weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Prozessauftakt Mirco

631 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Mirco, Grefrath

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 07:58
Danke für die Zusammenfassung @superu.
Ich bin mir sicher, dass das Buch zum erstmals genannten Zeitpunkt nicht kostenlos war. Und ich meine der damals genannte Termin war um den 03. September, also dem Tag des Geschehens. Vielleicht wurde dies verschoben oder Amazon hat einfach nicht so gesteuert, wie es der Autor wollte: sei's drum: es wurde zu dem dortigen Zeitpunkt kostenlos beworben aber tatsächlich nicht kostenlos angeboten.
Dank Deiner Information weiß ich aber nun, dass es wohl nur dazu dient, einen angeblich weiteren Täter zu präsentieren/einzubringen/wie auch immer man das nennen will.
Und dann bin ich nun leider wieder bei Klaus F., welcher mit einem seiner Dossiers aufgrund einer aus seiner Sicht zeitlichen/informativen Lücke bzw. Ungereimtheit in den Ermittlungen an der Tatsache festhält, dass es einen 2. Täter bzw. Mitwisser geben muss. Und um das zu untermauern könnte man annehmen, man braucht einen weiteren (fiktiven) Zeugen und ein Buch um diesen präsentieren zu können. Einen Zeugen, den niemand kennt und der das Gesehene und Erlebte nun schon zwei Jahre mit sich herum trägt (oder der Autor sich entscheidet ein Buch zu schreiben).
Wer's glaubt...
Aber trotzdem vielen Dank für die Zusammenfassung und Erklärung. Zeigte mir, dass ich - ohne das Buch zu kennen - doch richtig lag.


melden
Anzeige

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 16:04
@t68
ich glaube nicht, dass das buch von klaus f stammt. seine theorien - besonders der "zeitliche fingerabdruck", bauen ja auf den zeugenaussagen auf, die olaf h's wagen am fahrradfundort an der mülhausener strasse gesehen haben wollen. wenn man jetzt den abgreifort an eine andere stelle, nämlich in die nähe des lidl-marktes legt, passt dieses ganze kontrukt nicht mehr.

abgesehen davon ist das auch nicht sein schreibstil.


aber wer auch immer dieser autor wirklich ist, die frage bleibt, was er (bzw. sie) mit diesem buch bezwecken will?

geldverdienen? kann es wohl kaum sein, bei 2,99 euro pro buch (von dem amazon sicher noch den grossteil von einsacken wird), wird wohl nicht viel rumkommen.

doch noch irgendeine wahrheit ans licht bringen? der fall ist zwar juristisch abgeschlossen (trotz des widerrufs des geständnisses von olaf h.), aber immerhin sind ja noch einige fragen ungeklärt. aber ob das buch in dieser form dazu beitragen kann, halte ich doch für sehr unwahrscheinlich.

wichtigtuerei? das scheint mir wohl der wahre grund zu sein. wie schon ein diversen foren und in facebook, wo ein gewisser "danielo" ähnliche behauptungen wie jetzt im buch aufgestellt hat.

oder sehe ich da was falsch?


melden

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 16:11
@supero
Ich denke, er will Aufmerksamkeit. Ich hatte den Mist auf Facebook verfolgt und komme zu dem Ergebnis, dass sich da jemand mit dem Verbrechen an einem kleinen Jungen wichtig machen möchte.

Der Fall ging durch alle Medien. Viele Leute nahmen betroffen Anteil an dem Leid der Familie Schlitter und der Autor hat sich wohl erhofft, nun mit dem Buch viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich möchte so einem Typ überhaupt keine Plattform geben.


melden

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 16:13
Hatte der Thiel das theoretisch nicht auch getan, als er ein Buch über diesen Fall schrieb? @Feelee


melden
melden

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 17:01
@Lemniskate und @supero
Ihr seid also der Meinung, dass Familie Schlitter sowie auch Ingo Thiel nur Aufmerksamkeit wollten.

Ich sehe da einen gewaltigen Unterschied.


melden

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 17:14
@Feelee
ja, dann erklär mal bitte!


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 17:29
@behind_eyes
Ich fand das auch genial, daß die Kennzeichen Vorort gesichtet wurden. Damals hat dieser Udo Vetter (Anwalt für angeblich geschädigte Personen die mit kinderpornografischem Material in Berührung kamen), einen Blog ins Netz gesetzt und voll gehetzt gegen diese Maßnahmen.


melden

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 18:12
@supero
Dann beantworte mir doch bitte erst einmal die Frage: glaubst Du, dass Familie Schlitter und Herr Thiel auch Aufmerksamkeit wollen? Ich beantworte gerne Fragen, aber dann sollte man auch selber auf Fragen eingehen.


melden

Prozessauftakt Mirco

23.10.2014 um 20:19
@Feelee
klare frage, klare antwort: in beiden fällen: ja


melden

Prozessauftakt Mirco

24.10.2014 um 17:06
Ich bin nicht der Meinung, dass Fam Schlitter durch ihr Buch Aufmerksamkeit wollten..
Ich denke eher, dass ihnen das geholfen hat loszulassen und auch zu verzeihen.
Sie haben durch dieses Buch alles verarbeitet.. sofern daas möglich ist.


melden

Prozessauftakt Mirco

24.10.2014 um 17:11
Feelee schrieb: Ihr seid also der Meinung, dass Familie Schlitter sowie auch Ingo Thiel nur Aufmerksamkeit wollten.
Muss ich auch ganz klar mit , ja , beantworten.
Du kannst mir ja mal deine Ansicht des unterschieds erklären.


melden

Prozessauftakt Mirco

24.10.2014 um 17:12
Ich denke, dass ich evtl das Buch "Der verspätete Zeuge" gelesen hätte.. wäre er zum einen nicht nur über Kindle und zum anderen so furchtbar verwirrend geschrieben..

Konnte ja nur über A..z.. einen kleinen Einblick darauf haben.. aber diese Leseprobe hat mir wirklich schon gereicht.. und in den wenigen Zeilen schon mehr Fragen aufgetan als notwendig..

Letztlich hat mich nicht nur der furchtbare Schreibstil das Buch nicht lesen lassen, sondern auch die Sache an sich.. möchte es für mich ruhen lassen, weil es mich damals schon ganz schön beschäftigt hat.. auch wenn ich weder den Jungen kannte, noch die Eltern.


melden

Prozessauftakt Mirco

28.10.2014 um 20:39
superu schrieb:wichtigtuerei? das scheint mir wohl der wahre grund zu sein. wie schon ein diversen foren und in facebook, wo ein gewisser "danielo" ähnliche behauptungen wie jetzt im buch aufgestellt hat.
@superu
Dieser Danielo soll doch der besagte Zeuge sein. Im Buch wurde wohl ne Frau draus. Es ging doch um ihn. Er soll doch angeblich was gesehen haben und nach einem oder 2 Jahren zur Polizei gegangen sein. Also beruht das Buch ja sozusagen auf ihn. Er soll doch auch angeblich Selbstmord begangen haben.


melden

Prozessauftakt Mirco

28.10.2014 um 20:43
@oceanghost
Danielo hatte einen theatralischen Abgang. Er verübte angeblich Suizid. Es wurde bei FB sogar eine Todesanzeige und Beileidsbekundigungen veröffentlicht und plötzlich hieß es, er ist "nur" untergetaucht. Vor Angst, dass die von ihm Beschuldigten ihm etwas antun. Die sollten glauben, er wäre tot.

Alles ziemlich krank und ich verstehe nicht, wie Menschen sich so einen Mist ausdenken.


melden

Prozessauftakt Mirco

28.10.2014 um 20:51
@Feelee
Danke für die weitere Info. Das mit dem "untertauchen" habe ich gar nicht mehr mitbekommen. Ich halte von dem ganzen Quatsch eh nichts. Ich verstehe auch nicht wie man auf so einen Mist kommt und was man überhaupt davon hat...


melden

Prozessauftakt Mirco

29.10.2014 um 09:01
Aufmerksamkeit die man sonst nicht bekommt. Erklärungen/Legitimation des eigenen Verhaltens.
Ich habe das Buch ja ausgeliehen und angefangen zu lesen. Ich kann nicht mehr weiterlesen. Es ist sehr einfach geschrieben, so als würde ich ein Buch schreiben. Imo hat es der vermeintliche Zeuge auch selbst geschrieben, liest sich zwar immer in der dritten Person, aber Stil passt zum Verhalten des Zeugen. Es gibt auch zahlreiche Anhaltspunkte die darauf hindeuten das alles ausgedacht und dramatisiert ist, kann.ich mal raussuchen.
Es wird sehr viel Wert darauf gelegt das der Zeuge von seinem Freund immer sehr ernst genommen wurde. Dem Freund werden Verhaltensweisen zugeschrieben die sich wohl jeder wünscht in so einer Situation, die aber sehr sehr realitätsfern sind.


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Prozessauftakt Mirco

16.11.2014 um 23:05
Guten Abend,

wenn es an dem war, wie im Buch beschrieben, dann vergeht mir alles !
Aus Angst nicht geholfen? Unfassbar sollte es stimmen, noch unfassbarer das dieser Mensch dann noch frei herum läuft und sich bedauern lässt.

Eine Farce für all die, die sich ernsthaft mit diesem Fall auseinander gesetzt haben !!


Bis dahin


melden

Prozessauftakt Mirco

08.12.2014 um 18:38
@Elefant100
da gebe ich dir völlig recht!

ich hatte schon vor lesen des buches den verdacht, dass es sich hier nur um ein aufwärmen der alten "danielo-prinz"-geschichte handelt. leider hat sich mein verdacht bestätigt.

dabei sind 2 grundaussagen des buches ja durchaus mit meiner meinung im einklang:
1) es gibt einen (oder mehrere) weitere täter.
2) der fundort von mircos fahrrad ist nicht der abgreifort.

aber was uns dann der autor daraus für einen mist vorgesetzt hat, ist nur wasser auf die mühlen derer, für die der fall abgeschlossen und endgültig gelöst ist.


melden
Anzeige

Prozessauftakt Mirco

08.12.2014 um 18:42
superu schrieb:dabei sind 2 grundaussagen des buches ja durchaus mit meiner meinung im einklang:
1) es gibt einen (oder mehrere) weitere täter.
Du glaubst wirklich, dass die Soko nicht ausreichend ermittelt hat und es weitere Mittäter gab?

Da fällt mir nichts mehr zu ein.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden