Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Kriminalfälle Östereich

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Salzburg österreich Mordfälle
Vancamp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

10.04.2012 um 15:20
hallo,
bitte nicht gleich wieder schimpfen wie ichs schon gesehen hab wenn man als neuling nicht weiß wie man sich richtig vorstellt.
ich hab immer geglaubt wir sind hier die "insel der seeligen"(salzburg stadt in Ö.),
aber einige kriminalfälle haben mich auch schon immer beschäftigt.
grad in letzter zeit sind mir bei uns einige fälle in den medien begegnet von denen so viele jahre nichts berichtet wurde.
ich möchte wissen ob man so was auf "cold case" oder eben "neue DNA" möglichkeiten zurückführen kann? oder beamte der zeit, weil es bei uns auffällig viele fälle der 1980er jahre sind???
was glaubt ihr, grad als sogenannter "normalo" sind mir in der relativ kleinen stadt, die paar fälle noch gut im gedächtnis.
falls ich jetzt meine links nicht hochladen kann, is einer so lieb und hilft mir?
danke

melden
Anzeige
Vancamp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

10.04.2012 um 16:09

an den fall muss ich zugeben kann ich mich nicht erinnern. aber den hab ich durch zufall gefunden. aber zubehör der vermissten leute findet man bei uns oft an der salzach. auch der einzige fluss durch.
http://sbgv1.orf.at/stories/523856
dass ist wohl eher ein beziehungsdelikt, aus allernächster nähe und die eltern lassen keine ruhe bis gewissheit da ist.
http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Mordfall_Schnabel
ist einer der fälle aus der zeit wo vielleicht die gleichen beamten tätig waren. wie...
http://www.krone.at/Oesterreich/Neuer_Verdaechtiger_nach_Prostituierten-Mord_in_Salzburg-31_Jahre_nach_Tat-Story-317440

melden
Vancamp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

10.04.2012 um 16:17
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,271340
ist auch ein fall aus meiner weiteren umgebung. und da wurde auch beweismaterial verloren.

melden
Vancamp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

17.04.2012 um 13:42
im letzten fall "prostiuiertenmord" vor 31 jahren, wird trotz neuer anhaltspunkte, laut gericht nicht mehr neu aufgerollt.

melden

Kriminalfälle Östereich

20.04.2012 um 17:09
...jo, das ist dieser österreichische Justizschlamassel auf der einen Seite und die "Unfehlbarkeit" der österr. Politiker. Keiner möchte eingestehen, dass er/sie einen Fehler gemacht hat.
In diesem Fall ist wohl einer der Hauptgründe, der gegen eine Wiederaufnahme spricht, dass ggf. dem zu Unrecht verurteilten dann nicht nur eine Entschädigung warswcheinlich in Millionenhöhe zusteht, sondern eine Entschuldigung im warsten Sinne des Wortes, denn auch dessen Ruf ist ja auf Lebenszeit zerstört.

melden
bayernwastl
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

20.04.2012 um 17:26
servus
"österreichische Justizschlamassel" der dürfte jenseits der Grenze nicht viel besser aussehen, leider.
servus derweil.

melden
Vancamp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

21.04.2012 um 19:07
ich glaub wo gelesen zu haben der kriegt sein geld, oder hat es schon, kein vergleich für die jahre. aber ein unbeschriebenes blatt war er wohl auch nicht. die summe hat mich auch nicht vom hocker gerissen. die wiederherstellung des rufs ist ja noch was ganz anderes. hab grad in "Puls 4" den betrag zum bleistiftmord von wiener neustadt gefunden, da konnte man auch leicht der falsche sein.

melden

Kriminalfälle Östereich

22.04.2012 um 12:13
Vancamp schrieb:
... ein unbeschriebenes blatt war er wohl auch nicht

Soviel ich weiß war er angeblich ihr Zuhälter

melden
melden
Vancamp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

23.04.2012 um 19:23
auch nach so vielen jahren kam nochwas raus bei dem prozess, weil die familie keine ruhe gab. vielleicht wäre es anders wo auch so wenn jemand einfach nicht aufgiebt.

melden
Vancamp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Kriminalfälle Östereich

29.05.2012 um 15:56
http://sbgv1.orf.at/stories/523856
bei der "sache" hab ich von einer guten bekannten der familie des opfers und mir erfahren.... der vater des verdächtigen (ehemaliger ehemann) ist regionalpolitiker.
man hat die geschichte klein gehalten. geht anscheinend bei einer bevölkerungsanzahl von 148.000 einwohnern. der vater des opfers hat obwohl er es wollte die klärung nicht mehr erlebt.

melden

Kriminalfälle Östereich

09.03.2014 um 17:58
Udo Proksch und der "Fall Lucona" hielten Österreich über zehn Jahre lang in Atem.

Der Netzwerker Udo Proksch, der das Café Demel Anfang der 1970er Jahre kaufte, wurde 1992 als Drahtzieher des „Falls Lucona“ wegen sechsfachen Mordes verurteilt. Er starb 2001 in der Grazer Strafanstalt. Es ist eines der schmerzhaften Kapitel im bewegten Leben der Erika Pluhar (auch Ex-Gattin von Andre Heller).
Zitat aus: „Ich lebe zwischen Träumen und Erfindungen“ (Erika Pluhar)



melden

Kriminalfälle Östereich

23.10.2015 um 19:53
kann sich hier vl jemand an den fall fritz erinnern. ein briefträger wurde in den 80er jahren in knittelfeld niedergeschlagen und die auszahlungen wurden gestohlen. er erlag seinen verletzungen. vor ein paar jahren gab es sogar eine sondersendung in der barbara karlich show zu dem fall.
im internet kann ich aber KEINEN EINZIGEN treffer diesbezüglich finden. auch die folge der karlich show ist nirgends!

melden

Kriminalfälle Östereich

23.10.2015 um 21:30
@osttimor
Leider, von dem Fall hab ich auch noch nie was mitbekommen oder gehört.

Aber frag mal bei
Mario Hejl, BSc MA
Pressesprecher
Bundeskriminalamt

nach, tat ich auch schon und bekam vom Bundeskriminalamt aus Wien recht schnell eine Antwort.
Und zwar eine sehr freundliche!

melden

Kriminalfälle Östereich

23.10.2015 um 23:30
@doverex

danke für die info, aber ich wüsste nicht was ich dort anfragen sollte.
ich hab vor ein paar monaten danach gesucht, weil ich den fall hier zur diskussion stellen wollte.
ich kenne die mundpropaganda und die karlich folge zu dem fall. meine oma hätte sicherlich auch noch alte zeitungen, in denen ich suchen könnte, aber ich weiß nicht wann genau es war. ich bilde mir ein anfang, mitte der 1980er jahre.

melden

Kriminalfälle Östereich

23.10.2015 um 23:40
@osttimor
Anfang bis Mitte der Achziger... na ja, da lebt der Täter vielleicht eh nimmer!?
Kommst Du aus der Gegend Knittelfeld (wegen Mundpropaganda)?

Damals gab es ja auch die Überfälle auf Rastplätzen der A2, etwa in Leobersdorf, da findet man auch nix mehr drüber. Ob ein Mord dabei war, weiß ich auch nicht genau, aber denke schon.

melden

Kriminalfälle Östereich

23.10.2015 um 23:43
@doverex

ja, komme ich.
ich will hier ohne quellen nicht zu sehr spekulieren, aber es hält sich bis heute die theorie, dass es zwei ganz junge täter waren. demnach dürften sie im normalfall noch leben.

melden

Kriminalfälle Östereich

23.10.2015 um 23:59
@osttimor
Aha, etwa junge Täter die Drogen brauchten damals....?
Ist meist das Motiv, für dringend gebrauchtes Geld! Was ja für den Briefträgerüberfall damals zutreffen könnte.

Aber Mord ist das wohl keiner, sondern eher ein Überfall mit Todesfolge, der schon dann verjährt ist/wäre - leider.
Mord ist ja nur vorsätzlich... jemanden zu töten!

melden

Kriminalfälle Östereich

24.10.2015 um 00:41
@doverex

totschlag würde wohl zutreffen. aber ohne quellen kann ich darauf leider nicht weiter eingehen.

melden

Kriminalfälle Östereich

24.10.2015 um 03:29
@osttimor

Der Fall von dem besagten Briefträger ist in einem Buch beschrieben welches ich besitze, wenn mich nicht alles täuscht (ungeklärte Kriminalfälle aus der Steiermark!).

Bei Interesse schaue ich dort mal nach, vielleicht schreibe ich sogar 1,2,3 Passagen ab.


@Vancamp


Ich befasse mich seit Jahren intensivst mit Kriminalfällen, vor allem mit ungeklärten. Und dabei natürlich auch sehr gerne mit österreichischen Fällen bzw mit steirischen.

Einer der Fälle die mich besonders gefesselt haben, wird auch in diesem Forum behandelt - Michaela Grabner. Die ganze Story drumherum. Ein Mysterium.

Auch im Fall Kührer habe ich Zweifel, dass der richtige einsitzt.

Dann gibt es noch eine männliche Leiche, die 1992 in Graz am Murufer gefunden wurde. Mittlerweile scheint die Meldung aber nicht mehr auf der Seite des BMI auf, ich hätte nie wo gelesen dass der identifiziert wurde bzw. gehe ich nach so vielen Jahren auch nicht unbedingt davon aus. Mittlerweile ist der Fall völlig verschwunden.

Freu mich btw. über den Thread, könnte interessant werden.

melden
Anzeige


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Anzeigen ausblenden