Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

91 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2012, Wald ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 10:50
Zitat von DiefremdeDiefremde schrieb:Kann man dbzgl mit einer Pressemitteilung rechnen? Ich habe im tv noch nix über diesen Fall mitbekommen und hier gelesen.
es gibt einige Presseartikel, die eine mögliche Verbindung mit der verschwundenen Frau aus der Umgebung herstellen /
evttl. läßt "die Jacke und der Körperbau" darauf schließen.
Es wird aber wohl einige Tage dauern, bis offizielle Infos kommen:

http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/skelettfund-graefendorf-100.html (Archiv-Version vom 09.09.2017)

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Leichenfund-in-Unterfranken-Ist-es-die-verschwundene-Mutter-id42607046.html

Youtube: Leiche in Gräfendorf: Jetzt spricht der Entdecker
Leiche in Gräfendorf: Jetzt spricht der Entdecker



melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 11:22
@No-mystery

Vielen vielen lieben dank!!!!


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 14:21
Das Skelett ist identifiziert worden! Es handelt sich nicht um Brigitte Volkert!


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 14:22
http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/skelettfund-graefendorf-100.html (Archiv-Version vom 09.09.2017)

Nach dem Fund eines Skeletts bei Gräfendorf (Lkr. Main-Spessart) haben die Ermittler die Identität geklärt: Es handelt es sich um einen 39-jährigen Mann aus dem Landkreis Schweinfurt. Er war seit September 2012 vermisst worden.


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 14:24
http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/skelettfund-graefendorf-100.html (Archiv-Version vom 09.09.2017)

Rechtsmediziner stellten am Freitag (08.09.17) die Identität des Mannes zweifelsfrei fest. Zeugen war am 24.09.2012 auf einem Pendlerparkplatz bei Hammelburg das Auto des Mannes aufgefallen. Er galt seitdem als vermisst, so die Polizei Unterfranken. Umfangreiche Suchmaßnahmen blieben ergebnislos. Die Ermittlungen haben ergeben, dass eine Fremdbeteiligung offenbar ausgeschlossen werden kann. Letzte Gewissheit zur Todesursache soll eine Obduktion Anfang nächster Woche geben. Zuvor wurde in Gräfendorf gemutmaßt, dass es sich bei dem Skelett um eine vermisste Frau handeln könnte. Im November 2005 war die Mutter von vier Kindern aus Burgsinn spurlos verschwunden. Bis heute gibt es keinen Hinweis auf den Verbleib der damals 27-Jährigen.


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 14:30
Bei dem Vermissten handelt es sich um den 39-jährigen Sascha Klör aus Niederwerrn. Trotz der Tatsache, dass dieser tatsächlich fast genau 5 Jahre vermisst worden war, findet man in den Medien so gut wie keine Artikel über ihn.


Sascha Klör aus Niederwerrn ist ebenfalls bereits seit mehreren Wochen nicht nach Hause gekommen. Seit mindestens Ende September wird der 39-Jährige vermisst. "Sämtliche polizeilichen Ermittlungen zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort waren bislang erfolglos", berichtet Polizeisprecher Alexander Luxem vom Polizeipräsidium Untefranken: "Die Fahnder schließen zwischenzeitlich auch nicht mehr aus, dass ihm möglicherweise etwas zugestoßen ist." Hinweise auf eine Fremdbeteiligung, die mit seinem Verschwinden in Verbindung stehen könnte, gebe es derzeit allerdings nicht, so Luxem.

https://www.np-coburg.de/region/hassberge/Zwei-Vermisstenfaelle-beschaeftigen-die-Polizei;art83430,2153784


Es scheint sich wohl um Suizid zu handeln, nur stellt sich bei mir dann noch die Frage, wie es möglich war, danach die nachträgliche Mauer anzubringen? Hat er sich erst versteckt und dann umgebracht?


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 14:32
Dann wird sich S.K. vermutlich in suizidaler Absicht selbst in der Röhre verbarrikadiert haben.
Alles Andere wäre schon extrem "ungewöhnlich".
Da sieht man Mal wieder auf was für merkwürdige Ideen Selbstmörder so kommen können.


1x zitiertmelden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 14:45
Zitat von kodamakodama schrieb:Da sieht man Mal wieder auf was für merkwürdige Ideen Selbstmörder so kommen können.
Allerdings! Damit hätte ich nun auch gar nicht gerechnet... Traurig, aber für die Angehoerigen von Sascha K. nun auch eine feste Gewissheit, mit dem Verschwinden abzuschliessen.


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 15:09
Doch Suizid....den Gedanken fand ich ziemlich abwegig, aber da sieht man mal wieder dass es nichts gibt was es nicht gibt.

Mein Beileid den Angehörigen und viel Kraft allen, die sich weiter fragen müssen wo ihre Liebsten abgeblieben sind


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 16:40
Aber der bauschaum wächst ja nicht im Tunnel. Ich kenne mich damit nicht aus, aber müsste dann nicht eine dose oder ne Verpackung zu finden sein?


1x zitiertmelden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 16:48
@bauzi

Das mit dem bauschaum stand nur nur in einem Artikel.
Ansonsten war nur von nem Hindernis die Rede.


1x zitiertmelden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 17:04
Zitat von SmittiFuchsiSmittiFuchsi schrieb:Das mit dem bauschaum stand nur nur in einem Artikel.
Ansonsten war nur von nem Hindernis die Rede.
muss es deshalb falsch sein, weil es in "einem Artikel stand"?
schreiben alle Journalisten automatisch Quatsch? und was haben sie davon?


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 17:23
Unglaublich. Das ist ja eine sehr überraschende Wende! Irgendwie schwer zu glauben bei der Fundsituation.


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 17:23
Zitat von bauzibauzi schrieb: ich kenne mich damit nicht aus, aber müsste dann nicht eine dose oder ne Verpackung zu finden sein?
@bauzi muss wohl, und zwar vermutlich in der Kammer, ansonsten würde die Polizei nicht einen Suizid annehmen.
Zitat von Minos78Minos78 schrieb: Sorry, Euer Ernst?! Verunfallt? Suizidiert? Ich bitte Euch. :) Das ja fast so wie die gutgläubige Diskussion um den Tod von Kim Wall. Lasst uns unseren Menschenverstand einsetzen und die Fakten realistisch bewerten. Sie wurde ermordert. Definitiv von jmd der sie kennt. Aber ob es wirklich schnell gehen musste, dass weiß ich nicht. Kommt schon nicht so häufig vor, dass sich der Mörder bei einer im Freien verborgenen Leiche die Zeit nimmt, eine Schaumstoffwand zu ziehen.
@Minos78, wie wir sehen ist es ganz wichtig unseren Menschenverstand richtig einzusetzen, wenn im Grunde nur wenige Fakten bekannt sind, so wie es @herzi09 getan hat.


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 18:16
Wie kommt man bei einem Skelett auf Suizid aus? Die Frage ist ernst gemeint.
Auch wenn eine Dose dort geblieben ist... Hätte ja auch der Täter lassen können...
Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch jetzt


1x zitiertmelden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 18:39
@No-mystery

Nein muss es nicht!
Ich sagte auch nicht das alle Journalisten falsch liegen!


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 18:49
Falls ich was überlesen habe. Sorry!

Wo kam dieser Sascha Klör her?


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 19:14
Tja Sachen gibt's, das sich Journalisten aber so detailliert ein Auffindeszenario ausdenken halte ich doch für etwas abwegig, die Meldung mit Bauschaum und Platte kam meine ich auch im überregionalen Radio und auch in der überregionalen Presse ( auch wenn es nur die Bild war wen ich mich Recht erinnere)  sollte es zutreffen das sich der Mann selbst in so einer Röhre den Ausweg verschlossen hat finde ich das doch Recht merkwürdig um es mal harmlos auszudrücken, ich gehe dann Mal davon aus das etwas anderes auf Suizid ergänzend hindeutet.

Und zum Bauschaum,...der ist keine Hexerei und für handwerklich halbwegs begabte Personen durchaus ein gängiges Material mit dem man umgehen kann, die Nutzung und Dosierung ist simpel und einfach.
Vor ein paar Jahren gab es dazu eine moderne Legende, es ging die Geschichte von einem Junggesellenabschied um, bei dem der Trauzeuge den Bräutigam in Gummistiefel steigen ließ, diese wurden dann mit Bauschaum gefüllt, der Bräutigam ging dann betrunken schlafen, während des Schlafs schnürte ihm der Bauschaum das Blut ab, die Beine wurden nicht mehr durchblutet und mussten amputiert werden, je nach Version nahm er sich danach das Leben.... Natürlich Unfug, hat aber die Popularität des Bauschaums in meinem Bekanntenkreis schlagartig erhöht, da jeder diesen Bräutigam in seinem näheren Umfeld hatte ;)


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 22:38
Zitat von ninanoninano schrieb:Wie kommt man bei einem Skelett auf Suizid aus? Die Frage ist ernst gemeint.
Auch wenn eine Dose dort geblieben ist... Hätte ja auch der Täter lassen können...
Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch jetzt
Hm. Naja, - falls es ein Suizid war - wovon man ausgehen kann, dann kein spontaner. Also, er hat sich ein Brett (gibt ja so dünnes Pressspanzeug - den kann man mit ner Gartenschere passend machen) besorgt, ist damit in dieses Loch gekrochen und hat dann das "Brett" von innen mit dem Bauschaum versiegelt.

Die Dose war dann natürlich auch drinnen - vermutlich deshalb gehen die Ermittler von Suizid aus. Ich geh davon aus, er wollte nicht gefunden werden. Oder er wollte nicht, dass Tiere die Knochen ins Freie schleppen.

Aber, wer weiss das schon  ...


melden

Skelett in Wasserdurchlass gefunden in Gräfendorf

08.09.2017 um 23:33
Und ich sage, da hatte der Täter 2 Dosen und hat eine reingeworfen und die 'Mauer' versiegelt. @Yoshimitsu
Hatte er sich mit Medikamenten suizidiert könnte man das nicht mehr feststellen Vielleicht lag eine Packung Tabletten da aber das hätte auch genau so gut inszeniert sein können... Ich glaube vielleicht war es doch einzig die Art wie diese 'Mauer' verschlossen war? Zwar von Innen? Sehr eigenartig...


melden