Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kunstraub in Dresden

890 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gold, 2019, Schloss ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kunstraub in Dresden

12.03.2021 um 12:02
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Da allerdings: Nein. Ich bin, wie gesagt, beruflich in dem Bereich tätig. Auf wissenschaftlichen Tagungen sieht man solche Leute wie diese nicht. Und auch im wirklich gehobenen Kunsthandel verkehrt ein anderes Klientel. Damit meine ich nicht das Alter, sondern die sonstige Erscheinung und das Auftreten.
Offenbar bist du noch nie auf Tagungen mit orientalischem Publikum gewesen.


1x zitiertmelden

Kunstraub in Dresden

12.03.2021 um 12:54
Zitat von KarlssohnKarlssohn schrieb:mit orientalischem Publikum gewesen.
Nun, ich kann nur von wissenschaftlichen Tagungen zur Geschichte und Kunstgeschichte reden. Von z. B. Islamwissenschaften oder Orientalistik habe ich in der Tat keine Ahnung.

Allerdings interessieren sich Islamwissenschaftler und Orientalisten wiederum weniger für barocke Schmuckstücke aus dem Dresden des 18. Jahrhunderts.


1x zitiertmelden

Kunstraub in Dresden

12.03.2021 um 15:04
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Allerdings interessieren sich Islamwissenschaftler und Orientalisten wiederum weniger für barocke Schmuckstücke aus dem Dresden des 18. Jahrhunderts.
Denkst du, dass z.B. die Spezialisten aus dem Topkapi nur Islamwissenschaftler und Orientalisten sind?

Da gibt's es eine ganze Armada von Juwelenspezialisten und Kenner der alten Stücke - nur so mal als Beispiel.


1x zitiertmelden

Kunstraub in Dresden

12.03.2021 um 15:18
Zitat von KarlssohnKarlssohn schrieb:Da gibt's es eine ganze Armada von Juwelenspezialisten und Kenner der alten Stücke
Ja, und trotzdem: Wir reden hier nicht von Flohmarkthändlern und dem Goldankauf an der Ecke, sondern von einer Art von Handel, der Kunden in dem Kaliber hat, die sich sowas leisten können - und das sind definitiv andere Leute als die auf dem Video.

Das ist auch nicht "Bares für Rares" mit Horst Lichter.


1x zitiertmelden

Kunstraub in Dresden

12.03.2021 um 15:21
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Das ist auch nicht "Bares für Rares" mit Horst Lichter.
Sagenhaft!
Du hast noch nie vom Topkapi gehört? -au Mann (Frau)!


1x zitiertmelden

Kunstraub in Dresden

12.03.2021 um 15:27
Zitat von KarlssohnKarlssohn schrieb:Du hast noch nie vom Topkapi gehört? -au Mann (Frau)!
Und Du gehst nach wie vor an meinem Argument vorbei: Die Männer auf dem Video sind aufgrund ihrer Erscheinung und ihres Auftretens nicht dem Kreis seriöser Wissenschaftler und Kunsthändler zuzuordnen.

Und da dies Dir offenbar nicht klar ist, gehe ich einmal davon aus, dass Du a) mit solchen seriösen Personen noch nie zu tun hattest und b) Deine Kenntnisse zum Kunstmarkt aus "Bares für Rares" stammen.


melden

Kunstraub in Dresden

18.05.2021 um 10:57
Fahnder fassen fünften Verdächtigen nach Einbruch ins Grüne Gewölbe
Quelle: https://www.zeit.de/kultur/kunst/2021-05/gruenes-gewoelbe-berlin-clan-zwillingsbruder-dresden-juwelendiebstahl


melden

Kunstraub in Dresden

18.05.2021 um 17:22
Zitat von KarlssohnKarlssohn schrieb am 12.03.2021:So, und nun ist ein Film von vier Männern aufgetaucht, die da offenbar den Tatort ausspioniert haben.Ich schrieb oben schon einmal, dass es vermutlich ein Auftragsdiebstahl war - und erhielt heftigen Widerspruch.Schaut euch die vier Personen an! Das sind nicht sportliche und durchtrainierte 25 Jährige, sondern eher 40-50 jährige Männer, wie man sie auf einem Kongress für Kunst, Kunstgeschichte und Bauwesen sieht; oder auch Kaufleute, Hehler etc.Vermutlich sind einzelne dieser Spezialisten extra aus dem Ausland angereist - da kann man lange in D erfolglos suchen.Diese Leute haben mit Sicherheit auch nicht nur den Tatort ausspioniert, sondern auch die besten Stücke ausgesucht.Ergo:Es sind viel mehr Personen involviert, als man gerne geglaubt hat. Es ist nicht eine Mutprobe von ein paar Jugendlichen, die die besten Stücke zurückließen, weil ahnungslos und dumm. Es handelt sich vielmehr um einen exakt geplanten Diebstahl und das Ganze ist organisatorisch und vom Background viel höher aufgehängt.
Und ich zitiere mich im Zusammenhang mit dem Video:

Das Video ist offenbar vom Vortag und die Männer waren etwa 10 Minuten in der Nähe der Vitrine, die geöffnet wurde von den Einbrechern.

Mittlerweile gehe ich davon aus, dass auch schon in den Tagen davor die Täter oder zumindest einige von diesen im Grünen Gewölbe waren. Die Täter sind in der Tatnacht nicht zum ersten Mal dort gewesen sondern sie kannten die Örtlichkeiten und konnten zielgerichtet auf die Vitrine zugehen. Wenn diese vier Männer auf dem Video die besagte Vitrine und deren Inhalt so intensiv inspizierten (genauer gesagt drei inspizierten und einer redete auf sie ein), dann waren die Täter auch schon zuvor dort.

Ferner mussten viele Informationen zu der Beleuchtung und der Alarmanlage beschafft werden. Eventuell war eine der Personen auf dem Video für die endgültige Einschätzung der Alarmsysteme zuständig.

Einer oder zwei der Personen haben aber ganz sicher die Steine und deren Verwendung eingeschätzt.

Es stellt sich in der Tat die Frage: bei einem so ausgeklügelten und kaltschnäuzigen Einbruch sind nun vor allen Dingen Juwelen gestohlen worden. Wofür?

Es wurde schon mehrfach erwähnt, dass man mit diesen ein Lösegeld erpressen könne. Das ist nach meiner Kenntnis nicht geschehen und eigentlich sind auch viel zu viele Personen involviert.

Dann wurde hier mehrfach geschrieben, die Steine hätten einen historischen Schliff und wären daran immer wieder zuerkennen. Ein Umschleifen komme eher nicht in Frage.

Als weitere Möglichkeit könnten die Steine in ein Depot gewandert sein.

Gehen wir davon aus, dass es sich mindestens um 10 bis 15 Täter gehandelt haben muss, so wollen diese natürlich auch jeweils mit einer stattlichen Summe nach hause gehen.

Das bedeutet, da diese Leute einen Anteil an der Beute haben wollen, dass die Steine den Eigentümer gegen Geld, sehr viel Geld gewechselt haben müssen.

Nehmen wir an, die Steine würden auf 10 Mio Euro taxiert - wäre eine Summe von 10% oder 1 Mio Euro der Erlös, welcher aufgeteilt worden wäre.

Eventuell war der Erlös auch eher 5 Mio Euro. Eine Summe von 10 Mio Euro halte ich hingegen für unwahrscheinlich.

Wer gibt also 5 Mio Euro für Steine aus, die man so weder verkaufen noch tragen noch umschleifen kann?

Das können und wollen nur sehr wenige Leute bezahlen. Was kann man mit den Steinen anstellen, sodass man mit ihnen in der Öffentlichkeit gesehen werden kann, aber die Steine nicht als Diebesgut zuzuordnen sind?

Eigentlich gibt es nicht so viele Möglichkeiten: eine davon wäre, dass der Auftraggeber die Steine nutzt, um sich damit antiken Schmuck herstellen zu lassen - Schmuck, der eventuell in den letzten 200 Jahren der Familie oder dem Königshaus, Fürstenhaus....abhanden gekommen ist.

Eine solche Konstellation würde Sinn machen und (!) es könnte sein, dass deshalb nicht die größten und teuersten Stücke gestohlen wurden, sondern Stücke, deren Einzelteile, wenn sie dann in einem anderen Schmuckstück auftauchen, nicht als Diebesgut auf den ersten Blick ins Auge fallen.


melden

Kunstraub in Dresden

08.07.2021 um 14:25
Die vier Männer auf dem Video sind nun auch identifiziert...


https://www.spiegel.de/panorama/justiz/dresden-juwelendiebstahl-im-gruenen-gewoelbe-ermittler-identifizieren-weitere-tatverdaechtige-a-f6fdfc05-9acb-44ea-9ee2-b3073b9808d5

deutsch/polnische Connection....


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig
Kriminalfälle, 242 Beiträge, am 17.05.2021 von Lepus
AVIOLI am 14.06.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
242
am 17.05.2021 »
von Lepus
Kriminalfälle: Gibt es noch Möglichkeiten Felix Tschök zu finden?
Kriminalfälle, 151 Beiträge, am 11.03.2021 von Ventil
Melissa98 am 23.07.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
151
am 11.03.2021 »
von Ventil
Kriminalfälle: Mord in Wolfsburg
Kriminalfälle, 5.336 Beiträge, am 12.06.2021 von WDPrjkt.Berlin
jeunedemoisell am 30.11.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 270 271 272 273
5.336
am 12.06.2021 »
Kriminalfälle: Mord am Soldaten Hans-Heiko Wolters im Zug nach Bremen 1971
Kriminalfälle, 33 Beiträge, am 28.05.2021 von abberline
abberline am 12.05.2021, Seite: 1 2
33
am 28.05.2021 »
Kriminalfälle: Vergewaltigung Wald, Bad Orb, Aktenzeichen XY
Kriminalfälle, 253 Beiträge, am 31.05.2021 von xoxalb
Glucke2 am 11.03.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
253
am 31.05.2021 »
von xoxalb