Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

490 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frau, Gestorben, Feuerwerk, Silvesternacht, Schussverletzung

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:00
Fraukie schrieb:Vielleicht solltest Du darüber nachdenken den Freundeskreis zu wechseln... das klingt ungesund, also nicht die Sache mit den Ausländern, sondern Freunde die aus Spaß rumballern...
Wir sind alle noch relativ jung und bei denen ist es halt tradition mit einer schusswaffe in die luft zu schießen wenn silvester ist. Was ist daran jetzt so schlimm?

Und ja es ist verboten aber solange sie nur in die Luft schießen finde ich es okay.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:11
Fraukie schrieb:Wir haben ja mit Absicht so strenge Waffengesetze.
Man kann aber eine Waffe mit einem 3d drucker herstellen.
Zugegeben unwahrscheinlich und die Dinger sind auch sehr teuer.
Aber in Amerika gibt es läden die einen 3 d Drucker besitzen. Und wo die Kunden was herstellen können.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:19
amy__lbg schrieb:Wir sind alle noch relativ jung und bei denen ist es halt tradition mit einer schusswaffe in die luft zu schießen wenn silvester ist. Was ist daran jetzt so schlimm?Und ja es ist verboten aber solange sie nur in die Luft schießen finde ich es okay.
Ich hoffe jetzt aber sehr, dass Du das nicht wirklich ernst gemeint hast!
Das herumballern mit einer scharfen Waffe - ob zu Sylvester oder zu einem anderen Ereignis - ist kriminell! Für so etwas gibt es keinerlei Rechtfertigung.
Null Toleranz!


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:22
Seefahrer schrieb:Ich hoffe jetzt aber sehr, dass Du das nicht wirklich ernst gemeint hast!Das herumballern mit einer scharfen Waffe - ob zu Sylvester oder zu einem anderen Ereignis - ist kriminell! Für so etwas gibt es keinerlei Rechtfertigung. Null Toleranz!
doch das war meine Meinung.

Klar ist es illegal. Aber ich finde es echt nicht schlimm, solange man niemanden absichtlich damit verletzt oder sonst irgendwas damit anstellt.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:25
@amy__lbg

"What goes up will come down."

Auch wenn in die Luft geschossen wird, ist es gefährlich. In den USA wird regelmäßig vorm Unabhängigkeitstag oder zum Jahreswechsel davor gewarnt, es gibt immer wieder Unfälle.

Das Geschoss fliegt eine Parabel und trifft mit reichlich Restenergie auf dem Boden auf. Wenn da jemand am Kopf getroffen wird, ist das nicht selten tödlich.

Wobei die Polizei mittlerweile eine genauere Vorstellung haben dürfte, von wo aus geschossen wurde. Wenn von dort aus, auch die ein gezielter Schuss möglich war, ist eine vorsätzliche Tat wahrscheinlicher.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:25
amy__lbg schrieb:Klar ist es illegal. Aber ich finde es echt nicht schlimm, solange man niemanden absichtlich damit verletzt oder sonst irgendwas damit anstellt.
Aber ein unbeabsichtigtes Verletzen ist o.k.? Vielleicht solltest Du das Ganze noch mal überlegen.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:26
@Rüdiger

okay das wusste ich echt nicht...
schon krass


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:27
@Seefahrer
ja da hast du auch wieder recht aber als @Rüdiger noch nicht geschrieben hat dass man jemanden verletzen kann indem man auch in die luft schießt bin ich davon ausgegangen dass derjenige, der "unbeabsichtigt" die frau verletzt hat, eben nicht in die luft geschossen hat, versteht ihr?


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:41
amy__lbg schrieb:Klar ist es illegal. Aber ich finde es echt nicht schlimm, solange man niemanden absichtlich damit verletzt oder sonst irgendwas damit anstellt.
@amy__lbg
jetzt lies dir bitte nochmal durch, was du da gepostet hast.

Ich finde es echt nicht schlimm, solange man niemanden absichtlich damit verletzt

Du findest es also nicht schlimm, wenn jemand unbeabsichtigt angeschossen wird?
Was sagst du dann dazu: Ups! Der/die ist zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen?

Werd erwachsen!


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:42
amy__lbg schrieb:Wir sind alle noch relativ jung
Wenn man nicht grade 4 Jahre alt ist und an der Wohnzimmerwand mit Marmelade ein Bild malt ist "Wir sind jung." als Ausrede inakzeptabel und das gilt gleich zweimal wenn man mit seinen Dummheiten andere gefährdet.
amy__lbg schrieb:bei denen ist es halt tradition mit einer schusswaffe in die luft zu schießen wenn silvester ist.
Würde das nicht extrem weit OT gehen könnten wir uns hier seitenlang über Traditionen unterhalten die aus guten Gründen abgeschafft wurden.
Stierkämpfe und Co sind ja auch so großartige Traditionen.
amy__lbg schrieb:Was ist daran jetzt so schlimm?
Sorry, aber die Frage kann ich nicht ernst nehmen, gleich gar nicht wenn Du sie in einem Thread stellst der existiert weil es jetzt einen Witwer und 3 Halbwaisen mehr gibt weil möglicherweise noch jemand den genialen Einfall hatte "Das sei ja nicht so schlimm."
amy__lbg schrieb:Und ja es ist verboten
Manche Verbote sind albern und wieder andere haben verdammt gute Gründe.
Das es verboten ist in der Gegend rumzuballern gehört zu zweiter Kategorie.
amy__lbg schrieb:aber solange sie nur in die Luft schießen
Da brauchst Du nur einmal für knapp 10 Minuten Unfallmeldungen aus Ländern lesen die weniger gute Waffengesetze haben als wir.
Luft hat die unangenehme Eigenschaft, dass sie von mehreren Leuten benutzt wird und das "In die Luft schießen" klappt im Bestfall exakt bis zu dem Zeitpunkt zu dem jemand stolpert oder jemand durch das Geschoss das nicht auf dem Mond einschlägt sondern zurück zur Erde fliegt verletzt oder getötet wird.
amy__lbg schrieb:finde ich es okay.
Das sei Dir auch ungenommen, wenn es sich auch meiner Ansicht nach um eine mehr als fragwürdige Einstellung handelt, denn was nu ok daran sein soll aus Spaß und einen auf dicke Hose machen Andere zu gefährden leuchtet mir nicht wirklich ein.

Jeder kann gut finden was er möchte, aber wenn Deine Freunde Dir WIRKLICH wichtig wären, dann würdest Du auf sie einwirken, damit sie die Waffe loswerden bis sie reif genug sind eine zu führen bzw sollte das nicht klappen die Polizei darauf hinweisen, damit ihnen das Spielzeug und (wenn überhaupt vorhanden) den Waffenschein abgenommen werden kann bevor jemand zu schaden kommt und nicht nur das Opfer verletzt oder tot ist sondern auch das Leben des Täters praktisch vorbei, denn ne längere Haftstrafe und lebenslange Schuldgefühle sind ja etwas vor dem ECHTE Freunde die Menschen an denen ihnen wirklich etwas liegt schützen.
Seefahrer schrieb:Null Toleranz!
Das fasst es schön zusammen und gilt sowohl für das Rumballern egal wer gefährdet wird als auch dafür dabei zuzuschauen wie angebliche Freunde auf dem besten Weg sind ihr Leben ein für alle Male zu ruinieren.
Kleinerose15 schrieb:Man kann aber eine Waffe mit einem 3d drucker herstellen.
Zugegeben unwahrscheinlich und die Dinger sind auch sehr teuer.
Sicherlich nicht unmöglich, aber ich glaub da isses dann doch einfacher sich irgendwo aufm Schwarzmarkt eine Schusswaffe zu besorgen.
Das ist in Deutschland ja zum Glück nur recht schwierig und kostspielig, aber auch keineswegs unmöglich.

Zugriff auf einen 3D-Drucker und die passende "Blaupause" für eine funktionsfähige Waffe haben und dann noch passende Munition auftreiben dürfte da dann doch komplizierter sein.

Ich hoffe das die Familie des Opfers irgendwie ihren Frieden finden kann auch wenn der Täter nicht gefasst wird, was der Fall sein dürfte sollte er sich nicht stellen.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:43
ich find das richtig unfreundlich wie ihr hier schreibt und somit bin ich raus.
Lernt man freundliche jemanden seine Meinung rüberzubringen.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:47
was ich mich die ganze Zeit Frage: ab wann geht eine polizeiliche Maßnahme von "Mord" aus? Wenn die Frau wirklich leider nur ein "Zufallsopfer" war, wieso wird so schnell schon von obigen Sachverhalt gesprochen?


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:53
amy__lbg schrieb:ich find das richtig unfreundlich wie ihr hier schreibt und somit bin ich raus.
Lernt man freundliche jemanden seine Meinung rüberzubringen.
@amy__lbg
Das ist ein sehr ernstes Thema.
Siehst du doch selbst an diesem Fall.

Man kann einem Kind ganz lieb sagen:
Stecke nicht deine Fingerchen in die Steckdose, Liebes.
Mach das bitte nicht. Du bekommst ganz doll Aua davon.

Das wird das Kind vermutlich nicht wirklich ernst nehmen.
Darum muss man manchmal klar und deutlich reden. Damit das Kind versteht.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 15:57
@frauzimt
klar ist das ein ernste Thema und es ist auch echt schlimm was passiert ist.
Hätte nicht gedacht, dass es jemanden verletzen kann, wenn man in den Himmel schießt.

Weshalb ich es dann auch echt unfreundlich finde mir vorzuwerfen, ich sei noch nicht erwachsen

also entschuldigung ich dachte hier geht es um den fall und nicht um herauszufinden in welchen Stadium des erwachsen-werdens ich mich derzeit befinde.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 16:12
amy__lbg schrieb:Weshalb ich es dann auch echt unfreundlich finde mir vorzuwerfen, ich sei noch nicht erwachsen
@amy__lbg
Das liegt an deiner Argumentation:

Ich finde es echt nicht schlimm, solange man niemanden absichtlich damit verletzt



Ich war an Silvester auf Rügen, ohne Zeitung und Fernseher.
Am Silvestermorgen bin ich aus dem Hotel gegangen, rüber zur Kleinbahn.
Da steht an den Eisenbahnschienen und hoher, heller Gedenkstein.
In roter Schrift habe ich darauf gelesen:

An dieser Stelle wurde 1945
drei Tage vor Kriegsende
eine Flüchtlingsfrau aus Tilsit 1909 geboren erschossen

von einem russischen Soldaten
Im beisein ihrer drei Kinder
eines lag im Kinderwagen

Als ich dann wieder zu Hause war, hörte ich von der Frau,
die an Silvester gestorben war. Man dachte ja zuerst, verletzt durch einen illegalen Knallkörper.
Als ich dann hörte, dass die Frau von einem Projektil getroffen wurde
und auch drei Kinder hinterlässt, hat mich das traurig gemacht.

Die Tat 1945 war sinnlos und gemein.
Im Krieg auf der Flucht von Tilsit nach Berlin sein, mit drei Kindern, bei kaltem Winter,
das können wir uns nicht vorstellen
Und dann wurde die Frau erschossen und die Kinder wurden sicher in Kinderheime gebracht
Dieser Gedekstein macht einen traurig und nachdenklich.

Und dann wiederholt sich heute so etwas auch noch
Wieder sinnlos. Wir haben ja noch nicht mal Krieg.

Wenn du Einfluss auf die Leute um dich hast, überzeuge sie, dass sein zu lassen- oder halte dich fern.
Das ist nicht lustig.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 16:15
Es tut mir einfach nur extrem leid für die Frau und ihre Familie.

Was mir auch als Erstes in den Sinn kam: jemand hat mit einer Waffe in die Luft geballert und nicht daran gedacht, dass das Geschoss irgendwo wieder runter kommen wird. Sprich ein Unfall....

Es ist mir als Sportschützin sehr schleierhaft, wie man nicht wissen kann, dass etwas, was man in die Luft schiesst, auch irgendwann wieder auf den "Boden" zurück kommt. JEDER, der eine Waffe in der Hand hat, muss sich der Gefahren bewusst sein, die falsches Verhalten hat.
Die Waffe an sich ist ja nicht tödlich. Tödlich oder gefährlich ist der Mensch, der sie bedient.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 16:17
ElvLayla schrieb:was ich mich die ganze Zeit Frage: ab wann geht eine polizeiliche Maßnahme von "Mord" aus? Wenn die Frau wirklich leider nur ein "Zufallsopfer" war, wieso wird so schnell schon von obigen Sachverhalt gesprochen?
Genau das Frage ich mich auch? Ginge man von einer Leichtsinnigkeit aus, würde man dann nicht wegen fahrlässiger Tötung ermitteln? Hier lautet es: Mord.

Wie wahrscheinlich ist es da, dass sich der Täter freiwillig stellt?


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 16:19
Vidamia schrieb:Die Waffe an sich ist ja nicht tödlich. Tödlich oder gefährlich ist der Mensch, der sie bedient.
@Vidamia
Das stimmt.
Aber ergänzen muss man noch, dass Waffenbesitz erlaubt sein muss. Ansonsten ist das Benutzen einer Waffe illegal.
Es sei denn es handelt sich um freiverkäufliche Waffen. Aber das ist hier wohl nicht der Fall.

weiss man, was für ein Projektil gefunden wurde? Welches Kaliber hatte die Waffe?
das Projektil soll ja zersplittert sein.
Die Ärzte haben darum ja auch zuerst gedacht, dass die Verletzungen durch einen Knallkörper entstanden sind.


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 16:25
E_M schrieb:Wie wahrscheinlich ist es da, dass sich der Täter freiwillig stellt?
wohl sehr unwahrscheinlich.
ich denke, es gibt informationen, die wir noch nicht kennen. Aber so gesehen, ist es ein ziemlich kluger Schuss gewesen. Der Täter kann inzwischen überall sein


melden

Junge Frau (39) stirbt in der Silvesternacht an einer Schussverletzung

09.01.2019 um 16:28
amy__lbg schrieb:Hätte nicht gedacht, dass es jemanden verletzen kann, wenn man in den Himmel schießt.
Weshalb ich es dann auch echt unfreundlich finde mir vorzuwerfen, ich sei noch nicht erwachsen
Naja, es ist Allgemeinwissen, dass die Kugel auch mal wieder runterkommt, wenn sie in die Luft geschossen wird (wo soll sie denn auch sonst bleiben?). Und dass selbst kleine Objekte je nach Höhe eine sehr hohe Fallgeschwindigkeit und damit auch eine heftige Durchschlagskraft bekommen können, hat man uns schon im Alter von 11 oder 12 Jahren gewarnt, als wir mal mit der Schule auf einem Leuchtturm/Aussichtsturm am Strand waren und da paar Schüler Kieselsteine runterwerfen wollten, um zu sehen, wie sie unten auf dem Sand aufkommen. Als erwachsener Mensch sollte man das also längst wissen. Zum Erwachsensein gehört nämlich auch das Reflektieren der eigenen Handlungen, also das Hinterfragen. z.B., was denn genau passiert, wenn man in die Luft ballert, und welche Folgen das haben könnte.
Fraukie schrieb:Jeder kann gut finden was er möchte, aber wenn Deine Freunde Dir WIRKLICH wichtig wären, dann würdest Du auf sie einwirken, damit sie die Waffe loswerden bis sie reif genug sind eine zu führen
Vielleicht sind es auch die Eltern, die in die Luft schießen. Tatsächlich gibt es Traditionen (ich kenne das aus dem arabischen Raum), zu Silvester Freudenschüsse in die Luft abzugeben. Soll in Berlin bei manchen Einwandererfamilien wohl auch immer wieder mal vorkommen. Die dürften wissen, dass es verboten ist, auch, dass es gefährlich ist, und dennoch machen sie es. Ehrlich gesagt, ich hatte, als ich von diesem traurigen Fall hier las, zuerst genau das im Sinn: Dass da irgendwo eine Kugel runterkam und als Unfall die arme Frau traf. Aber dazu passt nicht, dass man von einem Mord ausgeht. Mord ist zielgerichtet.
Fraukie schrieb:Somit ist das wahrscheinlichste Szenario, dass die Waffe legal erworben wurde und der Täter ganz genau wusste was er da tat.
Wieso meinst Du, dass es eine legale Waffe war, und keine illegale?


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt