weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 13:59
Sonja hatte doch leichte "Zukunftsängste", die sie sogar im Vollmond angesprochen hat.

Manche Menschen haben ALLES - und sind trotzdem nicht glücklich.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:00
@KonradTönz1

Man hat sie beerdigt, und sie war es NICHT - obwohl es so "sicher" war


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:00
@Neo1975

Du sagtest (S. 13), Robert hat der Polizei womöglich von sich aus von dem Gebüsch erzählt, um dem Finden von Spuren dort vorzubeugen und vom "schwarzen Mann" zu berichten.

Die Gebüsch-Geschichte macht ein mögliches Finden von Spuren durch die Polizei jedoch nicht weniger gefährlich für Robert. Denn könnte man ihm diese Spuren zuordnen, wären diese durch seine Geschichte nicht erklärt (er hat nicht gesagt, dass er selber mit im Gebüsch war). Könnte man ihm diese Spuren nicht zuordnen, könnten sie genauso gut nach dem angeblichen Abschied von einem dritten Täter verursacht worden sein.

Die Geschichte vom "schwarzen Mann" hätte Robert auch ohne den Tatort zu erwähnen einbauen können. Z.B.: "Wir fühlten uns irgendwie beobachtet, als wir durch den Park liefen. Sonja hatte ein ungutes Gefühl und schaute immer wieder zurück."

Nach wie vor halte ich es für sehr riskant für einen Täter von sich aus die Polizei auf den genauen Tatort zu verweisen, wenn nebenan die Leiche im Container liegt. Er müsste für einen 17-jährigen Nerven wie Drahtseile gehabt haben, die Polizei in dem Fall auf den Tatort aufmerksam zu machen. Die Frage ist, wann Robert der Polizei von dem Gebüsch das erste Mal erzählt hat. War das nachdem die Müllabfuhr die Container geleert hatte, oder noch während sich die Leiche möglicherweise im Container befand?

Für mich gibt es keinen überzeugenden Grund die beiden Bekannten von Robert und die Wohnung nicht in einen möglichen Tathergang einzubauen.

Weil danach gefragt wurde:

- Es war regnerisch, als Sonja verschwand:

"Es ist Dienstag, in Bayern haben gerade die Osterferien begonnen. Das Wetter ist kühl und regnerisch, der Schnee vom Sonntag ist weggeschmolzen."

http://www.br.de/radio/bayern1/sendungen/bayernmagazin/sonja-engelbrecht-vermisst-100.html

- Zu der Frage nach einem Freund von Sonja:

"Das schöne Mädchen mit den langen, blonden Haaren hatte viele Verehrer, aber keinen festen Freund."

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/sonja-wo-bist-du-nur-62504.html


melden
bohogirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:04
ich weiss - zum zeitpunkt des verschwindens hatte sie keinen festen freund, aber vielleicht davor schon mal? sie war ja immerhin bereits 19.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:08
Wäre es möglich, wenn wir uns alle mal Gedanken machen, was GEGEN ein Verschwinden sprechen könnte?

Außer die Wahrscheinlichkeit?

Denn bisher habe ich noch keine wirkliche "Verpflichtung" feststellen können, die sie zum Bleiben hätten bewegen können.
Vielleicht hatte sie diese eine, spontane Chance!
(Mein Großvater hatte sich als Jungspund eines Tages in den Zug gesetzt, weil er nicht weiterwusste, ist gefahren, gefahren, gefahren, ausgestiegen, war in Frankreich und ist zur Fremdenlegion gegangen - so kann es halt gehen)


melden
bohogirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:12
sie hätte das ihren eltern, ihrer schwester und der nichte bestimmt nicht antun können: einfach für immer zu verschwinden und sich niemals zu melden. ausserdem hatte sie doch so ein gutes soziales netz. sie war ja keine aussenseiterin, sondern gut in den freundeskreis integriert.


melden
bohogirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:14
sie wollte doch ihr abi machen und hatte sie nicht ein praktikum in einer anwaltskanzlei? wahrscheinlich wollte sie - wie die schwester auch - nach dem abi studieren!


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:15
Klar, Sonja und Maria sind bestimmt beide bei der Fremdenlegion. Es hieß doch gerade im Fall Maria "benachbartes Ausland".
Sorry, aber manches ist einfach zu abstrus...wobei natürlich nichts unmöglich ist, wenn wir die Fremdenlegion mal außen vor lassen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:17
Eh, ich meinte das als Beispiel?

Mein Großvater hatte eine Journalistenstelle, aber er war unzufrieden.
Es war ein BEISPIEL, also, eine SPEKULATION.

Vielleicht war es aber auch alles nur eine durchgeknallte Drogenparty.

Hatten wir schon den Zusammenhang Goth = Satanistensekte? Der ehlt jetzt auch noch.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:19
Wobei Spekulation ungleich zu Fremdenlegion ist.

Ich mache es also noch offensichtlicher.

Sonja hat die Möglichkeit, nach England zu gehen. Findet Job, Wohnung, alles läuft.

Und dann?
Vielleicht war sie Zuhause unglücklich. wer weiß das schon.
Warum haben "Reiche" sorgen? Sind doch versorgt.


melden
bohogirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:20
und wie sollte sie mit 1,20 DM nach england kommen?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:21
Per Anhalter.
Hatte sie ja Erfahrung mit, meine Güte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:22
Gegen ein "Abhauen" spricht für mich, dass Sonja ab ca. 1 Uhr nachts nur von den drei männlichen Begleitern, ab 2 Uhr nachts nur noch von Robert gesehen worden ist. Vielleicht weiß die Polizei von weiteren Zeugen zwischen 1 und 2 Uhr, aber spätestens ab 2:30 Uhr hat sie niemand mehr gesehen. Wie wäre sie heil aus München herausgekommen, ohne Geld und ohne dass sich später jemand erinnert?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:24
Gibt es in München keine Autobahnen?

Wer weiß, vielleicht wurde aus Sonja eine Katharina, und mit der richtigen Person mitgefahren (zB Holländer, Belgier, Franzose) kommt man relativ zügig zur Autofähre. Da noch den richtigen Mneschen getroffen, und *schwupps*, in dessen Auto mit rüber.


melden
bohogirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:27
aber sie war doch vom partymarathon total fertig, das wäre doch ein total schlechter zeitpunkt um für immer abzuhauen.

welche argumente -ausser dass sie angeblich unglücklich war - sprechen denn FÜR ein abhauen?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:27
..und bevor es noch mehr Gejaller gibt:

*OMG, someone stole my money/ticket* eine Fähre ist nicht teuer. ZB britische Soldatenjungs wären bei einem hübschen Mädel auch mal spendabel, 20 Ocken ist da nicht die Welt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:28
Noch ein Grund:

"An jeder deutschen Grenze lag damals im Frühjahr 1995 Sonjas Foto, Interpol war eingeschaltet."

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/sonja-wo-bist-du-nur-62504.html

Warum so weit weg denken? Es gibt doch keinen triftigen Grund die Stiglmaierplatz-Geschichte überhaupt zu glauben. Der Vater von Sonja hat meiner Meinung nach schon Recht, wenn er zweifelt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:29
@bohogirl

gleiche Frage:

welche Arguente sprechen für "den Unbekannten", welche für "Drogen"

"das klingt doch viel besser"?

Ich glaube auch nicht ans Abhauen, aber was ich, du oder andere "glauben" ist irrelevant. Ich versuche hier nur, konstruktiv zu sein, und möglichst viele Blickwinkel zu beachten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:30
An jeder Grenze?
Ab wann denn, wir fahren 10 Std nach England.

Und im Auto/LKW kann man schlafen.


melden
Anzeige
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.12.2012 um 14:36
Neo1975 schrieb:Wenn Robert/Markus 1,60 groß und 50kg schwer wäre, dann würde ich meine Variante auch als Unwahrscheinlich betrachten. Ich denke bei ihm aber eher an 1,80m groß und 90-100kg schwer.
@Neo1975


mit anderen worten robert/markus war ein fettsack ;-). Aer spaß beiseite. Fakt ist dass die leiche im kraftwerk gefunden wurde. Und markus/robert wußte das. Dann macht er das gleiche und vertraut darauf dass er mehr glück hat (oder weniger pech ;-) ? ) . Naja , finde ich nicht sehr überzeugend, v.a nicht wenn er ansonsten ein kriminelles mastermind ist... .

@bohogirl

"welche argumente -ausser dass sie angeblich unglücklich war - sprechen denn FÜR ein abhauen?"





ich glaube dass wir dafür zu wenig wissen. Nur mal ein paar punkte die nicht zum film passen.
Diese kommen v.a daher, dass die eltern sonja - sehr verständlicherweise - sehr subjektiv sehen:

"das wissbegierige mädchen" - vs sonja berichtet von schulproblemen (19 jahre 11 klasse)
"sonja hatte ein ticket" - vs sonja trampte öfters
"das schüchteren mädchen das nur mit freundinnen ausging" - vs das mädchen das dressed to kill mit 3 jungs in der wohnung feierte
uswusw.
was mich in dem zusammenhang auch interssieren würde:1) im film sah es in der wohnung recht wild aus, überquellende aschenbecher, leere flaschen ein gittarespieler... sollte das suggerieren dass es da hoch herging ? ich denke ja.
2) sonjas schwarze klamotten und die seltsamen poster in ihrem zimmer (totenköpfe etc...) dazu die lokale die sie besuchte und die eltern die später in satanistenkreisen forschten... Irgendwas werden sie sich ja dabei gedacht haben... .
Ähnlich mit den mädchenhändlern bei denen sie gesucht hatten - wenn man die bilder von ihr gesehen hat weiß man wie sie darauf kamen.

Solange man über schulprobleme, trampen, drogen, szenezugehörigkeiten nichts weiß kann man auch keine gründe abzuhauen kennen... . Ohne dass ich damit behaupte dass es welche gab.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden