Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cold Case Lieselotte Lauer

466 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aktenzeichen, Cold Case, Juli ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 14:43
Am morgigen Mittwoch wird in Aktenzeichen XY der Fall Liselotte Lauer als Filmfall gezeigt.

Es handelt sich dabei um einen ursprünglichen Vermisstenfall aus dem Jahr 1992, bei dem die Polizei und die Staatsanwaltschaft von einem Verbrechen ausgeht Die Ermittlungen wurden jetzt von der Kriminalpolizei Ansbach im Rahmen eines sogenannten „Cold-Case-Verfahrens“ wieder aufgenommen und mit modernen ermittlungs- und kriminaltechnischen Methoden fortgeführt.
Die damals 30-jährige Lieselotte Lauer ist seit dem 01.07.1992 spurlos verschwunden. An diesem Tag beendete sie gegen Mitternacht ihre Spätschicht bei der Firma SEL in Gunzenhausen und fuhr nach Hause in ihre Wohnung, Am Mehlacker 2 in Haundorf.

Kurz darauf muss sie die Wohnung wieder verlassen haben. Sie kehrte möglicherweise erst am Morgen, gegen 08:00 Uhr, wieder zurück. Danach wurde sie gegen 10:30 Uhr in der Innenstadt von Gunzenhausen zum letzten Mal gesehen. Ihr orangefarbener Ford Fiesta wurde am 03.07.1992 auf einem Parkplatz am westlichen Stadtrand von Gunzenhausen, dem so genannten „Steingass-Parkplatz“ aufgefunden.

Zwischenzeitlich gehen Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft von einem Verbrechen aus, dem „Lissy“ Lauer zum Opfer fiel. Die Ermittlungen wurden jetzt von der Kriminalpolizei Ansbach im Rahmen eines so genannten „Cold-Case-Verfahrens“ wieder aufgenommen und mit modernen ermittlungs- und kriminaltechnischen Methoden fortgeführt.
Quelle:

https://fraenkischer.de/gunzenhausen-die-ungeklaerter-mord-an-lieselotte-lauer-aus-dem-jahr-1992-sendetermin-aktenzeichen-xyungeloest/

Auch die Bild Zeitung berichtet aktuell über diesen Fall und hat auch einige Bilder veröffentlicht.U.A. auch von dem Fahrzeug der Vermissten.

https://m.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/verschwundene-lissy-lauer-alt-fall-aus-franken-bei-xy-ungeloest-78227624.bildMobile.html

Ich habe noch nie von diesem Fall gehört und kann auch keine alten Artikel von dem Fall finden. Nur zahlreiche neue Berichte, nachdem nun wohl in diesem Fall wieder intensiver ermittelt wird.

Was meint ihr, was damals wohl passiert ist und warum dieser Fall all die Jahre wohl relativ unbekannt war?


1x zitiertmelden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 14:47
Hier ist noch ein Bild des Ford Fiesta der damals einige Tage später aufgefunden wurde:

Screenshot 20211116-144537Original anzeigen (0,7 MB)


1x zitiert1x verlinktmelden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 15:17
ich wollte diesen Beitrag eigentlich löschen, aber das funktioniert nicht


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 15:19
ich habe auch noch nie von dem Fall gehört..bin gespannt, was morgen bei Aktenzeichen darüber berichtet wird


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 15:22
Ich bin doch noch fündig geworden und habe einen 19 Jahre alten Artikel im Donaukurier gefunden, bei dem damals auch konkrete Fragen zu verschwundenen Gegenständen gestellt wurden.

Konkret wird in dem alten Artikel erwähnt, dass ihr schwarzes Notizbuch und eine schwarze Überschlaghandtasche mit goldfarbenen Verschlüssen in Form einer Aktentasche vermisst wird.

In dem Artikel von 2002 gibt es diese konkrete Frage:
Ist jemandem unter Umständen die Handtasche, oder das schwarze Notizbuch aufgefallen, ohne dass damals ein Bezug zur Vermissten herzustellen war? Konnte jemand nach dem Verschwinden von Lissy Lauer aus deren Notizbuch Telefonnummern und Namen von Bekannten bekannt geben, die vorher in diesem Kreis noch nicht bekannt waren? Wurde jemand aus dem ehemaligen Bekanntenkreis Lauers von einer Person angesprochen, die ihr bis dahin nicht bekannt war und die Name und Telefonnummer aus dem Notizbuch von Frau Lauer entnommen haben könnte? Wer hat Frau Lauer nach dem 1. Juli 1992 noch gesehen? Sie ist etwa 155 Zentimeter groß, schlank und hat blonde, gewellte lange Haare.
Quelle:

https://www.donaukurier.de/lokales/hilpoltstein/hilpoltstein/art967,183685

Ich bin gespannt auf den Filmfall morgen und ob es ggf neuere Erkenntnisse gibt.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 15:33
Im Presseportal wurde in 2002 auch ein Bericht sowie zwei Bilder veröffentlicht.

Von Liselotte Lauer selbst und auch von ihrem Fahrzeug Ford Fiesta welches ich oben bereits eingestellt habe.

Screenshot 20211116-1529102Original anzeigen (1,1 MB)

Quelle:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/360848


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 16:33
Zitat von ForesterForester schrieb:und warum dieser Fall all die Jahre wohl relativ unbekannt war?
Einerseits denke ich mal, dass die Bekanntheit eines Falls schon auch davon abhängt, ob z. B. die Angehörigen und Freunde die Sache "am Kochen halten" und immer mal wieder in die Öffentlichkeit bringen. Wenn das nicht regelmäßig passiert, wächst nun einmal Gras über die Sache.

Vor allem aber darf man nicht vergessen, dass es damals ja noch eine ganz andere Medienwelt war. Soziale Netzwerke, Internet-Berichterstattung und von mir aus auch irgendwelche youtuber die solche Fälle besprechen, gab es damals noch nicht. Und Foren wie dieses hier auch nicht ;-)

Wahrscheinlich hatte man damals Berichte in den lokalen/regionalen Zeitungen darüber und das wars, weil es in Vergessenheit geriet.

Aber wahrscheinlich wird sich das jetzt ändern, wenn der Fall noch mal aufgerollt und neu in die Medien gebracht wird.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 17:29
Ich denke, die Schlüsselfrage ist, mit wem sie die Nacht verbracht hat und was sie an dem darauffolgenden Vormittag gemacht hat.
Ob sich daran noch jemand erinnern kann?


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 17:51
Vor beinahe 30 Jahren ist im bayrischen Gunzenhausen Lissy L. verschwunden. Die damals 30 Jahre alte Frau hatte sich gerade von ihrem Freund getrennt und eine neue Wohnung bezogen. Am 1. Juli 1992 wird sie zum letzten Mal gesehen; zwei Tage später wird ihr Auto am Ortsrand gefunden. Die Kripo Ansbach geht von einem Verbrechen aus: Lissy L. galt als sehr zuverlässig; Bekannte glauben nicht, dass sie ihre Katze freiwillig unversorgt gelassen hätte. Was den Altfall zusätzlich rätselhaft macht: Ihr Ex-Freund gibt an, dass er und seine neue Freundin Anrufe erhalten haben, die darauf schließen ließen, dass Lissy womöglich von einer unbekannten Person beobachtet wurde. – Quelle: https://www.svz.de/24119097 ©2021
Quelle: https://www.svz.de/deutschland-welt/panorama/Vermisstes-Kind-und-Todesschuesse-Norddeutsche-Faelle-bei-Aktenzeichen-XY-id24119097.html


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 19:22
@Watt
Dankeschön.

Das ist ein völlig neuer Hinweis.🤔

Das sieht doch sehr nach Stalking aus und wäre sehr ominös. Man darf auf jeden Fall SEHR auf morgen gespannt sein.

Es ist einerseits sehr spektakulär, dass in den 29 Jahren kein Täter ermittelt werden konnte und dass der Fall nach so langer Zeit bei XY landet

Es wäre tatsächlich sehr wünschenswert, dass es hier neue Ansätze und Ergebnisse gibt.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 19:58
@Watt

Auch ein Danke von mir.

Mir war der Fall seit Jahren bekannt, da ich einen Bezug zu der Region hatte.

Aber in keinem der mir bisher bekannten Artikel war der Hinweis auf die mögliche Ausspähung im Vorfeld zu lesen.

Auch ich bin gespannt auf morgen.


Able_Archer.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 20:28
Hier habe ich einen neuen Beitrag der Polizei gepostet
Lange zurückliegende Morde - neu aufgerollt (Seite 7) (Beitrag von seli)


https://www.polizei.bayern.de/fahndung/personen/vermisste/019500/index.html


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 21:24
Wow, ich wohne in der Gegend und habe noch nie von dem Fall gehört. Werde morgen auf jeden Fall einschalten und mir mal anhören, was es damit auf sich hat.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 22:13
Zitat von seliseli schrieb am 12.11.2021:Die polizeilichen Ermittlungen ergaben nun, dass Lieselotte LAUER möglicherweise einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Die Auffindesituation des Pkw und der Wohnung von Lieselotte LAUER, Ungereimtheiten in Zeugenaussagen und letztendlich die Gesamtfallsituation lassen den Verdacht zu, dass die Vermisste getötet und die Leiche beseitigt wurde.
Oh.

Das klingt -vor allem im Kontext- nach einer Tendenz.

Danke für das Update.


Able_Archer.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 22:46
Ich habe damals auch im ingolstädter Raum gewohnt und erinnere mich an den Fall.
Das war noch vor den Internetzeiten und daher war er im Netz nie sehr präsent.

Es gab mal einen Eintrag auf den Vermisstenseiten der bayerischen Polizei, der eines Tages verschwunden war. Es gibt noch den doenetwork-Eintrag und ein, zwei Artikel. Mehr war da nie.

Ich hab mich immer gefragt, was wohl in dem schwarzen Notizbuch stand.


1x zitiertmelden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 22:48
Zitat von QuiverQuiver schrieb:Ich hab mich immer gefragt, was wohl in dem schwarzen Notizbuch stand.
Ich frage mich etwas ganz Anderes:

Warum erst jetzt?

Eigentlich müssten die Erkenntnisse Asbach-Uralt sein.

Lebensbeichte eines Zeugens?


Able_Archer.


PS: Würde man eine iwie geartete Täter-Opfer-Beziehung voraussetzen, dann wäre der Altersrange nun zwischen 50 und 70...


2x zitiertmelden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 23:01
Zitat von Able_ArcherAble_Archer schrieb:Ich frage mich etwas ganz Anderes:

Warum erst jetzt?
Das habe ich mich schon so oft bei dem ein oder anderen Fall mal gefragt.

Meine These hierzu ist, dass man eventuell über vergleichbare Fälle (zB mit regionalem Bezug, mit ähnlichem modus operandi) an andere Fälle herankommen möchte, die sozusagen ausermittelt sind und keine neuen Spuren mehr bringen?


2x zitiertmelden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 23:08
Zitat von LillyLegoLillyLego schrieb:Das habe ich mich schon so oft bei dem ein oder anderen Fall mal gefragt.
Deswegen wies ich auf den Kontext hin.

Die Informationen:

-Wurde laut ehemaligem LG angeblich im Vorfeld ausgespäht

und

-Unstimmigkeiten bei den Zeugenaussagen

sind neu,

und daher m.E. womöglich Grundlage eines neuen Anfangs- oder hinreichenden Tatverdachts.

Die Meldung oben kommt von der POL, oder anders:

Da hat uns Jemand wohl nicht die Wahrheit gesagt, und wir haben einen Verdacht auf 211/212.

Und 212 würde spätestens Juli nächsten Jahres verjähren.

(siehe: Wikipedia: Lolita Brieger)


Able_Archer.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

16.11.2021 um 23:49
Um meine Einschätzung zu ergänzen:

Da ich nicht von einem Standard - Ermittlungsschema der Polizei oder StA nach dem Motto:

"Falls wir keinen 211er nachweisen können, dann versuchen wir, in den letzten 6 Monaten mit einem 212er den Sack zuzumachen"

ausgehe, nehme ich eher das Eintreten eines die Ermittlungen beeinflussenden Ereignisses an.

Siehe evtl. oben. (Neue Erkenntnisse, aber nicht gerichtsverwertbar)


Able_Archer.


melden

Cold Case Lieselotte Lauer

17.11.2021 um 00:11
Zitat von LillyLegoLillyLego schrieb:Meine These hierzu ist, dass man eventuell über vergleichbare Fälle (zB mit regionalem Bezug, mit ähnlichem modus operandi) an andere Fälle herankommen möchte, die sozusagen ausermittelt sind und keine neuen Spuren mehr bringen
Vielleicht liegt es auch daran, dass immer mehr Bundesländer eigens Ermittlungsgruppen für Cold Case Fälle gegründet haben , die nun Akten erneut bewerten ?


melden