Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.077 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 2011, Köln ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

18.07.2021 um 19:29
@ErnstHellfritz
Kommt aber immer noch drauf an, was am Ende nach all den Jahren davon übrig bleiben wird. Zumindest ist HS nun schon neun Jahre hinter Gitter (inklusive U-Haft). Zudem wurde bei ihr die besondere Schwere der Schuld festgestellt.
Das heißt, dass sie wohl nach 15 Jahren nicht so einfach rauskommen wird.
So dermaßen reich waren die Seniors doch nun auch nicht, dass man alles fallen lassen und sich nur noch ein schönes Leben machen Mann. Der teure Anwalt musste ja auch bezahlt werden. Die Seniors hatten, glaube ich, mehrere Häuser, aber selbst im einfachen Millionenbereich kann je nach Ausgabelaune das Geld viel schneller weg sein, wie sie in Haft ist.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

18.07.2021 um 19:53
Zitat von Sawyer25Sawyer25 schrieb:Die Seniors hatten, glaube ich, mehrere Häuser, aber selbst im einfachen Millionenbereich kann je nach Ausgabelaune das Geld viel schneller weg sein, wie sie in Haft ist.
Aber soweit ich weiß, war ihnen nur ihr eigenes ganz alleine. Die anderen Immobilien waren Teil von Erbengemeinschaften und ähnlichen Konstruktionen.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

18.07.2021 um 20:09
@PurePu
Soweit ich weiß war von Seiten W.S. ne Erbengemeinschaft, es waren wohl 3 Geschwister, Waltraud, eine Schwester und ein Bruder.
Von Heinrich Schemmers Seite war wohl nur ein Bruder da und soviel ich weiß gehörte H.S das Haus in dem der Lebensmittelladen von ihnen war und wo sie solange drüber gewohnt haben. Ob da noch mehr Immobilien waren, weiß ich nicht.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

19.07.2021 um 12:47
Zitat von MicciMicci schrieb am 14.07.2021:Seit dem Urteil ist dann jeder Beitrag hier sinnlos.
Im Grunde absolut. Es gab nur noch mal Anlass zu diskutieren als die Reportage 2020 im Raum stand.

Ob da eine Tachenlampe im Spiel war, offene oder geschlossene Rolläden, Grubenlampe usw. ist und bleibt alles Spekulation, da die Verurteilte bisher alles bestreitet und bisher keine klaren bis gar keine Aussagen getätigt hat.

Sicher bin ich mir aber das wir davon aber noch mal hören werden, und es einen Anreiz zur Diskussionen geben wird. Langfristig gsehen.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 15:49
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Ich verstehe es doch richtig, dass
1.) Mann und Kinder das Vermögen der Ermordeten geerbt haben, da sie nicht der Mittäterschaft bezichtigt wurden, und
2.) sie demnach niemand daran hindern kann, HS nach ihrer Entlassung genau das zu geben, was sie immer haben wollte.
Nur eben ein paar Jahre später. Keine schöne Vorstellung!
Stimmt beides. Allerdings führen "die paar Jahre später" dazu, dass sie dann bereits über 70 sein dürfte, wenn ich richtig gerechnet habe. Ob es das wert gewesen ist?


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 16:07
@Westwood
sorry, aber einen Doppelmord aus Habgier, egal wie viel dabei rausspringt, lohnt sich nie. Wer so denkt gehört hinter Gitter, meiner Meinung nach.
Aber ich denke ich weiß was du meintest.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 16:41
Weiß eigentlich jemand, ob es testamentarische Verfügungen Seitens der Ermordeten zugunsten der Enkelkinder gab?
Ansonsten fällt bzw. fiel nämlich das gesamte Vermögen an den Sohn.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 16:49
@emz
Hallo Freundin, das ist meines Wissens nach nicht bekannt. So, wie ich es immer gehört habe, war der Sohn der Alleinerbe. Ob es noch ein Vermächtnis zugunsten der Enkel gab, ist wahrscheinlich nicht öffentlich geworden. Es ändert aber auch nicht wirklich etwas, oder?


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 17:01
Zitat von WestwoodWestwood schrieb:Allerdings führen "die paar Jahre später" dazu, dass sie dann bereits über 70 sein dürfte, wenn ich richtig gerechnet habe.
HS ist jetzt 54, das wären ja dann noch 16 Jahre bis 70.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 17:35
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Hallo Freundin,
Freundin ???
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Es ändert aber auch nicht wirklich etwas, oder?
Was sollte sich ändern?
Es geht um die Rechtslage.
Muss ich nicht verstehen.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 17:38
Zitat von emzemz schrieb:Es geht um die Rechtslage.
???
Was ändert das? Ob er jetzt Alleinerbe ist und es kein Vermächtnis gibt oder je Enkelkind noch ein gewisser Geldbetrag ausgezahlt wurde? Das ist doch für uns nicht wichtig. Es ändert auch nichts an der Recgtslage, Erbe ist und bleibt der Sohn der Ermordeten.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 17:59
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Was ändert das? Ob er jetzt Alleinerbe ist und es kein Vermächtnis gibt oder je Enkelkind noch ein gewisser Geldbetrag ausgezahlt wurde? Das ist doch für uns nicht wichtig. Es ändert auch nichts an der Recgtslage, Erbe ist und bleibt der Sohn der Ermordeten.
Was für uns wichtig ist und was nicht, darüber bestimmst du.

Es ging um diese Annahme:
Zitat von ErnstHellfritzErnstHellfritz schrieb:Ich verstehe es doch richtig, dass
1.) Mann und Kinder das Vermögen der Ermordeten geerbt haben, ...
und meinen Hinweis auf die Rechtslage.

Und jetzt komm nicht wieder mit Ändern ...


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 18:10
Zitat von emzemz schrieb:und meinen Hinweis auf die Rechtslage.

Und jetzt komm nicht wieder mit Ändern ...
Du hast gefragt, ob es ein Vermächtnis gibt zugunsten der Enkel. Was geht das denn die Öffentlichkeit an? Egal ob ein Vermächtnis vorliegt oder nicht, der Sohn ist Alleinerbe. Das ist die Rechtslage und nichts anderes. Und deshalb ist es piepegal, ob ein Vermächtnis vorliegt, es ändert nichts an seiner Stellung als Alleinerbe.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 18:39
@PurePu

Gar nichts habe ich, schon gar nicht nach einem Vermächtnis gefragt.
Ich habe von Testament gesprochen.
Aber egal, den Unterschied musst du nicht kennen.
Ich gedenke nicht, den Erklärbär zu spielen.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 19:01
@emz
:lolcry:
Ich glaube, das ist auch besser so, wenn du dein diesbezügliches "Wissen" nicht verbreitest.
Zitat von emzemz schrieb:Weiß eigentlich jemand, ob es testamentarische Verfügungen Seitens der Ermordeten zugunsten der Enkelkinder gab?
Das, nach was du fragst, ist ein Vermächtnis. Sonst nichts.

Fakt ist, die ganze Fragerei führt zu nichts. Der Sohn der Ermordeten ist und bleibt Alleinerbe. Alles andere mag spannend sein, ist aber reine Befriedigung der eigenen Neugier.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 19:33
Zitat von PurePuPurePu schrieb:emz schrieb:
Weiß eigentlich jemand, ob es testamentarische Verfügungen Seitens der Ermordeten zugunsten der Enkelkinder gab?

Das, nach was du fragst, ist ein Vermächtnis. Sonst nichts.
Mach dich schlau, was der Unterschied ist.


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 19:52
Zitat von emzemz schrieb:Mach dich schlau, was der Unterschied ist.
Muss ich nicht. Im Gesamtkontext des vorliegenden Falles kann es sich nur um testamentarische Verfügungen in Form von Vermächtnissen an die Enkel handeln. Was bezweckst du mit deinen arroganten Formulierungen? Möchtest du andere dazu bringen, in eine Sperre zu laufen, weil sie den Käse anzweifeln, den du in dem Fall behauptest? Es würde dir besser stehen, auf einer anderen Ebene zu diskutieren, anstelle dich in nebulöses Schweigen zu hüllen.


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 21:12
@1cast
Sie hat Lebenslang mit Feststellung der Schwere der Schuld bekommen , wenn ich mich recht erinnere . Das bedeutet , dass sie nicht bei guter Führung , wie die meisten Lebenslangen nach 15Jahren entlassen wird, sondern bei guter Führung ca 20 Jahre absitzen muß . Seit Mai 2012 sitzt sie nun und die Untersuchungshaft wird mit angerechnet . Also rechne ich das sie 2032 spätestens draussen ist , vielleicht ja schon 2030. Sie ist soviel ich weiß 1966 geboren, kannst du dir selbst ausrechnen, wann sie wieder draussen ist


1x zitiertmelden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

20.07.2021 um 21:23
Aber mal was ganz anderes. Ich bin gespannt ob die Schemmers nach ihrer Entlassung wirklich zusammen ihren Lebensabend verbringen werden , oder ob er dann nicht doch nachdenkt und sich von ihr trennt?


melden

Der Doppelmord von Horchheim (Koblenz)

27.10.2021 um 21:02
Sind ja nicht geschieden. Er muß eh für sie aufkommen. Viel Rente wird sie nicht bekommen.


melden