Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

21.298 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Frankfurt, Aktenzeichen Xy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 10:28
Ich finde, die Diskussion läuft gerade in eine etwas seltsame Richtung.
Im Kern gibt es eigentlich nicht viele Varianten.
Entweder der Täter ist völlig unbekannt, oder die Polizei hat Vermutungen, kann aber nichts beweisen und somit wartet man auf neue Zeugenaussagen oder Fortschritt der Technik.
Überprüft wurden ja einige Leute, sicher nicht alle nur aus Jux und Tollerei.
MS steht dazu mangels Nachprüfbarkeit sowieso immer im Raum, bringt aber nix, da nichts zu prüfen da ist. Aufklären kann vermutlich wirklich nur der Zopftyp als Täter oder Zeuge, oder irgendein Mitwisser.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 10:48
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich finde, die Diskussion läuft gerade in eine etwas seltsame Richtung.
Ich finde "etwas seltsam" noch ordentlich untertrieben und denke ein Admin dürfte hier auch mal mitlesen.
Da werden abstruse Theorien aus dem Sack geholt, welche man sonst nur aus schlechten Filmen kennt.

Und das, weil ein User eine völlig haltlose und unbelegbare Behauptung aufstellt.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 12:12
@Iva
Zitat von IvaIva schrieb:Da werden abstruse Theorien aus dem Sack geholt, welche man sonst nur aus schlechten Filmen kennt.
Und das ist noch untertrieben. Dieser Thread ist durchzogen von wildesten Spekulationen und tlw Denunzationen gegenüber EB. Abgesehen von den Versuchen die Fam in ein schlechtes Licht rücken zu wollen.
Hier wird der Mord eines Jungen versucht durch wilde Theorien zu erklären weil die laienhaften Kenntnisse eben nicht für mehr ausreichen.
Schade um diesen Thread und vor allem wegen T

Ich bin hier erstmal raus.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 13:42
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Ja, man muss nur konsequent den Mund halten, irgendwann geben auch die hartnäckigen Journalisten auf.

Und Gegenfrage: Glaubst Du, die Polizei fakt laufende Ermittlungen nur um irgendwen zu schützen, obwohl der Fall geklärt ist?
Ich glaube hier leben manche zu viel in Fiktion. Im Fernsehen mag das ja so sein als, dass jemand aus höheren Kreisen geschützt wird.
Aber im Fall Tristan?
Ich halte es jedoch ebenfalls für möglich, dass man einen Verdächtigen hat, ihm aber nichts nachweisen kann. Wie im Fall Rebecca.
Dagegen spricht aber wiederum, dass keine öffentliche Fahndung in Bezug auf eine bestimmte Person stattgefunden hat, wie eben im Fall Rebecca. Die Hürden sind da eigentlich nicht groß.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 14:10
ich kann mir auch gut vorstellen, dass es einen Verdächtigen (oder zwei) gegeben hat, man ihnen aber nichts nachweisen kann. Das dürfte das grosse Problem der Ermittler dann sein.

noch etwas ist mir eingefallen..Der Mörder (die Mörder) von Tristan ist / sind aber VOR der Tat, bevor er / sie zum Tunnel gingen, niemandem irgendwie aufgefallen und es gibt keine Zeugen, die zu der entscheidenden Uhrzeit irgend jemand gesehen haben der Richtung dieses Tunnel ging.

Selbst nach so einer großen öffentlichen Suche / Fahndung.

Es waren ja mit Sicherheit auch Menschen vor dem Todeszeitpunkt / Mord an Tristan unterwegs.
da wäre es wichtig gewesen, wer da Personen in der Nähe des Tunnel gesehen hat.

Seltsamerweise aber niemand.

Nicht nur Zopftypen sind dann interessant sondern alle Personen, die sich zu der Zeit dort "herumgetrieben" haben.

Der / die Mörder müssen einfach vorher gesehen worden sein. Komisch , dass sie wohl aber niemandem vorher aufgefallen sind.
und immerhin ist eine sehr hohe Belohnung ausgesetzt.


2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 14:27
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Nicht nur Zopftypen sind dann interessant sondern alle Personen, die sich zu der Zeit dort "herumgetrieben" haben.
Generell ist natürlich jeder interessant, der sich in tatzeitlichem und tatörtlichen Zusammenhang dort aufgehalten hat. Aber der Täter könnte schnell verschwunden sein, mit Bahn oder einem Auto, welches er in der Nähe parkte.
Eine Überprüfung war somit kaum zu 100 % möglich gleichwohl man ja auch Bahnfahrer und Taxifahrer befragte. Die S-Bahnen fahren auch im Takt weniger Minuten.
Außerdem muss ja von einer gezielten Planung und einem "es muss an diesem Tag passieren" scheinbar zwingend ausgegangen werden.
Es wurde wohl auch in einem Umfang wenige Stunden nach der Tat in Frankfurt kontrolliert, wie es die Stadt es noch nie hatte.
Zwischen Mord und dem Anruf der Polizei liegen aber auch glaube ich 2 Stunden. Da war der Täter lange über alle Berge.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 14:35
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:Der / die Mörder müssen einfach vorher gesehen worden sein. Komisch , dass sie wohl aber niemandem vorher aufgefallen sind.
und immerhin ist eine sehr hohe Belohnung ausgesetzt.
Belohnung einmal hin oder her.
Es zeigt sich oft, dass es sehr wohl Zeugen in Fällen gibt, die ihre Beobachtungen jedoch gar nicht für so wichtig erachten.
Dann melden sie sich natürlich nicht.
Auch kann es Leute geben, die den Täter vielleicht kennen, aber den Fall selbst gar nicht.
Außerdem muss man immer davon ausgehen, dass Menschen Bedenken haben, sie könnten jemand falsch belasten (Justizirrtümer).
Ich finde, man sollte den Fall jetzt ans Hessische Landeskriminalamt geben, einfach einmal alle Akten digitalisieren und ganz neu einen Blick darauf werfen.
Ich war geschockt, als ich in Archiven einmal über die Berichterstattung im Fall Tristan recherchierte. Es findet sich dazu kaum etwas.
Auch die Tagesschau hat nur zwei Mal darüber berichtet. Das auch nur sehr kurz und knapp.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 17:55
meiner Meinung nach, gibt es diesen Zeugen...Boris.

aber es ist natürlich vollkommen legitim und verständlich, dass er geschützt wird.


er war minderjährig, ein Kind, und ist bestimmt eh schon traumatisiert.



nichts desto Trotz...seine Aussagen sind/wären interessant.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 19:16
Zitat von VentilVentil schrieb:meiner Meinung nach, gibt es diesen Zeugen...Boris.

aber es ist natürlich vollkommen legitim und verständlich, dass er geschützt wird.


er war minderjährig, ein Kind, und ist bestimmt eh schon traumatisiert.



nichts desto Trotz...seine Aussagen sind/wären interessant.
Da stimme ich Dir zu.
Dieser Boris soll aber verschwunden sein.
Nur die EB scheinen zu wissen, wo er heute lebt.
Er könnte Details kennen, die zum Täter führen könnten. Boris könnte wissen, mit welchen Personen Tristan zu tun hatte und wo er sich wann aufhielt.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 20:45
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Dagegen spricht aber wiederum, dass keine öffentliche Fahndung in Bezug auf eine bestimmte Person stattgefunden hat
Vielleicht ist das nicht nötig, weil der dringend Verdächtige inzwischen gestorben ist oder sowieso schon im Gefängnis sitzt.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 21:05
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Vielleicht ist das nicht nötig, weil der dringend Verdächtige inzwischen gestorben ist oder sowieso schon im Gefängnis sitzt.
Möglich.
Aber der Täter kann durchaus noch leben, er soll heute zwischen 40-60 Jahre alt sein.
Wenn er nicht mehr lebt, wird es vermutlich zu keiner Klärung des Falles mehr kommen.
Damit will man sich nicht abfinden.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 21:12
Zitat von Stefan1477Stefan1477 schrieb:Aber der Täter kann durchaus noch leben, er soll heute zwischen 40-60 Jahre alt sein.
40 ? Dann wäre die Person zur Tatzeit gerade mal 17 Jahre alt gewesen.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 21:19
Zitat von 1cast1cast schrieb:40 ? Dann wäre die Person zur Tatzeit gerade mal 17 Jahre alt gewesen.
Ja, man hat mit dem Alter ja auch die Vermutung der 1. Fallanalyse damals mit eingezogen.
Dabei ging man von einem Täter zwischen 17-35 Jahre alt zur Tatzeit aus.
Es war aber auch ein älterer Bericht dazu, den ich dazu fand.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 21:29
@1cast
@Stefan1477

Ja 1998 hatte man noch ein anderes Täterprofil.
Ich weiß nicht ob du den Bericht meinst @Stefan1477 aber diesen aus der Tagesschau hatte ich schon mal hier erwähnt und dort wird nur ganz kurz darüber berichtet. Auf Seite 975 war das.
Man ging ebenfalls davon aus, dass Tristan seinen Mörder womöglich gekannt hat und ging von einem Alter zwischen 17-27 Jahren aus was bzgl Boris zu @Ventil s Beitrag passen würde da der sicher wusste mit wem er in Kontakt war.
Im April 98 ging man noch von einem ausländischen jungen Mann aus, irgendwelche Indizien muss es damals ja dafür auch gegeben haben

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-392821.html

Ab Minute 11, leider extrem kurzer Beitrag und leider auch der Einzige von April 98-Oktober 98 den ich gefunden habe, weiter hab ichs nicht geschafft (erschreckend wie wenig darüber berichtet wurde)



2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 21:34
Zitat von Marla333Marla333 schrieb:Ja 1998 hatte man noch ein anderes Täterprofil.
Ich weiß nicht ob du den Bericht meinst @Stefan1477 aber diesen aus der Tagesschau hatte ich schon mal hier erwähnt und dort wird nur ganz kurz darüber berichtet. Auf Seite 975 war das.
Man ging ebenfalls davon aus, dass Tristan seinen Mörder womöglich gekannt hat und ging von einem Alter zwischen 17-27 Jahren aus was bzgl Boris zu @Ventil s Beitrag passen würde da der sicher wusste mit wem er in Kontakt war.
Ja. Genau. Darauf bezog ich mich.
Also ich glaube es ist ja inzwischen sogar das 3. Täterprofil erstellt worden.
2007 das 3. von Profilen des bayerischen Landeskriminalamtes.
Wurde Boris damals vernommen nach der Tat?
Ist Dir da etwas bekannt?
Ist er wirklich weg gezogen aus Frankfurt, wie es hier mehrfach hieß?
Interessant ist, dass das 1. Täterprofil von einem Mann ausging, vermutlich ausländisch, der im Alltag auf Tristan traf und wahllos töten sollte.
So hieß es in einem alten Bericht.
Bei allen Taterprofilen ging man von einem Ortsbezug aus. Nur die Motivation der Tat, die man annahm, schien sich zu unterscheiden.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 22:21
@Stefan1477
Spannend ist, daß man zuerst davon ausgegangen ist, dass der nächste Mord bald folgen wird. Das ist aber ausgeblieben und da frage ich mich, was einen Psychopathen davon abhalten könnte weiter zu morden? Therapie? Medikamente? Haft? Einweisung in eine Psychiatrie? Tod? Eine weitere Hypothese könnte sein, daß er doch nicht ortsgebunden war und weiter gemacht hat, ohne einen Leichnam zu hinterlassen. Verschwundene Kinder gab es zu dieser Zeit und diese sind bis heute nicht mehr aufgetaucht.


melden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 22:59
Zitat von Marla333Marla333 schrieb:Ab Minute 11, leider extrem kurzer Beitrag und leider auch der Einzige von April 98-Oktober 98 den ich gefunden habe, weiter hab ichs nicht geschafft (erschreckend wie wenig darüber berichtet wurde)
Aber schon ungewöhnlich das so ein Fall Thema in der Tagesschau ist, über Tötungsdelikte wird da zumindest heutzutage nur sehr selten Berichtet.


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

03.02.2021 um 23:20
@Stefan1477
Leider weiß ich auch nichts weiter bezüglich Boris.
Wann genau welches Profil erstellt wurde wäre mal interessant in einer kurzen Übersicht darzustellen. 2007 hätte ich zum Beispiel noch nicht mit den bayrischen Profilern in Verbindung gebracht weil ich da an der Reportage im Visier der Fahnder hänge, die war aus 2007.

Youtube: Im Visier der Fahnder - Der Fall Tristan Brübach | SPIEGEL TV | 2007
Im Visier der Fahnder - Der Fall Tristan Brübach | SPIEGEL TV | 2007


In der spricht hauptsächlich Kommissar Thomas von einem Psychologen, der ein Profil innerhalb der ersten 2 Tage erstellt hatte, indem er den Täter als schwer psychotisch, Einzelgänger und von aggressivem Typus beschrieb der baldigst wieder aktiv werden würde.
Dies wurde laut Tagesschau vom 10 April 1998 ja dann irgendwie revidiert im Sinne von, Täter kein psychisch kranker der wahllos tötet, dafür ausländisch 17-27 Jahre und wahrscheinlich mit Tristan bekannt.Leider ohne Ausführung warum man das nun so sah.

Weiterhin wird in der Repo noch berichtet, dass vom BKA danach (wann genau wird glaub ich nicht gesagt) ein weiteres Profil versucht wurde zu erstellen um den Täter aus der Masse zu filtern. Dort wird wieder in Frage gestellt ob sich die Beiden kannten. Wenn ich es richtig verstanden habe spricht Fallanalytiker Dern von einer unspezifischen Motivlage da keine Vergleichsfälle bekannt waren und von spontanen, ruhigen, heftigen und überlegten Momenten des Täters.

In der Hessenschau von 2011 Link eingefügt ab Minute 15

http://www.hr.gl-systemhaus.de/video/fs/hessenschau/20110816_1930.mp4

Geht man von einem hochgradig sexuell gestörten Täter aus bei dem auch Kannibalismus eine Rolle spielen könnte
In dem Teil als der Anwohner spricht habe ich mich kurz gewundert. Plötzlich heißt es die Familie ist unbekannt verzogen. Für mich klang das total aus dem Zusammenhang gerissen wie wenn es schlecht zusammengeschnitten wurde und ein Teil fehlt. Die Frage ist, welche Familie ist unbekannt verzogen? Evtl. Boris?

In der Repo von 2014 Hallo Deutschland ZDF kommt dann der Münchner Profiler Hoga zu Wort mit neuen Einschätzungen und ebenso wird hier der Zopfträger in den Fokus gerückt. Laut Frankfurter Rundschau wurde sich auf den Zopfmann aber auch 2009 schon konzentriert

https://www.fr.de/rhein-main/suche-geht-weiter-11516583.html
Zitat von 1cast1cast schrieb:Aber schon ungewöhnlich das so ein Fall Thema in der Tagesschau ist, über Tötungsdelikte wird da zumindest heutzutage nur sehr selten Berichtet.
Es wurde nicht viel berichtet in der Tagesschau. Habe innerhalb eines Jahres gerade mal 2 Beiträge gefunden und wirklich nur ganz kurz und knapp. Wenn das der Standart ist erklärt das einiges, hatte mich eher gewundert warum nur derart wenig darüber berichtet wurde. Andere Fälle kamen damals doch schon zu Wort.

Ach es ist einfach so verwirrend alles.


melden

Mordfall Tristan

04.02.2021 um 09:20
Ich meinte nicht NACH der Tat sondern VOR der Tat. Kurz vorher. Da ist niemandem ein Zopftyp in der Nähe des Tatortes aufgefallen. Da wo er aus dem Gebüsch heraus kam nicht, auf der anderen Seite vom Tunnel nicht.

und in dem von @Marla333
verlinkten Tagesschaubericht ist auch die Rede von einem vermutlich ausländischen Täter. Wie kamen die darauf ? weil Tristan mit diesen 2 südländisch aussehenden Männern gesehen wurde ?


melden

Mordfall Tristan

04.02.2021 um 20:06
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Allerdings ist das mit dem "die Politik nimmt Einfluss, da darf nicht ermittelt /nicht die Wahrheit gesagt werden weil der Politiker xy/ dessen Sohn darin verwickelt ist und die Polizisten werden entlassen wenn sie reden..." usw. ein beliebter Stoff aus dem Fernsehkrimi, der auch hier im Forum bei langen Diskussionen und ungeklärten Fällen immer irgendwann einmal auftaucht. Meist ohne auch nur die geringsten Anzeichen, dass da etwas dran ist.

Und belastende Briefe / Fotos von Herrn Krupp wird Tristan ja wohl nicht bei sich gehabt haben oder? Daher halte ich dieses Szenario in DIESEM Fall für besonders unwahrscheinlich.

Mal ganz abgesehen davon, dass es etwas anderes ist, ob man mal ein Auge zudrückt wenn der Sohn des Oberbürgermeisters zu schnell mit seinem Porsche gefahren ist oder ob man einen Mord vertuscht.
Sowas gibt es definitiv, genauso wie das Pädophile auch in hohen Positionen sitzen.....


1x zitiertmelden