weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

29.10.2013 um 16:45
Ich glaube, ich habe als Kind so ziemlich alles gelesen, was ich in die Finger bekommen habe.
Mir wurden auch zu Geburtstagen und Weihnachten fast ausschließlich Bücher geschenkt, wir hatten ja nischt! :P
Ich las auch gern die Bücher meiner Eltern, auch die, die ich nicht lesen durfte und die versteckt waren, wie zB: " Mann und Frau intim!".
Meiner Mutter ist fast das Herz stehengeblieben, als sie mir das großzügig mit 14 zu lesen geben wollte und ich meinte: Du, das hab ich schon vor 3 Jahren gelesen! XDDD


melden
Anzeige

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 08:01
häresie schrieb:wir hatten ja nischt
Das klingt enorm Ostdeutsch. :D

@Blutfeder

Die Märchenalmanache für Söhne und Töchter gebildeter Stände auf die Jahre 1826, 1827, 1828 von Wilhelm Hauff.


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 08:10
hm,mal sehen:

tom sawyer und huckleberry finn
30.000 meilen unter dem meer
der ölprinz
3 ???
viele rororo bücher
hanni und nanni


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 09:33
burrows schrieb:tom sawyer und huckleberry finn
Das sind keine Kinderbücher. :D


@Blutfeder

Ich werde den Moment nie vergessen: Dritte Klasse, Buchvorstellung. Mein Werk:

http://www.amazon.de/Sie-nannten-mich-Es-%C3%BCberleben/dp/3442150558

Ich musste nach ein paar Minuten abbrechen, als ich anfing zu beschreiben, wie er Essen aus dem Mülleimer klauben muss, um nicht zu hungern ...

... war wohl zu heftig für die zartbesaiteten Gemütern meiner Umwelt.

Mir hat's nicht geschadet.


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 09:37
@kbvor4
Eigendlich nicht aber es ist trotzdem schon eher was für kinder und jugendliche von der haupthandlung


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 10:00
Diese hier: http://www.amazon.de/Geschichten-ab-3-Hanne-Sch%C3%BCler/dp/3499201496
Die hab ich total geliebt und grad wiedergefunden, da geht mir gleich das Herz auf :D

Ansonten:
Alles von Astrid Lindgren

Lustige Taschenbücher, die Sammelsucht erwacht auf jedem Flohmarkt leider wieder erneut

Anne mit den roten Haaren

Fast alles von Cornelia Funke

Ein Buch, was von einem Mädchen handelte, die über ein Grasröhrchen mit Vögeln sprechen konnte und Wünsche erfüllen konnte. Weiß grad nicht, wie es heißt.

Und die Leselöwenbücher!


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 10:00
@kbvor4

ich fand tom und huck cool. sie rauchten,trieben sich rum,waren frei und erlebten die dollsten sachen


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 10:11
@Blutfeder

Ganz Recht. Man kann jedoch auch viel in dies' Werk hineininterpretieren - wenn man will.

Ein schönes Beispiel für Symbiontentum; unterhaltsam & lehrreich.

@burrows

Da stimm' ich zu. War auch keine Kritik ... ich betrachte es (siehe weiter oben in diesem Beitrag) eben nur nicht als Kinderbuch. Aber was soll dieses Schubladendenken ... fantastisch ist das Werk so oder so.


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 10:23
Von diesen Teddy-Geschichten hatte ich wohl mehrere Bücher als Kind.

http://www.amazon.de/Teddy-Campingfahrt-Anny-Ill-Hoffmann/dp/3700402503

Als ich Erwachsen war fand ich dies beim Einkaufen und nahm es mit.
Was war sonst als Lesestoff vorhanden?

Pitje Puck, der spaßige Briefträger
Struwelpeter
Die Zottelliese
Wilhelm Busch
Onkel Tom's Hütte auch mehrmals gelesen
Deutsche Heldensagen auch mehrmals gelesen den dicken Wälzer.
Dann sind wir Kinder in die Kinder- und Jugendbücherei gegangen und haben uns dort Lesestoff geholt.
Die kleine Hexe
Irgendetwas mit Odysseus usw. usw.


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 10:28
Ich hab's gefunden. Ich dachte immer das Kinderbuch hieß die Zottelliese.
Nein, die Struwwelliese heißt es.
Da habe ich schon lange nach geguckt, ob ich es mal finde.
Ich glaube das bestelle ich mir ganz bald mal.

http://www.amazon.de/Die-Struwwelliese-Cilly-Schmitt-Teichmann/dp/3896009176/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1383125162&s...


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 10:43
Ich habe als Original nur noch die Deutschen Heldensagen zu Hause. Das Buch fiel aber auch schon fast auseinander. Der Rücken löste sich. Ich beschloss dann, das Buch mit tansparenter Klebefolie vor dem totalen Auseinanderfallen zu bewahren. Nachdem ich fertig war, stellte ich fest, daß die transparente Folie doch nicht so transparent war, wie anfangs gedacht. Es waren tausende Ananas darauf. Nun sind die Deutschen Helden in Ananasfolie eingeschlagen. Hat auch nicht jeder.


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 11:11
Mein erstes Buch war Ronja Räubertochter und Räuber Hotzenplotz, leider nicht mehr existent da zerlesen..
Hatte wohl damals ein Faible.. ;)


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 12:17
@kbvor4
kbvor4 schrieb:Das klingt enorm Ostdeutsch.
Tja, das konnte ich mir nicht aussuchen. :)


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 12:55
@Blutfeder

Auch sehr schön:

28217941

@häresie

Psst ... ich bin doch selbst von drüben. Aber dein Satz klang halt so typisch Wolfgang Stumph. :D


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 13:14
@kbvor4
:D
Ja, ich sag den Spruch halt gern, ich kann mich damit so schön selbst bemitleiden. :D

Ich hab als Kind auch gerne die Nachkriegsbücher der jungen DDR aus dem Aufbau-Verlag gelesen, das strotzte alles nur so vor Idealismus und Schaffensdrang. :D Meine Eltern hatten auch alles mögliche an klassischer Literatur, dafür war ich dankbar.
Den ganzen Pippi-Langstrumpf-Quatsch hab ich auch gelesen, ist ja klar. :D

Ich hab mit 12 meinen ersten Science-Fiction-Roman gelesen, Der Mann aus dem anderen Jahrtausend von Richard Gross....das hat so reingehauen! Ein Mann, der eingefroren in einer völlig anderen Wirklichkeit aufgetaut wird und völlig allein ist, den keiner versteht und der nicht klar kommt damit, wie alle denken und sich verhalten.
Wahrscheinlich hab ich mich als Kind auch so gefühlt. :D


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 13:28
häresie schrieb:Ja, ich sag den Spruch halt gern, ich kann mich damit so schön selbst bemitleiden.
Ich mag diese Wehleidigkeit.
häresie schrieb:Ich hab als Kind auch gerne die Nachkriegsbücher der jungen DDR aus dem Aufbau-Verlag gelesen, das strotzte alles nur so vor Idealismus und Schaffensdrang. :D Meine Eltern hatten auch alles mögliche an klassischer Literatur, dafür war ich dankbar.
Oh ja ... der Impuls löst eine Erinnerung an dies hier in mir aus: http://www.amazon.de/Schkid-Republik-Strolche-Grigorij-Belych/dp/B0000BGC46 Möglicherweise läutet da 'was bei dir.
häresie schrieb:Ich hab mit 12 meinen ersten Science-Fiction-Roman gelesen, Der Mann aus dem anderen Jahrtausend von Richard Gross....das hat so reingehauen! Ein Mann, der eingefroren in einer völlig anderen Wirklichkeit aufgetaut wird und völlig allein ist, den keiner versteht und der nicht klar kommt damit, wie alle denken und sich verhalten.
Es klang auch eher wie eine Metapher auf unser Leben gemünzt. :D Herrlich.


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 14:02
@kbvor4
kbvor4 schrieb:Ich mag diese Wehleidigkeit.
Wehleidigkeit? Es ist doch die Wahrheit! :cry: :D
Tja, ich dachte als Kind immer, ich hätte nischt und alles! :D

Das Buch kenne ich leider nicht.:)

Kennst du dieses hier vielleicht: Der Bronzeadler Anatoli Rybakow ?
Das hab ich immer noch, ist schon total zerledert; aber ich lese das immer noch ab und zu mal. :D

Der Roman ist getragen vom Enthusiasmus der frühen sowjetischen Aufbaujahre. Trotz der Verelendung glauben die Kinder an die kommunistische Zukunft und wollen helfen, diese aufzubauen. Gerade aber, dass die Probleme nicht verschwiegen werden und etwa mit Serow auch korrupte Funktionäre angeprangert werden, macht den Roman trotzdem lesenswert und nicht ganz so einseitig wie andere sowjetische Romane aus der Zeit.

Als Metapher hab ich selbst dieses Kinderbuch gesehen:Lass Dir nicht das Denken von anderen abnehmen! :D


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 14:15
@häresie

Leider ja.
Wenigstens wissen wir die Dinge zu schätzen. Weil wir neidvoll auf sie blicken mussten ... :D

Es geht um eine Schule oder ein Kinderheim, bin mir nicht mehr ganz sicher. Natürlich in ebensolcher Zeit & Umständen.
Ein früher Versuch, den kleinen Stift zu politisieren, aber die rote Mütze können sich gern andere aufsetzen. :D

Sagt mir gar nichts. Aber dies
häresie schrieb:twa mit Serow auch korrupte Funktionäre angeprangert werden, macht den Roman trotzdem lesenswert und nicht ganz so einseitig
macht mich neugierig ... ist das ja zumeist ein großes Problem solcher Literatur.
häresie schrieb:Lass Dir nicht das Denken von anderen abnehmen!
Der Deibel soll mich holen, wenn ich dereinst so tief gesunken bin. ;)


melden

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 15:07
@kbvor4
kbvor4 schrieb:Ein früher Versuch, den kleinen Stift zu politisieren
Das war ja mal der grundsätzliche Tenor sämtlicher Jugendbücher dieser Zeit, auch der der DDR.Nach dem Krieg war alles im Arsch und man mußte sich neu orientieren und fragen, was jetzt richtig und was falsch war und ist.
Irgendwie haben mir Bücher als Kind sehr geholfen. Die Zeiten haben sich zwar geändert, aber die Menschen sind die gleichen geblieben.
Und so gut, wie sie alle gerne wären, sind sie nun mal nicht. :)


melden
Anzeige

Eine Reise in die Vergangenheit, eure Kinderbücher

30.10.2013 um 15:19
@häresie

Sehr schön gesagt.
Literatur ist definitv ein Organ für so etwas, dass man durchaus auch nutzbar machen sollte.
Über die politische Botschaft per se lässt sich streiten, aber vermittelt wurde sie gut & allzeit ... präsent. :D
häresie schrieb:Und so gut, wie sie alle gerne wären, sind sie nun mal nicht.
Wort!


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lieblingsautoren179 Beiträge
Anzeigen ausblenden