weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Florian Krüger vermisst

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Auto, 2011, 2015, SMS, Brücke, Kiel, Florian Krüger

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 09:52
@KonradTönz1
Klar, ich kann nur von mir ausgehen. Normalerweise schaffe ich es sehr gut mich in andere "rein versetzen zu können", aber natürlich nur bei Alltagssituationen.


melden
Anzeige
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 10:02
Man kann sich am besten in Menschen hineinversetzen die ähnlich gestrickt sind wie man selbst. Bei Menschen die völlig anders ticken ist das viel schwieriger bzw. teilweise unmöglich.


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 10:04
@KonradTönz1
ja, da hast du völlig recht!


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 11:43
@XYu-Ede
Wenn es ihnen möglich ist (Voraussetzung ist leider ein Facebook-Account), schauen sie doch mal bei Facebook der Gruppe "vermisst wird Florian Krüger". Dort leitet seinen Mutter Marion Krueger diese Gruppe. Außerdem kann man sehen, dass aktuell (05.12.2012) eine Plakataktion in Berlin stattfindet.

ich kenne die Familie nicht. Habe Frau Krüger angeschrieben, dass ich das Verschwinden ihres Sohnes hier gepostet habe - habe aber nichts von ihr gehört. War auch erst gestern.
.


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 12:04
Da das Auto mit eingeschalteter Zündung und Warnblinker MITTEN auf der Brücke stand, sieht für mich nach KURZSCHLUSSREAKTION aus.

Was meint ihr, wie sicher ist die Mantrailing-Spur? Gerade das Ergebins, das er die Treppen an der Brücke runtergegangen sein soll, macht den angeblichen Suizid NOCH merkwürdiger. Ich kann die Mutter total verstehen. Würde, unabhängig von den ganzen "angeblichen" Zeugen, allein wegen der Mantrailing-Sachen auch noch weiter suchen.


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 12:39
Stella790 schrieb:Da das Auto mit eingeschalteter Zündung und Warnblinker MITTEN auf der Brücke stand,
Das sieht für mich nicht wie eine Kurzschlußreaktion aus, sondern als ob er irgendetwas gesehen oder wahrgenommen hat. Als ob er irgendetwas nachschauen wollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der Suizid-Absichten hat, plötzlich anhält, Warnblinker anschmeisst, Motor anlässt und dann schnell in den Fluss springt. Ist irgendwie komisch.


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 13:11
Ich hab mir mal die Stelle auf Google Maps angesehen wo er das Auto angeblich hat stehen lassen und der Abgang zur Uferstarsse ist. Ist noch ein kleines Stückchen bis ans Wasser um baden gehen zu wollen. Wäre er an der Stelle gesprungen wo das Auto stand, wäre er nicht ins Wasser gesprungen sondern auf festen Untergrund. Wo ist dann die Leiche ?
Das verschwinden von Florian ist seltsam, dennoch kann man von dem was man bisher weis auch von einem Suizid ausgehen. Eine Beteiligung anderer kann man aber auch nicht generell ausschließen.
Das seltsame abstellen des Fahrzeuges macht mich stutzig. Sieht wirklich nach übereiltem verlassen des Fahrzeuges aus. War er vieleicht nicht allein im Auto ? Seltsam ist auch das einloggen auf seinem Account bei funkyboys nach seinem verschwinden.
Für mich stinkt der Fall ! Aber wie hier schon ein paar geschrieben haben, man kann nicht in den Kopf anderer blicken.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 13:26
Themis schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der Suizid-Absichten hat, plötzlich anhält, Warnblinker anschmeisst, Motor anlässt und dann schnell in den Fluss springt. Ist irgendwie komisch.
Hat Robert Enke damals sein Auto nicht auch ähnlich abgestellt?


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 14:00
@KonradTönz1

Korrigiere mich, wenn ich mich irre, aber Robert Enke hat zwar sein Auto in der Nähe der Bahngleise abgestellt und seine Brieftasche auf den Beifahrersitz gelegt, aber der Motor lief nicht und es waren auch keine Warnblinker an. Außerdem hat er einen Abschiedsbrief hinterlassen und ist mir der Absicht eines Suizids (nach einer schlaflosen Nacht) von zu Hause losgefahren. Das war ja bei Florian dann doch ein bisschen anders.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 14:21
Woher wissen wir das Florian nicht mit der Absicht eines Suizids losgefahren ist?


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 14:26
@KonradTönz1
Das wissen wir natürlich nicht. Ich finde es aber trotzdem merkwürdig, weil es durch den laufenden Motor und das Warnlicht so aussieht, als ob er seinen Wagen nur kurz verlassen wollte. Wenn ich einen Suizid vorhabe, dann kann ich mir vorstellen, dass ich an eine abgelegene Stelle fahre, das Auto abstelle und eventuell noch kurz oder auch länger im Auto sitze, um noch einmal in mich zu gehen. Untypisch finde ich persönlich, dass ich das Auto mit laufenden Motor stehen lasse, rausstürze und Selbstmord begehe. Aber wie gesagt, dass ist nur meine persönliche Meinung.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 14:55
Themis schrieb: Untypisch finde ich persönlich, dass ich das Auto mit laufenden Motor stehen lasse, rausstürze und Selbstmord begehe. Aber wie gesagt, dass ist nur meine persönliche Meinung.
Ist echt schwer zu beurteilen, da Selbstmord an sich "untypisch" ist. Das Verlassen eines Autos bei laufendem Motor ist grundsätzlich etwas merkwürdig, egal in welchem Szenario - oder was könntest du dir vorstellen warum er das Auto bei laufendem Motor verlassen hat?


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 15:04
@KonradTönz1
Gute Frage! Also Szenario Nr. 1, welches sich am ehesten mit einem Suizid vereinbaren liesse ist, dass er im Auto einfach total fertig war, wegen dieser SMS, dass es ihm nicht gut ging und er mal kurz anhielt und wieder zu sich zu kommen. Als er dann an der Brücke stand kam es dann zu einer Kurzschlußreaktion.

Szenario 2, dass er aus besagten Grund kurz anhielt, um etwas Luft zu schnappen und dass ihm dabei etwas ganz anderes zugestoßen ist.

Was ich mir schwerlich vorstellen kann ist, dass er untergetaucht ist, wenn er so ein gutes Verhältnis zu seiner Mutter hatte, warum sollte er sie und seine Familie so im ungewissen lassen.

Merkwürdig finde ich aber trotzdem, dass von ihm so gar nichts wieder aufgetaucht ist, kein Kleidungsstück, kein Schuh, nicht seine Brieftasche, gar nichts ...


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 16:30
Themis schrieb:Untypisch finde ich persönlich, dass ich das Auto mit laufenden Motor stehen lasse, rausstürze und Selbstmord begehe.
wer Selbstmord begeht, kann sich in einer völlig panischen, hilflosen verzweifelten Situation befinden. Aufgewühlt, zu keiner sinnvollen und klaren Reaktion fähig außer Kurzschluss.

es gibt halt solche und solche.


melden

Florian Krüger vermisst

12.12.2012 um 18:23
@Rona64
Rona64 schrieb:Ist der Leidendruck nach so kurzer Zeit schon so groß sich umzubringen? Kurzschlussreaktion?
Gerade in einer Kurzschlussreaktion, die auf eine Paniksituation hindeutet, reagieren Menschen nicht "normal", also rational.
Rona64 schrieb:ich wüsste "so spontan" gar nicht wie ich mich umbringen könnte.
Mit dem Auto gegen den Baum, nicht angeschnallt und Airbagsicherung raus - das geht ganz schnell.

@Stella790
Stella790 schrieb:Da das Auto mit eingeschalteter Zündung und Warnblinker MITTEN auf der Brücke stand, sieht für mich nach KURZSCHLUSSREAKTION aus.
Ja, absolut. Vermutlich hat er einen Anruf während der Fahrt bekommen, hielt daraufhin sein Auto an, stellte pflichtbewusst den Warnblinker an, damit niemand auffährt. Nach dem Telefonat - zack, Sprung über das Brückengeländer.
SpiderWeb schrieb:Seltsam ist auch das einloggen auf seinem Account
Das kann sonstwer gewesen sein.


melden

Florian Krüger vermisst

16.04.2013 um 20:32
96135,1366137135,MISSING FLORIAN KRGER 26.11.2011-1hiermit bitte ich euch alle weiterhin zu helfen bis eine entgültige Meldung erscheint egal in welche Richtung, bis heute liegt kein Ergebnis; weder positiv noch negativ vor.
Alle finanziellen Mittel sind erschöpft, keine weiteren TV, Radio, Polizeimithilfen oder Zeitungsmithilfen kommen zu stande, find es sehr traurig.
Wir geben niemals auf, bis kein Beweis vorliegt machen wir alle Freunde und Bekannte weiter, danke an Alle.
Alle näheren Angaben gibt es auch weiterhin auf der FB-Webseite von der lieben Mutter Marion Krueger:
https://www.facebook.com/groups/159884584122773/


melden

Florian Krüger vermisst

16.04.2013 um 22:38
i.A. von Marion Krueger

ich sehe grad, dass das alles meldungen von 2012 sind.
ich bin da nicht angemeldet, aber vl kannst du für mich einen text dort posten:

sicher müssen wir von beiden alternativen ausgehen.
es kann auch sein, dass florian gesprungen ist. aber die wahrscheinlichkeit, dass ein körper oder teile seiner kleidung nie auftauchen, ist doch sehr gering. seine brieftasche hat florian bei sich. und ich glaube kaum, dass es die kripo interessiert, wenn ein spaziergänger einen schuh oder eine jacke am ufer findet.

ich habe nicht alle "zeugenmeldungen" im internet veröffentlicht. entweder habe ich diese meldungen an die polizei weiter gegeben oder ich bin selbst in die stadt gefahren, wo florian angeblich gesehen worden sein soll. die polizei hat von anfang an nichts unternommen, da sie bis heute von einem suizid ausgehen. "...selbst, wenn florian noch leben würde, dann wäre er freiwillig abgehauen und die polizei könnte nichts machen....."

was bleibt mir also noch ? ich muss selber versuchen, allen hinweisen nachzugehen.
was bringt es mir, euch jede nachricht, jede meldung mitzuteilen ? klar gibt es auch wichtigtuer, spinner und kranke menschen, das musste ich oft schmerzvoll erfahren. aber es gibt bis heute immer wieder zeugenmeldungen, die glaubhaft erscheinen.

es kamen fragen zum chat/ forum. ich habe einen screenshot, auf dem ersichtlich ist, dass florian 6 tage nach seinem verschwinden online war. auf meine anfrage beim chatbetreiber wurde aber florians profil gesperrt. die kripo darf eine IP anfrage nur bei verdacht auf ein kapitalverbrechen oder einen terroristischen hintergrund starten. dieser weg war uns somit leider auch verwehrt.

sicher gibt es viele punkte, über die man diskutieren und spekulieren kann. ich brauche menschen, die bei der suche helfen, die ideen haben, die helfen wollen. ich brauche keine sprüche unter der gürtellinie oder dummen kommis.

die meisten menschen haben inzwischen einen facebook- account und ich würde mich freuen, wenn ihr florians vermisstengruppe besucht. von dort aus könnt ihr mich auch jederzeit privat anschreiben: fragen stellen, ideen einbringen, eure hilfe anbieten.


melden

Florian Krüger vermisst

17.04.2013 um 11:50
Es muss nicht Florian Krüger sein. Der Fund wurde aber in Kiel gemacht, daher setze ich es mal hier ein:

17.04.2013 | 10:24 Uhr

POL-KI: 130417.1 Kiel: Autofahrerin entdeckt Müllsack mit Knochenteilen

Kiel (ots) - Dienstagabend entdeckte eine junge Frau im Kieler Stadtteil Elmschenhagen einen Müllsack im Gebüsch in der Nähe der Bundesstraße 76, aus dem Knochenteile herausragten. Eine erste Untersuchung vor Ort ergab, dass es sich um menschliche Knochen handelt. Die Kieler Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Kiel haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 17.00 Uhr machte eine 21 Jahre alte Autofahrerin den grausigen Fund an der Auffahrt zum Wiener Kreisel. Verkehrsbedingt musste sie an einer roten Ampel mit ihrem Fahrzeug halten, als sie den blauen Müllsack im dortigen Unterholz hinter einer Leitplanke bemerkte. Alarmierte Polizeibeamte aus Elmschenhagen sperrten daraufhin den Fundort ab und die Spurensicherung und die Beamten der Mordkommission nahmen die ersten Ermittlungen auf.

Der Müllsack wurde noch am Abend durch ein Bestattungsunternehmen in die Kieler Rechtsmedizin transportiert, wo heute im Laufe des späten Vormittages eine Sektion erfolgen wird. Eine erste Untersuchung noch am späten gestrigen Abend ergab, dass sich in dem Müllsack eine komplett skelettierte Leiche befindet.

Aufgrund der ersten Untersuchungsergebnisse kann ein Zusammenhang mit dem seit April 2010 vermissten Tekin Bicer ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei geht derzeit davon aus, dass der Müllsack schon vor mehreren Monaten dort abgelegt wurde und bittet Zeugen, die an der Auffahrt zum Wiener Kreisel verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 0431 - 160 3333 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Quelle: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/14626/2452378/pol-ki-130417-1-kiel-autofahrerin-entdeckt-muellsack-mit-knoch...


melden

Florian Krüger vermisst

17.04.2013 um 12:15
Wird er nicht sein, es sollen Knochen einer Frau sein.

http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Identitaet-und-Hintergruende-noch-unklar


melden
Anzeige

Florian Krüger vermisst

17.04.2013 um 15:14
hi zusammen danke für die Info, mir saß der schreck schon in den Gliedern. Weiß leider nicht wie weit von der Kieler Holtenauer Hochbrücke das entfernt ist. werd es mal googeln, danke.
LG Chrissy


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden