weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

259 Beiträge, Schlüsselwörter: Deckel-tod, Michaela Franzen

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

03.08.2015 um 20:35
@osttimor
Zur Jahrtausendwende war aber auch die Rufumleitung recht verbreitet.


melden
Anzeige

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

03.08.2015 um 22:57
@Mittelscheitel

auch bei "normalen" menschen? wie etwa einer arbeitslosen michaela?
ich hab niemanden gekannt der diese benutzt hat!


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 11:38
Rufumleitung auf ein Handy? Die Ideen nehmen scheinbar überhand.



Er wird sie von ihr haben oder von jemandem der sie hatte (und vielleicht gutgläubig oder unwissentlich weitergegeben hat).
Wir reden von einer normalen Handynummer. Das ist doch in der Regel nichts, was als besonders schützenswert gilt.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 12:00
Da gibt es also einen unbekannten mordlüsternen Stalker in ihrem Umfeld, der sogar ihre Handynummer ergattert hat und trotzdem nie mit ihr und der Tat in Verbindung gebracht werden konnte? Sowas habe ich noch nie gehört. M.E. ist dieser große Unbekannte ihr näher gewesen als sie selbst dachte, das ist für mich eine persönliche motivierte Tat, fragt sich nur, wodurch der Täter das Motiv hatte. Reine Mordlust kann man wohl ausschließen, sonst gäbe es ja weitere ähnliche Fälle.

Natürlich kann der Mord auch gar nichts mit dem Stalker zu tun gehabt haben, und sie zufällig Opfer eines völlig Fremden geworden sein... Das halte ich aber für unwahrscheinlich, wenn es diese Anrufe gab.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 13:08
Ich glaube eher, dass der Mann ihre Handynummer an jemanden weitergegeben hat, der sie dann in seinem Auftrag angerufen und in Angst und Schrecken versetzt hat.

Ich sehe zwar kein echtes Motiv für so eine Tat, auch nicht für einen Auftragsmord, denn so viel wird bei ihm wohl nicht zu holen gewesen sein- aber wer weiß. Das er sie loswerden wollte, weil er sich nach ihren Aussagen mit ihr gelangweilt hat, könnte ich mir vorstellen.

Warum man das allerdings SO macht uns sich nicht einfach trennt, erschließt sich mir nicht.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 15:45
Katinka1971 schrieb:Wir reden von einer normalen Handynummer. Das ist doch in der Regel nichts, was als besonders schützenswert gilt.
vor 15 jahren schon!


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 15:49
@osttimor
Eben, vor 15 Jahren hat man seine Handynummer noch nicht so inflationär verteilt wie heute, die meisten Leute haben ihr Handy nur für Notfälle oder beruflich genutzt, da Mobilfunkgespräche noch schweineteuer waren und man deshalb eh lieber übers Festnetz telefonierte. Ich erinnere mich noch daran, dass unsere Außendienstler über jedes Gespräch Rechenschaft ablegen mussten ob beruflich oder privat geführt. Auch Anrufe aus dem Festnetz aufs Handy waren teuer, ein Stalker hätte daher wohl auch das Festnetz als Ziel für seine Anrufe vorgezogen. Meine Handynummer hatten vor 15 Jahren nur gute Freunde und Familie, und wenn da jemand nach meiner Handynummer gefragt worden wäre von jemandem, das hätte man sich gemerkt, spätestens wenn rauskäme dass es einen Telefonstalker gibt/gab. Michaela Franzen lebte scheinbar sehr zurückgezogen und hatte kein großes soziales Umfeld. Die Quellen, aus denen der Stalker die Nummer haben konnte, waren überschaubar, zumal sie auch noch arbeitslos war und es auch nicht auf Berufswegen an Dritte gelangt sein kann.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 20:47
Katinka1971 schrieb:Rufumleitung auf ein Handy?
Aber klar, nie davon gehört?
osttimor schrieb:auch bei "normalen" menschen? wie etwa einer arbeitslosen michaela?
ich hab niemanden gekannt der diese benutzt hat!
Sie war doch wohl noch gar nicht so lange arbeitslos. Und ich kannte etliche, die die Festnetztanrufe aufs Handy haben umleiten lassen.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 20:55
Ich bin heute noch sehr zurückhaltend mit meiner Handynummer. Aber wohl jeder, der sie von mir bekommen hat, auch vor 15 Jahren, wird sie wohl nicht versteckt haben, sondern ganz normal auf Zetteln oder in einem Adressbüchlein notiert haben. Wer an so was dran will, hätte leichtes Spiel.

Und so teuer war das nun wieder auch nicht. Einem Stalker war das im übrigen sicher sowieso egal.

Ich hatte vor 15 Jahren schon ein Prepaidhandy. Die Zeit des Massenkonsums war damals schon. Ich habe bei der Telekom damals gerade mal 89 DM bezahlt. Für Handy plus 10 DM Guthaben.

Die Zeit der noch extrem teuren Verträge waren einiges vorher.

(Off tropic: Ich finde es heute wieder wesentlich teurer.)


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 20:58
@Mittelscheitel


Die wenigsten hatten damals schon entsprechende Telefonanlagen. Deshalb mein Zweifel mit der Rufumleitung.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

04.08.2015 um 21:07
@Katinka1971
Vielleicht war sie ja auchgar nicht so sehr zurückhaltend mit ihrer Handynummer. Wissen wir nicht. Wir wissen gar nix, auch nich dass sie "zurückhaltend" war. Das wird alles schlicht aus einem schlecht gespielten und schlecht inszenierten XY-Filmchen herausgelesen. Arbeitslos war sie erst nach ihrem Unfall bzw. bezog sie sicher grad Krankengeld. Also waren sie zumindest Doppelverdiener ohne Kinder. Da war e ein Handy sicherlich drin. Und Telefonanlagen für ne Rufumleitung brauchte es aucch nicht, das war schon Standart bei Festnetztelefonen. Wenn jemand unbedingt ne Nummer rauskriegen will, dann findet er auch Mittel und Wege.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

05.08.2015 um 16:40
@Mittelscheitel
Vielleicht, vielleicht, vielleicht... Dein Vielleicht- ist genauso wahrscheinlich wie das der anderen, oder!? Vielleicht gab es keinen Anrufer, vielleicht wollte Seemächte gar keinen Imbiss aufsuchen, vielleicht nur raus aus der Wohnung?
Wir wissen es nicht!


melden
Kid-Eule
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

06.08.2015 um 22:00
Ich weiß nicht ganz warum bei einigen hier der Eindruck entsteht Michaelas Mann würde
von XY verdächtigt werden. Wer sich das ganze nochmal ansieht, der bemerkt, dass im Filmbeitrag
nur die besondere Distanz und Kälte zwischen Michaela und ihrem Mann darstellt wird. Man möchte offenbar
zeigen dass die Beziehung der beiden kurz vor dem Aus steht und Michaelas Mann Abends lieber
alleine ausgeht als die Zeit mit seiner Frau zu verbringen. Eventuell trifft er sich lieber mit Freunden
oder hat längst eine neue Beziehung. Michaela macht sich offenbar Sorgen um die Beziehung und
möchte das Verhältnis zu ihrem Mann wieder auf Vordermann bringen. Sie fühlt sich schlecht
und möchte ihren Mann nicht mit zusätzlichen Problemen belasten. Von daher ist es nachvollziehbar,
warum sie lieber ihre Freundin aus dem Krankenhaus anruft. Michaela (deren Alter wir leider nicht erfahren)
ist ein ängstlicher und ruhiger Mensch, hat keine Kinder und scheint ziemlich isoliert von Familie und
Freunden (Abends sitzt sie alleine vor dem Fernseher) zusammen mit ihrem Mann in einem anonymen Wohnhaus
zu wohnen. Möglicherweise weit weg von ihrer Familie. Wahrscheinlich plagen sie schon länger gewisse Ängste und wohlmöglich weiß ihr Mann bereits davon, während sie ihn nun nicht weiter mit ihren "Spinnereien" belasten möchte.

Zudem wird sie nicht angerufen, sondern spricht ihrem Mann auf die Mailbox. Offenbar möchte sie sich
mehr um ihren Mann kümmern und geht deswegen aus dem Haus um Essen zu holen, trotz ihrer Ängste.
Ob der Kochdeckel nun Schutz gegenüber einer konkreten Bedrohung ist oder nur psychologische Hilfe
um die Situation zu bewältigen wissen wir nicht. Eher scheint es so zu sein, dass Kochdeckel und Messer eine Art
Beruhigung a la: "Nun, kann nichts mehr passieren" für Michaela zu sein scheinen. Einen adäquaten Schutz gegen Messerstiche auf verschiedene Körperregionen bietet der Kochdeckel nämlich eher nicht.


melden
Kid-Eule
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

06.08.2015 um 22:19
Es scheint einen Mann aus der näheren Umgebung zu geben der Michaela seit längerem auflauert.
Im Filmbeitrag wird gezeigt, dass Michaela diese Person sieht, womit ihr Mann wohl als Täter auszuschließen
ist. Warum es dieser Mann auf Michaela abgesehen hat, wissen wir nicht. Möglicherweise wurde er von ihr
auf Anfrage zurückgewiesen und bedroht und stalkt Michaela daraufhin. Jene Person scheint außerdem
Blickkontakt oder sonstige Hinweise auf Michaelas Erscheinen vor dem Haus zu haben, ansonsten kann
kein schneller Zugriff im Dunkeln erfolgen.

Es ist letztlich nicht auszuschließen, dass Michaelas Mann einen Killer auf sie ansetzt um sie loszuwerden, aber grundsätzlich steht er meiner Meinung nach als Verdächtiger nicht so im Mittelpunkt wie es einige hier durch
den XY Filmbeitrag vermuten.

PS:
Warum wurde der XY Filmbeitrag nachträgtlich synchonisiert und warum finden sich fast keine Informationen über diesen Fall im Internet? Ist dies alleine des Tatjahres und der Nichtverbreitung des Internets geschuldet?


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

06.08.2015 um 23:34
Nicht immer ist eben unbedingt der Mann der Täter, nur weil man den Täter nicht findet.

Mich erinnert das an einige andere Fälle bei XY, bei denen Personen gestalkt werden und umgebracht (Gastwirtin wird im Hausflur umgebracht, Kind übernachtet bei Freund) oder der angeblich offensichtliche Täterces dann doch nicht war (Frau wird nachts um halb 3 umgebracht, verdächtig wird ihr Verlobter, der vorher da war und deren Beziehung in der Krise war, Kind in der Wohnung, findet sterbende Mutter. Verlobter wird nur entlastet, da Täter andere Blutgruppe hat und er nachts bei der Heimfahrt Funkstreife aufgefallen ist. )

Ich würde mir wünschen, dass man da generell ergebnisoffener diskutiert wird.

Ich finde auch, dass der Mann nicht wirklich nett dargestellt wird, aber man sollte das nicht so aufbauschen. Hier wurde ja sogar häusliche Gewalt unterstellt, ebenso wie das engagieren eines Kollege.


Dass man kaum was findet, da vor Internetzeit (die starke Nutzung kam kurz darauf), ist doch bei vielen Fällen aus der Zeit “vorher“ oft so.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

07.08.2015 um 13:27
@Kid-Eule

Das kann schon mal passieren, dass die Tonaufnhmen schrott sind. Falsches Mikro, nicht ichtig gehalten...

@Katinka1971

Es ist vor allem auch gegen die Regeln
Zukünftig werden Threads in der Krimi-Sparte kritischer beurteilt werden und die Sanktionen werden entsprechend drastischer ausfallen. Im Besonderen werden


Beschuldigungen anderer User

Nennung von Klarnamen von Usern, insbesondere in Verbindung mit Beschuldigungen

Veröffentlichung von privaten Unterlagen, Bildmaterialen und dergleichen ohne Zustimmung des Eigentümers bzw. der abgebildeten Personen

Verdächtigungen in Richtung der Angehörigen

Wilde Spekulationen ohne dafür sprechende Indizien und Anhaltspunkte

Generalverdächtigungen bestimmter Berufsgruppen oder Unternehmen

angebliche Insiderinformationen ohne Belege, die zu oben genannten Spekulationen animieren

Einbringen und Diskutieren von Personendaten und Einschätzungen, die auf Erkenntnissen basieren, die durch das Stalken von facebook- oder anderen Personenseiten sozialer Netzwerke gewonnen wurden

geschmacklose Scherze und Verhöhnungen


ansatzlos mit Sperren geahndet.

Wir erwarten von Euch, daß Ihr Euch bei jedem Beitrag bewusst seid, daß es sich hier nicht um irgendein Mysterythema handelt, sondern um einen realen Fall mit realen Personen, deren Angehörige und Freunde durchaus vom hier Geschriebenen erfahren können. Darüberhinaus darf auch davon ausgegangen werden, daß die Ermittlungsbehörden ebenfalls Kenntnis von diesen Threads haben und darin ausgesprochene falsche Beschuldigungen führen ggf. zu Ermittlungen, die von uns selbstverständlich unterstützt werden.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

07.08.2015 um 14:50
Katinka1971 schrieb:Nicht immer ist eben unbedingt der Mann der Täter, nur weil man den Täter nicht findet
Aber es gibt sie doch , diese Männer, die eine Antenne für Frauen haben , die mit ihren Männer ihre Probleme haben , die Lage dieser Frauen dann ausnutzten , dadurch sich selbst
zu einer Affäre/heimlichen Beziehung zu verhelfen ?

Könnte ja sein, dass MF schon vor dem Klinikaufenthalt so jemand begegnet war, der ihr eine vermeintliche Hilfe angeboten hatte, sich wieder von diesem zurückzog, das sie diese "Art der Hilfe" nicht suchte, er sich aber nicht von ihr zurück zog, sondern die Abwesenheit ihres Partners durch Beobachtung dessen Fahrzeugs nutzte.

Vllt hatte er sogar Kenntnisse darüber, dass der Mann von MF das als Ausrede benutzte, mit ihr sei es langweilig, weil er eine Ausrede brauchte , um von dort wegzukommen, da er was vor ihr verborgen hielt .....

Mich machte nämlich stutzig, woher er noch so einen Bärenhunger hatte zur späten Stunde, besser bekannt als "Fressattacken " nach erhöhtem Alkoholgenuss, was er vor ihr verborgen hielt ?, das ja eine ziemliche Gewohnheit gewesen sein muss, ,den MF zu befriedigen hatte oder es gab Gewalt ?

Mit ihrer "Ausrüstung" sah sie sich gegen beides gewappnet, gegen den Stalker und der Gewalt des Mannes zu entgehen...?.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

07.08.2015 um 21:38
Das sind doch jetzt wieder Unterstellungen. Sie wollte was essen und hat ihn angerufen, ungefragt.

Und zu sagen, dass sie mit dem Deckel sich gegen den Stalker und gegen ihn schützen wollte, unterstellt schon wieder, dass er sie misshandelt.


melden

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

08.08.2015 um 11:38
(Ich habe bis Seite 7 überflogen und den Rest nicht gelesen, weil ich meine Idee mitteilen wollte - wenn ihr schon drauf gekommen seid: Schmutz über mich!)

Was, wenn der "Unfall" damit zu tun hat? Es wäre doch interessant zu wissen, ob es beispielsweise ein Autounfall oder ähnliches war, bei dem es ein weiteres Opfer - in welcher Form auch immer - gab. Und dass sich jemand als "finsterer Rächer" fühlte, weil MF in irgendeiner (un)gerechtfertigten Weise "schuld" hatte?
Generell fänd ich ja die Selbstjustiz-Idee (warum auch immer) nicht ganz unrealistisch. Erst will man ihr Angst machen, mit ihr "spielen" und dann steigert man sich am Ende so herein, dass man sie tötet. Aus Hass, Angst (vielleicht wusste sie irgendwas über irgendwen?)... alles schon vorgekommen.


melden
Anzeige

Michaela Franzen "Deckel-Tod"

08.08.2015 um 13:47
Katinka1971 schrieb:Das sind doch jetzt wieder Unterstellungen. sie wollte was essen und hatihn angerufen , ungefragt ....
Sorry , ich lese jetzt auch nicht mehr alles nochmal durch, aber im Laufe des Threads meine ich gelesen zu haben, er mache ihr Szenen nach seinen nächtliche Ausflügen bezüglich des Essens aber es reicht eigentlich auch diese Info aus, sie habe ihn angerufen, ungefragt,

Über ihre Eheprobleme ist ja soweit nichts bekannt geworden, doch könnten sie vllt schon soweit fortgeschritten gewesen sein, dass sie bei ihm in seiner Überheblichkeit Termine abmachen oder eben den berühmten guten Moment abpassen musste, wenn sie was mit ihm zu besprechen hatte ? Hat es alles schon gegeben..

Wäre auch eine perfide Methode, sie damit zu zwingen, sich an andere zu wenden, sie dabei zu beschatten, ihren ganzen Bekanntenkreis auszumachen, diese hinter ihrem Rücken "vor ihr zu warnen" , sie so zu isolieren......das sind doch diese Spielchen, die Psychopathen mit ihren Opfern treiben , um sie in den Wahnsinn zu treiben , der auch Grund zu einer Trennung liefern kann ....?

Man könnte doch genauso fragen, warum sich der Ehemann nicht auf normalem Wege von ihr getrennt hat, wenn sie ihm überdrüssig war ?

Oder hatte sie sonst irgend einen Feind, über den sie mit dem Mann nicht reden konnte ,
da dieser zu eifersüchtig reagieren könnte.....

Könnte mir noch vorstellen, der Täter war empört darüber, dass sie es sich wagte, neben dem umgeschnallten Deckel noch ein Messer mit sich führen , er sich erst recht provoziert sah ?

Bei Beziehungstaten kommt diese Art der Tötung doch eher weniger vor, außer der Täter war in Rache ...

Aber vllt sind dass auch alles wieder nur Unterstellungen


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden