Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Erwachsener, SpurlosVerschwunden
Diese Diskussion wurde von Photographer73 geschlossen.
Begründung: Klärungsbedarf

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

09.01.2020 um 01:16
Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Matheus Jose Gabriel Amaro

Die Polizei Hamburg sucht mit Lichtbildern nach dem brasilianischen Staatsbürger Matheus Jose Gabriel Amaro.
Der 29-jährige wird seit dem 21.09.2019 vermisst. Die Ermittlungen werden vom zuständigen Landeskriminalamt (LKA 124) geführt.
Vermisst: Matheus Jose Gabriel Amaro

Nachdem Herr Gabriel Amaro am folgenden Tag nicht an seiner Arbeitsstätte erschienen ist und eine geplante Reise im Oktober nicht angetreten hat, sind verschiedene Ermittlungen vom LKA geführt worden, um seinen Aufenthaltsort zu ermitteln.
Da sämtliche Maßnahmen jedoch bislang nicht zu seinem Auffinden führten, hat das Amtsgericht Hamburg jetzt einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Vermisst: Matheus Jose Gabriel Amaro
Herr Gabriel Amaro kann wie folgt beschrieben werden:
190 cm
schlanke bzw.athletische Figur
dunkelblonde Haare
blau-graue Augen
möglicherweise Dreitage- oder Vollbart oder rasiert
Letztmalig wurde er mit folgender Bekleidung gesehen:
schwarzes T-Shirt mit einem weißen Aufdruck auf der Vorderseite
dunkle Hose
dunkelgrüne Jacke
helle Nike-Schuhe

Es liegen Hinweise vor, dass der Vermisste in der Nacht vom 14. auf den 15. September in Hamburg-St. Pauli auf der Reeperbahn zwei Personen kennenlernte und gemeinsam mit diesen im Anschluss ein Konzert in einem Lokal in der Großen Elbstraße besucht haben soll.
Diese Personen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Darüber hinaus fragen die Ermittler:
Welche Personen hatten am 21.09.2019 nach 19:26 Uhr noch Kontakt zu Herrn Gabriel Amaro?

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.
https://www.polizei.hamburg/vermisste/13359490/vermisste-person/




Infos aus unten stehenden Artikeln zusammengefasst & mit einigen Hinweisen von mir (Hamburgerin, Ende 20) ergänzt:

Wohnort von M.A. ist Hamburg-Osdorf (westlich gelegener Stadtteil)

14.-15.09.2019:
M.A. lernt auf der Reeperbahn (Stadtteil St. Pauli) 2 unbekannte Personen kennen und soll mit diesen anschließend ein Konzert in der Großen Elbstraße besucht haben.
Anmerkung von mir: dort gibt es zwei aktiv bespielte Konzertlocations. Das "Hafenklang", wozu auch die Etage "Goldener Salon" gehört. Dort fand am 14. September ein Konzert mehrerer Bands im Genre Grindcore, Hardcore, Punk statt.
Dann gibt es dort noch den "Hafenbahnhof", in welchem am 14. September allerdings kein Konzert stattfand.

21.09.2019:
letzte Sichtung von M.A. beim Verlassen seiner Wohnung
lt. Aussage der Schwester Verabredung mit unbekannter weiblicher Person im Südpol
Anmerkung von mir: Der Club Südpol liegt in der Süderstraße 112 in Hamburg-Hamm (östlich gelegener Stadtteil, ca. 1h mit den Öffis von Osdorf entfernt). Ist ein typischer Elektro-Techno-Schuppen, wo man gut bis Montag früh feiern gehen kann, entsprechend bewegen sich dort auch einige Konsumenten diverser Substanzen.

04.10.2019:
geplanter Start der Reise zur Familie nach Brasilien (Flugticket war bereits bezahlt) - die Reise wurde von M.A. nicht angetreten

07.01.2020:
Die Polizei und das LKA suchen den Südkanal und das daran angrenzende Hochwasserbassin am Heidenkampsweg ab - ohne Fund.
Laut NDR Beitrag aufgrund neuer Hinweise.
Anmerkung von mir: Der Südkanal verläuft genau parallel nördlich zur Süderstraße, das Hochwasserbassin kann man vom Südpol quasi reinspringen.


Zur Orientierung habe ich hier noch eine Karte, der Südpol ist rot markiert.
Bildschirmfoto 2020-01-09 um 01.14.00




Zeitungsartikel:
MOPO - 04.11.2019
https://www.mopo.de/hamburg/polizei/informatiker-aus-hamburg-matheus--28--wollte-feiern---und-wird-nun-vermisst-33399428

BILD - 07.01.2020
https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/seit-drei-monaten-verschwunden-polizei-taucher-suchen-nach-vermisst...

NDR - 07.01.2020
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Polizei-sucht-mit-Tauchern-nach-Vermisstem,vermisst614.html


melden
Anzeige

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

09.01.2020 um 09:51
Wurde Matheus A. zwischen dem 21.09. und dem 04.10. (an dem er die Reise nach Brasilien antreten sollte/wollte bzw das bereits bezahlte Flugticket verfallen ließ) wirklich von niemanden mehr gesehen bzw ist bekannt, ob er in der Zeit noch Kontakte per Handy (Telefonate, Whatsapp, SMS, Internet/ social media) stattgefunden haben?
Wurde sein Handy bereits geortet bzw fehlt etwas aus seiner Wohnung (Handy, Papiere, Geld/Bankkarten etc pp)?
MarliPub schrieb:Es liegen Hinweise vor, dass der Vermisste in der Nacht vom 14. auf den 15. September in Hamburg-St. Pauli auf der Reeperbahn zwei Personen kennenlernte und gemeinsam mit diesen im Anschluss ein Konzert in einem Lokal in der Großen Elbstraße besucht haben soll.
MarliPub schrieb:dort gibt es zwei aktiv bespielte Konzertlocations. Das "Hafenklang", wozu auch die Etage "Goldener Salon" gehört. Dort fand am 14. September ein Konzert mehrerer Bands im Genre Grindcore, Hardcore, Punk statt.
Dann gibt es dort noch den "Hafenbahnhof", in welchem am 14. September allerdings kein Konzert stattfand.
Hervorhebung von mir eingefügt.

Könnte es nicht sein, dass diese beiden neuen Bekanntschaften auf dem Konzert mit seinem Verschwinden in Zusammenhang stehen?
Damit meine ich nicht zwangsläufig ein Verbrechen.
Wir kennen Matheus natürlich nicht, können also nicht einschätzen, wie zuverlässig er ist, aber dass er ein bereits (von seiner Familie?) bezagltes Flugticket verfallen lässt, finde ich schon ziemlich auffällig.
Dies kann aber verschiedene Gründe haben, z B könnte es auch einen innerfamiliären Konflikt gegeben haben.
Habe bisher nichts darüber gelesen, ob Matheus sich in einer Beziehung befand.
Sollte er single gewesen sein, könnte er sich theoretisch auch (frisch) verliebt haben und daher den Flug sausen lassen.
Wobei er ja auch nicht mehr auf der Arbeitsstelle erschien, was nicht unbedingt zu dieser Hypothese passt.
Waren die 'zwei Personen', die er auf der Reeperbahn kennenlernte und mit denen er das Konzert besuchte, männlich oder weiblich - habe ich wohl überlesen oder wurde es nirgendwo erwähnt?


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

09.01.2020 um 10:07
Es wurde bereits mit Tauchern nach Matheus gesucht, das deutet wohl darauf hin, dass die EB ein Verbrechen/ Tötungsdelikt/tödlichen Unfall für wahrscheinlich halten bzw vermuten, dass seine Leiche sich im Hochwasserbassin am Heidenkampsweg oder im Südkanal in Hammerbrook befinden könnte.
Also gehen die EB eher nicht davon aus, dass Matheus noch lebt?
Wobei sie natürlich in verschiedene Richtungen ermitteln müssen.
Bei der Suche nach einem seit Mitte September 2019 vermissten 29-jährigen Mann aus Osdorf ist die Hamburger Polizei am Dienstag einer Spur nachgegangen. Taucher suchten am Vormittag das Hochwasserbassin am Heidenkampsweg und den Südkanal in Hammerbrook ab. In dem nahegelegenen Techno-Club "Südpol" soll der 29-Jährige vor seinem Verschwinden mit einer Frau zum Feiern verabredet gewesen sein.
Hervorhebung von mir eingefügt.

Mir erschließt sich jedoch nicht ganz, ob diese Verabredung zum feiern nun noch stattgefunden hat, bevor Matheus verschwand, oder wartete die Frau/Verabredung vergeblich auf ihn?
Wurden die beiden dort noch - zusammen - gesehen oder von der - wahrscheinlich vorhandenen - Kameraüberwachung erfasst?

Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Polizei-sucht-mit-Tauchern-nach-Vermisstem,vermisst614.html

Sollte Matheus der nächste junge Mann sein, der (auf dem Heimweg vom feiern?) in ein Gewässer geraten und dadurch zu Tode gekommen ist?
Gerade in letzter Zeit häufen sich derartige Fälle, kann man auch ganz gut hier im Forum verfolgen.

In dem Artikel gab es auch ein Foto von Matheus:


vermisst608 v-quadratl


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

09.01.2020 um 18:01
ThoFra schrieb:Könnte es nicht sein, dass diese beiden neuen Bekanntschaften auf dem Konzert mit seinem Verschwinden in Zusammenhang stehen?
Damit meine ich nicht zwangsläufig ein Verbrechen.
Da die Polizei speziell diese beiden Personen auffordert, sich zu melden, gehe ich davon aus, dass sie irgendeine Rolle spielen. Und sei es nur, dass durch die beiden ein potenziell neuer Bekanntenkreis von MA zu ermitteln ist, womöglich sogar die Verabredung für den Tag des Verschwindens mit der Unbekannten. Nach ihr wiederum fragt sie Polizei nicht aktiv... schon irgendwie seltsam.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

10.01.2020 um 14:09
ThoFra schrieb:Mir erschließt sich jedoch nicht ganz, ob diese Verabredung zum feiern nun noch stattgefunden hat, bevor Matheus verschwand, oder wartete die Frau/Verabredung vergeblich auf ihn?
Wurden die beiden dort noch - zusammen - gesehen oder von der - wahrscheinlich vorhandenen - Kameraüberwachung erfasst?
Achso und hier denke ich, dass es eher keine Aufnahmen/Belege für ein Treffen gibt. Denn diese Info wird überall nur im Konjunktiv dargestellt seitens der Presse.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

10.01.2020 um 14:13
Im Abendblatt steht ergänzend noch folgendes:
"Es gibt neue Anhaltspunkte, dass sich Matheus Jose Gabriel Amaro kurz vor seinem Verschwinden im Bereich Süderstraße aufgehalten haben könnte", sagte Polizeisprecherin Evi Theodoridou. Deshalb suchten Taucher im Südkanal und Mittelkanal im Bereich der Brücke nahe des Victoriakais, wo einige Hausboote liegen, nach dem Mann. Es sei nicht auszuschließen, dass der 29-Jährige Opfer einer Straftat geworden sei oder einen Unfall hatte, sagte Theodoridou.
https://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article228075729/hamburg-vermisst-matheus-jose-gabriel-amaro-brasilia...


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

10.01.2020 um 14:46
Ich finde es reichlich auffällig, dass die Polizei nach zwei Personen sucht, die der Vermisste eine ganze Woche vor seinem Verschwinden kennengelernt hatte. Ich kann mir das nur so erklären, dass Matheus jemandem erzählt hat, er habe Angst vor diesen Leuten oder dergleichen.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

10.01.2020 um 15:22
In der MOPO vom. 19.11. stand, dass die Ermittler bzw. Polizei zum derzeitigen Zeitpunkt, also November, nicht von einem Verbrechen oder einer Gewalttat ausgehen.

"
Wie die MOPO erfuhr, gehen die Ermittler im Falle von Matheus José Gabriel Amaro bisher aber nicht davon aus, dass er Opfer einer Straftat wurde. „Grundsätzlich gilt, dass erwachsene Personen ihren Aufenthaltsort frei bestimmen und sich aus freier Entscheidung auch aus ihrem gewohnten Lebenskreis absetzen dürfen“, erklärt Abbenseth."

Ein sehr merkwürdiger Fall, da der Gesuchte ja als sehr zuverlässig galt.
Irgendwie hab ich auch jetzt erst von dem Fall gehört, obwohl ja schon einige Monate vergangen sind. Aber da ich garkeine Anhaltspunkte sehe oder erkenne, wird es wahrscheinlich unmöglich in eine Richtung zu ermitteln.
Komisch das es überhaupt keine Zeugen gibt.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

11.01.2020 um 02:04
Traumfeee schrieb:Aber da ich garkeine Anhaltspunkte sehe oder erkenne, wird es wahrscheinlich unmöglich in eine Richtung zu ermitteln.
Nunja, ein Anhaltspunkt im Fall Matheus sind z B diese beiden Personen, die er aif der Reeperbahn kennenlernte und mit denen er (im Anschluss) das Konzert besuchte.
Außerdem finde ich es auffällig, dass Matheus das bereits bezahlte Flugticket (zur Familie?) nach Brasilien verfallen ließ bzw den Flug nicht antrat.
MarliPub schrieb:nahe des Victoriakais, wo einige Hausboote liegen, nach dem Mann. Es sei nicht auszuschließen, dass der 29-Jährige Opfer einer Straftat geworden sei oder einen Unfall hatte,
Zum Stichwort 'Hausboot' kam mir direkt der Gedankengang, ob Matheus evtl auf einem dieser Hausboote (mit den Leuten vll, die er neu kennengelernt hatte) gefeiert haben könnte und evtl von dort aus - sei es durch Unfall (in Zusammenhang mit Alkoholkonsum) oder auch durch eine Straftat (kann mir durchaus ein 'Gerangel' unter jungen Männern vorstellen, welches damit geendet haben könnte, dass Matheus über Bord ging) - ins Wasser gelangt sein könnte.
MarliPub schrieb:lt. Aussage der Schwester Verabredung mit unbekannter weiblicher Person im Südpol
Hervorhebung von mir eingefügt.

Auch die unbekannte weibliche Person ist m E ein weiterer Ansatzpunkt, diese zu ermitteln und zu befragen wird aber wohl sowieso einer der ersten Ermittlungsschritte seitens der EB sein.
Habe bisher allerdings nirgendwo etwas darüber gelesen, ob diese Frau inzwischen identifiziert werden konnte oder sich evtl sogar selbst bei der Polizei gemeldet hat, weiß diesbzgl jmnd mehr?


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

11.01.2020 um 23:50
Traumfeee schrieb:In der MOPO vom. 19.11. stand, dass die Ermittler bzw. Polizei zum derzeitigen Zeitpunkt, also November, nicht von einem Verbrechen oder einer Gewalttat ausgehen.
Diese Annahme haben sie ja nun "verändert" lt. Zitat der der Polizeisprecherin im aktuellen Abendblatt-Artikel.
MarliPub schrieb:"Es gibt neue Anhaltspunkte, dass sich Matheus Jose Gabriel Amaro kurz vor seinem Verschwinden im Bereich Süderstraße aufgehalten haben könnte", sagte Polizeisprecherin Evi Theodoridou. Deshalb suchten Taucher im Südkanal und Mittelkanal im Bereich der Brücke nahe des Victoriakais, wo einige Hausboote liegen, nach dem Mann. Es sei nicht auszuschließen, dass der 29-Jährige Opfer einer Straftat geworden sei oder einen Unfall hatte, sagte Theodoridou.
https://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article228075729/hamburg-vermisst-matheus-jose-gabriel-amaro-brasilia...
ThoFra schrieb:Zum Stichwort 'Hausboot' kam mir direkt der Gedankengang, ob Matheus evtl auf einem dieser Hausboote (mit den Leuten vll, die er neu kennengelernt hatte) gefeiert haben könnte und evtl von dort aus - sei es durch Unfall (in Zusammenhang mit Alkoholkonsum) oder auch durch eine Straftat (kann mir durchaus ein 'Gerangel' unter jungen Männern vorstellen, welches damit geendet haben könnte, dass Matheus über Bord ging) - ins Wasser gelangt sein könnte.
Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Womöglich ist das aber auch nur eine Info, die die Zeitung da mit reingenommen hat, die aber keine Rolle spielt. Die Kanäle (ob mit Hausbooten oder nicht), sind ja alle fußläufig zum Südpol. Aber, wir wissen es nicht.
ThoFra schrieb:Habe bisher allerdings nirgendwo etwas darüber gelesen, ob diese Frau inzwischen identifiziert werden konnte oder sich evtl sogar selbst bei der Polizei gemeldet hat, weiß diesbzgl jmnd mehr?
Da weiterhin im Fahndungsaufruf der POL folgende Formulierung drin ist, gehe ich davon aus, dass besagte Dame sich weiterhin nicht gemeldet hat:
Welche Personen hatten am 21.09.2019 nach 19:26 Uhr noch Kontakt zu Herrn Gabriel Amaro?
Das ist lt. Medien ja der Zeitpunkt, an dem es das letzte Lebenszeichen von M.A. gab.
Lt. BILD wurde er beim Verlassen seiner Wohnung gesehen. Andere Artikel sagen nur "letztes Lebenszeichen".
Was genau letzteres bedeutet, wissen wir nicht, klingt aber irgendwie eher nach Kontakt mit Zeitstempel.
Also wenn ich meinen Nachbarn im Hausflur treffe, könnte ich bestimmt sagen "kurz vor halb 8" oder so, aber sich genau an 19.26 Uhr zu erinnern ist schon seltsam.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

13.01.2020 um 08:46
Nun suchen Taucher nach Matheus, die Polizei schließt inzwischen weder einen Unfall, noch ein Verbrechen aus
https://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article228075729/hamburg-vermisst-matheus-jose-gabriel-amaro-brasilia...
Es sei nicht auszuschließen, dass der 29-Jährige Opfer einer Straftat geworden sei oder einen Unfall hatte, sagte Theodoridou.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

14.01.2020 um 09:21
MarliPub schrieb:Das ist lt. Medien ja der Zeitpunkt, an dem es das letzte Lebenszeichen von M.A. gab.
Lt. BILD wurde er beim Verlassen seiner Wohnung gesehen
Und dann wurde er nirgendwo sonst mehr gesehen bzw hatte auch danach keinen Kontakt mehr zu irgendjemanden über sein Handy?
Hat die Polizei eigentlich Zugriff auf seine Handydaten bzw konnte das Handy geortet werden?
Oder hatte Matheus sein Handy gar nicht bei sich, als er verschwand?
(Habe es vll überlesen?)
seli schrieb:Nun suchen Taucher nach Matheus, die Polizei schließt inzwischen weder einen Unfall, noch ein Verbrechen aus
Würde prinzipiell zu meinem geäußerten Gedankengang passen, dass Matheus evtl auf einem der (Haus-)Boote gefeiert haben und von dort aus - auf welche Art und Weise auch immer (Unfall, Rangelei...) ins Wasser gelangt sein könnte.
Natürlich nur eine Möglichkeit von vielen, sein Verschwinden könnte auch mit der ominösen Frau, nach der immer noch gesucht wird bzw die sich bei der Polizei melden soll, in Zusammenhang stehen, wobei wir natürlich nicht einschätzen können, ob Matheus wegen einer (gerade kennengelernten?) Frau seinen Flug hätte sausen lassen, v a so ohne jedes Lebenszeichen auch bei seiner Familie, die ihn ja als zuverlässig beschreibt.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

19.01.2020 um 20:13
Im Hamburger Venusberg wurde eine Leiche gefunden die wohl schon länger dort liegt. Die Polizei prüft ob es sich um den Vermissten handelt.

https://m.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/toter-in-wohnung-entdeckt-vermisster-brasilianer-29-ermordet-67431006...


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

19.01.2020 um 21:51
tenbells schrieb:Im Hamburger Venusberg wurde eine Leiche gefunden die wohl schon länger dort liegt. Die Polizei prüft ob es sich um den Vermissten handelt.

https://m.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/toter-in-wohnung-entdeckt-vermisster-brasilianer-29-ermordet-67431006...
Jedoch in der Mopo - https://www.mopo.de/hamburg/polizei/mieter-festgenommen-hamburg--polizei-findet-leiche-in-wohnung-33768058
Die Identität der Leiche ist laut Polizeiangaben bislang nicht geklärt, auch die Todesursache steht nicht fest. Der stark verweste Körper soll jetzt rechtsmedizinisch untersucht werden. Medienberichte, wonach es sich bei der Leiche um den seit September 2019 vermissten Hamburger Matheus José Gabriel Amaro handelt, konnte die Polizei am Sonntagabend nicht bestätigen.
Hervorhebung von mir eingefügt.

Also für den Stand der sowieso wagen, im Konjunktiv formulierten Infos, zwei gegensätzliche Berichte.
Ebenso wird im Mopo-Artikel nicht über das Geschlecht der Leiche berichtet, hingegen suggeriert der Artikel & das Video der BILD, dass es eine männliche Leiche ist.
Wir werden abwarten müssen.

Der Auffindeort des in den Artikeln genannten Tatort liegt übrigens nicht nahe den Orten, die im Fall M.A. veröffentlicht wurden.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

19.01.2020 um 22:02
@MarliPub
Der Venusberg befindet sich doch in unmittelbarer Nähe zu St.Pauliund dem Hafen. Aber erstmal abwarten.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

19.01.2020 um 22:12
tenbells schrieb:@MarliPub
Der Venusberg befindet sich doch in unmittelbarer Nähe zu St.Pauliund dem Hafen. Aber erstmal abwarten.
Ok, "Nähe" ist ein subjektives Empfinden, merke ich.
Ich meinte damit eher, dass der Venusberg keine Seitenstraße vom Südpol entfernt ist, oder direkt neben der Konzertlocation in der Großen Elbstraße liegt oder so. Natürlich aber fußläufig von der Reeperbahn zu erreichen, da hast du recht.

In Hamburg wird seit Sommer auch noch ein anderer junger Mann vermisst.
https://www.polizei.hamburg/vermisste/12694722/mann-aus-langenhorn/

Habe gerade darüber nachgedacht, warum BILD und co. direkt eine Verbindung zu M.A. ziehen. Vermutlich, weil der Fall gerade in letzter Zeit ja sehr präsent war.
Musste deswegen gerade an den anderen Vermissten (David-Christopher Schulz) denken, und hab festgestellt, dass sie rein äußerlich (Größe, Gewicht, Alter, europäisches Aussehen) nicht total verschieden sind.

Weitere Untersuchungen, nicht zuletzt der DNA-Test, wird wirklich Klarheit bringen.
Eine Familie wird zumindest Gewissheit haben und trauern können.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

20.01.2020 um 00:04
MarliPub schrieb:Musste deswegen gerade an den anderen Vermissten (David-Christopher Schulz) denken, und hab festgestellt, dass sie rein äußerlich (Größe, Gewicht, Alter, europäisches Aussehen) nicht total verschieden sind.
David Christopher Schulz verschwand aus einer Betreuungseinrichtung im Suckweg in Hamburg Langenhorn. Das liegt dicht an der Grenze zu Schleswig Holstein und ist 16,6 km entfernt vom Venusberg auf St. Pauli.

Ich halte das nicht für sehr wahrscheinlich, dass es sich bei der Leiche vom Hamburger Venusberg um David Christopher Schulz handelt.
Von der Süderstraße in Hamm Mitte, wo der Südpol ist, bis zum Venusberg auf St. Pauli sind es ca. 7 km. Zu Fuß wird Matheus da bestimmt nicht gelaufen sein. Er müsste dann schon auf Personen getroffen sein, die ihn mit auf den Kiez genommen haben. Aber selbst wenn, diese Leute müssten dort dann auch noch wohnhaft sein. Würde er überhaupt mit Fremden mitgehen? Er war doch mit einer Frau verabredet am Südpol.

In der Hamburger U Bahn ( U1 von Hauptbahnhof nach Norderstedt Mitte) habe ich letzte Woche auf dem Monitor im Zug auch eine Suchmeldung der Polizei nach Matheus A. gesehen.
Ich gehe davon aus, dass die Meldungen auch in den anderen U Bahn Linien in Hamburg auf den Monitoren gezeigt werden und man in der Stadt schon für den Vermisstenfall sensibilisiert ist.


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

20.01.2020 um 08:57
Die Identität des in der Wohnung gefundenen Toten soll sich heute klären. Interessant ist dass die Wohnung im Rahmen bereits von länger laufenden Ermittlungen durchsucht wurde und der Mieter der Wohnung 45 Jahre alt ist, er festgenommen worden.

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hamburger-Polizei-findet-Leiche-in-einer-Wohnung,leichenfund388.html


melden

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

20.01.2020 um 09:13
MarliPub schrieb:zwei gegensätzliche Berichte
Also, das ist doch nicht gegensätzlich. Nach einem Bericht soll noch geprüft werden, ob es sich um Matheus handelt, und nach dem anderen Bericht kann nicht bestätigt werden, dass es sich um ihn handelt (klar, es wurde ja noch nicht geprüft, also kann man es auch nicht bestätigen, es wird aber auch nicht ausgeschlossen).


melden
Anzeige

Brasilianischer Staatsbürger (Matheus A.) in Hamburg tot aufgefunden

20.01.2020 um 10:10
Man kann halt erst nach Abschluss der Untersuchungen sagen, ob es M. ist.
Zur Identität der gefundenen Leiche können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, da die Maßnahmen zur Identifizierung noch nicht abgeschlossen sind. Auch die Todesursache steht noch nicht fest.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4496194
Die genaue Identität des Toten ist am Montagmorgen noch unklar. Ein Polizeisprecher teilte aber mit, dass es sich möglicherweise um den seit September vermissten Brasilianer handelt. Die Leiche wurde in die Gerichtsmedizin gebracht und dort obduziert.
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/verweste-leiche-in-hamburg-gefunden-polizei-hat-einen-schrecklichen-verda...

Bisher ist es also ein Verdacht, eine starke Vermutung. Vielleicht passen Körpernerkmale, ungefähres Alter und der geschätzte Todeszeitpunkt zum Verschwinden von M.A., eine definitive Bestätigung steht aber heute morgen noch aus.


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt