Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

218 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Hürth, Juli 2021 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 14:54
September/Oktober ist die Zeit von Pilzsammlern, er ging ja auch gerne in der Natur spazieren. Falls ihm etwas zugestoßen sein sollte, könnte er eventuell gefunden werden.


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 16:38
Prinzipiell schon, aber das ist beileibe keine klassische Pilzsuchgegend... die Wälder in der Ecke sind entweder völlig zugewuchert oder voll mit Müll und Unrat.


1x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 19:13
@all

Ich habe den Vermisstenfall eingestellt nachdem eine Woche lang vergeblich nach Günter H gesucht worden war. Zu der Zeit wurden Flyer verteilt in der Gegend. Man weiß ja vorher nie, ob und wie Angehörige an die Öffentlichkeit gehen und ob die Presse weiterhin berichtet oder nicht.

Hier ist es so, das man gar nichts mehr hört, die Vermisstenanzeige aber immer noch aktuell ist. Ich habe versucht zu erfahren ob immer noch aktiv gesucht wird.
Neue offizielle Informationen gibt es keine.

Ich glaube nicht an ein neues Leben an einem anderen Ort. Das hätte er doch anders besser lösen können, nicht einfach beim Brötchenholen verschwinden. Er lebte scheinbar allein? Denn wenn eine Familie sucht, mit der der Vermisste zusammen gelebt hat, geben die Verwandten meist die eigene Telefonnummer auf einem Suchplakat an und identifizieren sich mit Sohn, Tochter oder Ehefrau.

Es bleibt nichts als abwarten und hoffen das er wieder auftaucht oder gefunden wird.


3x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 20:03
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Ich glaube nicht an ein neues Leben an einem anderen Ort. Das hätte er doch anders besser lösen können, nicht einfach beim Brötchenholen verschwinden. Er lebte scheinbar allein? Denn wenn eine Familie sucht, mit der der Vermisste zusammen gelebt hat, geben die Verwandten meist die eigene Telefonnummer auf einem Suchplakat an und identifizieren sich mit Sohn, Tochter oder Ehefrau.
Ich denke, dass ihm etwas zugestoßen ist oder an Suizid. Die meisten von uns hat ja die Formulierung auf dem Suchplakat "Er ist örtlich und zeitlich orientiert und gut zu Fuß unterwegs" etwas irritiert. Meiner Meinung könnte das ausdrücken, dass er manchmal vielleicht nicht orientiert war - aus gesundheitlichen Gründen. Manchmal werden Menschen verwirrt aufgegriffen, sind dann irgendwo untergebracht, beispielsweise in der Psychiatrie und niemand weiß, wer die Person ist.


2x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 20:12
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Er lebte scheinbar allein?
Danke für die Rückmeldung.
Aber wenn er allein lebte, woher weiß man dann, dass er Brötchen holen wollte, und davon nicht mehr zurückkehrte? War der Bäcker der letzte der ihn gesehen hat, und dann ist der Vermisste nicht am Arbeitsplatz aufgetaucht?
Es liegt wahrscheinlich im Ermessen der Familie, ob sie die Nummer der Polizei oder ihre eigene angeben. Oder im Ermessen desjenigen, der einen Flyer herausgibt, ob er seine eigene Nummer aufschreibt. Auf dem Flyer vom Bäcker stand auch die Kontaktnummer der Bäckerei.


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 20:28
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Manchmal werden Menschen verwirrt aufgegriffen, sind dann irgendwo untergebracht, beispielsweise in der Psychiatrie und niemand weiß, wer die Person ist.
Aber das müsste doch mittlerweile abgeklärt worden sein - schließlich würde eine psychiatrische Klinik doch die Polizei informieren, wenn da eine unbekannte Person eingeliefert wird, und umgekehrt wird die Polizei doch sicher auch bei den Kliniken angefragt bzw. die Vermisstenmeldung hinterlegt haben.

Ich vermute nach wie vor, dass der ausdrückliche Hinweis "zeitlich und örtlich orientiert" nur verhindern sollte, dass die Leute nach einem Menschen Ausschau halten, der mit leerem Blick und scheinbar ziellos durch die Gegend läuft oder wirres Zeug erzählt (das ist nicht abwertend gemeint!). Also keiner der üblichen Fälle, wo demente Leute (die ja durchaus nicht jenseits der 80 sein müssen...) aus einem Pflegeheim weglaufen und nicht mehr zurückfinden.


1x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 20:33
Das sehe ich auch so wie @brigittsche


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 20:55
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Aber das müsste doch mittlerweile abgeklärt worden sein - schließlich würde eine psychiatrische Klinik doch die Polizei informieren, wenn da eine unbekannte Person eingeliefert wird, und umgekehrt wird die Polizei doch sicher auch bei den Kliniken angefragt bzw. die Vermisstenmeldung hinterlegt haben.
Nicht unbedingt, wenn er weiter entfernt irgendwo aufgegriffen wurde, beispielsweise in einem anderen Bundesland. Ich glaube nicht, dass immer alles bundesweit abgeglichen wird. Leider wissen wir fast gar nichts über die Umstände unter denen GH verschwunden ist.


1x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 21:01
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Ich glaube nicht, dass immer alles bundesweit abgeglichen wird.
Meinst Du? Kann ich mir nicht vorstellen, bei so einer schwerwiegenden Sache....Aber ich weiß es auch nicht definitiv.

Vielleicht kann uns da ein Jurist weiterhelfen, sind ja manchmal welche hier unterwegs... ;-)


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

13.09.2021 um 22:17
Nein, es wird nicht alles bundesweit abgeglichen. Aber in diesem Fall mit dem besonderen Umstand der Flutkatastrophe und vielen Vermissten, wird man es wohl gemacht haben.


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

14.09.2021 um 00:48
Morde passieren jeden Tag, es gab auch schon sowohl Morde aus purem verlangen, dem ausleben sadistischer Fantasien oder Raubmorde wegen paar müden Mark, zum Beispiel durch Drogenjunkies etc, genau wie Entführungen, Unfälle mit Fahrerflucht. All das erscheint mir persönlich nicht so abwegig zu sein, wie man es hier so ein wenig rausliest im Faden.

Meine persönlichen Überlegungen:

- lebte er nun gesichert alleine oder mit seiner Familie? Wer bemerkte wann sein verschwinden und woher weiß man gesichert dass er zum Bäcker wollte? Woher weiß man dann von der Umhängetasche?

- hat er den Bäcker erreicht oder ist er zuvor verschwunden? Woher weiß man, wann er überhaupt genau verschwunden ist, wenn ihn keiner in der Früh gesehen hat?

- ein Erwachsener Mensch der alleine lebt muss nicht heimlich verschwinden, um ein neues Leben anzufangen. Ich denke, er hätte das jederzeit aus freien Stücken offen tun können, stünde ihm der Sinn danach - selbst wenn es eine Familie gab mit der er lebte. Mal ehrlich wer fängt schon ohne ausreichend Geld und einem Handy ein neues Leben an (weil alles zuhause gelassen wurde und kein Geld abgehoben wurde).

- ein Selbstmord ohne Abschiedsbrief, draußen - unter einem Vorwand Semmeln zu holen - ohne gefunden werden zu können? Das scheint mir doch recht unwahrscheinlich (wenn natürlich auch nicht ausgeschlossen). Dass er seinen kompletten Lebenswillen verloren hat wegen der nahen Flutkatastrophe, von der er ja persönlich nicht betroffen war - ist ziemlich weit hergeholt für mich. Genau wie die Theorie dass er spontan kilometerweit läuft um dort zu helfen und ohne dass andere Helfer ihn sahen dabei umkommt. Sowas macht doch kein klar denkender Mensch wenn man eigentlich nur kurz zufus zum Brötchen holen los geht (und womöglich jemand auf diesen zuhause wartet?)

Denkt euch mal einen Moment die Flut weg, als hätte es sie nie gegeben. Er geht zum Bäcker und verschwindet - da würde wahrscheinlich keiner von Selbstmord sprechen.

Ich denke, da die Polizei ein Verbrechen bisher nicht ausgeschlossen hat - ist das die wahrscheinlichste Option - auch wenn das Motiv und alles weitete bisher völlig unklar sind.


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

14.09.2021 um 03:48
In den Online Telefonbüchern steht er mit seiner Frau drin. Aber das muss auch nichts heißen. ich bezweifle, dass die Frau da ihre Nummer auf Flyers angeben wollte, auf dass dann weiß ich wer aller neugierig anruft und nachfragt was den los sei und sich alle paar Tage aufs Neue erkundigt. In so einer Situation will man doch Ruhe haben (naja, mag eine Persönlichkeitssache sein).

Woran ich noch gar nicht gedacht habe, dass es in der Gegend in diesen Tagen ja auch genug Leute gab, die einiges verloren haben, vielleicht einiges, das nicht entsprechend versichert war (oder zumindest dauert es bis die Versicherung zahlt). - All die Autos, die da davonschwammen und beschädigt wurden. Und dass durch diesen Umstand mehr Leute motiviert gewesen sind, durch Diebstahl etwas auszugleichen. Es gab ja auch genug Probleme mit Plünderungen in überschwemmten Häusern. Ich dachte hier immer ich glaube nicht an Zufall, dass er in den Tagen der Flut verschwand, aber vielleicht ist es ja dieser Zusammenhang?!

Von wegen von gestolenen Bank-Karten und Handy hat man nicht allzu viel. Es kann ja sein, dass gleich bei der Reihenhaus-Anlage morgens jemand aufgelauert hat in der Hoffnung, dass er auch den Autoschlüssel dabei hat und man sein Auto findet. Und nachher schmeißt man ihn in den Ententeich nebenan, der ja genügend Wasserspiegel hatte nach den Regengüssen. Das schafft sogar einer alleine. Dort drin sucht vielleicht niemand? Hmmm, kann es so ein Szenario gewesen sein?


1x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

14.09.2021 um 07:01
Zitat von TrackX.TrackX. schrieb:Und dass durch diesen Umstand mehr Leute motiviert gewesen sind, durch Diebstahl etwas auszugleichen.
Bis dahin nachvollziehbar.
Zitat von TrackX.TrackX. schrieb:aufgelauert hat in der Hoffnung, dass er auch den Autoschlüssel dabei hat und man sein Auto findet. Und nachher schmeißt man ihn in den Ententeich nebenan,
Hier glaube ich nicht recht dran. Beim Brötchen holen wird einem eher die Tasche oder das Portemonnaie aus der Hand gerissen.
Aber, wer weiß.


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

14.09.2021 um 12:36
Zitat von megavoltmegavolt schrieb:Prinzipiell schon, aber das ist beileibe keine klassische Pilzsuchgegend... die Wälder in der Ecke sind entweder völlig zugewuchert oder voll mit Müll und Unrat.
Ah ok, wusste ich nicht, ich kenne mich in dieser Gegend nicht aus.
Habe noch die Hoffnung, dass eventuell Spaziergänger mit ihren Hunde etwas finden, die gehen ja gerne durch das Dickicht.
Den Angehörigen wäre es zu wünschen.


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

15.09.2021 um 12:44
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Ich glaube nicht an ein neues Leben an einem anderen Ort. Das hätte er doch anders besser lösen können, nicht einfach beim Brötchenholen verschwinden.
Daran glaube ich auch nicht.
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Er lebte scheinbar allein? Denn wenn eine Familie sucht, mit der der Vermisste zusammen gelebt hat, geben die Verwandten meist die eigene Telefonnummer auf einem Suchplakat an und identifizieren sich mit Sohn, Tochter oder Ehefrau.
Ja, sehr merkwürdig, dass eine Bäckerei nach ihm sucht, finde ich auch etwas komisch.
Wenn ich mir jetzt vorstelle, mein Mann/Partner etc...wird vermisst, dann gebe ich doch mein Rufnummer an, oder falls ich das nicht möchte die der Polizei.
Außer in dieser Bäckerei arbeitet eine Angehörige_ r oder Bekannte_r, dann könnte ich mir das vorstellen.
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Es bleibt nichts als abwarten und hoffen das er wieder auftaucht oder gefunden wird.
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Ich denke, dass ihm etwas zugestoßen ist oder an Suizid.
Darauf hoffe ich auch..Bin ich ganz deiner Meinung.
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Die meisten von uns hat ja die Formulierung auf dem Suchplakat "Er ist örtlich und zeitlich orientiert und gut zu Fuß unterwegs" etwas irritiert.
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Meiner Meinung könnte das ausdrücken, dass er manchmal vielleicht nicht orientiert war - aus gesundheitlichen Gründen.
Die Formulierung hat mich auch irritiert. Sehr interessant, das wäre möglich.


1x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

15.09.2021 um 14:07
Was ich mir noch überlegt habe, eventuell ist er in ein Fahrzeug gestiegen und es kam zum Streit etc..
Es wurde ja mit einem Polizeihubschrauber und einem Suchhund nach ihm gesucht. Ich finde das immer zu wenig nur einmal nach einem Vermissten zu suchen. Mittlerweile weiß doch jeder, dass meist sofort nach einem Vermissten gesucht wird.
Falls es einen Täter gibt, könnte er ihn mglw. ja erst nach der Suche irgendwo abgelegt haben.


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

15.09.2021 um 14:10
Zitat von MissWexfordMissWexford schrieb:Ja, sehr merkwürdig, dass eine Bäckerei nach ihm sucht, finde ich auch etwas komisch.
@MissWexford
Komisch finde ich, das die Bäckerei anscheinend unter einer Mobilnummer erreichbar ist und nicht unter einer Festnetznummer.
Kenne das eher so, das Mobilnummern einer Person zugeordnet sind und Betriebe/Firmen/Geschäfte eher einen Festnetzanschluss haben.


1x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

15.09.2021 um 14:41
Das hat mich ebenfalls gewundert, es gibt allerdings auch eine Festnetznummer (Impressum), warum diese nicht angegeben wurde k.A.
Ich habe deshalb auch vermutet, dass es eventuell eine Bekannte/Verwandte gibt die dort arbeitet.
Vllt. ist es aber auch die Handy-Nummer von seiner Frau/Partnerin, mglw. hat die Bäckerei nur mit dem Flyer ausgeholfen, weil seine Frau etc. zum Beispiel keinen Drucker hatte oder..


1x zitiertmelden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

15.09.2021 um 16:30
Zitat von MissWexfordMissWexford schrieb:Das hat mich ebenfalls gewundert, es gibt allerdings auch eine Festnetznummer (Impressum), warum diese nicht angegeben wurde k.A.
Vielleicht hat man auch einfach eigens für diesen Zweck ein altes / billiges Handy mit einer neuen Karte ausgestattet und so diese Nummer extra geschaffen. Damit eventuelle Hinweise nicht untergehen weil gerade besetzt ist, weil ein Kunde etwas bestellt. Oder damit die Angestellten im Laden nicht während der Arbeit ständig mit Anrufen genervt werden, weil irgendjemand neugierig ist und wissen möchte, ob man schon etwas Neues hat...


melden

Günter H. ging Brötchen holen und kehrte nicht mehr zurück

15.09.2021 um 17:21
@brigittsche
Wäre auch eine Möglichkeit..
Schön finde ich es ja schon, dass die Bäckerei sich in diesem Fall so engagiert. Auch wenn er Stammkunde war, das macht nicht jeder.


melden