Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Plaza Frau

9.330 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unbekannt, Schuhe, Hotel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 11:57
@temporari
du bist erfrischend ehrlich - Respekt !! dickes Lob, ..ja ja die Liebe ..und schön, dass Du keine Kurzschlußhandlung vollzogen hast.
Das können nur Menschen verstehen die sehr emotional sind, Kopfmenschen ist so etwas fremd.
eifersüchtige Ehefrau., gibt es auch mehr als einmal, wehe wenn sie die beiden dann erwischen würde.
so bevor es jetzt off-topic ist..

sieh Dir mal die Fotos von JF an, in denen sie die Waffe in der Hand hält , nachdem sie tot war..
der Lauf der Waffe zeigt nach oben, die Hand ist leicht verdreht, und beide Hände / Arme, liegen fast gleichmäßig nebeneinander..auch ihre Beine und Füße ganz gleichmäßíg...sie hätte gerade die Waffe abgedrückt...müsste der Lauf der Waffe, entweder zur Seite oder nach unten zeigen, niemals so nach oben ..nicht in dieser Position. Siehe Bild 4...wie soll das gehen ? die Waffe zeigt ja praktisch Richtung ihrer rechten Schulter. Das kann ich mir nicht vorstellen.


2x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 12:49
Zitat von temporaritemporari schrieb:Irgendwie kommt mir das vor, als wäre es etwas Größeres, etwas Pikanteres, nicht die kleine Affäre zwischen Chef und Sekretärin. Dafür ist zu viel Verschleierung dabei. Auch dass eine Waffe im Spiel ist. Habt ihr nicht geschrieben, dass auch die Untersuchungen nicht optimal waren und das Personal auch nicht eindeutig gehandelt/ ausgesagt hat? Vielleicht war sogar eine Ahnung vorhanden, aber zwingende Diskretion zum Schutz der prominenten Person vorgegeben. Was ja bei einem Selbstmord im Vergleich zum Mord wohl auch tolerabel wäre.
Ich persönlich denke weniger an einen Promi im konventionellen Sinn, sondern eher an eine politisch heiße Kartoffel, z. B. einen Funktionär in einer Organisation, bei der sich die Sprachregelung in den Nachrichten unlängst von "Terrororganisation" zu "Befreiungsbewegung" gewandelt hatte, eben die Sorte Mensch, die mit einer Waffe ohne Seriennummer durch die Weltgeschichte reist.

Solch eine Person ist stets auf dem Schirm der nationalen Nachrichtendienste. Je nachdem, wie wohlgesonnen diese Dienste jenem Mann bzw. seiner Organisation sind, kann es gut sein, dass die Polizei den freundschaftlichen Rat erhält, den Mann nicht zu behelligen und etwaige unschöne Hinterlassenschaften auf seinem Wege schnell und möglichst geräuschlos zu beseitigen.

Nach solch einer Situation sieht es hier für mich aus. Ich würde hohe Wetten eingehen, dass der damalige Sicherheitschef des Hotels wusste, wer JFs Begleiter war und Order hatte, ihn nicht zu behelligen. Womöglich hat er selbst "Mister F" den Tipp gegeben, möglichst schnell auszuchecken und sich zu verdünnisieren, sowie anschließend dessen Abreisedatum in den Buchungsunterlagen einen Tag vorverlegt, um ihm ein Alibi zu geben. Das würde Mister Fs seltsames Vorwissen über JFs Tod erklären. Auch der Maulkorb, dem das Hotelpersonal bis heute unterliegt (VG konnte nur ehemalige Hotelmitarbeiter interviewen), passt zu solch einer Intervention seitens der norwegischen Dienste.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 13:07
@musikengel
@temporari
Ich möchte Euch Eure romantischen Vorstellungen nicht zerstören. Aber seid bitte so gut und stellt Euch mal ganz unvoreingenommen folgendes vor:
Ein Mann, reich oder berühmt, oder mächtig oder alles zusammen, in der Öffentlichkeit stehend, mit einer etwa gleichaltrigen Frau verheiratet, fängt eine Affaire an. Wie müsste diese Affaire denn aussehen. Schaut Euch doch das "Beuteschema" der reichen und berühmten Männer an: Models, Schauspielerinnen, weltgewandte junge schöne Frauen, langbeinig, sexy, mit langen Wallehaaren. Beispiele: Ralf Schumacher/Cora Schumacher, Flavio Briattore/Heidi Klum, Hallmann/Barbara Meier, Trump/Melania und Ivana. Perfekt gestylt von Kopf bis Fuss. Und Die Liste könnt ihr selber bestimmt fortsetzen. Und jetzt seht Euch das Gesicht von J.F. an. Es ist ein gewöhnliches alltägliches Gesicht, nicht besonders hübsch mit einem krass vorstehenden Unterkiefer. Ohne grosse Englischkenntnisse. Da fällt doch schon mal Sekretärin flach. Und da fällt auch Geliebte eines berühmten reichen Mannes flach. Der sucht sich nämlich eine Affaire, wie er sie zuhause nicht hat. Nämlich ein Püppchen wie es im Buche steht. Und diese Püppchen stehen bei Grossverdienern Schlange. Da hat ein Typ wie J.F. gar keine Chance, dran vorbeizukommen, um in die engere Wahl zu kommen. So schaut es doch aus. Alle anderen Vorstellungen sind Pilcher.
J.F. Aussehen reicht nicht mal für ein Callgirl oder eine Hostess. Tut mir leid, aber es ist so.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 13:28
Zitat von HathoraHathora schrieb:Der sucht sich nämlich eine Affaire, wie er sie zuhause nicht hat.
Wenn er daheim ein Püppchen hat, kann solch eine Affäre auch ein herber Typus wie JF sein, die ihm nach Strich und Faden den Hintern versohlt. Ich denke da an die mysteriösen "klopfenden Geräusche", die Zeugen nachts gehört haben ;-)


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 13:30
@schluesselbund
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Da soll J.F. sich beim Cassie melden. Verstehe ich nicht. J.F. war ja zur abhohlung der neuen Schlüsselkarte an der Repzeption.
Ich verstehe diese ganzen Nachrichten, sich zu melden, auch nicht.
Wegen Bezahlung des Zimmers?
Glaube ich nicht, denn auf dem Anmeldezettel war Cash vereinbart. Und das heisst in einem Hotel bei Abreise. Denn da wird zur Zimmerrechnung noch ev Verbrauch aus der Minibar, Rechnungen aus Restaurants oder Bar, Telefongebühren usw. Dazugezählt.
Sie bekam täglich so eine Nachricht.
Die erste kam bereits 15Stunden nach Einchecken. Das kann wegen ihren Papieren gewesen sein.
Die zweite kam Freitag Abend. Und dann nochmal Samstag Abend. Irgendetwas gab es in Bezug zu ihr, dass dem Hotelpersonal nicht geheuer vorkam. Ich glaube nämlich nicht, dass sie gepflegt und unauffällig rüber kam, so wie ausgesagt wurde. Das würde nur ausgesagt, weil den Hotelangestellten offenbar ein "Maulkorb" verpasst wurde, wie ein User hier mal anscheinend ganz treffend bemerkt hatte.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 13:35
@VanDusen
Okay...in Richtung Domina könnte ich sie mir schon eher vorstellen. Und wie weiter?
Und dann hat sie sich so verliebt, dass sie sich erschiesst? Oder er hat sie erschossen, weil sie es nicht richtig machte? Oder weil er nicht bezahlen wollte? Und die Klamotten und Schminksachen nahm er mit als Andenken?
Nein in Richtung Prostitution denke ich gar nicht.
Und ein berühmter reicher Geschäftsmann hat so eine Pistole? Wenn überhaupt, dann hat er legal eine.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 13:42
Zitat von HathoraHathora schrieb:Und wie weiter?
Und dann kam es zum Streit, sie ist ausgerastet, hat ihm seine Knarre weggenommen, sich damit in ihrem Zimmer eingeschlossen und sich schliesslich erschossen. Was sollte er sonst tun, als ihre Klamotten und Schminksachen mitzunehmen und zu entsorgen? Immerhin war es seine illegale Knarre, mit der sie sich umgebracht hat.

Wie erwähnt glaube ich nicht an einen berühmten reichen Geschäftsmann, sondern eher an einen berüchtigten Tunichtgut.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 13:55
@VanDusen
Ein berüchtigter Tunichtgut passt auch besser zu dieser Waffe. Ich hatte irgendwo hier gelesen, dass diese Waffe lange unbenutzt gewesen sein soll. Ich weiss nicht, ob das aus den ballistischen Untersuchungen stammt, oder aus Ermittlungen. In diesem Fall aber sollte die Waffe und deren Besitzer den Ermittlern bekannt sein. Kann ich mir nicht vorstellen.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 13:59
Zitat von HathoraHathora schrieb:Ich hatte irgendwo hier gelesen, dass diese Waffe lange unbenutzt gewesen sein soll. Ich weiss nicht, ob das aus den ballistischen Untersuchungen stammt, oder aus Ermittlungen.
Das wurde aus der abgewetzten Brünierung gefolgert, die darauf schließen lässt, dass diese Waffe (wie für militärische Waffen typisch) über lange Zeit in einem Holster getragen wurde. Oft getragen, wenig geschossen.


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 14:18
@Hathora
tja.Geschmäcker sind verschieden, vielleicht hatte sie andere "Qualitäten".
oder eben gerade, weil sie dadurch weniger auffiel.
Das "Darunter" sieht man halt nicht jeder Frau gleich an - smile -
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Auch der Maulkorb, dem das Hotelpersonal bis heute unterliegt (VG konnte nur ehemalige Hotelmitarbeiter interviewen),
kannst du es näher benennen, welche Mitarbeiter das waren, und zu welcher Zeit sie dort beschäftigt waren ?
waren das die, die auch in dem Video zur Sprache kamen , ihre Aussagen machten ?


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 14:36
@VanDusen
Danke
@alle
Es gab hier mal die Diskussion, dass J.F. eventuell Linkshänderin gewesen wäre, weil sie das Besteck auf den linken Tellerrand legte.
Vor kurzem sagte ein Freund von mir, der Oberkellner in einem Grössen Hotel war dazu etwas interessantes.
Wenn er so einen Teller abservieren würde, dann hiesse das für die Küche, dass das Essen nicht geschmeckt habe. Zum einen, weil eben wenig Essen fehlt, zum anderen drücke dies die Lage des Bestecks aus. Es gibt so eine nonverbale Konversation zwischen Gast und Kellner. Wenn der Gast nicht an seinem Platz sitzt, kann er so ausdrücken, dass er zum Beispiel mit dem Essen nicht fertig ist, und ob er zufrieden war oder nicht..
Wenn ich J.F. unterstelle, dass sie diese "Geheimsprache " kannte, dann war sie offenbar sehr oft in Hotels unterwegs oder hat in dieser Branche vielleicht sogar einmal gearbeitet. Auch im weitesten Sinne könnte das so sein. Wenn bei einer Gelegeheit ( egal ob privat oder öffentlich) Essen serviert wird, und die Gäste sich dieser Geheimsprache bedienen, dann lernt das jemand im Service ziemlich schnell. Das ist zwar nur ein kleiner Hinweis für eine mögliche Beschäftigung im Servicebereich, aber ich wollte das mal ansprechen. Dazu kommt, das damals im Service die Kleidung schwarz/weiss, schwarze Strumpfhosen und schwarze Schuhe obligatorisch war.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 14:43
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Und dann kam es zum Streit, sie ist ausgerastet, hat ihm seine Knarre weggenommen, sich damit in ihrem Zimmer eingeschlossen und sich schliesslich erschossen.
Eine Beziehungstat im Tunichtgut Milieu? Die Knarre weggenommen samt dem gefunden Koffer und den Patronne. Glaube ich weniger, dass ein Tunichtgut seine manipulierte Waffe sich entreissen lässt.
Zitat von HathoraHathora schrieb:Irgendetwas gab es in Bezug zu ihr, dass dem Hotelpersonal nicht geheuer vorkam.
Genau so ist es. Und das dürfte der Polizei bekannt sein. Ja, und ich schliesse nicht aus, dass dem Cassie J.F. irgendwie bekannt vorkam.


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 15:05
Zitat von HathoraHathora schrieb:Wenn er so einen Teller abservieren würde, dann hiesse das für die Küche, dass das Essen nicht geschmeckt habe
sehr interessant, so ganz nebenbei , und wo legen dann Linkshänder ihr Besteck ab ? meine beste Freundin war Linkshänderin, hat es auch immer links oben abgelegt.
normalerweise sollte der Kellner auch fragen, ob es geschmeckt hat ..machen immer weniger...
und wenn trauen sich viele Leute, nicht, zuzugeben, wenn es nicht geschmeckt hat, die kommen halt einfach nicht wieder, oder die Kritiken sind negativ. (Facebook usw). das gab es ja damals noch nicht..

ich kenne nur, leere Teller sind das Lob für den Koch, weil es dann dem Gast geschmeckt hat (falls der Kellner nicht fragt)..ich gehe sogar so weit, wenn es echt gut war, und sage der Kellnerin.."großes Lob in die Küche es hat sehr gut geschmeckt"..die Reaktion darauf ist immer umwerfend, so was kommt wohl sehr sehr selten vor.

@Hathora
Maulkorb für die Mitarbeiter, evtl. sehr einflussreiche Persönlichkeit..gut möglich..große Gefahr aber, dass irgendwann doch mal jemand, evtl. gegen gute Bezahlung, was ausplaudert.


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 15:14
wenn er eine einflussreiche Persönlichkeit war / ist...dürfte doch auch alles vermieden worden sein, auf ihn und seine nette Gesellschafterin aufmerksam zu machen...er dürfte doch auch locker für sie gezahlt haben...Zahlungsschwierigkeiten dürfte sie dann nicht gehabt haben..


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 15:25
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:kannst du es näher benennen, welche Mitarbeiter das waren, und zu welcher Zeit sie dort beschäftigt waren ?
waren das die, die auch in dem Video zur Sprache kamen , ihre Aussagen machten ?
Sämtliche Interviewpartner von VG sind Ex-Mitarbeiter. Aktuelle MA des Hotels (darunter eine, die sich länger mit JF unterhalten hat) durften sich nicht zu dem Fall äußern. Viele Wissenslücken rühren daher.


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 16:17
@VanDusen
aha, das macht einiges verständlicher. Auf Deutsch..was soll der Quatsch, wenn man nichts zu verbergen hat ? Wollten die einfach nur ihr Hotel aus den Schlagzeilen heraushalten ?
geht dann das Interesse für das Hotel über die evtl. Identifizierung einer jungen Frau ? .oder hängen da tatsächlich welche mit drin ?
unglaublich.
wenn du möchtest gerne PN. 100 % Vertraulichkeit zugesichert.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 17:17
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Wollten die einfach nur ihr Hotel aus den Schlagzeilen heraushalten ?
Das ist ihnen (natürlich) nicht gelungen; es hätte ihnen auch von Anfang an klar sein müssen, dass ihnen das nicht gelingen würde. Im Gegenteil, durch ihr Mauern haben sie das öffentliche Interesse erst richtig angefacht.
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:oder hängen da tatsächlich welche mit drin ?
"Mit drin hängen" klingt allzu sehr nach Mittäterschaft, daran glaube ich keine Sekunde. Wie ich hier bereits mehrfach anmerkte, habe ich jedoch den starken Verdacht, dass der damalige Sicherheitschef des Hotels, dessen Zeugenaussage maßgeblich dazu beitrug, dass der Fall so schnell als Suizid abgehakt wurde, inzwischen eine steile Karriere bei der norwegischen Abwehr hingelegt hat. Da stellen sich natürlich die Fragen, in welcher Beziehung er bereits damals zu dem Verein stand und welche Rolle er möglicherweise bei der Entscheidung des heutigen Hotelmanagements gespielt hat, sämtlichen Mitarbeitern einen Maulkorb zu verpassen.


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 20:32
@VanDusen
ok. verstanden. Dumme Frage, was meinst Du genau mit norwegische Abwehr ?
ich lese gerade auch "zwischen" den Zeilen alles klar. !!


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 22:01
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Dumme Frage, was meinst Du genau mit norwegische Abwehr ?
Die Spionageabwehr Norwegens, den Inlandsgeheimdienst dieses Landes, das norwegische Gegenstück zum Bundesamt für Verfassungsschutz, all das, mit einer noch weitaus größeren Machtfülle als hierzulande, weil es dort meines Wissens keine untergeordneten Landesbehörden gibt.


melden

Die Plaza Frau

15.07.2019 um 22:28
Norwegen war in den 90er Jahren der "Vermittlerstaat" schlechthin, viele Friedensabkommen wurden durch norwegische Vermittlung abgeschlossen, bzw. deren Verhandlungen fanden in Norwegen statt.. das Plaza war damals eine der besten Adressen in Oslo und bestimmt ein Hotspot für solche Verhandlungen..
dass Mitglieder von Terrororganisationen (PLO, URNG), aber auch Geheimdienste (Mossad, DIMDN, CIA) im Plaza ein und ausgingen war wohl ein offenes Geheimniss...natürlich waren im Plaza mit Sicherheit auch die norwegischen Organisationen vertreten..

sollte sich ein Exponent einer solchen Verhandlungspartei einen Fehltritt leisten , dann war "Diskretion" durch staatliche Organe quasi garantiert, allein schon um die Verhandlungen nicht zu gefährden..


1x zitiertmelden