Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 12:05
spiky73 schrieb:Aber man stellt sich da doch immer jemanden vor, der nicht nur durch eine außergewöhnliche Persönlichkeit, sondern auch Optik besticht.
Und hier in dem Fall traf irgendwie beides nicht so richtig zu... 😳🤔
Da bin ich auch sehr verwundert, was C.Z. an ihm für einen Narren gefressen hatte.

Wie es im Buch "Kehrsatz" beschrieben ist, hat sich C.Z. die Heirat "ertrotzt", die Adoptiveltern konnten ihr den Wunsch nicht abschlagen.

Zumindest der Adoptivvater müssten dem Alter nach auch schon im Ruhestand gewesen sein, als die beiden heirateten, von daher für ich verständlich, dass sie dort im Haus nebenan einzogen.

C.Z. wurde zusammen mit noch einem Teil des Gefriergutes in der Gefriertruhe gefunden.

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID45278015.html?ProvID=11000522&ProvID=10907024?gclid=EAIaIQobChMIvuGE3t6...

Hier das Buch von Peter Beutler mit einer längeren Leseprobe, das beginnt mit der toten Katze....


melden
Anzeige

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 12:47
bellady schrieb:C.Z. wurde zusammen mit noch einem Teil des Gefriergutes in der Gefriertruhe gefunden.

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID45278015.html?ProvID=11000522&ProvID=10907024?gclid=EAIaIQobChMIvuGE3t6...

Hier das Buch von Peter Beutler mit einer längeren Leseprobe, das beginnt mit der toten Katze....
Ich würde dem Roman nicht 100% Glauben schenken, auch wenn er auf Fakten beruhen soll. Hier heißt es:
"Jetzt hat der 74-jährige Berner Oberländer einen Kriminalroman geschrieben...reale Ereignisse mit kriminalistischer Fiktion verbunden"
https://www.derbund.ch/kultur/buecher/er-tut-dinge-die-sich-nicht-gehoeren/story/19174221

Ich will die Recherchen und Ermittlungen des Autors nicht anzweifeln. Aber ob er bei seiner Produktivität noch wirklich Detailgetreu bleiben kann? Ein Buch zu schreiben, überarbeiten, nachüberarbeiten usw. kostet jede Menge Zeit...
Und, aus demselben Artikel:
"Nach seiner Pensionierung ist der Schriftsteller Peter Beutler schier explodiert vor Produktivität. Nahezu im Jahrestakt legt er seit 2007 bei Kritik und Publikum höchst erfolgreiche Kriminalromane vor mit brisantem Inhalt: seien es ungelöste Fälle wie in «Kristallhöhle» über den Tod zweier Mädchen, deren Leichen 1982 hoch über dem Rheintal gefunden wurden; seien es Fälle mit einer politischen Dimension wie in «Weissenau» über einen Mord im rechtsradikalen Milieu oder in «Berner Münstersturz», in dem der Autor die «Sündenbock»-Funktion des vermeintlichen Jahrhundertverräters Jean-Louis Jeanmaire freilegt....
Der immense Ausstoss scheint den Autor selber nicht besonders zu beeindrucken. Er steckt bereits mitten in seinem nächsten Roman; im Zentrum steht der Zürcher Polizist und Whistleblower «Meier 19», der jahrzehntelang vergeblich um seine Rehabilitierung kämpfte. Seine Lektorin habe ihn auch schon gefragt, ob er einen Ghostwriter beschäftige. Wenn schon, sei er ein Ghostwriter gewesen, für SP-Nationalräte hat er früher Reden geschrieben.
Peter Beutler ist nämlich auch noch Politiker. Als Gemeinderat in Beatenberg ist er zuständig für Kultur, Wirtschaft und Tourismus....


Bei allem Respekt und Bewunderung für sein Schaffen - ob da noch ausreichend Zeit für eine gründliche Fallrecherche bleibt?


Bezüglich meiner vorangegangenen Frage des Gefriergut-Inhaltes der Truhe hat mich interessiert, ob es ein Aufwand war - was bei 15kg Inhalt wohl so gewesen sein musste...


melden
SirMarvel
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 13:42
jada schrieb:Hätte ich dann bestellt und wir könnten uns alle zum gemeinsamen DVD-Abend verabreden=)
Man könnte vielleicht das Geld "einsammeln". Wenn 24 Interessierte jeweils 10€ geben würde das ja reichen.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 13:47
SirMarvel schrieb:Man könnte vielleicht das Geld "einsammeln". Wenn 24 Interessierte jeweils 10€ geben würde das ja reichen.
Das mag schon sein, aber ich weiss nicht, ob ich mir mit dem Marvel einen solchen Film im gleichen Raum anschauen möchte. :-)


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 14:13
Da dieser Fall zu meinen "Favoriten" zählt, habe ich mich nach einiger Zeit Allmy-Abstinenz extra wieder angemeldet.

Ich habe die 4 relevanten Kehrsatz-Bücher gelesen und zwar mehrere Male.

Den besagten Roman aber werde ich mir nicht antun. Ich habe einmal ein Buch von diesem Autor gelesen, das hat mir ein für allemal gereicht *Augenroller-Smilie*

Vielleicht kann ich ja hie und da auch mal was zur Diskussion beitragen.

Ich habe vergessen, wo die Smilies zu finden sind.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 14:21
@Mark_Smith
@SirMarvel

Nachher versteht ihr euch beide noch gut. Kaum auszuhalten😚

@Marianne48
Schön, dass du hergefunden hast.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 14:38
Bevor meine Frage von der vorigen Seite untergeht:
T68 schrieb:Ist eigentlich bekannt, ob die Schläge auf den Kopf des Opfers vor oder nach dem Überziehen der Tüte stattgefunden haben? Im Bett wurde, so habe ich das verstanden, zwar Blut, aber keine große Menge festgestellt. Auch sonst nirgends - mit Ausnahme im Keller. Angenommen der Täter zog dem Opfer erst schnell die Tüte über, schlug dann zu und verschnürte anschließend die Tüte, könnte es zu der nur kleineren Blutmenge im Bett und gleichzeitig zum Erstickungstot gekommen sein.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 14:39
@jada

Das Buch von Trix Ebeling Stanek wird wohl kaum mehr irgendwo zu finden sein.

Ich werde es in den nächsten Tagen mal wieder durchackern. Wenn Ihr also diesbezüglich Fragen habt, ich werde mich bemühen, Euch die entsprechenden Antworten zu liefern.

Wenn Ihr Geld sammelt für die DVD aus dem Jahr 2006: Ungelöste Kriminalfälle - Mord in Kehrsatz bin ich gerne auch mit dabei.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 15:29
T68 schrieb:"Nach seiner Pensionierung ist der Schriftsteller Peter Beutler schier explodiert vor Produktivität. Nahezu im Jahrestakt legt er seit 2007 bei Kritik und Publikum höchst erfolgreiche Kriminalromane vor mit brisantem Inhalt:
T68 schrieb:Peter Beutler ist nämlich auch noch Politiker. Als Gemeinderat in Beatenberg ist er zuständig für Kultur, Wirtschaft und Tourismus....
T68 schrieb:Bei allem Respekt und Bewunderung für sein Schaffen - ob da noch ausreichend Zeit für eine gründliche Fallrecherche bleibt?
Gerade seine Pensionierung und die zuvor genossenen beruflichen Nähe zu dieser Gegend dürfte ihm die Freiheit eingebracht haben, seinen Roman darüber weitgehend wirklichkeitsnahe zu schreiben und zu recherchieren.

Durch diese Leseprobe noch weiter neugierig geworden, was mein Verdacht bestätigte, weshalb B.Z. unbedingt zur Bundeswehr wollte, dass durch die Meniskusop. bei ihm einem Traum blieb, er dann aber beim Zivilschutz unterkommen konnte, interessiert mich dies besonders....
Marianne48 schrieb:Den besagten Roman aber werde ich mir nicht antun. Ich habe einmal ein Buch von diesem Autor gelesen, das hat mir ein für allemal gereicht *Augenroller-Smilie*
Hallo Marianne, schön, dass du wieder reinschaust.....Welchen der beiden Autoren meinst du jetzt, dessen Roman dir gereicht hatte ?
Marianne48 schrieb:Das Buch von Trix Ebeling Stanek wird wohl kaum mehr irgendwo zu finden sein.
Bei Amazon gebraucht noch eines auch in dem oben genannten Preissegment von Euro 250,-


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 16:00
@bellady


Ich liste Dir die 4 Bücher unten auf, die für mich relevant, d.h. von Bedeutung sind:

MORD IN KEHRSATZ - Hanspeter Born
UNFALL IN KEHRSATZ - Hanspeter Born
DER GALOPPIERENDE KEHRICHTSACK - diverse Autoren
DAS ENDE DER TAGE DES ZWEIFELS - Trix Ebeling Stanek/Beatrice Gukelberger

Jetzt musst Du selber halt einfach noch 1 und 1 zusammenzählen :-)


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 16:09
Das Buch von Ebeling Stanek könnte man ausleihen: https://jus.swissbib.ch/Record/289292964

Ob das vom Ausland aus auch geht, das weiss ich aber nicht.

Nachtrag: Ich weiss ebenfalls nicht, warum der Link nicht funktioniert.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 16:31
@bellady
Siehe auch hier:
T68 schrieb:In diesem Link hier befindet sich eine interessante Chronologie, auch über die Erscheinungsdaten der verschiedenen Bücher, die ich oben aufgelistet habe:
https://www.derbund.ch/bern/kanton/verdacht-vorwuerfe-und-freispruch/story/24107486
Ebenso der Hinweis: Auch bei mir funzen die Links plötzlich nimmer.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 16:54
@T68


Ich habe soeben im Ebeling Stanek Buch gelesen: Im Kehrichtsack, der Regina (Anm: Die Autorin anonymisiert das Opfer C. Z. in ihrem Buch) über den Kopf gestülpt und um ihren Hals verschnürt worden war, fanden sich rund vier Deziliter Blut.

Aber daraus werden wir kaum folgern können, ob der Schlag vor oder nach dem Anbringen des Plastiksacks erfolgt ist.


melden

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 17:19
T68 schrieb:Bevor meine Frage von der vorigen Seite untergeht:

T68 schrieb:
Ist eigentlich bekannt, ob die Schläge auf den Kopf des Opfers vor oder nach dem Überziehen der Tüte stattgefunden haben? Im Bett wurde, so habe ich das verstanden, zwar Blut, aber keine große Menge festgestellt. Auch sonst nirgends - mit Ausnahme im Keller. Angenommen der Täter zog dem Opfer erst schnell die Tüte über, schlug dann zu und verschnürte anschließend die Tüte, könnte es zu der nur kleineren Blutmenge im Bett und gleichzeitig zum Erstickungstot gekommen sein.
Keine Ahnung.
Aber zwei Einwände:
1) wie konnte der Täter dem Opfer die Tüte überziehen, ohne dass dieses Gegenwehr ausübt? Doch eigentlich nur, wenn der Täter das Opfer erstmal bewusstlos schlägt...
2) wenn die Schläge mit einem scharfkantigen Gegenstand wie einem Radmutterschlüssel ausgeübt wurden (so lautet ja die Erkenntnis späterer Untersuchungen der Wunden), dann müssten diese in der Tüte Beschädigungen, Risse bewirkt haben, wenn sie durch die Tüte hindurch ausgeübt wurden, ich gehe davon aus, dass dies den Ermittlern von Anfang an aufgefallen wäre.

Daher halte ich diese Möglichkeit für eher unwahrscheinlich.

Was ich neu gelernt habe ist, dass Trix Ebeling nicht davon ausging, dass CZ im Haus, im Schlafzimmer ermordet wurde, also die Blutspur dort für den Fall irrelevant war, sie ging wohl davon aus, dass CZ tatsächlich noch am Morgen lebte, tatsächlich mit dem Mofa nach Wabern fuhr und sich dann später wie abgemacht mit BZ traf, dass er sie im Auto mitnahm und sie sich gemeinsam, möglicherweise zwecks Aussprache, an einen ruhigen, einsamen Ort begaben, wo er sie dann geplant oder spontan auf dem Parkplatz mit dem Radmutterschlüssel aus dem Auto erschlug. Den Radmutterschlüssel und ihre Kleidung hätte er dann sofort am Tatort entsorgt, die Leiche in Tüten verpackt und im Kofferraum des Autos nach Hause gefahren, sie dort in der Kühltruhe verstaut.
So klingt es schon glaubhafter, wobei gegen diese Theorie allerdings spricht, dass weder der Radmutterschlüssel noch die Kleidung noch Blutspuren gefunden wurden und dass es eine ausgesprochen seltsame Entscheidung gewesen wäre, die Leiche ausgerechnet an einen Ort zu bringen, wo die Schwiegereltern einen Schlüssel zu hatten und damit sowohl bei der Verbringung als auch jederzeit danach sich dem Risiko einer Entdeckung auszusetzen.


melden
Anzeige

Mord in Kehrsatz - ungelöstes Tötungsdelikt in der Schweiz

07.02.2019 um 19:29
otternase schrieb:wenn die Schläge mit einem scharfkantigen Gegenstand wie einem Radmutterschlüssel ausgeübt wurden (so lautet ja die Erkenntnis späterer Untersuchungen der Wunden), dann müssten diese in der Tüte Beschädigungen, Risse bewirkt haben, wenn sie durch die Tüte hindurch ausgeübt wurden, ich gehe davon aus, dass dies den Ermittlern von Anfang an aufgefallen wäre.
Das sehe ich auch so. Die Tüte hätte 4 Beschädigungen, mind. 3 von Schlägen. In den Wunden des Opfers, hätten sich auch Material der Tüte befunden. Zudem dann wahrscheinlich auch Blut in der Tiefkühltruhe.


M.M.n. War die Tüte über ihrem Kopf dazu da, dass der/ die TäterIn dem Opfer nicht ins Gesicht sehen konnte.


melden
460 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt