Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Elsass, Jean-marc Reiser, Sophie Le Tan, Strasbourg

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 07:23
Da ich Schiltigheim und Strasbourg sehr gut kenne, ein Fall von dort, der derzeit im Elsass Wogen schlägt:

Im französischen Elsass, direkt an der deutschen Grenze macht im Moment Jean-Marc Reiser Schlagzeilen. Seit dem 7. September 2018 wird in Strasbourg die zwanzigjährige Sophie Le Tan vermisst. Die Studentin an der Universität in Strasbourg wollte an diesem Morgen im benachbarten Vorort Schiltigheim sich ein Apartment anschauen, da sie eine Unterkunft suchte. Es ging um ein Apartment entlang der Durchgangsstrasse nach Bischheim. Seitdem ist sie verschwunden.

https://www.bfmtv.com/police-justice/strasbourg-disparition-inquietante-d-une-jeune-femme-de-20-ans-1521496.html#content...

Die Kriminalpolizei in Strasbourg (franz. "Police Judiciaire") hat umfangreiche Ermittlungen gestartet, die sehr beunruhigende Ergebnisse brachten.

Ich will einmal, so gut es geht, die vielen Berichte der französischen Presse zusammenfassen. Im Moment wird besonders in der regionalen Zeitung, den Dernier Nouvelles d'Alsace, im Fernsehsender BFM-TV, aber auch im überregionalen Pariser Magazin Le Parisien sehr viel berichtet. Ob deutsche Medien den Fall aufgenommen haben weiss ich nicht, es gibt aber bereits ein deutsches Opfer, wie ich gleich berichten werde.

Die Polizei ist bei ihren Ermittlungen inzwischen auf einen alten Bekannten gestossen: den 58 Jahre alten gebürtigen Korsen Jean-Marc Reiser.

Am 15. September wurde dieser unter dem Verdacht des Mordes und der Entführung verhaftet. Der Grund waren mehrere Hinweise aus der Bevölkerung. So hatte eine Nachbarin gemeldet, dass am besagten Tag eine junge Frau wohl in dem Haus war, um sich eine Wohnung anzusehen. Reiser hat öfter eine Wohnung per Inserat in einer Kleinanzeigen-Zeitung im Raum Strasbourg angeboten.

Bei der Vernehmung durch die Kriminalpolizei bestritt Reiser jemals die vermisste Sophie Le Tan gesehen zu haben. Bei der Durchsuchung der Wohnung jedoch fanden sich Blutspuren im Bad, deren DNA der vermissten Sophie zugeordnet werden konnten. Sophie selbst wird weiterhin vermisst, es gibt keine andere Spur von ihr.

Dafür gibt es eine Reihe beunruhigender Tatsachen: Es haben sich zwei weitere junge Frauen gemeldet, die aussagten, dass ihre Wohnungssuche etwas merkwürdig vorging. So habe man sich mit Reiser verabredet, aber dieser habe die Besichtigung platzen lassen. Die Polizei vermutet, weil er bemerkte, dass die junge Frau mit einem Freund erschien:
Une avait dû décommander la visite, la seconde était venue accompagnée d'un ami. La police pense que le suspect observait de loin ses futures proies et voyant que cette dernière n'était pas seule, il avait décidé d'annuler à la dernière minute le rendez-vous. La police pense que le suspect observait de loin ses futures proies et voyant que cette dernière n'était pas seule, il avait décidé d'annuler à la dernière minute le rendez-vous.


https://www.bfmtv.com/police-justice/disparition-de-sophie-le-tan-un-deuxieme-adn-feminin-decouvert-au-domicile-du-suspe...

Eine andere junge, frühere Mieterin der Wohnung, eine Studentin aus Nigeria, galt ebenfalls zunächst als vermisst. Inzwischen meint die Polizei aber, dass sie am Leben sei und versucht Kontakt mit ihr aufzunehmen.
https://www.bfmtv.com/police-justice/affaire-sophie-le-tan-l-etudiante-nigeriane-hebergee-par-jean-marc-reiser-est-vivan...

Die neueste Meldung aber lässt wieder nichts Gutes ahnen: Die Polizei hat neben der Blutspur der vermissten Sophie weitere DNA einer anderen, bisher unbekannten Frau gefunden.
Un deuxième ADN féminin a été découvert par les enquêteurs de la police judiciaire au domicile de Jean-Marc Reiser, le principal suspect dans la disparition d'une jeune étudiante de 20 ans près de Strasbourg, a-t-on appris de sources concordantes. Pour l'heure, les policiers ne savent pas à qui appartient ce deuxième ADN, retrouvé en plus de celui de Sophie Le Tan.
https://www.bfmtv.com/police-justice/disparition-de-sophie-le-tan-un-deuxieme-adn-feminin-decouvert-au-domicile-du-suspe...

Noch viel mehr zu Reiser im nächsten Post.


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 07:35
Hm, nun ja, Blutspuren im Bad, bedeuten selten was Gutes. Die Frage ist, ob sie noch am Leben ist und versteckt gehalten wird.
Außerdem gibt es die Frage nach weiteren Opfern, wie bspw. die junge Frau aus Nigeria.

Sehr interessant und mysteriös. Bin gespannt, was sich da noch entwickelt.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 07:49
Weiter geht's mit Jean-Marc Reiser.

Inzwischen wurde bekannt, dass er gerne Kontakte zu sehr jungen Frauen sucht, vor allem im Internet, das aber von einem Internet-Cafe aus, damit er inkognito bleiben kann.

Für die Polizei ist er ganz und gar kein Unbekannter, im Gegenteil:

Er hat bereits Vorstrafen wegen Vergewaltigung, unter anderem wegen der Vergewaltigung einer deutschen jungen Anhalterin im Jahr 1995 im Westen Frankreichs, und wegen mehrfacher Vergewaltigung einer ehemaligen Freundin im Jahr 1996. Er wurde zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt.
En 1995 il avait violé une auto-stoppeuse allemande sous la menace d'une arme, dans les Landes. L'année suivante, il avait violé à plusieurs reprises une ancienne maîtresse.
Damals kam ihm die Polizei auf die Spur, weil bei einer Grenzkontrolle der Zoll in seinem Fahrzeug unter anderem eine Sammlung Handfeuerwaffen, eine Schrotflinte, Betäubungsmittel und selbstgemachte pornographische Aufnahmen fand. Letztere führten auf die Spur der Vergewaltigung der deutschen Anhalterin.
Il avait été interpellé lors d'un contrôle de routine des douaniers dans le Doubs en 1997. Dans son véhicule avaient été découverts un arsenal d'armes de poing, un fusil à pompe, des cagoules et des stupéfiants ainsi que des photos pornographiques d'amateur, ce qui avait permis aux policiers de faire le rapprochement avec le viol dans les Landes.
Aber auch nach dieser Verurteilung blieb Reiser recht aktiv. Er wurde angeklagt, mit dem Verschwinden einer weiteren jungen Frau zu tun zu haben, der 23jährigen Francoise Hohmann. Sie war Vertreterin und der letzte Kunde den sie besuchte, bevor sie für immer verschwand, war: Jean-Marc Reiser in seiner Wohnung in Strasbourg. Allerdings reichten die Beweise nicht für eine Verurteilung.
Françoise Hohmann était représentante de commerce. Le dernier client à qui elle avait rendu visite avant sa disparition, dans le quartier de Hautepierre, à Strasbourg, était Jean-Marc Reiser.
In 2012 kam er aus dem Gefängnis, aus dem er vorher schon einmal versuchte auszubrechen, und wurde erneut straffällig.

Man erwischte ihn in den letzten 2 Jahren gleich zweimal, wie er in Tierarztpraxen einbrach um dort Betäubungsmittel zu stehlen.

Dazu kamen noch einige andere Straftaten.

https://www.bfmtv.com/police-justice/affaire-sophie-le-tan-ce-qu-a-dit-jean-marc-reiser-en-garde-a-vue-1528452.html

Der Polizeipsychologe, der Reiser vor ein paar Tagen untersuchte, hält ihn für einen Narzissten. Er sei sehr intelligent, er ist Absolvent einer der typischen französischen Hochschulen für den öffentlichen Dienst (IRA von Bastia, auf Korsika). Seine Anwälte bezeichnen ihn ebenfalls durchwegs als intelligent. Er gilt als grosser Naturliebhaber, der die Wälder der Strasbourg umgebenden Vogesen "wie seine Westentasche kenne."

Il est aussi amateur de la nature, lui qui a grandi auprès d’un père forestier, et qui selon une source proche de l’enquête « connaît la forêt vosgienne comme sa poche ».
https://www.dna.fr/region/2018/09/21/la-pj-etudie-d-anciennes-disparitions

Andererseits bezeichnen ihn Bekannte aber auch als "kalt, merkwürdig, extremen Einzelgänger, pervers und gewalttätig aggressiv.
Mais, a contrario, Jean-Marc Reiser est également un grand gaillard que des connaissances décrivent comme « froid, étrange, extrêmement solitaire » voire « pervers, agressif et violent, au regard glaçant ».
Derzeit ist er arbeitslos und als Student an der Universität Strasbourg eingeschrieben und lebt allein in jener Wohnung, die er zur Vermietung annoncierte.

Leider habe ich das Gefühl, dass wir noch mehr unangenehme Nachrichten von ihm hören werden. Im Moment sucht eine 50-köpfige Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei in Strasbourg nach Sophie Le Tan und weiteren Beweisen und Spuren.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 08:12
Ah, es tut mir leid, ich muss eine Information aus dem ersten Post richtigstellen: Reiser ist entgegen der Meldung kein Korse, sondern, wie der Name schon nahelegt, Elsässer. Er ist in Ingwiller als Sohn eines Försters geboren und wuchs im Forsthaus in Meisenthal auf, später zog die Familie dann in die Nähe von Hagenau im Elsass. Er ging in Niederbronn zur Schule und dann auf das technische Gymnasium von Schiltigheim. Er studierte dann Verwaltungsrecht in Strasbourg und in Bastia auf Korsika. Seit einiger Zeit interessiert er sich allerdings für Kunst und ist als Student der Kunstgeschichte wieder an der Universität eingeschrieben, wo er auch einen Abschluss in Archäologie machte.

Seit mehreren Jahren bereits ist er bekannt für Einbrüche in Tierarztpraxen (2012, 2016) wo es ihm immer um Betäubungsmittel ging, vor allem um GHB, das in Polizeikreisen als typische "Vergewaltiger-Droge" bekannt sei (in Deutschland meist als KO Tropfen bezeichnet). Nach Auskunft der Kriminalpolizei interessierte er sich besonders für Betäubungsmittel, die Muskeln der Tiere lähmen. Das sei ein Betäubungsmittel wie geschaffen für kriminelle Aktivitäten.

Solche fand man auch in seinem Kofferraum, was damals zur Anklage im Fall Hohmann führte.

Am Freitag meldete sich die nigerianische Studentin, die in seiner Wohnung gewohnt hatte. Sie meldete sich in ihrer Heimat bei der französischen Botschaft. Immerhin ist das eine gute Nachricht.

Seit der Festnahme vor einer Woche prüft nun das Gericht, ob die Bewährung für jene Einbrüche in die Tierarztpraxen zurückgenommen werden könne. Er war zu 8 Monaten verurteilt worden.

https://www.dna.fr/actualite/2018/09/21/un-amenagement-de-peine-etait-en-cours


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 08:52
gruselig!
Mit einer wirklich perfiden Masche.
Als wohnungssuchende Studentin/Schülerin hat man wohl kaum eine Chance dem zu entgehen, wenn man nicht gerade einen Freund dabei hat.

Soweit ich mir einige Artikel übersetzt habe stimmen alle obigen Beschreibungen. Auf Deutsch habe ich Nichts gefunden.
Allerdings gibt es einen gleichnamigen verstorbenen Cartoonisten auf den man bei der google-Suche stößt.

Ansonsten scheint der Fall wohl eindeutig.
Bleibt nur noch die Frage nach genügend oder eindeutigen Indizien bzw. Beweisen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 09:07
d.b.cooper schrieb:Auf Deutsch habe ich Nichts gefunden.
Allerdings gibt es einen gleichnamigen verstorbenen Cartoonisten auf den man bei der google-Suche stößt.

Ansonsten scheint der Fall wohl eindeutig.
Bleibt nur noch die Frage nach genügend oder eindeutigen Indizien bzw. Beweisen.
Ja, der Cartoonist hat natürlich nichts damit zu tun.

So tragisch der Fall ist, und ich hoffe gegen alle Wahrscheinlichkeit, dass man Sophie lebend finden kann, so sehr frage ich mich, ob da nicht noch mehr Opfer irgendwo unerkannt sind. Unter anderem auch deutsche Opfer. Immerhin ist Strasbourg direkt an der deutschen Grenze und er hat ja schon öfter bewiesen, in seinen kriminellen Aktivitäten durchaus mobil zu sein. Sein Fahrzeug fiel damals einer Zollkontrolle im Department Doubs auf, an der schweizer Grenze. Die Vergewaltigung der deutschen Anhalterin geschah im Department Landes, im Westen Frankreichs.

Trotz aller europäischen Zusammenarbeit gibt es immer noch ein durch Grenzen eingeschränktes Blickfeld bei polizeilichen Ermittlungen. Ich denke der Herr Reiser sollte auch bei deutschen Beamten ein gewisses Unwohlsein hervorrufen. Seine Einbrüche bei den Tierärzten strecken sich ja über einige Jahre. Hat er in dieser Zeit auch Opfer gefunden? Diesseits oder jenseits des Rheins?


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 10:19
Hallo Zusammen!

Ich habe es jetzt, nachdem ich seit nun mehr als 2 Jahren hier regelmäßig mitlese, endlich geschafft, mich mal selbst anzumelden.
Ich bin auf diese Seite gestoßen, und Fälle wie die Isdal-Frau, der Dyatlov-Pass und die vermisste Familie aus Drage haben mein eh schon vorhandenes Interesse an Rätseln aller Art geweckt.
Ich werde mich weiter in die Regeln einlesen und mal schauen, wo ich miträtseln kann. ;)
Mich erfeut außerdem der positive, respektvolle Umgangston in diesem Forum!

Dieser aktuelle Fall des Jean-Marc Reiser hat mir nun den Anstoß gegeben, hier mitzuschreiben.
Ich wohne selbst in Straßburg und war vor einiger Zeit noch eine junge Frau auf Wohnungssuche, da läuft's einem kalt den Rücken runter.
Leider ist mein Französisch noch ziemlich schlecht, daher hatte ich durch Regionalpresse o.ä. noch nichts von dem Fall mitbekommen.
Vielleicht kann ich euch mit Infos über die hier gegebenen Örtlichkeiten behilflich sein. :)


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 10:50
Bienvenue! Prima, dass wir jemanden vor Ort haben. Ich bin leider schon lange nicht mehr in Strassburg aber kenne vor allem auch Schiltigheim recht gut. Daher auch mein Interesse an diesem Fall.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 11:22
Mich würde interessieren, wie genau die die Beschaffenheit der Blutspuren im Bad ist. Im Fall Doris Seyfarth hat man ja nur anhand der Blutspuren hergeleitet, dass nur Mord in Frage käme, es könnte sein, daß hier eine ähnliche Spurenlage vorliegt.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 11:48
Leider gibt es da bisher keine Information. Die Polizei hat nur verlauten lassen, dass "trotz sehr gründlicher Reinigung des Apartments" im Bad Blutspuren gefunden wurden, welche die DNA von Sophie Le Tan enthielten. Ausserdem sei weitere DNA einer bisher unbekannten Frau ebenfalls in diesem Bad gefunden worden.

In einem Artikel, nur in einem, habe ich gelesen, dass es sich bei dieser zweiten DNA um die der vorherigen Bewohnerin "Betsy" aus Nigeria handeln soll, die sich inzwischen wohlauf bei der französischen Botschaft in Nigeria gemeldet haben soll. Nach ihr wurde gefahndet. Das stand aber nur bei francetvinfo, alle anderen Medien berichten nur, dass DNA einer unbekannten Frau gefunden worden sei.

Was die DNA von Sophie angeht, ist die Polizei sich offenbar ganz sicher, denn sie ist Grundlage des Haftbefehls gegen Reiser. Der bestreitet Le Tan je gesehen zu haben.

Inzwischen gibt es aber eine Zeugin, die eine junge Frau beschrieben hat, die am Tag des Verschwindens vor dem Haus von Reiser gesehen wurde. Die Beschreibung sei sehr genau und passe auf Le Tan. Das wiederum war wohl Grund für den Durchsuchungsbeschluss.

Ansonsten hält die police judiciaire sich bedeckt. Man prüfe mit einer 50köpfigen Ermittlungsgruppe, ob Reiser für weitere Vermisstenfälle in Frage komme und vor allem suche man weiter nach Le Tan.

Der Haftbefehl wurde wegen des Verdachts der Entführung, Freiheitsberaubung und des Mordes ausgestellt.
Et un autre ADN féminin a également été retrouvé dans le studio de l'homme de 58 ans, déjà condamné pour viol dans le passé. La journaliste Caroline Arnold apporte les nouveaux éléments de l'enquête, en direct de Strasbourg. "Selon les enquêteurs, cet ADN serait celui d'une jeune étudiante étrangère dont on est sans nouvelles aujourd'hui. Les enquêteurs seraient en train de vérifier si elle n'est pas rentrée dans son pays d'origine ou si elle est officiellement portée disparue", détaille la journaliste.
https://www.francetvinfo.fr/economie/emploi/metiers/droit-et-justice/sophie-le-tan-a-qui-appartient-l-autre-adn-feminin-...

Au domicile de Jean-Marc Reiser, malgré un nettoyage en profondeur, les enquêteurs retrouvent des traces de sang appartenant à Sophie Le Tan.
https://www.francetvinfo.fr/economie/emploi/metiers/droit-et-justice/disparition-de-sophie-le-tan-sur-la-piste-dun-tueur...
Dans cette nouvelle affaire, une perquisition effectuée dans son appartement a révélé l'existence de traces de sang dont l'ADN a été attribué à l'étudiante de 20 ans qui n'a toujours pas été retrouvée, a indiqué mardi soir le procureur de la République à Strasbourg, Yolande Renzi.
https://www.francetvinfo.fr/societe/justice/disparition-de-sophie-le-tan-il-est-evident-qu-on-allait-poser-un-certain-no...


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

24.09.2018 um 12:05
Ich habe noch einen etwas ausführlicheren Beitrag zur gefundenen DNA entdeckt. Es handelt sich um die Pressekonferenz nach der Verhaftung Reisers. Beteiligt waren der Chef der Kriminalpolizei in Strasbourg und die Staatsanwältin.

Sie sagten sie haben die Wohnung "sehr gründlich und kürzlich gereinigt" vorgefunden. Mit blossem Auge waren keine Blutspuren zu erkennen. Dennoch habe man "mehrere" und "wichtige" Blutspuren im Bad gefunden (Mit Luminol, frz. Bluestar).
C’est la découverte de traces de sang portant l’ADN de Sophie Le Tan dans le studio de Jean-Marc Reiser qui a conduit à l’aggravation des incriminations. Des traces « importantes », mises en évidence « malgré un nettoyage en profondeur et très récent des lieux », a précisé mardi soir la procureure de la République de Strasbourg, Yolande Renzi. Le Bluestar a révélé de nombreuses traces de sang invisibles à l’œil nu dans la salle de bains du petit appartement situé au dernier étage d’un immeuble de la rue Perle, à Schiltigheim.
https://www.dna.fr/faits-divers/2018/09/19/le-sang-de-l-etudiante-dans-le-studio

Daraufhin wurde der ursprüngliche Haftbefehl, der auf Entführung und Freiheitsberaubung bestand, auf Mord erweitert.
...non seulement des chefs d’enlèvement et séquestration, les qualifications initialement retenues par le parquet, mais aussi d’assassinat.
Der Beschuldigte schweigt bisher.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 09:15
Was hat sich am Montag so ergeben?

Eine weitere offizielle Vernehmung durch den Untersuchungsrichter wurde für nächste Woche angesetzt. Ob dabei etwas herauskommt ist fraglich, bei der letzten Vernehmung schwieg der Beschuldigte, was auch in Frankreich sein gutes Recht ist.

Das Ermittlungsverfahren läuft in Frankreich ein wenig anders als in Deutschland, wo die Staatsanwaltschaft die "Herrin" des Verfahrens ist und die Polizei in der Regel die Ermittlungen durchführt.

In Frankreich kommt zu diesen beiden Institutionen noch der Ermittlungsrichter. Dabei ist das Amt des Ermittlungsrichters ganz anders als in Deutschland. In Frankreich ist der Ermittlungsrichter (juge de l'instruction, oder magistrat) mit ähnlichen Befugnissen wie der Staatsanwalt (procurateur de la Republique) ausgestattet, wenn es z.B. um Weisungsbefugnis gegenüber der Polizei (police judiciaire) geht. Der Ermittlungsrichter ist in Frankreich aber nicht der Haftrichter, d.h. er entscheidet nicht über die Rechtmässigkeit der Untersuchungshaft. Um es kurz zu machen, der Ermittlungsrichter hat in Frankreich weitgehend die Rolle inne, die in Deutschland im Ermittlungsverfahren der Staatsanwalt besitzt, oder in den USA die "grand jury." Daher kommt es vor, dass in den meisten Presseberichten, der Ermittlungsrichter bereits in diesem Stadium des Verfahrens erwähnt wird.
Sophie Le Tan, étudiante de 20 ans, a disparu depuis le 7 septembre dernier à Schiltigheim, dans la banlieue de Strasbourg. Et pourrait être victime d’un prédateur, Jean-Marc Reiser. La magistrate strasbourgeoise, chargée de l’information judiciaire ouverte contre Reiser des chefs d’assassinat, enlèvement et séquestration, devrait rapidement procéder à un nouvel interrogatoire du mis en examen. L’entretien pourrait se dérouler en début de semaine prochaine, probablement le 1er ou le 2 octobre, dans le cabinet de la juge Eliette Roux.

Lors de son interrogatoire de première comparution qui avait précédé sa mise en examen, le 17 septembre au soir, Jean-Marc Reiser avait usé de son droit au silence. Il est depuis lors incarcéré.
https://www.republicain-lorrain.fr/faits-divers/2018/09/25/etudiante-disparue-reiser-va-etre-reentendu

Heute aber haben sich die Ermittler mit "Betsy," der nigerianischen Studentin in Verbindung gesetzt, die vor Kurzem mit dem Verdächtigen Reiser zusammentraf und danach erst einmal verschwand.

Der Fernsehsender BMFTV hat, nach eigenen Angaben, "Betsy" ausfindig gemacht und interviewt. Daraus ergibt sich ein ebenfalls beunruhigender Sachverhalt:

Betsy hat Reiser im Mai kennengelernt, während sie ebenfalls auf Wohnungssuche war. Sie war ebenfalls Studentin in Strasbourg. Reiser soll ihr angeboten haben, eine Zeit lang ihre Habe in seinem Apartment unterzustellen, bis sie in ihre neue Wohnung einziehen kann.

Nur wenige Stunden in diesem Apartment flieht Betsy in Panik, mitten in der Nacht aus diesem, bis sie von einer Nachbarin aufgenommen wird. Völlig verstört von der Begegnung mit Reiser will sie nichts als nach Hause in ihre Heimat Nigeria. Dort findet sie dann das Fernsehen.

In anderen Pressemeldungen wurde berichtet, dass sie sich bei der französischen Botschaft in Nigeria gemeldet habe und damit verifizierte, dass sie am Leben sei. In Frankreich war sie inzwischen zur Fahndung ausgeschrieben und man befürchtete das Schlimmste.

Mehr wird zunächst nicht gesagt, aber die Tatsache, dass diese Studentin so in Panik geriet, nach der Begegnung mit Reiser, dass sie ihr Gastland und alles dort hinter sich lässt, hört sich schon sehr bedenklich an. Man darf gespannt sein, was die Polizei dazu zu sagen hat.
Sa rencontre avec Jean-Marc Reiser remonte au printemps dernier, comme elle nous l'a expliqué par téléphone, aux Restos du coeur. C'est une période compliquée pour la Nigériane qui est en plein déménagement, entre deux appartements. L'homme de 58 ans lui propose alors de l'aider, et de déposer quelques affaires chez lui. Ce qu'elle accepte.

Au bout de quelques heures passées à son domicile, toutefois, la jeune femme se sent mal à l'aise puis effrayée. Elle décide de s'enfuir en pleine nuit, paniquée, avant d'être recueillie par une voisine. Elle rentrera rapidement au Nigeria à la suite de cette épreuve.

Avec son témoignage, les enquêteurs espèrent en apprendre davantage sur le profil de Reiser, et sur son comportement le soir de leur rencontre. Qu-a-t-il fait pour que Besty ait eu si peur à ce moment-là?
https://www.bfmtv.com/police-justice/affaire-sophie-le-tan-l-etudiante-nigeriane-hebergee-par-reiser-bientot-entendue-15...


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 09:35
@Rick_Blaine
Vielen Dank, dass du uns auf dem Laufenden hältst. Ein wirklich beunruhigender Fall, der sicher noch viel zu Tage bringen wird :-(.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 09:41
Rick_Blaine schrieb: aber die Tatsache, dass diese Studentin so in Panik geriet, nach der Begegnung mit Reiser, dass sie ihr Gastland und alles dort hinter sich lässt, hört sich schon sehr bedenklich an.
Das sehe ich auch so. Für afrikanische Studenten ist es nicht so einfach im Ausland zu studieren. Finanzen, Anerkennung von Schulabschlüssen, sonstige Formalien. Das schmeißt bestimmt niemand so einfach hin.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 09:50
ayslynn schrieb:Das sehe ich auch so. Für afrikanische Studenten ist es nicht so einfach im Ausland zu studieren. Finanzen, Anerkennung von Schulabschlüssen, sonstige Formalien. Das schmeißt bestimmt niemand so einfach hin.
So sehe ich das auch. Es sind keine Details bekannt, aber ich vermute dass sich die Sache so abgespielt hat, dass die Studentin völlig aufgelöst ihre Eltern angerufen hat und die ihr ein Flugticket nach Hause besorgt haben, mit dem nächsten Flieger.

Das würde ich genauso machen, wenn meine Tochter in Panik aus dem Ausland anruft. Aber das bedeutet eben auch, dass etwas diese Panik ausgelöst haben muss.

Alles was man über diesen Typen liest lässt mich als Vater einer Studentin nur gruseln.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 09:56
@Rick_Blaine
Gerade Studenten aus Afrika haben oft wenig Geld. Die Eltern können nicht mal so nebenbei die Kreditkarte zücken und ein Ticket kaufen. Das Mädchen müsste ja auch irgendwo bleiben bis der Flieger geht. Ein riesiger Aufwand, den treiben Eltern wohl nicht, wenn sie keine Angst um ihr Kind hätten.

Ich verstehe nicht, wieso ein Mensch der so viel auf dem Kerbholz hat immer noch frei herumlaufen darf. Er gruselt mich auch...


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 09:58
ayslynn schrieb:Ich verstehe nicht, wieso ein Mensch der so viel auf dem Kerbholz hat immer noch frei herumlaufen darf.
Im Moment sitzt er in Untersuchungshaft. Und das erscheint mir, der immer Wert darauf legt, dass man unschuldig ist bis das Gegenteil bewiesen wird, in diesem Fall auch ganz gut so. :)


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 10:00
@Rick_Blaine
Du hast Recht. Er ist im Moment in U-Haft. Hätte ich nicht auf dem Schirm...


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 10:27
@Rick_Blair
Wie alt ist dieser Reiser, weiß man es oder habe ich das überlesen? Grauslich, was Du berichtest.
Dankeschön, was Du bisher schon zusammengetragen und gepostet hast☺


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 10:28
58 Jahre


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.591 Beiträge
Anzeigen ausblenden