Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Buchstaben, Autobahnmord, Aureisserin

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

20.01.2013 um 20:20
Wo kann man denn über die Hochsitzmorde nachlesen? Ist gesichert, dass ein Opfer ebenfalls die gleiche, bzw. ähnliche Buchstabenkombination eingeritzt hatte?

Ich schaue mal nach ob ich da etwas finde.


melden
Anzeige

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

20.01.2013 um 20:24
Ich habe nachgelesen, doch, die Hochsitzmorde sind mir natürlich bekannt. Aber von eingeritzten Buchstaben ist dort nie die Rede gewesen.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

20.01.2013 um 20:24
@Yamaica
Yamaica schrieb: Ist gesichert, dass ein Opfer ebenfalls die gleiche, bzw. ähnliche Buchstabenkombination eingeritzt hatte?
Soweit ich weiß, hatte keines der Opfer besagte Kombination eingeritzt.....du kannst hier den Fall anschauen...

http://rufmichan24.de/index.php?title=Sendung_vom_09.11.1979


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

20.01.2013 um 21:49
Die Zeichen/Buchstaben erinnern mich eher an Runen.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

21.01.2013 um 10:39
@Quinzy
@Yamaica

Der Bruder drückt sich nur etwas umständlich aus. Die Buchstabenkombination war nur bei Britta H. eingeritzt, und bei keinem der Hochsitz-Opfer. Der Bruder rechnet diese Fälle allerdings dem gleichen Täter zu, und noch einige mehr. Auch den Yog'tze-Fall. Als einzige Gemeinsamkeit kann ich aber nur eine gewisse räumliche Nähe feststellen. Außerdem hab ich mal gelesen, dass es für den Hochsitz-Mord und ähnliche Pärchenmorde im Main-Kinzig-Kreis im entsprechenden Zeitraum einen Tatverdächtigen gab, dem aber nichts nachgewiesen werden konnte. Ganz bringe ich das aber nicht mehr zusammen; es ist schon etwas her, dass ich mich damit befasst habe.


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

21.01.2013 um 11:34
Der Bruder des ermordeten Michael Walter, der in diversen Foren auch als black_smurf unterwegs ist, hat, vorsichtig formuliert, äußerst eigenwillige Theorien und bringt jeden ungeklärten Mord der Region in Verbindung zum Mord an seinem Bruder. Wegen seiner Beiträge musste der entsprechende thread im XY-Forum gelöscht werden. Am besten also dürfte es sein, derartige Beiträge zu ignorieren.
Zum Mord an Britta H. selbst: Das ist für mich eines jener Verbrechen, die ich der Rubrik "nicht aufklärbar" zuordnen würde. Es gibt keinerlei relevante Zeugenbeobachtungen, der Ort des Zusammentreffens mit ihrem Mörder ist geographisch nicht sinnvoll eingrenzbar, und abgesehen davon, ist mir aus der XY-Geschichte kein einziger geklärter "long distance"-Anhaltermord bekannt.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

21.01.2013 um 11:45
@hopkirk
hopkirk schrieb: Außerdem hab ich mal gelesen, dass es für den Hochsitz-Mord und ähnliche Pärchenmorde im Main-Kinzig-Kreis im entsprechenden Zeitraum einen Tatverdächtigen gab, dem aber nichts nachgewiesen werden konnte
Ja, mir liegt auch sowas im Sinn....mal schauen, ob ich noch etwas darüber finde, danke dir. Da war doch auch irgendetwas mit einer vermeintlichen Drogengeschichte und US Soldaten, oder schmeiss ich jetzt etwas durcheinander....am besten schaue ich noch mal in Ruhe.

Danke für deine Aufklärung @Ludwig_01
gut zu wissen.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

21.01.2013 um 12:21
@Quinzy

Das mit dem Tatverdächtigen steht im XY-Forum, auch ziemlich ausführlich und mit Bezug auf die anderen Fälle. Mir war davon nur in Erinnerung, dass das männliche Opfer eines in Leisenwald oder Spielberg ermordeten Pärchens aus Wolferborn kam. Das hatte ich mir gemerkt, weil ich dort Verwandte habe. In dem Text wird auch auf die Drogenthematik eingegangen sowie auf die Theorie des Bruders, die sich aber wohl nicht mit Ermittlungsergebnissen deckt. Ich kann es aber durchaus nachvollziehen, dass man sich in Theorien verrennen kann, wenn ein naher Angehöriger auf diese Weise aus dem Leben gerissen wird.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

21.01.2013 um 12:33
@hopkirk
Danke dir, das werde ich gleich mal nachlesen.
hopkirk schrieb: Ich kann es aber durchaus nachvollziehen, dass man sich in Theorien verrennen kann, wenn ein naher Angehöriger auf diese Weise aus dem Leben gerissen wird.
Ja, ich ich kann das auch nachvollziehen. Man greift sicherlich nach jeden Strohhalm und zieht alles in Betracht.....


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

29.06.2013 um 22:37
Hallo!

Das "Ariu" als Vorschlag stammt von mir. Ich bin häufig in orthodoxen Kirchen unterwegs, und die Schrift ist gleich, was jetzt nicht heisst, dass ich es _verstehen_würde, ich kann es lediglich lesen.

Runen halte ich für ausgeschlossen. Da gäbe es Markantere.

Und gab es dazu nicht auch einen Anruf aus dem "Diplomatenmilieu"?

Ich frag mich nur, wer so seelenruhig noch irgendwas mit Kuli auf die Leiche ritzt - es muss enorm wichtig für ihn gewesen sein.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

29.06.2013 um 22:39
Hier mal der 3. Teil


Youtube: Aktenzeichen XY 18/7/86 Teil 3/6


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

30.06.2013 um 17:53
Auf Russisch ergibt das auch keinen Sinn: A=A, P=R, H=N und V oder W kommt im Alphabet gar nicht vor. Ich tippe eher auf eine Abkürzung für was auch immer.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

30.06.2013 um 21:09
Das H ist auf griechisch ein I und das V ein u. Abkürzungen....in welcher Sprache? Für Wörter?

Falls es den Namen Arius meint...man spricht das S im griechischen häufig nicht mit. Arius war ein Heiliger, der entgegen vieler Orthodoxer die Dreifaltigkeit eben NICHT als ein Gott sah (und damit seinerzeit ganz schön allein da stand)

Wer weiss, welcher Verrückte da etwas dem hlg. Arius geopfert hat oder so....

Kann aber natürlich auch ganz anders gewesen sein - bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang halt nur der Anrufer mit dem ausländischen Akzent.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

01.07.2013 um 18:58
@Adell

Weiß nicht, in welcher Sprache. Es könnten Wörter sein, oder auch Namen. Vllt. waren es ja 4 Täter und es sind die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen. Oder es waren 2 Täter und es sind die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

01.07.2013 um 19:09
Durch die eher mässige Bildqualität habe ich zuerst gelesen:
APHIV
1985 - war HIV da schon ein Thema?


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

01.07.2013 um 19:19
@d.b.cooper

Ich glaube schon. Aber was soll HIV damit zu tun haben? Und das AP? [Ironie] Oder es sollte H(eroin) i.v. heißen [/Ironie]


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

26.07.2013 um 00:01
Das H kann auch altgriechisch sein und wird dann als E gelesen. Die Bedeutung könnte dann APHN = aren sein, was übersetzt kleines Schaf, Lamm heißen könnte. Dies könnte bedeuten, dass der Täter Britta H. als Opferlamm gesehen hat und Einblick ins altgriechische hat. Das alles ist aber nur eine vage Vermutung, beruhend auf den vier Zeichen.


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

12.09.2013 um 10:44
APHIV? Vielleicht war dass W ein I und V

Heist *Auf HIV Positiv?* fragt sich nur wer dass auf einen Körper ritzt. Der täter?

Zuhälter der mit ihr nigs anfangen konnte weil sie positiv war?


melden

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

25.09.2013 um 14:49
HIV hatte oben schon einmal jemand vorgeschlagen. Klingt für mich wahrscheinlicher als altgriechisch.
Was ich mir tatsächlich auch noch vorstellen kann - so widerlich es wirklich ist - wie auch siehe oben, vielleicht die Anfangsbuchstaben der Täter oder ähnliches. Das Opfer sollte ja allem Anschein nach gebrandmarkt werden, markiert.


melden
Anzeige

Mordfall Britta H. / Zust. LKA Hessen

25.11.2014 um 15:45
Die Buchstaben sind nach meiner, Black_Smurf´s 666-Killer-Theorie, der vollständige Name des Täters als Initialien. Er ist so zwar nicht polizeilich gemeldet aber meiner Überzeugung nach so getauft worden.
Die beiden Buchstaben in der Mitte bedeuten nach der Aussage vom 666-Killer persönlich aus dem Jahr 1985 "P" für Paul und "H" für Heinrich.

Es sind entweder die Namen seiner Taufpaten oder seiner Erbonkels oder gar seiner beiden Großväter. Er wurde nie so gerufen, keiner wusste damals dass er zwei weitere Vornamen hat.

Man müsste wissen wie er getauft wurde, dann könnte man die Buchstabenkombination eventuell haben.

Bei meinen Recherchen bin ich bei Facebook übrigens auf dieses Bild gestoßen das mich ganz, ganz stark an meinen Avatar erinnert und nach meiner Meinung das Bild, wie sich der 666-Killer selbst sieht am ehesten trifft. Leider hat Paul Heinrich meine Freundschaftsanfrage bei Facebook nicht angenommen; hätte gerne mal ein paar Sachen mit ihm abgeklärt B-)

Übrigens: Natürlich sind Links zu Facebook nur von Leuten zu öffnen die selbst bei Facebook eingeloggt sind.

https://www.facebook.com/paul.heinrich.1426?fref=ts

Eine der besten Darstellungen des 666-Killers. Er selbst hätte das Bild seiner Selbstdarstellung nicht besser machen können. B-)


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt