Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

168 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Feuer, 2020, März ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 09:11
https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest/xy565-fall3-toedlicher-traum-100.html
Als er ins Bett geht, ist er stark betrunken und hat einen Blutalkoholwert von über zwei Promille. Außergewöhnlich für den 50-Jährigen, der nur selten Alkohol trinkt. Die Polizei fand in seiner Wohnung auch keine Flaschen mit Alkohol.

Irgendwann, nachdem Vezir Akpinar zu Bett gegangen ist, wird er von einer unbekannten Person im Schlaf erschlagen. Wie der Täter ins Haus gelangen konnte, ist unbekannt. Die Tatwaffe, ein schwerer, stumpfer Gegenstand – möglicherweise ein Fäustel – bleibt bis heute verschwunden.

Feuerwehr findet Toten
Sprungmarkennavigation im Beitrag
Fass ohne Boden
Was passierte am Abend?
Feuerwehr findet Toten
Fragen nach Zeugen
Der Täter versuchte zwei Mal ein Feuer in der Wohnung zu legen.
Der Täter versuchte zwei Mal ein Feuer in der Wohnung zu legen.
Quelle: Kripo Hagen
Zwischen ein und zwei Uhr in dieser Nacht macht ein Zeuge eine wichtige Beobachtung. Er sieht einen silberfarbenen Kombi, der vor dem Haus von Vezir Akpinar parkt, und einen Mann, der etwas in den Kofferraum lädt.

In der Nacht auf Donnerstag, den 26. März 2020, entdecken Zeugen ein Feuer in der Dachgeschosswohnung von Vezir Akpinar. Die Feuerwehr findet schließlich den Toten. Spuren sprechen dafür, dass der Täter bereits in der Tatnacht erfolglos versucht hatte, die Wohnung in Brand zu stecken. Zwei Tage später muss er mit einem Benzinkanister zurückgekehrt sein. Doch auch diesmal ist es ihm nicht gelungen, den Tatort komplett zu vernichten.

Verschwundene Gegenstände
Beim Auffinden des Toten fehlten die 14.000 Euro, die er kurz zuvor von seinem Konto abgehoben hat und die sich in der Mordnacht möglicherweise noch im Besitz von Vezir Akpinar befanden. Auch seine Geldbörse und sein Handy der Marke Huawei (ausgeschaltet gegen 1.10 Uhr) sind bis heute verschwunden.
Wichtig ist in meinen Augen dieser silberfarbene Kombi, der in der besagten Nacht von einem Zeugen beobachtet wurde. Da er stark betrunken war, könnte er auch noch Besuch gehabt haben, der die Flaschen wieder mitgenommen haben könnte. Dass er noch aus war, davon ist nichts bekannt. Wenn er sich zu Hause mit jemandem betrunken hat, dann ist von jemandem aus seinem Bekanntenkreis auszugehen.


1x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 09:28
Merkwürdiger Fall. Beim XY-Beitrag habe ich auch sofort gedacht, dass er vielleicht wirklich abends Besuch hatte und der Täter ihn schon mit der Absicht zur Tat ordentlich abgefüllt hat. Und dass der Täter im Haus gewartet hat, schließlich gibt es keine Einbruchsspuren. Die Flaschen und benutzten Gläser hat er dann wahrscheinlich mitgenommen.

Die 14.000 Euro könnte ich mir durchaus als Motiv vorstellen. Da ist dann eben die Frage, wer wusste davon.

Interessant ist auch, ob er vor Ort Freunde und Bekannte hatte. Aber der silberne Kombi ist wirklich eine interessante Spur. Wäre interessant, ob Leute aus seinem Umfeld einen solchen fahren.


2x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 09:44
Zitat von StallerStaller schrieb:Wichtig ist in meinen Augen dieser silberfarbene Kombi, der in der besagten Nacht von einem Zeugen beobachtet wurde. Da er stark betrunken war, könnte er auch noch Besuch gehabt haben, der die Flaschen wieder mitgenommen haben könnte. Dass er noch aus war, davon ist nichts bekannt. Wenn er sich zu Hause mit jemandem betrunken hat, dann ist von jemandem aus seinem Bekanntenkreis auszugehen.
Jemanden aus dem Bekanntenkreis vermute ich auch, wahrscheinlich hatte der Bekannte einen Schlüssel.
Auf den Zeugen gebe ich nicht viel, solche Zeugen gibts ja in vielen Fällen. Die melden sich, geben an, das sie was gesehen haben, können dann aber noch nicht mal sagen, um was für einen Autotyp es sich handelte, geschweige denn, das sie Angaben zum Kennzeichen machen können.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 09:46
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Interessant ist auch, ob er vor Ort Freunde und Bekannte hatte
Wurde in dem Bericht bei XY erwähnt das er in der Gegend Familie hatte aber trotzdem eher zurückgezogen gelebt hat.


1x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 09:47
Zitat von 1cast1cast schrieb:Wurde in dem Bericht bei XY erwähnt das er in der Gegend Familie hatte aber trotzdem eher zurückgezogen gelebt hat.
Ja, aber das heißt ja nicht, dass es nicht ein oder zwei Leute gab, mit denen trotzdem Kontakt bestand.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 10:32
Ich gehe davon aus, dass er Schulden hatte und diese nicht zurückzahlen wollte oder konnte.
Der Täter dürfte auch einen Schlüssel besessen haben.


1x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 10:44
Zitat von kittykakittyka schrieb:Ich gehe davon aus, dass er Schulden hatte und diese nicht zurückzahlen wollte oder konnte.
Der Täter dürfte auch einen Schlüssel besessen haben.
In diese Richtung wird es wohl laufen, zumal ja auch keine Einbruchsspuren gefunden wurden.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 10:51
Also hat sich der Täter quasi an den 14.000 Euro bedient, um sich den Kredit selbst zurück zu zahlen? Aber wäre das nicht bekannt, wenn er Schulden gehabt hätte? Ist nicht klar, wer einen Schlüssel zum Objekt hat? Irgendwie liegt die Annahme schon nahe, aber wäre der Fall dann nicht längst gelöst?

Könnte ja auch sein, dass er Leuten, die Renovierungen für ihn gemacht haben, Geld schuldete und die wussten, dass er das Bargeld wegen der Heizung zu Hause hat. Die könnten auch einen Schlüssel haben wegen der Renovierungen.

Ich kann mir aber wirklich gut vorstellen, dass der Täter das Opfer abends abgefüllt hat und das stark betrunkene Opfer sich ins Bett gelegt hat und der Täter noch da war.


3x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 10:59
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Aber wäre das nicht bekannt, wenn er Schulden gehabt hätte?
Wenn er sich das Geld privat geliehen hat und niemand davon erzählt hat dann eher nicht. In dem Beitrag ging es ja die ganze Zeit hauptsächlich ums Geld, wäre auch für mich eines der naheliegendsten Motive.

Was mich gewundert hat das er das Geld Bar abgehoben hat noch bevor die Arbeiten begonnen haben, normalerweise zahlt man doch die Rechnung später und solche Beträge dann auch nicht Bar, außer vielleicht der Handwerken macht wie im Film dargestellt einen Freundschaftspreis, aber auch dann würde ich erst später bezahlen.


3x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 11:05
Zitat von 1cast1cast schrieb:aber auch dann würde ich erst später bezahlen.
Im Beitrag wurde gesagt, dass sich der Einbau wegen Corona verzögert hat. Ich denke, er hatte das Geld geholt in der Erwartung, dass es losgeht.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 11:05
Ich habe nach dem Filmfall eine Verständnisfrage:

Es heißt als er zu Bett ging hatte er 2 Promille. Gefunden wurde er 2 tage später als der Brand bemerkt wurde.

Kann ich das so verstehen, dass man so eine Art rückwärtssuche machte? Also erst Todeszeitpunkt rausfinden, dann Blutalkoholwert zum Obduktionszeitpunkt bestimmen und dann (wie auch immer) ermitteln, wieviel Promille es waren? Hinzukommt, dass jemand der sonst wenig bis keinen Alkohol trinkt doch nicht ausgerechnet an dem Abend damit über die Stränge schlägt an dem er mutmasslich ermordert wird.das empfinde ich irgendwie als einen merkwürdigen Umstand.

Bisher ging ich immer davon aus, dass man Todeszeitpunkte nur in Zeiträumen von Stunden bestimmen kann, dann wüsste man doch aber garnicht, wann der Todeszeitpunkt genau war, um so auch Promillehöhe zu wissen. Zumal man laut Aktenzeichen xy ja auch davon ausgeht, dass der Täter 2 Brandversuche machte im Abstand von Tagen.

Mich irritiert auch, dass er über Tage nicht vermisst wurde, weder von seiner Frau noch von ortsansässigen freunden, Bekannten oder Familie, zumal ja derHausausbau/ Renovierung stattfand, wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Wie konnte sich der Täter sicher sein, dass er nicht von jemanden angetroffen wird? Dann liegt ja die Vermutung nahe, dass der Täter die Gewohnheiten kannte bzw die aktuelle Situation. Also wurde das Opfer entweder vorher ausspioniert oder der Täter ist im (wie auch immer) im Umfeld zu suchen.


1x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 11:22
Zitat von 1cast1cast schrieb: [...] normalerweise zahlt man doch die Rechnung später und solche Beträge dann auch nicht bar, außer vielleicht der Handwerken macht wie im Film dargestellt einen Freundschaftspreis, aber auch dann würde ich erst später bezahlen.
Ich hatte es im FF so verstanden, dass die Arbeiten im Rahmen einer 'Nachbarschaftshilfe' erfolgen und somit nicht über die Bücher einer Fachfirma laufen sollten. Deshalb brauchte der Handwerker wahrscheinlich das Geld für den Kauf der Anlage (Heizkessel usw.) schon vorab.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 11:58
Zitat von MarmeladenglasMarmeladenglas schrieb:Hinzukommt, dass jemand der sonst wenig bis keinen Alkohol trinkt doch nicht ausgerechnet an dem Abend damit über die Stränge schlägt an dem er mutmasslich ermordert wird.das empfinde ich irgendwie als einen merkwürdigen Umstand
Ja, das ist auch so. Und dass man dann auch nichts zu Hause findet. Ist schon ein merkwürdiger Zufall. Deshalb gehe ich davon aus, dass er ausgeknockt werden sollte, um ein tief schlafendes Opfer zu haben und keins, das sich noch groß wehren kann. Anders ist das meiner Meinung nach nicht zu erklären.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 12:00
@Seefahrer
So habe ich das auch verstanden.

Im Film wurde es so dargestellt, dass die neue Heizung das doppelte Kosten würde, wenn er da ganz offiziell einen Heizungsbauer beaftragt.
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Aber der silberne Kombi ist wirklich eine interessante Spur.
An sich schon, nur: Silberne Kombis gibt es ja einige. Genauere Angaben zum Modell oder Kennzeichen gab es ja keine; zumindest wurden dazu keine Details genannt.


1x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 12:02
Zitat von 1cast1cast schrieb:Wenn er sich das Geld privat geliehen hat und niemand davon erzählt hat dann eher nicht. In dem Beitrag ging es ja die ganze Zeit hauptsächlich ums Geld, wäre auch für mich eines der naheliegendsten Motive.

Was mich gewundert hat das er das Geld Bar abgehoben hat noch bevor die Arbeiten begonnen haben, normalerweise zahlt man doch die Rechnung später und solche Beträge dann auch nicht Bar, außer vielleicht der Handwerken macht wie im Film dargestellt einen Freundschaftspreis, aber auch dann würde ich erst später bezahlen.
Wenn das zum "Freundschaftspreis" gemacht werden sollte, dann gehe ich mal davon aus, das es unter der Hand lief. Dann muß erst mal das Material gekauft werden, also Heizkessel, Heizkörper, u.s.w., als Handwerker würde ich mich da auch nicht unbedingt auf "später bezahlen" einlassen. Bevor man hinterher auf seinen Rechnungen sitzen bleibt, läßt man sich zumindest das Material im voraus bezahlen, dann ist man auf der sicheren Seite.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 12:04
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Silberne Kombis gibt es ja einige.
Das ist schon richtig. Aber wenn einer aus seinem Familien- oder Bekanntenkreis einen hätte oder häufiger Zugriff darauf, dann wäre das schon zumindest merkwürdig.


1x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 12:08
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Das ist schon richtig. Aber wenn einer aus seinem Familien- oder Bekanntenkreis einen hätte oder häufiger Zugriff darauf, dann wäre das schon zumindest merkwürdig.
Silberne oder graue Kombis gibts wie Sand am Meer, selbst wenn jemand aus seinem Familien-oder Bekanntenkreis so einen hätte, sagt das erst mal gar nichts. Wenn der Zeuge nicht mal Fahrzeugtyp oder Marke benennen kann, geschweige denn das Kennzeichen, dann ist diese Zeugenaussage absolut wertlos.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 12:10
@Pestilenz_61
Nicht zwingend. Es könnte zumindest in eine Richtung deuten. Dass so etwas letztendlich alleine nicht reicht, ist schon klar. Aber wertlos ist es nicht.


1x zitiertmelden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 12:16
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Nicht zwingend. Es könnte zumindest in eine Richtung deuten. Dass so etwas letztendlich alleine nicht reicht, ist schon klar. Aber wertlos ist es nicht.
Doch, es ist wertlos. Was soll man an einem Auto aus dem Bekanntenkreis denn feststellen können? Es ist keine Leiche im Auto transportiert worden, das Opfer wurde in seiner Wohnung getötet. Selbst wenn man in der Wohnung DNA finden würde, u.die gleiche in einem Auto aus dem Bekanntenkreis, dann sagt das höchstens, das derjenige mal zu Besuch dort war. Und der Zeuge weiß doch nicht mal, um was für eine Fahrzeugmarke oder Typ es sich handelte handelte, alleine ein "grauer Kombi" sagt also überhaupt nichts.


melden

Vezir Akpinar 50 Jahre, Bad Laasphe im Schlaf erschlagen

22.04.2021 um 12:17
@Pestilenz_61
Ich sage nicht, dass man einen Täter anhand des Autos überführen kann. Aber so viele Kontakte hatte er ja nicht. Sollte einer seiner Kontakte ein solches Auto haben, spricht eben zumindest das dafür, dort mal genauer hinzusehen. Nicht mehr und nicht weniger.


2x zitiertmelden