Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

265 Beiträge, Schlüsselwörter: Michaela Franzen, Deckel-tod
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

15.08.2015 um 02:23
@Kid-Eule
@alle

in youtube gibt es zu vielen folgen mehrere einsteller, ich möchte audrücklich bitten, keine links zu folgen zu setzen, die wie die eben gepostete, vom einsteller zu fratzen entfremdete gesichter zeigen -eine abstoßende art, sich aus dem leid der opfer einen jux zu machen.


melden
Anzeige
Kid-Eule
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

15.08.2015 um 02:30
@vielefragen
Entschuldigung, das war nicht meine Absicht, von mir aus kann mein letzter Beitrag gelöscht werden.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

15.08.2015 um 03:42
@Kid-Eule

noch kurz ein satz zum fall vom mittwoch: in diese fall hat der beitrag ohne sprecher aber gar nichts gebracht, nicht das es mit sprecher besser gewesen wäre. vielmehr wäre dies ein fall den cerne mündlich vorstellen hätte sollen.

so jetzt wieder zurück zu michaela!


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

15.08.2015 um 21:25
An diesen Fall kann ich mich noch sehr gut erinnern. Der Mord ist damals mitten in einem Wohngebiet in Erkelenz passiert. Ich wohne selbst auch im Kreis Heinsberg und weiß noch das es das Thema zu Beginn des neuen Jahrtausends in der örtlichen Presse und im Lokalradio war. Ich kannte auch die Eltern von Michaela Franzen und weiß noch das damals gegen den Ehemann ermittelt wurde. In der Öffentlichkeit wurde aber immer der Eindruck erweckt Michaela Franzen ist das Opfer eines Ausländers gewurden, da in diesem Wohngebiet viele Ausländer lebten. Ich fand das damals schon ziemlich billig. Einmal wurde im Radio gemeldet, das das Opfer im Vorfeld mal gegenüber einer Freundin geäußert hat, das sie Angst um ihr Leben habe. Ob sich die Ereignisse aber so zugetragen haben wie im Filmfall gezeigt ist sicherlich fraglich.Auch ob der Fall mal aufgeklärt wurde bzw noch ermittelt wird ist ebenfalls sehr fraglich. Die Eltern von Michaela Franzen sind mittlerweile auch schon verstorben. Vor einiger Zeit gab es mal einen Bericht in der WDR Lokalzeit Aachen über noch vier nicht aufgeklärte Mordfälle aus der Region. Dabei wurde der Mord an Michaela Franzen mit keinem Wort erwehnt.


melden
Kid-Eule
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.09.2015 um 16:10
@Rheinland

Das Problem in diesem Falle ist, dass es zu wenige Informationen dazu gibt. Der XY-Beitrag ist zu unklar,
und verleitet möglicherweise auch zu falschen Schlüssen.

Falls Sie noch mehr von dem Fall wissen, wäre ich sehr dankbar wenn Sie uns daran teilhaben lassen.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

06.09.2015 um 16:38
Da möchte ich mich anschließen und @Rheinland gleich mal fragen: Weißt du etwas über das Verhältnis von Michaela zu ihren Eltern?

Im Film kam es so rüber, als ob sie völlig isoliert und ohne Kontakte gelebt hätte, also weder Familie noch Freunde hatte, mit denen sie reden konnte. War das so?


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

07.09.2015 um 12:37
@ XY Fan
Wie der Kontakt war weiß ich leider nicht. Die Eltern hatten wohl 2 Kinder; d.h. Michaela Franzen hatte noch eine Schwester. Ich weiß auch, daß die Schwester mit einem Mann verheiratet war, der bei der Kripo gearbeitet hat; jedoch in Mönchengladbach, die ja nicht für den Fall zuständig waren. Natürlich weiß ich nicht welche Delikte er dort bearbeitet. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen. In der Öffentlichkeit ist der Fall hier in der Region kein Thema mehr.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

07.09.2015 um 14:26
@Rheinland danke und schade, dass du da nichts näheres weißt.

Wenn man was über Michaelas Verhältnis zu ihren Eltern und zur Schwester gewusst hätte, hätte man vielleicht ihre Lebensumstände eher nachvollziehen können und hätte sich z.B. eher erklären können, warum sie der Frau im Krankenhaus so viel anvertraut hat und eben nicht ihrer Familie.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

07.09.2015 um 20:00
@ XY Fan
Ich denke mal das sich im Krankenhaus auch innige Vertrauensverhältnisse entwickeln können, wenn man dort einige Zeit zusammen ein Zimmer teilt. Damals waren die Aufenthaltszeiten im Krankenhaus ja auch noch länger. Aber es ist sehr schade das man in der Öffentlichkeit nichts mehr von dem Fall hört. Lt XY Wiki ist er ja wohl noch ungeklärt. Aber da gibt es hier im Kreis Heinsberg noch einen anderen ungeklärten Mordfall, der komplett aus der Öffentlichkeitsfahndung verschwunden ist; nämlich der Mord an Heinz Zohren aus Hückelhoven. Auch dieser Fall wurde bei XY gesendet. Das muss so 1995/96 gewesen sein. Wenn es dich interessiert findest du den Fall noch auf YouTube.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

07.09.2015 um 22:11
Ist gar nicht so selten, dass man im Krankenhaus zu viel redet. Langeweile ..............


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

14.07.2017 um 01:24
Ein äußerst mysteriöser und seltsamer Fall, da verwundert es, daß nicht mehr an die Öffentlichkeit geraten ist.

Klingt insgesamt stark nach gaslighting.

Gibt es hier irgendwelche Neuigkeiten?


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

27.02.2018 um 14:45
Hier ist die ganze XY Folge mit MF als erstem Filmfall und auch der Vor- und Nachbesprechung:



Hier wird gesagt, dass MF Tagebuch geführt hat und dass dieses Tagebuch samt ihrer Tasche verschwunden ist. Wer weiß, ob sie da namentlich jemanden drin erwähnt hat, von dem sie sich bedroht/verfolgt fühlte?

An ihren Unfall habe ich auch schon gedacht. Vielleicht ging es um Schadensersatzansprüche, die sie gegen einen Unfallgegener durchsetzen wollte und sie machte sich damit ungewollt Feinde? Sie hätte jemand anderen finanziell ruiniert und dieser wollte den (lebenslangen Renten?) Zahlungen durch den Mord au dem Weg gehen. Na, vermutlich eher nicht. Aber nichts ist unmöglich.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

01.03.2018 um 22:44
Schadensersatzansprüche finde ich etwas weit hergeholt, dafür jemanden Umzubringen. Ich unterstelle mal, dass diese Version abgeklärt wurde.

Eifersucht / Kriselnde Ehe schon mehr. Es gibt einen Dritten, der allerdings nicht zum Zug kommt, weil sich das spätere Opfer entschließt, um ihre Ehe zu kämpfen und ihrem Mann treu bleibt.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

27.03.2018 um 20:52
@XYFan Danke für's Einstellen der ganzen Sendung!

Das sind ja noch mal wichtige Informationen. Mich interessieren ja besonders die im Shopper befindlichen "Frisörutensilien", die sie zum Imbiss mitgenommen hat. Ich denke nicht, dass sie einen Fön unterm Arm hatte, aber vielleicht eine oder mehrere Scheren? Die echten Friseurscheren sind sehr scharf und sicher gefählicher als ein Steakmesser.

Nachdem ich mir das Ganze hier mal durchgelesen habe, war mein erster Gedanke, dass ich den Mann jetzt gar nicht sooo schlimm dargestellt finde. Sie berichtet im Film der Freundin, er langweile sich, überhaupt sei SIE diejenige, die sich "um alles einen Kopf mache", er sei da mehr locker.

Ich kann mir einen lockeren Sunnyboy jetzt nicht als jemanden denken, der eine langweilige Ehe derartig dramatisch beenden würde.
Der sucht sich ne neue, lustigere Frau und serviert seine wahrscheinlich noch flockig ab ("Take it easy, Baby.... es ist einfach uncool geworden!" <-- so etwa)
*Bedrohlich* wird er m.E. keinesfalls geschildert.

Tatsächlich wundert er sich über ihre - im Film deutlich dargestellte - unterkühlte "gesprächige" Art. Er fragt ja sogar noch mehrfach (!) nach, ob sie sauer sei oder was wäre. Ich finde das eher nett und besorgt. Dass er, nachdem sie ihm offensichtlich ausweicht, genervt reagiert, kann ich nachvollziehen.
Vielleicht wollte sie auch einfach nicht ehrlich sein, weil sie eh schon diejenige war, die sich um alles Sorgen machte. Hatte sie Angst, dass er sie abtut? Oder wollte sie ihn mit ihren (diesmal berechtigten!) Sorgen einfach nicht nerven?

Das Telefonat finde ich auch schlüssig. Ok, er hilft ihr nicht, aber da frage ich mich, woher der Regisseur weiß, wer da wie die Spülmaschine eingeräumt hat! Er geht abends weg - von seiner ewig besorgten, in letzter Zeit verschlossenen Frau. Nicht nett, besonders da sie krank ist, aber bei etwas "oberflächlichen" Typen nicht ungewöhnlich. Wir alle kennen doch so Leute: Lustig geht immer, aber wehe etwas ist "nervig" oder zu ernst. Da ergreift man lieber die Flucht.

Ihren Anruf auf die Mailbox interpretiere ich so (und was anderes als interpretieren kann man ja in dieem dünnen Gestrüpp aus Hörensagen nicht!), dass sie ihm "Liebe" zeigen wollte, ihre Launigkeiten wiedergutmachen. "Du Schatz, ich hol dir sein Lieblingsessen, ja??" Auch das kennt man ja vielleicht von sich: Man war ruppiger als man vielleicht wollte und bietet jetzt die Hand, mit einer besonderen Aufmerksamkeit darin.

Warum sie jedoch das Haus in solcher Angst verließ, bleibt rätselhaft. Kann man SO sehr um seine Ehe kämpfen, dass man für ein paar Burger TROTZDEM das Haus verlässt? Oder wollte sie sich vielleicht selber etwas beweisen? Dass sie sehr wohl noch das Haus verlassen kann, wenn auch mit Messer?

Was meint ihr?


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

13.01.2019 um 21:45
Ich erinnere mich gut, als ich den Fall im Fernsehen gesehen habe, das war die Zeit meiner ersten Beziehungserfahrungen und daher habe ich lange über den Fall nachgedacht. Sie machen beide Bewegungen aufeinander zu, aber sie kommen nicht so richtig zusammen. Er fragt, ob er ihr beim Tragen helfen soll, aber das wird verneint. Sie ist lakonisch, aber erklärt nicht warum.
Bei Aktenzeichen muss man aber immer daran denken, dass sich der Regisseur mitunter mehr künstlerische Freiheit genehmigt, als es der Sache zuträglich ist.

Vielleicht hat sie das Haus verlassen, um eine letzte Aussprache zu suchen, den Menschen, der sie bedroht zur Rede zu stellen und das ganze ist eskaliert. Vielleicht hat sie gehofft, trotz massiver Drohungen noch an seine Reife/ Einsicht appellieren zu können.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

14.01.2019 um 01:39
Was ist, wenn sie ihren Verfolger draußen gesehen hat? Und sich dachte, jetzt suche ich die Konfrontation und steche ihn ab - quasi um dem ganzen ein ende zu setzen?

Ist das völlig undenkbar?


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

14.01.2019 um 16:42
Ich habe letztes Jahr fast durchgängig in der Situation gesteckt wie sie. Im Bezug auf die körperlichen Probleme.

Ich konnte wie sie nur schwer laufen und sollte auch nicht.

Aber man bekommt da echt einen Koller. Man erträgt es nicht, dass der Partner ständig Hilfe anbietet. Und man geht mit Ausreden vor die Tür, weil man einfach raus muss. Auch zu unmöglichen Zeiten.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

15.01.2019 um 12:37
@Katinka1971 Danke, das ist ein guter Punkt und hilft mir, das z.T. ungewöhnliche Verhalten des Opfers zu verstehen.

Das mit dem Koller kenne ich. Nach Jahren des Großstadtlebens im In- und Ausland bin ich wieder in meine südniedersächsische Heimat gezogen und habe das Gefühl gehabt, mir platzt gleich der Kopf.

Bemerkenswert ist an dem Verfolger ja auch, dass sie sich damit niemandem anvertraut. Viele haben ja Stalker und sie hätte ja mit ihrem Mann/ der Polizei etwas dagegen machen können. Es wäre nicht der einzige Fall, wo ein Stalker sein Opfer schließlich ermordet.

@EinElch
Mit dem Abstechen weiß ich nicht. Aber es ist denkbar, dass sie die Konfrontation gesucht hat, ihn "zusammenzufalten" dass er das Nachstellen sein lässt. Das Messer und den Deckel hat sie mitgenommen zur Selbstverteidigung. Gerade wenn Sie ihn kennt und es einen (aus ihrer Sicht harmlosen) Flirt gegeben hat und er wollte mehr.

Laut Statistik übrigens ein "wahrscheinliches" Szenario, bei einer letzten Aussprache ermordet zu werden.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

15.01.2019 um 13:51
dead_souls schrieb:südniedersächsische Heimat
Südniedersachsen bestes Sachsen!
dead_souls schrieb:Mit dem Abstechen weiß ich nicht.
Gut, das weiß ich auch nicht. Aber wenn sie sich tatsächlich einen Topfdeckel umbindet, geht das doch weit über bloße "Selbstverteidigungsmaßnahmen" hinaus, das sind eher "Kampfvorbereitungen", jedenfalls meinem Bauchgefühl nach.


melden
Anzeige

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

15.01.2019 um 14:01
Da magst Du Recht haben. Wer etwas von Selbstverteidigung versteht, wird sich auf jeden Fall nicht auf diese Art in so eine ernste Situation begeben. Ich habe selbst jahrelang Kampfkünste betrieben - unter anderem MMA und Bujinkan - und wenn jemand mit dem Messer kommt, laufe ich weg ;)
Ich denke sie war sehr verzweifelt und (da kann das mit den Kampfvorbereitungen stimmten) hat sich aus diesem Koller heraus dem Kampf gestellt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden