Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Tristan

21.262 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Frankfurt, Aktenzeichen Xy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Tristan

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 13:50
@Mantrailer

Dann ließ dir mal den ganzen Thread hier durch. Dann findest du das mit den Zigaretten.

Tristan hatte extra vor dem Tunnel ein Versteck deswegen.

Vielleicht hättest du dir den Thread mal vorher durchlesen sollen.

Mir wird es jetzt mit ein paar Leuten auch zu dumm!! Das hat keinen Sinn.


melden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 13:55
@Talos
DU wirfst MIR vor, mit mir könne man nicht diskutieren. Doch während ich versuche, Quellen zu benennen und transparent zu argumentieren, kommen von Dir nur vage Einzeiler wie dieser.

Großartiges Diskussionsverhalten, danke.


melden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 14:58
In der Gruppe in WkW schreiben Leute, die ihn wirklich kannten z.B. folgendes:
Zitat von radioflyerradioflyer schrieb:Also, ich kannte denn Tristan ehrlich gesagt nicht sehr gut saß aber neben ihm im Unterricht!
An dem besagten Tag als er ermordet wurde war er sehr aufgewühlt und wollte umbedingt früher Heim, da er angäblich einen Arzttermin hatte!
Unsere Lehrerin hat sich sehr aufgeregt, aber ließ ihn gehen mit dem Hinweis an alle das wir demnächst alle eine Bestätigung vom Arzt brauchen wenn wir einen Termin haben!
iCH KANNTE TRISTAN AUCH PERSÖHNLICH ER GING EINE ZEITLANG BEI UNS EIN UND AUS E S HAT UNS DAMALS SEHR MIT GENOMMEN UND ICH HÄTTE DAMALS AM LIEBSTEN MEINE KINDER FEST GEBUNDEN ich hoffe sie finden DIESES TIER, DENN VON EINEM MENSCHEN KANN MAN WOHL DA NICHT MEHR REDEN , DER SO WAS ABSCHEULICHES GETAN HAT. ICH HÖRTE DAMALS VOR LANGER ZEIT , MAN HÄTTE AUCH SEIN GRAB GESCHÄNDET MEIN GOTT
Ich kannte ihn auch. Ich war ein paar mal mit ihm und seinem besten Freund Boris auf dem Zeltlager. Wir hatten immer sehr viel Spaß miteinander.

In ULB hatten wir auch immer wieder mal unsere Freizeit miteinander gestaltet. Ich war dann auch auf seiner Beerdigung. Kannte ja auch seinen Vater.

Mich hatte es sehr mitgenommen. Ich war vor ein paar Wochen erst wieder mit meiner Freundin an seinem Grab, um ihn zu besuchen. Am Lagerfeuer haben wir immer zusammen "Wonder Wall" von Green Day gesungen. Das hatte uns gefallen. Und jedesmal wenn ich dieses Lied höre, denke ich immernoch an Ihn. Auch wenn es nur kurz ist, aber ich denke regelmäßig an ihn. Ich konnte ihn sehr gut leiden!

Das das Grab geschändet wurde, hatte ich auch mal gehört. Aber erkennen konnte ich es nie, wenn ich dort war.
Ich kannte ihn auch nicht,habe aber seinen Vater ein oder zwei Jahre später kennengelernt und den allergrössten Respekt vor ihm.Ich hab mich auch bei den bullen total aufgeregt das sie von unwichtigen Tätern die nur ein bischen steuernhinterziehen Fahndungsbilder aufhängen aber über Tristan sehe ich in Frankfurt kein einziges Fahndungsbild.Habe hier das erste Phantombild gesehen seit dieser Tat im allgemeinen.
Ich würde den Täter gerne in die Finger bekommen und in Zeitlupe das gleiche mit ihm machen.
alles was ich weis , ist das er was mit drogen zu tun hatte .
Ich kannte ihn auch. Ich war mit ihm im Zeltlager, da habe ich ihn und Boris kennengelernt. Danach haben wir ab und zu getroffen, wir haben ja in der nähe gewohnt. Es hat mich damals schon seht getroffen, und wir haben keine 150 m von der stelle an der es passiert ist gewohnt. Meine Mutte hat mich nicht mehr aus den augen gelassen.
Seitdem habe ich boris auch nicht mehr gesehn. Man sagt er sei zum schutz woanders untergekommen. Kennt ihn jemand oder hat ihn jemand seither wieder gesehen?



1x zitiert3x verlinktmelden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 15:00
@Mantrailer

ich habe dich nicht persönlich angesprochen….du musst dich mir gegenüber nicht rechtfertigen….

leider hab ich im moment nicht die zeit, hier alles zu verfolgen, daher kenne ich einzelne beiträge von dir nicht….aber das die diskussion mir hier langsam nicht mehr gefällt, war bereits vor deiner zeit….

zu tristan….. selbst wenn er kein engel war (welcher 13 jähriger ist das schon) und mit drogendealer in verbindung stand…rechtfertig das nicht diese art von gewalt an einem kind….meine meinung…
Zitat von MantrailerMantrailer schrieb:Tristan sei ein ganz gewöhnlicher 13-jähriger gewesen. Denn einen solchen ermordet man nicht in einer solch unglaublich hasserfüllten Art und Weise.
es wär schön, wenn tristan ein einzelfall wäre....hasserfüllte morde an kinder ist keine seltenheit....leider


und im übrigen ich habe selbst mit 14 jahren meinen ersten joint geraucht und hatte so unmittelbar kontakte ins „kriminelle milieu“, nur mal dazu wie schnell das geht^^ was ist bitte ein ganz gewöhnlicher 13-jähriger ???

selbst solch ein mord im kriminellen milieu, ist wohl eher selten, als dass man sich dermaßen daran festbeisst…das man verschiedene sichtweisen sich vor augen führt, ist völlig in ordnung…nur aber bitte nicht spekulieren wie sich ein 13 jähriger gefühlt hat bei dem tod seiner mutter oder aber ob der vater asozial war oder nicht…

weil ein bisschen rücksicht auf die angehörigen halte ich für unabdingbar…auch wenn man hier immer von ermittlungstaktischen gründen spricht..
und das war jetzt nicht auf dich @Mantrailer allein bezogen, sondern allgemein…

was mein anliegen bei diesem thread war, habe ich bereits geschrieben….wenn leute eine andere art der diskussion vorziehen, bitte ich diese einen eigenen thread zu eröffnen, wo es darum geht opfer als täter darzustellen oder wie auch immer…nur ich zieh mir diesen schuh nicht an…


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 15:29
@M11
Zitat von M11M11 schrieb:zu tristan….. selbst wenn er kein engel war (welcher 13 jähriger ist das schon) und mit drogendealer in verbindung stand…rechtfertig das nicht diese art von gewalt an einem kind….meine meinung…
Selbstverständlich, ich bitte Dich: Als würde IRGENDETWAS auf der Welt einen (solch grausamen) Mord in irgendeiner Weise rechtfertigen können. NIEMALS!

Aber darum - und da würde ich Dich schon bitten, meine Posts genau zu lesen - ging es mir doch nun wirklich nicht. An keiner Stelle wollte ich die Grausamkeit und Ekelhaftigkeit der an Tristan verübten Tat relativieren oder verharmlosen; ich wollte einfach nur eine ermittlungstecnische Perspektive aufzeigen!

Nicht mehr und nicht weniger. Und scheuklappenfrei darüber zu diskutieren, ob die Tat nicht vielleicht doch - ganz neutral gefragt - mit Kontakten zu den falschen Leuten zu tun haben könnte, ist meines Erachtens lohenender, als nur darüber zu trauern, wie schlimm das alles ist.

Es ist schlimm. Unvergleichlich schlimm. Aber gerade deswegen sollte man keine Richtung auslassen, um sich Gedanken über Gründe und Täter des Verbrechens zu machen.


melden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 17:35
@Mantrailer
Sehe ich genau so.
Ich sehe aber eine andere Spur als wesentlich realer an. Markus Wachtel und Olaf Weinert.
Bei Weinert trifft fast alles auf des mögliche Täter Profil zu. Und bei Wachtel war es keinesfalls der Alexander, auch wenn der die Strafe abgesessen hat. Er war nur Bauernopfer einer unfähigen Moko.
Auch die zeitnahen Grabschändungen sind einzigartig.
Zum Motiv - rein hypothetisch - hat der T dem späteren Täter etwas gesagt, wo er dessen wundesten Punkt erwischt hat? Ohne sich dem Gehalt und der Tragweite bewusst zu sein?

@M11
(geht der thread weiter in die richtigung, dass die familie brübach hier als kriminelle ohne wirkliche beweise dargestellt werden....bin ich gezwungen den thread zu schließen...)

Hier einen auf Oberlehrer zu machen, hilft der Wahrheitsfindung am wenigsten.
Wer bei einer Recherche nicht alle denkbaren und undenkbaren Szenarien durch spielt, braucht erst gar nicht anfangen.
Das dabei bequemes und unbequemes durchgespielt wird, gehört dazu. Und m.E ist hier nirgends behauptet worden, das die Fam. hinter dem Delikt steckt.

Und wie ich das sehe, wurden viele anerkennenswerte Gedankengänge durchgesprochen.

Gruss Vidocq


2x zitiertmelden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 20:29
M11 schrieb:
zu tristan….. selbst wenn er kein engel war (welcher 13 jähriger ist das schon) und mit drogendealer in verbindung stand…rechtfertig das nicht diese art von gewalt an einem kind….meine meinung…


Selbstverständlich, ich bitte Dich: Als würde IRGENDETWAS auf der Welt einen (solch grausamen) Mord in irgendeiner Weise rechtfertigen können. NIEMALS!
--------------------------------------------------------------------------------
interessant jetzt will man nicht verstehen, was ich damit zum ausdruck bringen wollte.....ich wollte nur damit sagen, dass es nicht unbedingt was mit dem kriminellen milieu zu tun haben muß...das ich die tat an sich abscheulich finde,wissen die meisten hier und brauche ich nach soviel seiten nicht extra erwähnen...

@Vidocq
Zitat von VidocqVidocq schrieb:Hier einen auf Oberlehrer zu machen, hilft der Wahrheitsfindung am wenigsten.
was hat es damit zutun, ein wenig rücksicht auf die familie und freunde des jungen zu legen? und ich weiß das hier welche mitlesen...wenn ihr beide auf hartgesottene polizeibeamte macht, denen alles am arsch vorbei geht ohne rücksicht auf gefühle anderer, seid ihr in diesem thread falsch...wir sind hier nunmal nicht beim bka...
Zitat von VidocqVidocq schrieb:Und m.E ist hier nirgends behauptet worden, das die Fam. hinter dem Delikt steckt.
ja natürlich und auf einmal ist es keiner gewesen...es ging um verunglimpfung der familie..... nicht die worte verdrehen...und nein ich werde jetzt nicht suchen und einzeln leute zitieren, habe ich kein bock und keine zeit dafür...ich habe hier mein standpunkt klar gemacht ...


melden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 21:46
@M11
Also wenn du schon meckerst, dann nicht hinter - keine Zeit und kein Bock verstecken.
Das ist auch nicht der Burner.

Zum anderen kann der Eintrag wo tatsächlich beleidigt, verunglimpft usw. wird, gelöscht werden.

Gruss Vidocq


1x zitiertmelden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 23:33
@Vidocq
Zitat von VidocqVidocq schrieb:Also wenn du schon meckerst, dann nicht hinter - keine Zeit und kein Bock verstecken.
Das ist auch nicht der Burner.

Zum anderen kann der Eintrag wo tatsächlich beleidigt, verunglimpft usw. wird, gelöscht werden.
nun wird es albern....willst du mir jetzt sagen, sowas gab es hier nicht oder was....?

und du verlangst von mir, das ich hier die letzten 15 seiten durchforste und zitiere oder aber einzelne beiträge jedesmal löschen zu lassen....

anscheinend hast du genug zeit in diesem forum zu posten,du wirst das auch ohne meine hilfe finden was ich meine...


melden

Mordfall Tristan

22.07.2011 um 23:42
@M11
Wenn du keine Zeit hast, deine Themen zu begleiten - dann las es in Zukunft.

Was ich nachschlage oder nicht, wie und wo ich meine Zeit verbringe, las das meine Sache sein, ok?.

Wenn etwas krasses gepostet wird, lesen und melden können alle, die es stört.
Und bisher habe ich nichts dergleichen gesehen. In anderen Themen schon. Also cool bleiben...

Davon ab, die Zeit ist weiter gegangen, aus Kindern wurden Leute. Wenn du weisst, wer von den Liderbachern oder der Ex Clique hier mit lesen tut, dann drück die Daumen, das einer den Dreh findet und sein Wissen preisgibt.

Gruss Vidocq


melden

Mordfall Tristan

23.07.2011 um 00:55
@M11
@Vidocq
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb am 17.07.2011:Text
Vidocq


@wydmond

Deine Ausführungen haben etwas bestechendes. Aber ich sehe noch einen Aspekt der auch in der Geschichte verwurzelt ist. Bestrafung durch ausbluten und kastration.

mal rein hypothetisch.. wer sagt das da nicht vielleicht ein Vorgang war, den nur der Täter und das Opfer/Angehörige kennen? Und nun die Angehörigen zum Täter wurden?

Ich habe 52 Namen von 12-13jährigen Jungen gespeichert, die krass vergewaltigt und missbraucht haben.

Gruss Vidocq

Was wolltest du denn damit aussagen/andeuten?
Du spielst doch drauf an, das Tristan eventuell ein Vergewaltiger war und die Angehörigen des Opfers Tristan bestraften durch ausbluten und kastration.
Und sowas ohne den entferntesten Beweis.

Wahrscheinlich ist dein Argument mal wieder: Unbequemes durchzuspielen gehört dazu.

Sowas wenn auch nur mal wieder rein hypothetisch, ist nicht unbequem, sondern einfach nur menschenverachtend, verunglimpfend und äußerst unmoralisch.

Ich bin derselben Meinung wie @M11 das jemand der ohne moralische Grundsätze & Hemmungen gegenüber dem Opfer und seiner Familie, sich so hier äußert, hier falsch ist.


melden

Mordfall Tristan

23.07.2011 um 03:47
@Talos
Du hast deine Meinung gesagt und gut! Ob die allerdings auch jeder teilt?

Aber sehr interessant finde ich, das du meine moralischen Grundsätze & Hemmungen so gut kennst, das du dich erdreistest, das zu beurteilen. Oder kennst du meine Akten? Wohl kaum. Und das ist gut so.

Gruss Vidocq


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 00:08
Wir können aber folgendes festhalten:

Tristan wurde zuerst wahrscheinlich auf dem Betonsockeln der Böschung bewusstlos geschlagen,vermutlich nachdem er von hinten in den Schwitzkasten und Würgegriff genommen wurde. Der Täter hat ihn dann mit einen Schnitt durch die Kehle fast enthauptet . Danach nach dem Ausbluten erfolgten noch unzählige Messerstiche und dann die Verstümmelung. Dokumentiert so in dem Buch von Malak.

Das ist ein absoluter Overkill. Und Tatsache ist es nun mal,das so etwas oft passiert,wenn Täter und Opfer einander kennen. Warum schätzte der Profiler die Wiederholungefahr als äußerst gering ein? Wo doch anfangs sogar Ritual und Sektenmorde vermutet wurden.

Gab es eine Beziehung zwischen Täter und Tristan?Eine interessante Frage,was es gewesen sein könnte ,werden wir wohl nie erfahren.Aber vielleicht ist dieser Ansatz ein Schlüssel zum Fall?


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 11:11
Hallo,
ich hatte keine zeit dazu gehabt jetzt alles durch zu lesen aber könntet ihr mir einen kleinen überblick darüber verschaffen.
Also was passiert ist weiss ich ja aber alles was danach kam.

Möchte keine viereckigen augen bekommen deshalb danke im vorraus.

Gibt es schon Hinweise auf den Täter eigentlich ?


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 15:48
Danach kam eigentlich nichts mehr. Der Täter ist bis heute frei.


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 18:07
@Luminarah

ach echt ?
es gibt doch eine phantom zeichnung meine ich von dem täter oder irre ich mich jetzt da ?
Da war doch die Hasenscharte oder ?

Eigentlich ein auffälliges zeichen

Vllt wird man es nie herraus finden wer es getan hat , aber nunja wunder gibt es ja immer wieder , genauso wie bei dem Maskenmann den haben sie ja jetzt auch.
Ich hoffe wirklich das der Täter irgendwann geschnappt wird und er seine gerechte strafe bekommt.


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 18:45
was mir immer noch nicht klar wird ,warum es so wenig spuren gibt ?

der täter hatte doch körperlichen kontakt,durch das schlagen und das tragen der leiche zum sockel
und auch auf dem rucksack, müßte man doch irgendwelche spuren finden
denn so ein rucksack wird doch nahe am körper (kleidung)getragen.
microfasern oder sonstiges...........

man könnte zB fasern vom rucksack, mit fasern an tristans kleidung vergleichen
vielleicht kommt man zu einer übereinstimmung ,sollte man ja eigentlich ,
weil er den rucksack ja mal getragen hat.
aber vielleicht wären da auch fasern die ganz aus den konzept fallen,die könnten dann zum täter gehören ,oder zumindest zu jemand der den rucksack später getragen hat.

auch bei den vielen schlägen ins gesicht ,müßte man doch vielleicht feststellen können
ob der täter einen ring getragen hat
oder man hätte doch auch haare vom täter dort finden müssen, nach dem gerangel ??

darüber ist aber wohl nix bekannt gemacht worden,oder?


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 21:52
@zweiter
die wichtigste spur die es gab war ein blutiger fingerabdruck am schulbuch des jungen....hier zitate dazu :
-------------------------------------------------

Blutiger Fingerabdruck auf dem Schulbuch

Inzwischen liegt den Experten des FBI in Quantico (Virginia, USA) der Fall ebenso zur Begutachtung vor wie den Fahndern von Europol und der "International Crime Scene Conference" in Toronto. Ein blutiger Fingerabdruck, den der Täter am Tatort auf einem Schulbuch des Opfers hinterließ, wurde im führenden Institut für Daktyloskopie in Lausanne aufbereitet und in allen weltweit verfügbaren Datenbanken von Fingerspuren abgeglichen. Ohne Erfolg.

Ab 2002 geben in einer bundesweit einmaligen Reihenuntersuchung mehr als 10.000 Männer der westlichen Frankfurter Stadtteile ihren Fingerabdruck freiwillig ab. Doch trotz des enormen Aufwands - drängende Fragen bleiben bislang ungeklärt: Welche Beziehung bestand zwischen Täter und Opfer? Kannten sie sich womöglich? Hat der Täter den Tatort ausgewählt? Darauf wissen die Fahnder keine Antwort. Bislang.


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 21:57
hallo
Da der Fingerabdruck zu keinem der "einschlägigen" passt, ( ex legionäre usw wurden auch mit überprüft) bin ich nicht sicher, ob er vom Täter ist.
Und da Blut eine Zeit zum erstarren braucht, muss der nicht zwangsläufig von dem sein.

Gruss Vidocq


melden

Mordfall Tristan

24.07.2011 um 23:52
jetzt habe ich aber mal eine ganz bescheuerte idee.
nehmen wir mal an der täter hatte die tat geplant und hat zur tat, einen finger von einer leiche mitgebracht.nur um einen abdruck zu hinterlassen und auf eine falsche spur zu führen
(was dann ja nichtmal gelungen ist ;-)

werden auch noch fingerabdrücke von toten geführt ?
oder besser gesagt überprüft ?

hat der täter den abdruck übersehen, oder war er sich sicher, das man ihn darüber nicht identifizieren kann.
oder,........ wenn es tatsächlich ein abdruck einer anderen person ist ,hätte man die doch auch durch die ermittlungen finden müssen ,sogar noch viel einfacher ,weil es eine person aus der gegend sein müßte
...........


melden