Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.180 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 18:25
entschuldigt aber irgend was ist mit meinen laptop ,erst keine verbindung mehr und dann dreifach,ist nicht das erste mal das ich keine verbindung mehr habe.


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 18:54
Zitat von LivingElvisLivingElvis schrieb:Nicht nachvollziehbar wäre es, wenn es sich tatsächlich so zugetragen hätte. Die 3 Beamten hätten ja mit ihrer Unterschrift (das glaube ich dem Schrotthändler) bestätigt, dass die Aussage wie vorliegend gemacht wurde. Einer Waffe hätte es also gar nicht bedurft.
Aber der Beschuldigte wollte seine in den Mund gelegte Aussage nicht unterschreiben. Ganz ehrlich, ich glaube das sofort. Du hast meiner Meinung nach ein zu positives Bild von Ermittlungsbeamten. Wenn Polizisten auf ein Geständnis aus sind, kennen die keine Grenzen. Sieht man ja an Ulvi. Da wird schonmal ausgenutzt, dass der Anwalt im Urlaub ist oder ist am Tag des Geständnisses zufällig das Diktiergerät kaputt, auch wenn das eindeutig gegen die Strafprozessordnung verstößt. Ein gutes Beispiel ist z. B. auch der Fall Harry Wörz.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 19:08
mein bild ist geteilt,ein mal kenne ich die vernehmungsmethoten.weiss aber auch das es viele ehrliche gibt,aber auch welche die einen stern mehr haben wollen.denen,sind dann betroffenen egal .wie gesagt ich habe polisten erlebt, die sich für ihre bereitschaft nicht nur verweisse,sondern entlassungen eingehandelt haben.es ist wie überall es gibt solche und solche.du darfst eins nicht ausser acht lassen- es sind befehlsempfänger.


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 19:20
@Scipper
Genau den Film meinte ich.

Der Schrotthändler sagt in dem Film nichts zu der Waffe am Kopf, das sagt die Sprecherin aus dem Off in Minute 08:54. Und da klingt es so, als habe er die Aussage im Prozess getätigt.
Zitat von John_Doe_1974John_Doe_1974 schrieb:Aber der Beschuldigte wollte seine in den Mund gelegte Aussage nicht unterschreiben. Ganz ehrlich, ich glaube das sofort. Du hast meiner Meinung nach ein zu positives Bild von Ermittlungsbeamten. Wenn Polizisten auf ein Geständnis aus sind, kennen die keine Grenzen. Sieht man ja an Ulvi. Da wird schonmal ausgenutzt, dass der Anwalt im Urlaub ist oder ist am Tag des Geständnisses zufällig das Diktiergerät kaputt, auch wenn das eindeutig gegen die Strafprozessordnung verstößt. Ein gutes Beispiel ist z. B. auch der Fall Harry Wörz.
Der Anwalt hatte sein Einverständnis dazu gegeben. Wo verstößt denn bitte ein kaputtes Diktiergerät oder ein Geständnis ohne elektronische Aufzeichnung gegen die StPO? Den Paragraphen möcht ich gern sehen....

Und nein - Polizisten kennen sehr wohl Grenzen, auch wenn sie auf ein Geständnis aus sind. Trotz allem setzt natürlich bei dem einen oder anderen das "Jagdfieber" ein. Keine Frage. Da kommts auch zu Aktionen, die nicht ganz sauber sind, deswegen aber alle über einen Kamm zu scheren und das hier kolportierte negative Bild aus Einzelfällen (denn das sind sie nunmal) sich zusammen zu basteln, um die Polizei als eine Art verschworene Gemeinschaft, die zur Durchsetzung ihrer Interessen über Leichen geht hinzustellen, entbehrt jeder Grundlage. Deswegen ist da nicht alles toll, aber man muss differenzieren können.

Und eins ist ja auch mal klar - die Zahl der Mörder, die mitsamt Leiche auf die Dienststelle kommen, um dann nach umfassender Belehrung ein felsenfestes Geständnis abzulegen und auch in Anbetracht der Konsequenzen nicht zurückziehen, ist halt dooferweise gering. Manchmal ist es halt grad Vernehmungstktik, die zum Erfolg führt. Und die hat nunmal auch ihre Gefahren. In der CSI-Filmwelt mag das anders sein, da gibts immer die dollsten, eindeutigen Spuren, die Realität sieht nunmal leider anders aus.

@aufdecker1955
Ich meinte den anderen Richter.


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 19:32
du hast recht eine solche aussage müsste sofort verschwinden,diese dürfte nicht mal in den akten auftauchen,zumal bei ulvi.es ligt aber am anwalt, dies mit druck vornehmen zu lassen,so das sie nicht bei gericht verwendet werden dürfen.in diesen fall steht ulvi sogar unter besonderen recht,lt.gesetz.aber was sind schon gesetze in der brd-ein notwendiges überbleibsel,was kaum ein staatsanwalt oder richter interessiert.wobei es aber auch anders sein kann.


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 19:40
@aufdecker1955
Unter welchem "besonderen Recht" steht denn Ulvi?


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 19:53
um sonst ist ulvi nicht in keinen gefängniss.iq quotient.müsste normal im gutachten stehen,in wieweit er für eine taten(warscheinliche) verantwortlich ist.demetsprechend ist es dringenst,das vernehmungen ohne ra.nicht gewerdet werden dürfen.mit seinen iq, weiss er nicht was er sich mit so einer aussage antut.er kann die dimension nicht erkennen.und diese leute dürften nicht zu einer aussage ohne ra.geholt werden.liegt aber am gutachten ,welches ich nicht kenne,vielleich in verbindung mit unverwertbarkeit der aussage,muss ra.normalerweise machen.


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 20:08
@aufdecker1955
Man kann das menschlich nachvollziehen, aber es gibt kein Gesetz, dass da irgendwas verbietet.

Ein Rechtsanwalt hat prinzipiell ein AnwesenheitsRECHT, aber keine AnwesenheitsPFLICHT. Völlig unabhängig vom IQ des Beschuldigten.

Und dementsprechend dürfen die Aussagen selbstverständlich gewertet werden.



Leute, man kann darüber diskutieren, dass da rechtlich Verbesserungsbedarf besteht. Da bin ich durchaus der gleichen Meinung, aber bitte redet keine rechtliche Situation herbei, die es in Deutschland einfach nicht gibt.


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 20:24
ich sage alle gesetze auf den müll,und neue schaffen ohne das ein laufender gang zu hohen gerichten
notwendig wird,um irgend welche auslegungen dieses oder jenes gerichtes dieses notwendig macht.
das solche menschen nicht mehr überrollt werden dürfen.es ist ja bekannt das man mittels gutachten
auch als normaler bürger entmündigt werden kann,bloss weil diese leute im wege stehen.
solche gutachter haben viel macht.
und überhaupt wenn man nach dem urteil des egmr geht,ist ja auch die brd (angeblich)kein rechtsstaat.


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 20:29
Dem würde ich sogar zustimmen. Auf welches Urteil beziehst Du Dich?


melden

Peggy Knobloch

07.06.2012 um 20:33
ich glaube 2006,müsste erst wieder nachschauen. aber es gibt zu viele klagen gegen deutschland,nicht brd steht dort.wieso eigendlich nicht.


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 02:16
Das Thema "Peggy Knobloch" driftet hier leider neuerdings immer mehr in "Allgemeinplätze" ab. Die Frage lautet aber: Wo ist Peggy? Lebt sie oder ist sie tot? Hat Ulvi sie umgebracht: Ja oder nein? Es wäre sinnvoll, wenn man hier wieder zum eigentlichen Thema des Threads zurückfinden würde.


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 08:11
@Scipper
Hier kann ich Dir nur zustimmen. Eventuell sollten die Verschwörungstheoretiker einen eigenen Thread eröffnen. Durch diese ganzen wüsten und undurchsichtigen Aussagen, werden immer mehr die Leute abgeschreckt, die ernsthaft über diesen Fall Peggy Knobloch diskutieren wollen.


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 10:30
hast recht,aber die eventuellen verbindungen müssen angeschnitten werden.
so nun zur justiz usw.habe mal im internet nachgeschlgen,habe gewusst,das aussage von ulvi nicht verwerdet werden darf.lt.un menschenrechtskonvention ist es verboten nach artikel 5 folter bei ver-
hören anzu wenden.dieser fall steht ebenfalls in verbindung mit der verletzung der un menschen-rechtskonvention artikel 8,9,und 30.seit dem 21.12 2008 hat die brd die un konvention über rechte
von menschen mit behinderungen radifiziert.ich würde euch vorschlagen es auf dieser eben zu versuchen.das heisst auch das die gesetzgebung, es seit jahren bewusst nicht vor nimmt, die eigenen
gesetze, nach ihrer anerkennung der un menschenrechtskonvention anzupassen. dh.es ist beabsichtigt,das die verletzung in solchen verfahren stattfindet, um einen täter zu präsentieren.


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 12:28
@aufdecker1955

Du bist von @John_Doe_1974 gefragt worden:
Wie hieß dein Anwalt, der ermordet wurde?

Deine Antwort lautete:
ra.dr.rolf breitenstein

Ich habe dazu mit verschiedenen Wortkombinationen versucht etwas bei Google zu finden. Doch leider.......!
Hast Du mir dazu einen Link bitte? Und bitte, schreib nicht wieder, dass Du das nicht kannst. Hier hat es noch mehr Leute die nicht können....aber ob die hier richtig sind?

@Themis
....werden immer mehr die Leute abgeschreckt, die ernsthaft über diesen Fall Peggy Knobloch diskutieren wollen
Dazu kann ich nur für mich sprechen. Ich denke, im Vergleich dazu was Peggy auszuhalten hatte oder hat, ist dieser ganze Thread zu lesen und auszuhalten machbar. Ich kann dabei bleiben und ein paar, für mich zumindest unbeantwortete und vielleicht doch noch diskutable Fragen, nochmal dazu beisteuern.

Wer kann hier belegen, dass es in diesem Fall nicht zwei Opferfamilien gibt?
Und wer, angenommen es wäre am Ende so, entschuldigt sich dann?
Was ist, wenn beide Familien missbraucht worden wären, weil ein ganz anderer die Tat begangen hat, jedoch der Vater von U. möglicherweise als einziger wüsste um wen es sich handelt?
Gab es ein Bordell, offiziell oder heimlich, in dieser Zeit, in Lichtenberg oder Umgebung?
Wer könnte denn alles einen Vorteil haben, wenn dem Ulvi sein Kopf, so praktisch hingehalten wurde?
Weiss jemand, wo zu der Zeit gebaut worden ist? Wer hat gerade sein Haus oder einen Teil davon umgebaut?
Hatte Peggy zu ihren Grosseltern mütterlicherseits ein Vertrauensverhältnis? Oder ging sie nicht gerne dahin?
Sollte es eine Wende geben im Fall Ulvi, stehen wir dann zu Peggy nicht genau wieder am Anfang dieses Threads?

@Mao1974 Danke, danke! :-)


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 12:41
@aufdecker1955
Also der Vorwurf, dass Ulvi gefoltert wurde, ist mir neu.

Der Rest ist so falsch nicht. Die BRD hat schon mehrfach einen auf den Deckel bekommen wegen Menschenrechtsverletzungen, inbesondere in Bezug auf unser Familienrecht.
Zitat von PaulVittiPaulVitti schrieb:Du bist von @John_Doe_1974 gefragt worden:
Wie hieß dein Anwalt, der ermordet wurde?

Deine Antwort lautete:
ra.dr.rolf breitenstein

Ich habe dazu mit verschiedenen Wortkombinationen versucht etwas bei Google zu finden. Doch leider.......!
Hast Du mir dazu einen Link bitte? Und bitte, schreib nicht wieder, dass Du das nicht kannst. Hier hat es noch mehr Leute die nicht können....aber ob die hier richtig sind?
Gegeben hats den Mann und er ist auch 2002 verstorben. Ob er ermordet wurde, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

http://www.rakoenig.com/ra_breitenstein.html (Archiv-Version vom 14.01.2011)


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 13:08
@LivingElvis

Der von Dir Aufgeführte heisst jedoch: Rolf-Dieter Breitenstein.
Wie kannst Du sicher sein, dass es sich um dieselbe Person handeln könnte?


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 13:17
das ist er,die aufnahme sollte aber 2001 von ihm getätigt werden.darum auch die verbindung.was allerdings fehlt ist seine ermordung in einem hotelzimmer.weiss nicht warum das fehlt! vielleicht
mal schlau machen über ehemalige pressemeldungen.werde selbst mal nachschlagen.


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 18:05
übereinkommen gegen folter und andere grausame,unmenschliche oder erniedrigende behandlungen
von10.12.1984 verkündet im bgb 1990II s.246 wichtig teil 1 artikel 1.
weisst du nun was man alles unter folter versteht.
vergleich der fall gräfgen vor dem egmr.
warum ist man in diesen fall soweit gegeangen-egmr-


melden

Peggy Knobloch

08.06.2012 um 18:31
@LivingElvis
unterhalten uns ausserhalb dieser seite über gestellte fragen.


melden