Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewaltverbrechen auf Usedom

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewaltverbrechen, Usedom

Gewaltverbrechen auf Usedom

30.03.2019 um 01:02
Butterfly105 schrieb:Nach wie vor gibt es kaum Informationen . Die Polizei scheint auch noch keinen Täter im Visier zu haben. Ebenfalls gibt es immernoch keine Fahndung nach einem Täter. Nur nach Zeugen.

Es fühlt sich echt komisch an , hier zu wohnen und zu wissen , es läuft mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Mörder hier rum.
Es muss nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen sein, dass man in der Öffentlichkeit nicht wirklich was zum Fall hört. Man kann ja momentan an einem anderen Fall (welcher sehr präsent in den Medien ist) ganz gut sehen, dass das eher kontraproduktiv sein kann. Ist nicht das Schlechteste wenn die Ermittler im Hintergrund arbeiten können - ist also nicht gesagt, dass sie überhaupt keine Hinweise haben. Wenn sie ihren Mörder kannte dürften die Chancen auch nicht ganz so schlecht stehen, dass es irgendwann aufgeklärt wird und da die Tat so wie es aussieht in ihrer Wohnung stattfand ist wiederum die Wahrscheinlichkeit, dass es eine ihr bekannte Person war auch nicht so gering.
Nichtsdestotrotz kann ich verstehen, dass man sich nicht so wohl fühlt momentan wenn man in der Nähe wohnt, jedoch wird im Hintergrund mit Sicherheit mit Hochdruck daran gearbeitet Ergebnisse zu liefern, selbst wenn es in der Öffentlichkeit so scheint als passiere da nicht viel.


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

30.03.2019 um 07:58
@Butterfly105
Die Polizei ist noch dabei die DNA Spuren auszuwerten. Weil ich eine Beziehungstat annehme, bin ich guter Hoffnung dass sie den Täter oder eventuell auch Täterin bald ermitteln.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Tote-in-Zinnowitz-SoKo-wertet-DNA-Spuren-aus,nordmagazin61352.html


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

30.03.2019 um 10:35
Ein neuer Artikel ist online .

http://m.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Tote-Maria-aus-Zinnowitz-Jetzt-spricht-die-Mutter?fbclid=IwAR38HO8n3dU...
Das CJD betreut mich und meine Kinder. Ich habe eine sehr liebevolle Familienhelferin, und die Kinder haben sich alle gut entwickelt“
Also um diese CJD Geschichte zusammenzufassen..die Mutter und Geschwister von Maria werden vom CJD betreut :) damit hätten wir das auch geklärt


Liebe Grüße


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

31.03.2019 um 15:40
Es ist ein neuer Artikel erschienen, auch in Bezug auf den neuen Freund wird berichtet. Maria war schwanger und die Betreuung der Familie erfolgt aufgrund einer psychischen Erkrankung.
Den Verbrecher, der zwei Menschen umgebracht habe, wie sie sagt. „Ich wäre durch Maria auch bald zur Oma geworden. Sie war Ende des dritten Monats schwanger, hatte schon einen Mutterpass“, sagte K. der „Ostsee-Zeitung“ (OZ). Zuerst sei Maria schockiert gewesen, aber K. habe ihr versichert, dass sie für sie da sei
https://www.bild.de/news/inland/news-inland/maria-in-zinnowitz-usedom-erstochen-jetzt-spricht-ihre-mutter-60968866.bild....


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

01.04.2019 um 17:19
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4233810

Die Polizei sucht nun seit heute öffentlich nach Zeugen. Hoffen wir, dass es etwas bringt.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

01.04.2019 um 21:20
@wasnhierlos
Wie kommst du darauf das der Fall eindeutig ist ? Lass uns teilhaben an deinen Gedanken


@puntanorte
Ich denke es wird auch wirklich Zeit , dass man öffentlich nach Zeugen mit genauer Zeitangabe und Beschreibung nach Zeugen sucht


Liebe Grüße


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

01.04.2019 um 22:00
Ich denke ja immer noch, dass der Täter aus dem nahen Umfeld stammt, und wundere mich auch, dass es noch keine Klärung des Falles gab 🤔


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

01.04.2019 um 22:21
Butterfly105 schrieb:Wie kommst du darauf das der Fall eindeutig ist ? Lass uns teilhaben an deinen Gedanken
Ich bin nicht der besagte Benutzer, aber für mich scheint der Fall auch eindeutig zu sein und in der Tat jemand aus dem unmittelbaren Umfeld. Der Täter muss Zugang zu der Wohnung gehabt haben, weil ich nichts von einem Einbruch oder dergleichen gelesen habe. Daher müsste es relativ einfach sein, herauszufinden, mit wem Maria die Tage zuvor verbracht hat. Komisch.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

01.04.2019 um 22:27
@Jebneet
Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Aber man öffnet auch Postboten , Stromablesern usw die Tür. Ebenfalls kann es ein Kontakt aus sozialen Netzwerken sein , wenn man sich schon eine Weile geschrieben hat . Oder ein Bekannter von sonst woher. Als junge Frau fasst man schnell Vertrauen. So eindeutig finde ich den Fall nicht wirklich.


Liebe Grüße


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

01.04.2019 um 22:59
Butterfly105 schrieb:Als junge Frau fasst man schnell Vertrauen.
Wie kommst Du da drauf?


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.04.2019 um 11:05
@Frühlingshaft
Ich schließe das aus folgenden Aussagen der Ermittler und der Mutter :
Die Getötete habe einen großen Freundeskreis und viele Kontakte in den sozialen Medien gehabt, weshalb die Kontaktaufnahmen mit den Bekannten weiterhin andauerten.
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/erste-hinweise-im-fall-maria-k-eingegangen-2134919703.html

Und :
Ihre Tochter sei ein fröhlicher und aufgeschlossener Mensch gewesen
http://m.ostsee-zeitung.de/amp/news/Nachrichten/MV-aktuell/Tote-Maria-aus-Zinnowitz-Jetzt-spricht-die-Mutter


Desweiteren habe ich eine 20 jährige Tochter, die in diversen WhatsApp Gruppen aktiv ist, dort sind auch viele fremde Menschen. Heutzutage haben die Teenager weniger Zurückhaltung fremden Menschen gegenüber.


Liebe Grüße


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.04.2019 um 18:39
Irgendwie hab ich auch gedacht, daß der Fall eindeutiger und somit schneller zu klären gewesen sei.
Aber scheinbar nicht😕

In einem Bericht erwähnt die Mutter übrigens ihre ZWEI- Zimmer-Wohnung.

Da sie den ganzen Tag nicht erreichbar war und abends von einer Freundin gefunden wurde,kann die Tat an dem Tag schon morgens stattgefunden haben.
Je nachdem, wann man ein letztes Lebenszeichen von ihr hatte, sogar noch früher.

Sie lebte in einer Parterrewohnung.
Je nachdem hätte jemand mitbekommen können, davon musste der Täter doch eigentlich ausgehen.

Wäre es eigentlich möglich, in so frühem Stadion festzustellen, wer der Vater des Kindes war?
Ich meine jetzt generell und nichtmal unbedingt auf diesen Fall hier bezogen.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.04.2019 um 21:31
whitelight schrieb:Wäre es eigentlich möglich, in so frühem Stadion festzustellen, wer der Vater des Kindes war?
Ich glaube, das ist gar nicht erlaubt in D.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

03.04.2019 um 09:54
Da der Embryo aus der weiblichen Eizelle und dem männlichen Spermium bei der Befruchtung entsteht, lässt sich natürlich, wie auch später, mit dem genetischen Material ein Vaterschaftstest durchführen. Da Mutter und Embryo tot sind, ist dies sicher in dem Sinne möglich, dass der potentielle Vater wegen eines Abgleichs gefragt wird (er kann i.d.R. ja nicht zur DNA-Abgabe gezwungen werden und hier liegen sicher auch nicht die Gründe für eine gerichtliche Vaterschaftsfeststellung vor, da diese nach dem BGB ja dem Zweck dient ein Verwandschaftsverhältnis zu begründen wg. Unterhalts- und Erbansprüchen, dies aber hier logischerweise nicht von Interesse ist).


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

03.04.2019 um 12:42
Rein medizinisch ist diese Bestimmung möglich. Und sie wäre ggf. auch sinnvoll, wenn zum Beispiel der Vater des Kindes als Nebenkläger im Prozess gegen den noch zu ermittelnden Täter auftreten will.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

03.04.2019 um 21:54
Ich vermute das es hier sehr bald zur Aufklärung kommen wird.

Die Polizei überprüft zur Zeit Alibis von Personen die bereits vernommen worden sind. Ich vermute dazu gehört auch "Alex" + Freunde/Familie die jetzt nochmal ganz ausführlich überprüft werden.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

03.04.2019 um 23:03
unique84 schrieb:Ich vermute das es hier sehr bald zur Aufklärung kommen wird.
Das hoffe ich auch. Dass hier ein völlig Unbekannter der Täter sein soll, glaube ich nicht. Er wird im Bekanntenkreis zu finden sein...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

04.04.2019 um 00:12
Selbst wenn er der biologische Vater ist, kann er nicht als Nebenkläger auftreten, da die Tötung des Embryos (soweit es sich bei nicht um einen Schwangerschaftsabbruch nach § 218 StGB handelt, was aber nur möglich ist, wenn der Täter um die Schwangerschaft wusste) nicht strafbar ist.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

04.04.2019 um 13:05
Warten wir ab wer und ob ein Nebenkläger auftritt. Auch ein Nebenkläger muss nur auf Antrag zugelassen werden, soweit ein solcher vorhanden ist und die Interesse eines ungeborenen Kindes vertreten kann! Was sind die berechtigten Interessen eines Ungeborenen?


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

05.04.2019 um 08:08
Die DNA werden sie sicherlich bestimmen, für die Ermittler wird es nicht unbedeutend sein zu wissen wer der Vater ist. Schließlich könnte die Schwangerschaft das Motiv für die Tat sein.


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge