Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

179 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Vermisst, Elsass, Jean-marc Reiser, Sophie Le Tan, Strasbourg

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 12:23
@Rick_Blaine

Vielen Dank für diesen Fall aus dem Nachbarland, von dem ich hier im Rheinland auch noch nichts gehört habe. Die Einblicke in die Vorgehensweise der Franzosen sind interessant.

Dass die junge Frau aus Afrika entkommen konnte, ist sehr erfreulich. Die Rückschlüsse, die aus ihrer Flucht gezogen wurden, teile ich.

Wenn sich weitere Opfer oder mit dem Wohnungs- oder einem anderen Hilfsangebot des "freundlichen älteren Kommilitonen" angelockte, aber entkommene Frauen nicht ähnlich konsequent versteckt halten, sehe ich für die Vermissten leider wenig Hoffnung.
Rick_Blaine schrieb:Im Moment sitzt er in Untersuchungshaft. Und das erscheint mir, der immer Wert darauf legt, dass man unschuldig ist bis das Gegenteil bewiesen wird, in diesem Fall auch ganz gut so.
Ich stimme Dir da im Grundsatz zu und zur Verhinderung weiterer Taten ist es sicher sinnvoll.
Die Entscheidung dürfte den zuständigen Leuten trotzdem schwer gefallen sein.

Der Mann sitzt jetzt den zehnten Tag in U-Haft. Nach den vorliegenden Beschreibungen halte ich den Mann für einen Einzelgänger / -Täter.
Angenommen, er hätte ein Opfer lebendig irgendwo versteckt, hätte dieses auch schon mindestens so lange niemand mehr versorgt.

Ein in der Natur aufgewachsener und mit ihr vertrauter, gebildeter, mobiler, einschlägig vorbestrafter Krimineller, der auch noch einen Abschluss in Archäologie hat. Was der versteckt hat, findet man nicht ohne seine Hilfe oder nur durch großen Zufall wieder.

Da kann man möglichen Opfern und den Ermittlern nur Glück wünschen.

Ich werde die Entwicklung mit Interesse weiterverfolgen.

MfG

Dew


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 12:57
Dew schrieb:Der Mann sitzt jetzt den zehnten Tag in U-Haft. Nach den vorliegenden Beschreibungen halte ich den Mann für einen Einzelgänger / -Täter.
Angenommen, er hätte ein Opfer lebendig irgendwo versteckt, hätte dieses auch schon mindestens so lange niemand mehr versorgt.
@Dew
Meinst du denn, wenn er nicht in U-Haft wäre, hätte er eventuell versteckte Opfer weiter versorgt? - Wenn er weiss, er ist in Verdacht geraten?
Bestimmt nicht. Er würde abwägen: Finden sie das Versteck? Dann ist es für mich besser, ich erzähle davon.
Finden sie es nicht, dann schweige ich, weil das für mich besser ist. Kein Opfer, keine weitere Anklage.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 14:55
@frauzimt

Was in solchen Typen vorgeht, wird von uns "Halbwegsnormalos" kaum jemand jemals verstehen.
Immerhin wird er als Narzisst beschrieben, damit hält er sich schon mal für besser und schlauer als die Anderen.
Auch wiederholte Verhaftungen und Verurteilungen haben ihn nicht von neuen Taten abgebracht, obwohl er sich doch eigentlich hätte denken müssen, dass er, wenn in seiner Umgebung einer Frau etwas passiert, auf der Liste der "üblichen Verdächtigen" ganz oben stehen würde.

Also hätte eine Möglichkeit bestanden, wenn auch gering.

Daher eine schwere Entscheidung für die Verantwortlichen, die sicher u. A. auch von seiner bisherigen Vorgehensweise abhängig gemacht wurde.

Schlussendlich ist die getroffen worden und nun sind beinahe zehn Tage vergangen. Und damit ist m. E. die Wahrscheinlichkeit für evtl. irgendwo eingesperrte Opfer, noch lebend entdeckt und befreit zu werden, tragischerweise praktisch auf Null.

Das soll in keinem denkbaren Fall eine Schuldzuweisung für die Ermittler sein.

MfG

Dew


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 15:28
Dew schrieb:Daher eine schwere Entscheidung für die Verantwortlichen, die sicher u. A. auch von seiner bisherigen Vorgehensweise abhängig gemacht wurde.
@Dew
Sicher wurde da vorher abgewogen und nichts über´s Knie gebrochen.
Wenn er auf freiem Fuß bliebe, könnte er Zeugen beeinflussen (gerade mit narzistischen Zügen, dürfte ihm das gut gelingen), ausserdem die Gefahr, dass Beweismaterial vernichtet würde.
Ich denke, es war richtig, ihn in U-Haft zu nehmen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

25.09.2018 um 21:58
@Rick_ Blaine
Dankeschön!


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

26.09.2018 um 00:13
@Rick_Blaine

Vielen Dank für Deine super und sehr ausführlichen Übersetzungen.

Für mich ist dieser Fall sehr interessant, denn ich habe mich bis Samstag noch in Frankreich, ganz in der Nähe des Wohnortes, des mutmaßlichen Täters aufgehalten.

Außerdem ist es für mich immer interessant, Einblicke (wahrscheinlich nur ganz wenige) in die Psyche solcher Menschen zu bekommen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

04.10.2018 um 09:39
@Rick_Blaine
Gibt es in diesem Fall Neuigkeiten? Der Mann sitzt, wahrscheinlich gibt es derzeit nichts zu berichten.
Mit großem Interesse werde ich diese unglaubliche Geschichte weiter verfolgen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

04.10.2018 um 10:04
Leider gibt es keine Neuigkeiten. Reiser sitzt weiterhin in Untersuchungshaft und schweigt. Am Freitag ist eine neue Anhörung vor dem Untersuchungsrichter angesetzt.

Polizei und Staatsanwaltschaft haben nichts Neues vermeldet.

Die Öffentlichkeit nimmt weiterhin grossen Anteil an dem Fall, in den letzten Tagen gab es noch mal zwei Demonstrationen in Strassburg an welchen die Eltern der Vermissten Sophie teilgenommen haben.

Die Presse ist schweigsamer geworden, heute gab es noch einmal in einigen Zeitungen einen Artikel zum Fall der 1987 verschwundenen Francoise Hohmann. Deren Eltern, die Öffentlichkeit und auch die Polizei und Staatsanwalt gehen davon aus, dass sie von Reiser ermordet wurde. Sie war als Staubsaugervertreterin unterwegs und wurde zuletzt in seiner Wohnung gesehen, danach nie wieder.

1995 dann vergewaltigte Reiser eine deutsche Anhalterin. Wieder kam bei dieser Tat GHB, in Deutschland als KO-Tropfen bekannt, zum Einsatz. Das Mädel überlebte.

1997 wurde bei einer Routinekontrolle an der schweizer Grenze in seinem Wagen KO-Tropfen, Waffen und selbstgemachte Fotos von nackten Frauen gefunden, dazu Fesselwerkzeuge usw. Durch diesen Fund kam man auf die Vergewaltigung des deutschen Mädels sowie einer weiteren Frau, einer Ex-Freundin. Reiser wurde wegen dieser Taten angeklagt und zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt.

Im Zuge dieser Ermittlungen ergab sich dann, dass man auch im Fall Hohmann wieder auf ihn aufmerksam wurde. Die Polizei war dann so von seiner Täterschaft überzeugt, dass er 2001 des Mordes an der jungen Frau angeklagt wurde. Allerdings reichten dem Gericht die Beweise nicht und er wurde freigesprochen. Die Frau wurde bis heute nicht gefunden.

2016 wurde er dann vorzeitig aus der Haft entlassen und seit 3 Wochen ist er nun in Untersuchungshaft.

Die Strasbourger Ermittler und die Presse sprechen inzwischen recht offen von einem "Serientäter." Bis heute konnte nicht festgestellt werden, wer die anderen Frauen auf den 1995 in seinem Wagen gefundenen Fotos waren, aber Polizisten befürchten, dass sich da wohl weitere Opfer drunter befinden.

Zum Fall le Tan gibt es ja auch noch den Fall von "Betsy," der nigerianischen Studentin, auch dazu wurde aber nichts Neues gesagt.

Man kann hoffen, dass es am Freitag mehr gibt.

Hier die letzten Berichte in der Presse, der Artikel von heute ist über den Fall Hohmann und der ältere Artikel über die Demonstrationen in Strasbourg:

https://www.midilibre.fr/2018/10/03/disparition-de-sophie-le-tan-un-pradeen-connait-le-suspect-depuis-longtemps,4717073....

https://www.bfmtv.com/mediaplayer/video/sophie-le-tan-sa-famille-veut-la-verite-1105307.html


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

04.10.2018 um 10:35
@Rick_Blaine, danke für Deinen ausführlichen Bericht zum Sachstand.

Nach derzeitiger Sachlage kann man hier wohl von einem Serientäter sprechen. Hoffentlich bleibt die seriöse Presse dran. Alle Fälle müssen aufgeklärt werden. Ob das gelingen wird? Wenn der Täter schweigt, wird es eine unendliche Geschichte.

Warum er vorzeitig aus der Haft entlassen wurde, erschließt sich mir nicht. Was für eine grausame, unglaubliche Geschichte ist das.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

04.10.2018 um 10:51
Es ist wirklich schrecklich, zumal der Fall Hohmann dem Fall le Tan so unglaublich ähnlich ist. Im Fall Hohmann hat Reiser zugegeben, dass sie in seiner Wohnung war. im Fall le Tan wurde ihr Blut in seiner Wohnung gefunden. In beiden Fällen gehen junge Frauen arglos in die Wohnung des Verdächtigen und werden danach nie wieder gesehen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 02:17
Heftig.
Wohne in der Nähe von Offenburg.
Ist ja nicht so weit von Straßburg.
Aber hab von dem Fall überhaupt nichts mitbekommen


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 07:14
Elsass ist nicht weit von mir entfernt. Auch hier ist von diesem Fall nichts bekannt.
Mit grossem Interesse werde ich die weitere Entwicklung verfolgen.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 07:24
@sommerday
@Stefan1982

Was an Euren Bemerkungen hier wieder spannend ist, dass das Provinzdenken der Medien trotz aller EU-Euphorie immer noch sehr dominant ist.

Ich bin schon vor 25 Jahren sehr oft, fast wöchentlich ohne jede Formalität oder Verzögerung in den Elsass gefahren, und wieder zurück nach Deutschland. Damals brauchte man noch Francs auf der einen und DMark auf der anderen Seite, aber alles andere war wie eine Fahrt von Bayern nach Baden-Württemberg (na gut, Französisch ist einfacher zu verstehen als Schwäbisch :troll: ).

Und dennoch ist es offensichtlich noch heute so, dass ein solcher Fall medientechnisch gegen eine unsichtbare Grenzmauer im Rhein stösst. Umgekehrt war das übrigens im Endinger Mordfall auch so, darüber wurde im Elsass so gut wie gar nicht berichtet, obwohl sich die Tat ganze 10km von der Grenze entfernt ereignet hatte.

Leider kann man daraus schliessen, dass auch die polizeiliche Zusammenarbeit beiderseits der Grenze vermutlich noch auf solche unsichtbaren Mauern stösst.

Der Täter jedoch, der in der Grenzstadt Strassburg wohnt, der könnte ganz einfach auch mal auf der deutschen Seite der Grenze wildern. Man fragt sich, ob er das nicht sogar mal getan hat.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 07:51
@Rick_Blaine

Riesen danke für das zusammenfassen des ganzen Falls!

Es verwundert mich das Herr Reiser nach all seinen Tat nicht unter Beobachtung stand.

Ja du hast recht leider wird in Deutschland nur über Kriminalfälle aus den USA berichtet und von unseren unmittelbareren Nachbarn hört man sogut wie garnichts!
Dabei scheint es egal zu sein ob man unmittelbar an der Grenze wohnt oder 500km weit weg.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 07:55
ET34 schrieb:Es verwundert mich das Herr Reiser nach all seinen Tat nicht unter Beobachtung stand.
Was will man da tun? Er hatte seine Strafe für die Taten, die man ihm nachweisen konnte, abgesessen. Den Mord, den man ihm zutraut, hatte man ihm nicht beweisen können.

Man konnte jetzt nicht einen Polizisten vor seine Tür stellen, um zu verhindern, dass wohnungssuchende Studentinnen sich seine Wohnung anschauen und dabei verschwinden.

Leider, sagen wir heute. Aber es ist schon klar, dass das in unserem System nicht geht.


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 08:57
@Rick_Blaine

Ja solche plumpen Dinge wie Polizei vor die Tür gehen wirklich nicht!
Aber wenn man weiß das eine Person die Neigung zu bestimmten straftaten hat könnte man doch ein wenig mehr erwarten?


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 09:12
@ET34

Die furchtbare Realität solcher Verbrechen ist ja, dass sich um eine extrem kurze aber verhängnisvolle Zeitspanne handelt, in der der Täter den Entschluss fasst, zuzuschlagen und in der das Opfer in seiner Gewalt ist. So oft wäre ein Schicksal anders verlaufen, wenn das Opfer nur 5 Minuten früher oder später...

Sophie Le Tan ist an jenem Morgen auf Wohnungssuche gegangen. Wer weiss, was gewesen wäre, wenn sie stattdessen einen Tag später oder nur am Nachmittag losgegangen wäre. Wenn in dem Moment, in dem sie das Haus betrat, auch der Postbote dort gewesen wäre, ein Polizeiwagen draussen vorbeigefahren wäre, der Täter gerade auf dem Klo gewesen wäre oder oder oder.

Das bedeutet in so einem Fall wie diesem: ohne 24/7 Dauerbewachung des Verdächtigen ist nichts zu machen.

Vielleicht könnte man noch ein Schild an seine Haustür nageln: VORSICHT! Hier wohnt ein verurteilter Vergewaltiger! Es gibt Länder, in denen so etwas versucht wird. Aber irgendwie überzeugt so was auch nicht. :(


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 11:40
@Rick_Blaine

Ja da hast du wohl recht man kann niemanden 24/7 überwachen!

Gibt es eigentlich irgend eine Info was der nigerianischen Studentin widerfahren ist? Du hast gestern geschrieben es gibt keine Neuigkeiten aber gibt es vielleicht Anhaltspunkte oder Mutmaßungen?


melden

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 13:18
@Rick_Blaine
Über Xavier Dupont de Legonn'es berichtete damals sogar der Spiegel. Zu Reiser habe ich bisher nichts gefunden. Nur über den Cartoonisten gleichen Namens.

Allerdings, wenn ich vor über 30 Jahren ins Elsass fuhr, wurde ich immer gefilzt. Erinnere mich noch an die Warteschlangen bei Ein-/Ausreise. Nervig, mied dann diese Ecke, da ich besser schwäbisch als französisch spreche😃

Aber Du hast Recht, man erfährt recht wenig vom benachbarten Ausland. Gerade in einem solchen Fall hält sich kein Täter an irgendwelche Grenzen. Vom Elsass ist man z.B.auch fix in der Schweiz. Schlimme Vorstellung, wo sich Täter überall herumtreiben können. Die Polizei müsste hier ungeklärte Vermisstenfälle in diese Richtung überprüfen, wenn nicht gar evtl. Todesfälle.


melden
Anzeige

Jean-Marc Reiser: Mögl. Serienmörder im Elsass? Studentin vermisst

05.10.2018 um 14:09
Soeben gefunden:

Seit September sorgt in Straßburg das Verschwinden einer jungen Frau für Aufruhr. Ein 58-Jähriger wird verdächtigt, sie getötet zu haben. Anlässlich seiner Anhörung durch einen Ermittlungsrichter soll es am Vormittag in Straßburg eine Mahnwache geben.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/Strassburg-Mahnwache-fuer-verschwundene-20-Jaehrige,meldung-1...

Endlich liest man auch bei uns über die schrecklichen Vorkommnisse im benachbarten Elsass. Hoffe, wir werden von den Medien weiterhin auf dem Laufenden gehalten.


melden
713 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt