Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.06.2014 um 08:48
@FraumitHut
Hab auch nichts gefunden. Ich nehme an, daß der Kopf arg deformiert war. Ist aber wahrlich ungünstig, wenn der Haaransatz nicht zu sehen ist. Überall nur das selbe Foto.


Hier mal das Parkhaus: http://www.westline.de/storage/pic/import/wn-import/ms/wn/ln/1002426_1_Polizei-raetselt-Wer-war-der-Mann-der-vom-Parkdec...


Das Parkhaus-Bild ist vom Artikel aus westline.de:

Münster - Vor knapp 15 Monaten stürzte ein Mann vom obersten Deck des Parkhauses am Alten Steinweg in Münster. Bis heute ist es der Polizei nicht gelungen, seine Identität festzustellen. Den Toten, so scheint es, vermisst niemand. Eine letzte Hoffnung gibt es allerdings noch, berichtet Kriminalhauptkommissar Richter.

Der 3. Februar 2012 ist ein bitterkalter Wintertag. Das Thermometer zeigt acht Grad unter Null, als um 23.18 Uhr ein Mensch vom obersten Deck des Parkhauses am Alten Steinweg zu Boden stürzt. Der Notarzt ist binnen weniger Minuten vor Ort, doch für den Mann kommt jede Hilfe zu spät. Wer war er? Wie alt wurde er? Wo lebte er? Und: Wieso kam er an einem Tag, als andere Karneval feierten und im Rathaus das Kramermahl stattfand, auf diese Weise ums Leben?

Damals hatte die Polizei kaum Zweifel, diese Fragen im Rahmen der üblichen Ermittlungen schnell beantworten zu können. Ein Trugschluss, wie sich in der Zwischenzeit herausgestellt hat. Auch knapp 15 Monate nach dem Sturz vom Parkhaus-Deck ist über die Identität des Toten nichts bekannt.

Von niemandem vermisst

Die Akte des Mannes, den bis heute niemand vermisst, liegt auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissar Franz Richter. Seit 16 Jahren arbeitet er im Polizeipräsidium als Todesermittler. Der Mann vom Parkdeck ist der zweite Tote, dessen Identität er bislang nicht klären konnte. Und das, obwohl er seit dem 3. Februar 2012 die gesamte Palette polizeilicher Ermittlungsmethoden ausgeschöpft hat. „Warum ist er gestorben? War er krank? Welche Probleme hatte er? Das sind natürlich Fragen, die einen nicht kaltlassen“, sagt Richter.

Unmittelbar nach dem Todessturz geraten die Ermittlungen zum ersten Mal ins Stocken. Der Tote hat kein Portemonnaie, kein Handy, keine persönlichen Dokumente bei sich – „einfach nichts“, stellt Richter lakonisch fest. Fünf Tage später wird die Leiche in die Rechtsmedizin an der Röntgenstraße überführt. Richter ist selbst dabei, als der Mann untersucht wird. Die Obduktion endet ernüchternd. „Keine OP-Narben, keine körperlichen Merkmale, keine Tattoos, keine Hinweise auf Rauschgift.“ Immerhin so viel steht fest: Fremdeinwirkung gab es wohl nicht, alles deutet auf einen Selbstmord hin. Und: Der Mann war zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Letzte Hoffnung

Wenig später veröffentlicht die Polizei ein Lichtbild. Die Beamten haben einer Puppe die Kleidung des Mannes angezogen – Wäsche von Aldi, Lidl, Tchibo – und danach ein Gesichtsfoto des Toten auf die Puppe kopiert. Ein paar Hinweise gehen ein, sie helfen der Polizei nicht weiter. Experten nehmen der Leiche Fingerabdrücke ab, schicken sie an Bundes- und Landeskriminalamt – ohne Ergebnis. DNA-Proben werden mit nationalen und internationalen Datenbanken abgeglichen – ohne Ergebnis.


ZUM THEMA

Mehr: Polizei sucht Hinweise auf toten Mann
Polizei: Unbekannter Toter


Richter hat noch eine letzte Hoffnung. Eine Fachzeitschrift wird in Kürze den zahnmedizinischen Befund des Toten veröffentlichen. „Vielleicht meldet sich ja ein Zahnarzt“, sagt Richter. Er wirkt nicht sehr optimistisch. Auch wenn keine Hinweise eingehen, wird die Ermittlungsakte erst in 30 Jahren geschlossen – das ist bei solchen Fällen vorgegeben.

Der Mann vom Parkdeck hat inzwischen seine letzte Ruhe auf dem Waldfriedhof Lauheide gefunden. Es gibt kein Kreuz und keinen Grabstein. Die Kosten für die Bestattung, rund 1000 Euro, hat das Ordnungsamt übernommen.

Im Buch der Friedhofsverwaltung heißt der Tote vom Parkdeck XV 3/163 RG.


melden
Anzeige

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

12.06.2014 um 18:48
Das Parkhaus ist gerade mal so hoch wie ein 4-stöckiges Haus!
Ich weiss nicht, wie ihr das seht, aber wenn man irgendwo geplant vom Dach springen will um mich umzubringen...ich würde mir ein Hochhaus suchen und kein 4-stöckiges Haus, am Ende überlebt man noch als Vollpflegefall.
Ist man sich denn tatsächlich sicher, dass es ein Suizid war?
Ja ich weiss, die Idee hilft nicht weiter...


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

17.06.2014 um 07:43
Ich bin immer noch der Meinung, dass man nicht unbedingt davon ausgehen muss, dass der junge Mann nicht vermisst wird. Es könnte nämlich auch sein dass der Mann zwar vermisst wird, aber nicht akut. Weil er schon lange aus seinem bürgerlichen Umfeld, aus seiner Familie verschwunden war. Er könnte zum Beispiel in verschiedenen Bereichen der Schattenwirtschaft tätig gewesen sein - Drückerkolonne wäre hier meine Hausnummer, weil dazu auch passen würde, dass er gänzlich ohne Besitz und Idenditätsdokumente aufgefunden wurde.
Wenn er nun durch den Aufprall stark deformiert worden ist, dürfte ihn keiner mehr erkennen der ihn nur mal flüchtig auf der Straße oder an der Haustüre gesehen hat. Von der Herkunftsfamilie würde kein Fahndungsdruck mehr ausgehen, da die sich an seine Abwesenheit längst gewöhnt hätte. Und aus Kreisen seiner Kollegen und ehemaligen Vorgesetzten, würde sich aus naheliegenden Gründen niemand an die Polizei wenden.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

15.11.2014 um 03:29
Gibt es in diesem Fall etwas Neues?


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

16.11.2014 um 01:10
@Travel87
nein der Fall ist wenn ich es richtig erinnere seit ca. 1 1/2 Jahren nicht mehr in der Zeitung aufgetaucht


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

16.11.2014 um 14:21
Eine wirklich sehr traurige Geschichte :-(.Bin eben erst drauf gestossen.Das ist wirklich schlimm das er auf keine Vermisstensuche passt!


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

01.05.2015 um 17:14
Solche fälle hatten wir schon sehr oft hier an den aachener autobahnen...die hier wie ein knotenpunkt sind nach den Niederlanden, Belgien usw......viele unbekannte tote die hier schon in den lokalen medien waren.....es gibt kriminalgeschichten da verfällt das unheimliche mit der zeit....aber nicht so diese fälle....unbekannte tote, vor allem die normal aussehen und gekleidet sind und auf den bildern oft so aussehen als würden sie gerade nur schlafen...traurig und auch ein wenig unheimlich.....


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

01.05.2015 um 21:54
@aero

Gute Worte...

Wie es bei jungen Menschen in unserer Zeit möglich ist , dass sie so völlig aus ihrem sozialen Kontext herausgelöst werden dass sie irgendwann niemand mehr vermisst, ist mir auch immer schleierhaft.
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, dass der Datenausgleich zwischen verschiedenen innereuropäischen Behörden nicht ausreichend gut funktioniert, so dass Vermisstenanzeigen und unbekannte Leichen nicht richtig zugeordnet werden können. Eins bleibt halt immer: Ein Mensch muss die Merkmale der unbekannten Toten in eine Datenbank eingeben. Und ein kleiner Leichtsinnsfehler (falsche Größe, falsches Geschlecht, etc. ) kann einen Treffer verhindern...


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

01.05.2015 um 22:57
Er muß doch irgendwo gearbeitet haben oder andere Gelder bezogen haben?
Einen Vermieter gehabt haben?
Irgendwen muß doch einfach auffallen,daß er nicht mehr da ist?!

Aber leider,wie @KonradTönz
oben schrieb.
Kaum vorstellbar,aber leider immer wieder möglich,wie man hier sieht.:-(

Und auch das mit dem Fehler ist möglich.

Ob eine Isothopenuntersuchung vorgenommen wurde?

@aero
Hatte gestern schon in einem anderen thread geschrieben,daß ich aus der Ecke komme.
Bis auf eine weibliche Leiche letztes Jahr an der Autobahn habe ich noch nie mitbekommen,daß es hier soviele unbekannte Tote gibt.....??


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

01.05.2015 um 22:59
@konrad Tönz...Ja, das stimmt. Auch die Grenzöffnungen in den vergangenen Jahren machen Umhereisen zu einem unbekannten ort, oder wo man selber unbekannt ist, leichter.....


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

01.05.2015 um 23:15
@whitelight...ja, nicht in massen.... aber als früher völlig andere sprich härtere Grenzkontrollen hier in der Regio waren versuchten viele seitlich an den Autobahnen vorbei an den Grenzen zu kommen ohne eine vorstellung davon zu haben.( hardcore-junkies von irgendwo die keine ahnung von den grenzverhältnissen hatten dachten sich sowas selber ok..dann fährst du per anhalter bis das da und dann zu fuß weiter ) ...ich bin jetzt 52 und erinnere mich auch noch an fälle miit bild in zeitung aus den 90ern...seit es wesentlich leichter ist über die grenze zu kommen hat es nachgelassen...


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

03.05.2015 um 23:08
Aus dem Bericht der Badischen Zeitung und weiter vorn
Und da ist die Datei des Bundeskriminalamtes, in die er die DNA des Toten gestellt hat. Sie listet Daten sämtlicher als vermisst gemeldeter Personen in Deutschland auf. Aktuell sind es 5373. Diese Daten werden fortwährend mit neuen Vermisstenmeldungen abgeglichen, auch mit denen aus dem europäischen Ausland.

Heisst also für mich, wenn er nicht aus Europa war und nicht als vermisst gemeldet ist hier weil es z.B. den Kontaktpersonen nicht bekannt war dass er hier war, wird der Fall nicht gelöst werden. Finde es schade dass hier keine Analyse gemacht wird bezüglich der Herkunft nur weil es teuer ist.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

04.05.2015 um 19:15
Daffodil schrieb am 26.05.2013:Der Tote soll zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein.
Habe mir das Bild angesehen, er könnte auch deutlich über 30 Jahre alt sein.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

29.10.2016 um 17:09
Habe gesehen,daß alle Links nicht mehr funktionieren und Frage mich,ob der unbekannte,junge Mann mittlerweile wohl seinen Namen 'wiederbekommen' hat??


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

31.10.2016 um 11:08
Kann hier irgendjemand das Bild noch einmal einstellen?


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

31.10.2016 um 12:37
@Saxnot555

Das Bild des Toten wird dir bei der Bildersuche von Google angezeigt.

Suchbegriff

--- Der unbekannte Tote aus Muenster---


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

10.02.2019 um 15:57
https://www.google.com/url?sa=i&source=undefined&cd=&ved=0ahUKEwjSsfCctLHgAhUBLewKHUyrAKcQzPwBCAM&url=https%3A%2F%2Fwww....
Richter sagt: "Ich glaube, dass es Selbstmord war und der Mann aus Osteuropa stammt. Von Münster fahren Fernbusse direkt in die Ukraine." Es ist eine Theorie, mehr nicht.
Das denke ich auch. Ein Toter ohne Papiere, aber mit Kleidung von KiK, Lidl und Tschibo.

Einer der Menschen, die hier ihr Glück versuchen und bös bei der Schwarzarbeit ausgenommen werden?

Ob er versucht hat, hier Kontakt aufzunehmen ?
http://www.ukrainer-in-muenster.de

https://duwirstvermisst.de/viewtopic.php?t=267
Wie der junge Mann zu Tode kam, ist schnell geklärt. Er ist vom Dach des mehr als zehn Meter hohen Parkhauses auf das Pflaster gefallen. Viel später werden die Rechtsmediziner feststellen, dass er von der meterhohen Brüstung des Parkhauses aus stehend mit dem Gesicht nach vorn in die Tiefe gestürzt, mit Gesäß und Rücken aufgeprallt ist.
Heißt das, er hat sich im Fallen gedreht?


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

10.02.2019 um 17:32
l_autre schrieb:Heißt das, er hat sich im Fallen gedreht?
Das kann passieren, wenn Du während des Fallens in Rückenlage gerätst.


melden

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

13.02.2019 um 12:41
Ich habe ein bisschen gegrübelt, wie es sein kann dass ihn niemand vermisst. Selbst wenn jemand keine Familie oder sonstige engere Kontakte hat, gibt es ja immernoch "offizielle Angelegenheiten" (Ämter, Vermieter, Arbeitgeber, …)

Angenommen er hatte keine Arbeit, sodass Kollegen einen vermissen. Dann bekommt man doch Sozialleistungen. Und das Arbeitsamt kontaktiert einen ja auch immer mal wieder, man muss zu Vorstellungsgesprächen. Und wenn man man, obwohl man arbeitslos ist, kein Arbeitslosengeld beantragt hat, dann geht doch irgendwann das Geld aus, sodass die Miete nicht mehr per Dauerauftrag abgebucht wird. Und spätestens dann sucht der Vermieter Kontakt.... Da muss schon einiges zusammen kommen, dass man durch all diese Raster fällt und niemand etwas bemerkt...

Was ich mir überlegt habe ist folgendes: Hat er vielleicht seinen Suizid penibel geplant? Job gekündigt, Wohnung gekündigt. Überall gesagt, er zieht in eine andere Stadt zB. Dann in eine andere Stadt ans andere Ende von Deutschland gefahren, ohne irgendwas außer was man am Leib trägt, und sich dann von diesem Gebäude stürzen... Wenn man keine engeren Freunde hat, mit denen man normalerweise Kontakt hält, und keine Familie, dann vermisst einen sozusagen ja niemand, weil man ja erzählt hat man zieht weg.

Ich kann mir kaum etwas anderes vorstellen, irgendwann fällt doch ansonsten jemand auf dass man weg ist... Wenn er aber gar nicht aus Münster war sonders aus einer ganz anderen Ecke, vielleicht sogar Nachbarsländer, war der Fall auch nicht so sehr in der Presse etc. sodass ihn jemand erkannt hat in der Zeitung...

Mich macht der Fall sehr traurig, ich hoffe es lässt sich noch herausfinden, wer der Mann war....


melden
Anzeige

Unbekannter stürzt in Münster vom Parkhaus

13.02.2019 um 13:10
FräuleinTong schrieb:Ich habe ein bisschen gegrübelt, wie es sein kann dass ihn niemand vermisst. Selbst wenn jemand keine Familie oder sonstige engere Kontakte hat, gibt es ja immernoch "offizielle Angelegenheiten" (Ämter, Vermieter, Arbeitgeber, …)
Wahrscheinlich vermisst ihn schon jemand - vielleicht nicht in Deutschland, aber in Bulgarien, in der Ukraine, in Weißrussland, Polen. Und die die ihn vermissen, könnten ganz einfach nichts von dem unbekannten Toten gehört haben, so wie die meisten Menschen.

In Deutschland kann er sich komplett unterhalb des Radars der Behörden bewegt haben, wenn er z.B. aus einem östlichen EU-Land kam, kein Recht auf irgendwelche Leistungen hatte und sich in der Schattenwirtschaft verdingte.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden