständlich. Womit wird gerechtfertigt, daß eine Reduktion von 18 Monaten "gerechter" sein soll ?
Und die Begründung, daß jemand "zum ersten Mal in Deutschland" straffällig geworden ist, ist bei der Schwere dieser Tat einfach ein Skandal.
Das bedeutet letztendlich nichts anderes als "Bonuspunkte für Straftäter", egal wie brutal und menschenverachtend sie agiert haben.
Ich könnte k...tzen.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 14:43
PaterBrown
schrieb:
die Begründung, daß jemand "zum ersten Mal in Deutschland" straffällig geworden ist, ist bei der Schwere dieser Tat einfach ein Skandal. Das bedeutet letztendlich nichts anderes als "Bonuspunkte für Straftäter", egal wie brutal und menschenverachtend sie agiert haben.
Das bedeutet dann vor allem Bonuspunkte für jemanden, der überhaupt erst seit kurzem in Deutschland ist.

Im vorliegenden Fall spricht ja sogar vieles dafür, daß er schon einen Totschlag oder Mord begangen hat, nur halt in seiner Heimat. Aber von einem unbeschriebenem Blatt kann man bei Eric X. also wirklich nicht sprechen.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 15:50
Also beauftragte das Landgericht für den Revisionsprozess eine neue Gutachterin. Die renommierte forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh, die auch die Angeklagten im Mordprozess um das sogenannte Horrorhaus von Höxter begutachtet hatte, kam zu einem eindeutigen Ergebnis: Nichts spreche dafür, dass der 32-Jährige vermindert schuldfähig ist. Deshalb sei es aus Sicht von Staatsanwaltschaft und Nebenklägern auch nicht notwendig, das bisherige Strafmaß zu mildern.

Sie forderten in ihren Plädoyers, den Angeklagten erneut zu elfeinhalb Jahren Haft zu verurteilen. Ein Gerichtssprecher betonte, dass es nicht automatisch so kommen müsse: "Die Kammer ist frei in ihrer Entscheidung und muss die Strafe völlig neu festsetzen."

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/Schuldfaehigkeit-neu-bewertet-Urteil-gegen-Siegaue-Vergewaltiger,s... (Archiv-Version vom 06.10.2018)

Das ist zu wenig, für so eine massive Tat.
Allein die Vergewaltigung müsste mit Totschlag gleichgesetzt werden und dann komme ja noch weitere Straftaten dazu.
Ich weiss schon, dass in unserem Strafrecht nicht aufaddiert wird.
Ich fand die 11,5 Jahre der ersten Instanz schon niedrig angesetzt. Aber gut, das konnte ich nachvollziehen.

Wenn man berücksichtigt, wie der Herr nach der Tat aufgetreten ist, das Opfer noch verbal beleidigt hat.
Nein, das ist kein gutes Urteil

Aber wenigstens kann nicht das übliche Gutachterbashing betrieben werden.
Die Gutachterin hat den Fall anders gesehen, als dieses Gericht


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 16:51
PaterBrown
schrieb:
Und die Begründung, daß jemand "zum ersten Mal in Deutschland" straffällig geworden ist, ist bei der Schwere dieser Tat einfach ein Skandal.
Ich frage mich sowieso, inwiefern das eine Begründung sein kann, die Strafe zu mindern. Wäre es ein Vergehen, das man mit kultureller Unwissenheit begründen könnte, wäre das eine Sache. Aber dass die von diesem Täter begangenen Straftaten strafbar sind, muss ihm völlig klar gewesen sein, selbst, wenn er erst vor Kurzem in Deutschland angekommen ist.

Außerdem will ich mir gar nicht vorstellen, wie das beim Täter ankommt, dass er nach der Revision und mit dieser Begründung eine geringere Strafe bekommen hat...


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 16:59
Aloceria
schrieb:
ch frage mich sowieso, inwiefern das eine Begründung sein kann, die Strafe zu mindern. Wäre es ein Vergehen, das man mit kultureller Unwissenheit begründen könnte, wäre das eine Sache. Aber dass die von diesem Täter begangenen Straftaten strafbar sind, muss ihm völlig klar gewesen sein, selbst, wenn er erst vor Kurzem in Deutschland angekommen ist.
Ich glaube, man muss das umgekehrt sehen:

Das Gericht will nicht sagen, dass der Herr einen Strafnachlass bekommt, weil er hier bisher nicht negativ aufgefallen ist.
Das Gericht wird meinen, dass 10 Jahre für diese Tat angemessen sind.
Wenn er allerdings bereits vorher schwere Vergehen begangen hätte, müsste er härter bestraft werden, damit er begreift, dass er auf dem falschen Weg ist.

Man gibt seiner Einsicht eine Chance.
Ist ja auch üblich so.
Erste Straftaten werden milder bestraft, als folgende.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 18:37
Aloceria
schrieb:
Aber dass die von diesem Täter begangenen Straftaten strafbar sind, muss ihm völlig klar gewesen sein, selbst, wenn er erst vor Kurzem in Deutschland angekommen ist.
Das war ihm ja nicht nur klar... er hat sich ja sogar selbst ganz klar davon distanziert, als er sinngemäß sagte, er könne gar keine Frau vergewaltigen, die er nicht kenne.
Aloceria
schrieb:
Außerdem will ich mir gar nicht vorstellen, wie das beim Täter ankommt, dass er nach der Revision und mit dieser Begründung eine geringere Strafe bekommen hat...
Das allerdings dachte ich auch sofort: Prima, sie sehen ein, dass sie einen Fehler gemacht haben zuvor.
Denn bei solchen Leuten -meine Meinung- sind IMMER die anderen schuld.
frauzimt
schrieb:
Wenn er allerdings bereits vorher schwere Vergehen begangen hätte, müsste er härter bestraft werden, damit er begreift, dass er auf dem falschen Weg ist.
Das ist zutreffen.
frauzimt
schrieb:
Man gibt seiner Einsicht eine Chance.
Sorry, ich kann Dir gerade nicht folgen: WELCHE Einsicht seinerseits?


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 18:42
brownie1970
schrieb:
frauzimt schrieb:
Man gibt seiner Einsicht eine Chance.
Sorry, ich kann Dir gerade nicht folgen: WELCHE Einsicht seinerseits?
Das ist nicht meine Erwartung. Ich hatte gehofft, es bleibt bei der Strafe.
Ich denke, die Strafredzuzierug entspricht den hoffnungsvollen Erwartungen, die jedem Ersttäter zugute kommen.


melden
E_M
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 19:51
Gibt es hier eigentlich noch irgendeine Möglichkeit das neuere Urteil anzufechten? Oder war es das jetzt?


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 19:53
frauzimt
schrieb:
Man gibt seiner Einsicht eine Chance.
Auch ich bin mir nicht sicher, ob es da wirklich Einsicht gab... Während des Prozesses hatte er doch immer versucht, sich herauszureden, hat das Opfer beschimpft, usw.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 19:59
Aloceria
schrieb:
Auch ich bin mir nicht sicher, ob es da wirklich Einsicht gab... Während des Prozesses hatte er doch immer versucht, sich herauszureden, hat das Opfer beschimpft, usw.
Ja. Das hat mich auch schockiert. Er scheint sich für unschuldig zu halten.
Noch dazu, dass er sich gefährlich für Andere zeigt - gefesselt in den Gerichtssaal geführt werden musste -und auch sich selbst verletzt hat.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 20:01
sowas bitte direkt abschieben denn wer sich hier so benimmt hat auch keine angst in der heimat gerichtet zu werden.
was haben wir da nur reingeholt?


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 20:24
raohh
schrieb:
sowas bitte direkt abschieben denn wer sich hier so benimmt hat auch keine angst in der heimat gerichtet zu werden.
@raohh
Drüber ist hier schon ausführlich diskutier worden. Jedem seine Meinung.
Ich hoffe, dass er hier unter Kotrolle bleibt. Wenn er nach einer Abschiebung frei käme, würde er weitere Straftaten begehen.


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 21:07
frauzimt
schrieb:
Wenn er allerdings bereits vorher schwere Vergehen begangen hätte, müsste er härter bestraft werden,
Hat er doch angeblich! Auch wenn eine Straftat, die im Ausland begangen wurde, hier nicht bestraft wird, zeigt sie doch einiges Erhellendes über die Persönlichkeit des Betreffenden. Warum nicht seine Behauptung, er habe seinen Schwager ermordet, ernst nehmen? Eine solche Vor-Tat (egal, wo begangen), sollte das Strafmaß für hiesige Taten eher erhöhen!


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

05.10.2018 um 22:23
AlteTante
schrieb:
Hat er doch angeblich! Auch wenn eine Straftat, die im Ausland begangen wurde, hier nicht bestraft wird, zeigt sie doch einiges Erhellendes über die Persönlichkeit des Betreffenden. Warum nicht seine Behauptung, er habe seinen Schwager ermordet, ernst nehmen? Eine solche Vor-Tat (egal, wo begangen), sollte das Strafmaß für hiesige Taten eher erhöhen!
weil zumindest feststehen müsste, dass die tat geschehen ist.
ist es passiert?


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

09.10.2018 um 16:55
Die Verteidigung hat erneut Revision eingelegt:
Der Siegauen-Vergewaltiger Eric X., der vergangenen Freitag vom Landgericht im zweiten Anlauf wegen besonders schwerer Vergewaltigung und schwerer räuberischer Erpressung zu zehn Jahren Haft verurteilt wurde, akzeptiert auch diese Strafe nicht. Wie eine Gerichtssprecherin am Montag bestätigte, hat Verteidiger Martin Mörsdorf zum zweiten Mal Revision gegen das Urteil eingelegt.
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Siegauen-Vergewaltiger-akzeptiert-Strafe-nicht-article3957127.html

Hoffentlich wird diese Revision diesmal abgeschmettert..

Ich finde es eh schon bedenklich das ein Täter, der die Tragweite seiner Tat nicht sieht und nicht bereut, stattdessen aggressiv auftritt und das Opfer verhöhnt ( beim ersten Prozess) in spät 10 Jahren wieder auf die Menschheit losgelassen wird. Wenn es überhaupt 10 Jahre werden...


melden

Bonn - Junges Paar beim Campen überfallen, Frau vergewaltigt

09.10.2018 um 19:16
Wie oft kann denn Revision eingelegt werden? Und wäre es möglich, dass die Strafe beim 2. oder 3. Mal sogar höher ausfällt, als vorher? Das fände ich bei so einem dreisten Verhalten wünschenswert. Nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil ich den Eindruck habe, der Täter ist völlig reuelos und begreift nichts (wobei ich zugeben muss, dass ich nicht glaube, dass sich das ändern wird... sollte es möglich sein und seine Strafe wieder steigen, dann wird der doch höchstens wieder ausrasten und erneut allen Anderen die Schuld geben).


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt