Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

977 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Cold Case, 1986 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.01.2011 um 22:05
@Enigma1441

Das haben sie sicherlich. @Memory777 kann dazu sicher auch etwas sagen, sie kommt aus der Gegend und kennt dort die Leute ... - wenn es eine Verwandtschaft gab/gibt, ist es wahrscheinlich sogar oeffentlich bekannt gewesen ... und in den vergangenen 25 Jahren einfach vergessen worden. Da sind ja immerhin 2 Generationen mittlerweile geboren ;)


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.01.2011 um 23:01
@ all

Erstmal Danke, dass ihr euch so für die beiden Fälle interessiert. Tut gut über die Mädels zu `sprechen`, so werden sie wenigstens nicht vergessen!

Ja, Nicoles Vater war Musiklehrer an dieser Schule, und hatte zur Tatzeit Unterricht. Nicky hatte früher Unterrichtsende, und konnte somit nicht auf den Vater warten. Es steht fest, dass Nicky weinend in die Schule kam, weil ihr Reifen kaputt war. Die Polizei geht davon aus, dass sie wirklich zu ihrem Vater wollte, dort aber nie ankam. Sie musste, als sie die Schule betreten hatte, an der Hausmeisterloge vorbei, wo Wilfried sie abgefangen hat. Sie kannte ihn gut, also ließ sie sich trösten und ging mit ihm. Nicky war leider, wie auch Martina, sehr zutraulich. Pervers an der Sache ist immer noch, dass Wilfried L. mit Nicoles Leiche auf dem Arm durch die Schule lief, während der Vater Unterricht hatte! Er hätte nur kurz auf die Toilette gehen müssen, und wäre seiner toten Tochter und ihrem Mörder begegnet!!!

Wilfried L. war tatsächlich 28 Jahre alt. Ob er einen Bruder hatte, weiß ich nicht mehr. Und von dem anderen Fall habe ich nie gehört. Aber stimmt schon, dafür dass Neukirchen-Vluyn verdammt klein ist, passiert hier eine Menge. Aber, das ist woanders wohl genauso. Gerade in den `Kuhdörfern` ist am meisten los, sagt man immer.

Wilfried L. selber stammte aber nicht aus Neukirchen. Er kam aus Moers, einer nur wenige Kilometer entfernten `Nachbarstadt`, dort wo auch die Musikschule war. Er kannte sich aber in Neukirchen bestens aus, wie auch die Neukirchen-Vluyner sich in Moers auskennen.

Und nochmal zum Fall Martina:

Schon alles sehr richtig. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass in so einer Kleinstadt zwei Mädchen auf die gleiche Weise ums Leben kamen? Warum wurden sie nur wenige Meter voneinander gefunden? Und nicht zu vergessen, die 8 weiteren Sexualdelikte, die Wilfried L. begangen hat? Alle Mädchen wurden entweder ans Auto gelockt, oder wurden von der Fahrbahn abgedrängt. `Nur` zwei Mädchen starben, aber beide kamen aus Neukirchen. Die anderen Opfer, die er in den größeren Städten überfiel, konnten fliehen. Vielleicht, weil er nicht wußte, wohin mit ihren Leichen, dort kannte er sich nicht aus. Von Neukirchen aus, wieder nach Moers zu fahren, ist eine Sache von ca. 5 Minuten, und der Fundort liegt `quasi` auf dem Heimweg, makaber aber wahr! Was bringt das nur alles, wenn man Gesetze hat, die zu 100% BEWEISEN müssen, das man eine Tat begangen hat? Da kann Wilfried L. noch 1000 andere Mißbrauchsopfer gehabt haben, und noch so oft einen ähnlichen Wagen (wie im Fall Martina) gefahren haben. Solange an, oder bei ihm nichts gefunden wird, was ihn DIREKT mit der TAT in Verbindung bringt, kann man ihm nichts anhaben. Wieviele Mörder rennen draußen frei herum, bei denen eigentlich fest steht, dass nur sie es getan haben können, aber niemand kann´s beweisen? Und selbst dann... War es Mord, oder doch eher Tötung im Affekt? Oder vielleicht `nur` ein Unfall??? In Nicoles Fall war es z.B. so, dass "die Tötung" alleine nicht ausgereicht hat, um ihn des Mordes anzuklagen, da Wilfried L. behauptet hatte, es wäre ein Unfall gewesen. Das konnte Gott sei Dank widerlegt werden: der mutwillig zerstochene Reifen, der Künstler-Vorbereitungsraum in dem gar kein Werkzeug zum flicken eines Fahrrads vorhanden war, die Fasern an Nicoles NACKTER Leiche (eigentlich trug sie eine Strumpfhose, die sie später nicht mehr trug), die nur im ausgezogenen Zustand übertragen werden konnten, etc. Seine Version, er hätte ihr Fahrrad im Künstler-Vorbereitungsraum reparieren wollen, sei ihr dann näher gekommen, woraufhin sie anfing zu schreien, und er ihr daraufhin den Mund zuhielt ("plötzlich war sie tot"), war damit widerlegt!


2x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.01.2011 um 23:11
@Memory777
Das ist schon echt mehr wie heftig, dass er da so locker mal eben mit einer Leiche rumläuft....darf gar nicht dran denken. Warum wird er eigentlich immer nur Wilfried L. genannt und nicht bei ganzem Namen? Habe vorhin mal etwas gegoogelt, aber man findet tatsähclich (wohl weil es so lange her ist) nichts über den Fall. Und auch mit seinem Vornamen in Verbindung mit der Musikschule ist absolut nichts zu finden.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.01.2011 um 23:14
@Memory777
Wohnen denn eigentlich Martina ihre Eltern noch in dem Ort? Hast du von denen nach dem Fall nochmal was gehört? Und hast du von Nicole ihren Eltern denn gar nix mehr gehört danach? Ausser halt, dass sie wohl eventuell nach Köln gezogen ist. Du hast doch sicherlich dich versucht zu erkundigen, wo das Grab auf einmal hin ist von deiner Freundin, oder?


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.01.2011 um 23:37
@einfach-ich

Der Grund, warum man nur Wilfried L. schreibt, ist ganz einfach....ZUM SCHUTZ DER TÄTER! Wie lächerlich!!!!!!! Würde man seinen Namen ausschreiben, könnte ER einen dafür belangen, weil `die Anonymität des Täters gewahrt werden muss`. Siehst du doch täglich im TV, wenn diese Mistviecher in den Gerichtssaal kommen, und mittlerweile Motorradmasken tragen dürfen, oder Aktenordner vor´s Gesicht halten. Meistens wird ihr Gesicht aber eh schon entfremdet dargestellt. Das ist doch für die Familien der Opfer nochmal ein Schlag ins Gesicht!

Nein, von den Familien habe ich nicht mehr viel gehört, da einige eben weggezogen sind. Von Martinas älterem Bruder habe ich eben nur gehört, dass er mit Drogen in Kontakt kam, und sich den Goldenen gesetzt hat. Eine Schwester von Martina traf ich des öfteren am Wochenende beim Feiern, aber so ein Thema ist da wirklich dann fehl am Platz. Ich denke, wenn man in einer so kleinen Stadt wohnt, wo jeder die Geschichte kennt, ist man froh irgendwann nichts mehr zu hören. Martinas Geschwister haben nun selbst Familie, und wollen ein neues Leben beginnen, ohne dass sie jeder auf die Vergangenheit anspricht.

Auch zu Nicoles Familie habe ich keinen Kontakt, und auch nichts weiter mehr gehört. Ich habe sehr viele Leute gefragt, was mit ihrem Grab geschehen ist, aber niemand wusste etwas genaues. Man will auch nicht die `Pferde scheu machen`, wenn du weißt was ich meine. Ich denke, für die Familien ist es schon hart genug, und man sollte sie einfach in Ruhe lassen. Auch wenn ich mir selbst wünsche mehr über ihren Verbleib zu erfahren, so denke ich, ich sollte alte Wunden nicht wieder aufreißen!


1x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.01.2011 um 23:45
@Memory777
Hab dich mal privat angeschrieben


melden
sumpfkuh Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

19.01.2011 um 15:41
Hallo,

schön das hier wieder diskutiert wird.
Das es der gleiche Mörder wie von Martina ist..kann sein. Wie viele Jahre liegen noch gleich dazwischen? Damals bin ich von der Polizei befragt worden, zum Mordfall von Martina, die kamen zu uns nach Hause. Das war mir total unangenehm und ich war noch relativ jung.
Bei dem Mordfall von Nicole war ich dann schon älter, schon fast Teenager und als lieb und "gutgläubig" kann ich persönlich Nicole nicht beschreiben. Ich wünsche so etwas schreckliches natürlich niemandem, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass Nicole ziemlich frech war und eine ziemlich große Klappe hatte. Ich persönlich mochte sie jedenfalls nicht....
Die Hövelmanns wohnten in einem Reihenhaus nicht weit entfernt von meinem Zuhause, ich kann mich noch gut an die strohblonden Zwillinge erinnern. Irgendwann waren sie weggezogen, aber das hat schon noch ein paar Jahre gedauert.

Ach ja und noch etwas. Neukirchen- Vluyn war nicht immer "eine" Stadt. Früher gab es Neukirchen und Vluyn, erst später wurden die zwei Dörfer zusammengeführt, die auch landschaftlich auseinandeliegen, also klar getrennt sind. Noch heute haben die Vluyner nicht so viel mit den Neukirchnern zu tun und umgekehrt, das einzige was sie verbindet ist das Schulzentrum auf der Hälfte zwischen den Dörfern. Und das dort ständig schlimme Sachen passieren kann ich eigentlich nicht behaupten. Die zwei Fälle waren so das Schlimmste, an das ich mich erinnern kann. Aber naja, wer weiß, ich weiß ja auch nicht alles :-)
Martina und Nicole kamen beide aus Neukirchen. Ich übrigens auch.

@Memory777
danke für deine Ausführungen.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

05.03.2011 um 17:35
Bei dem Mordfall von Nicole war ich dann schon älter, schon fast Teenager und als lieb und "gutgläubig" kann ich persönlich Nicole nicht beschreiben. Ich wünsche so etwas schreckliches natürlich niemandem, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass Nicole ziemlich frech war und eine ziemlich große Klappe hatte. Ich persönlich mochte sie jedenfalls nicht....

@sumpfkuh

Das hat bestimmt gut getan,das noch mal loszuwerden?Vor allem,da Nicole ja nicht mehr sagen kann,wie sie Dich aus welchen Gründen fand.

Sry ,nimm es nicht persönlich,aber solche Kommentare in einem solchen Zusammenhang finde ich....einfach nur daneben.


melden
sumpfkuh Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

07.03.2011 um 19:14
@Aylasecura

Äh, was willst du denn von mir? Ich habe nicht ihren Tod geschändet oder sie sonst wie beleidigt, ich habe lediglich gesagt wie ich sie erlebt habe. Wüsste nicht was daran falsch ist?! Soll ich etwa lügen? Verstehe dich wirklich nicht.
Und nein, hat nicht "gut getan", es war lediglich eine Erzählung der Fakten.

Tut mir Leid, wenn du pikiert bist.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

08.03.2011 um 16:34
Wichtige Fakten zum Fall. OK,das überzeugt mich natürlich. Dann entschuldige bitte das Missverständnis.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.04.2011 um 02:57
Zitat von Memory777Memory777 schrieb am 17.01.2011:ZUM SCHUTZ DER TÄTER! Wie lächerlich!!!!!!! Würde man seinen Namen ausschreiben, könnte ER einen dafür belangen, weil `die Anonymität des Täters gewahrt werden muss`
Das stimmt so nicht ganz ...

1. Ist es zum Schutz der Familien der Täter vorgesehen. Wenn ihn jemand erkennt, verbreitet sich das wie ein Lauffeuer und schnell weiss es jeder, der die Familie kennt. Nun stell dir mal vor, das Gesicht eines solchen Täters mit seinem vollen Namen wird im TV veröffentlicht. Was meinst du was passiert? ALLE die in dem Ort leben und den gleichen Familiennamen haben werden Tag und Nacht von Anrufern belästigt, beschimpft, verleugnet und so weiter. Der Deutsche neigt zur Selbstjustiz und macht gern wahllos Leute verantwortlich für Dinge. Würde man die Namen der Täter öffentlich machen, würde das Telefon seiner Eltern nie stillstehen, sondern es würden hunderte, vielleicht sogar tausende Menschen anrufen und den Eltern Vorwürfe machen für das, was das Kind getan hat.

2. In dubio pro reo. Was, wenn ein mutmaßlicher Täter es am Ende doch nicht war? Sobald sein Gesicht und sein Name in den Medien sind, hat er für immer verloren. Selbst wenn sich hinterher herausstellt, dass er unschuldig war, wird dennoch dieser Stempel "MÖRDER" ewig auf seiner Stirn kleben. Das versucht man, zu verhindern.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

04.05.2011 um 09:21
@Cathryn
Deine Ausführung ist aber nur die halbe Wahrheit.
Denn warum wird der Tätername auch nach der Verurteilung abgekürzt?
Wenn für mich vor dem Prozes zweifelsfrei feststeht, das der Tatverdächtige passt, kommt sein Name komplett in die Berichte.
Was das bringt ist ja bei Martin Ney zu sehen. Die Blöd und andere haben seine Bilder unretuschiert gedruckt, deshalb haben sich viele bislang unbekannte Zeugen/Opfer gemeldet.

Der Datenschutz in dieser Richtung gehört geändert. Denn er ist nur Täterschutz.

Gruss Vidocq


1x zitiertmelden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

11.02.2012 um 10:29
@Vidocq
Zitat von VidocqVidocq schrieb am 04.05.2011:Der Datenschutz in dieser Richtung gehört geändert. Denn er ist nur Täterschutz.
..längst überfällig. einen Namen von einem Verurteilten zu lesen kann auch Erinnerungen von Menschen bewirken die sehr wichtig sind für weitere Ermittlungen...oder eltern die sich erinnern, dass ihr eigenes Kind mit demjenigen zu tun hatte und vllt sogar nun aufgedeckt werden kann, warum das kind postthraumatische belastungsstörungen aufzeigte, welche aber nie einsortiert wurden konnten...gerade hier liegt ja auch vieles im "Amnesie bereich" des betroffenen.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

04.08.2012 um 22:18
Was treibt einen Menschen eigentlich 20 Jahre nach einem entsetzlichen Vorfall dazu, derart voyeuristisch alles wieder aufzuwühlen und dann auch noch falsche Behauptungen über den Tathergang in die Welt zu setzen.
Ist Ihr Leben dermaßen langweilig und klein oder haben Sie keine eigene Bedeutung in Ihrem Umfeld?

Der Verlust ist nie wieder gut zu machen und es ist geschmack- und würdelos, sich mit so etwas interessant zu machen.

Eine Hinterbliebene


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

17.12.2012 um 01:14
also eine bitte habe ich ich kannte nicole nicht selber aber meine mutter erzählt immer von ihr wie sehr sie sie geliebt hat ihre kleine cousine jahr für jahr an ihrem todestag weint sie und als bei einem wohnungsbrand die letzten fotos zerstört wurden wa es ganz vorbei sie hatte nix mehr woran sie sich hallten konnte sie wollte nur das bild der kleinen nicole retten vieleicht kennt ja auch einer meine mama oder meine tante oder den bruder von nicole mark andre und könnte mir ein bild besorgen von nicole
Zitat von aceracer schrieb am 01.12.2009:Text
@sumpfkuh
@Sumpfku


melden
sumpfkuh Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

29.01.2013 um 13:53
Wenn ich ein Bild habe, dann liegt das bei meiner Mutter, wenn ich das nächste mal dort bin, sehe ich nach, sonst einfach mal an die Realschule wenden oder den Cvjm, dort wird es sicher auch noch Bilder geben.


melden
sumpfkuh Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

29.01.2013 um 14:00
@Hinterbliebene

Meinst du mich? Ich fühle mich allerdings nicht wirklich angesprochen, da ich mich in keiner Weise an diesen Fällen voyeuristisch vergehe, wie sie meinen, eher im Gegenteil, was auch einem jeden, der des lesens mächtig ist, klar werden sollte.


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

29.01.2013 um 20:30
@Hinterbliebene
was sind das für falsche Behauptungen. Falls das zutrifft ,wäre das natürlich ein starkes Stück..
Oder weißt Du @sumpfkuh
was gemeint ist?


melden
sumpfkuh Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

01.02.2013 um 16:36
Ich habe keine Ahnung @Luminarah :-/


melden

Mordfall Martina M. (10) - Aktenzeichen XY Spezial vom 04.11 2020 Cold Cases

12.03.2014 um 06:43
Hatte heute meine alten Schulfotos in der Hand gehabt und irgendwie lies es mich heute nicht mehr schlafen. War mit Martina und Nicole zur Schule gegangen.

Kann mich auch noch dran erinnern wie die Polizei bei Martina zu uns in die Klasse kam und Fragen stellte. Hab auch damals die Sendung bei Aktenzeichen XY gesehen. Sie war ein liebes Mädchen haben in den Pausen oft miteinander gespielt.

Nicole hab ich kennengelernt als ich in der 4. Klasse sitzen geblieben bin als wir umgezogen sind bin ich zur ihr in die Klasse gekommen. Wir haben uns oft Nachmittags an der Schule zum Tischtennis spielen getroffen.

So wie es Memory777 beschrieben hat hab ich die Fälle auch in den Erinnerungen. Ich denke oft an die beiden besonders wenn ich mir meine alten Schulbilder anschaue. Schön zu lesen das auch noch andere an die beiden Mädchen denken und sich interessieren was draus geworden ist.

mfg


melden