Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

5.334 Beiträge, Schlüsselwörter: Bücher, Lesen, Literatur + 3 weitere

Welches Buch lest ihr gerade?

10.10.2020 um 23:20
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Dieser Band umfasst die Zeitungsartikel von Kuh von Mitte 1923 bis Mitte 1926.
Es ist doch immer wieder verblüffend, was der Wallstein-Verlag für Autoren ausgräbt... Ich dachte immer, die liest sowieso niemand ;-) Aber ich lasse mich durch dieses Forum eines Besseren belehren...

Übrigens habe ich vor vielen Jahren einmal einen der Verlagsgründer des Wallstein-Verlags, Thedel von Wallmoden, persönlich im legendären Antiquariat Poetter in der Theaterstraße 4 in Göttingen kennenlernen dürfen und ich meine sogar, ich hätte ihn damals bei diesem Anlass darauf aufmerksam zu machen versucht, dass die Werke von Ephraim Moses Kuh (1731-1790) nirgendwo mehr aufzufinden seien. (Berthold Auerbach hat ihm in seinem Roman "Dichter und Kaufmann" von 1839 ein Denkmal gesetzt.)

Zum Schicksal von E. M. Kuh fand ich einen kurzen Eintrag in Adolf Sterns "Lexikon der deutschen Nationallitteratur" von 1882, der mich aus persönlichen Gründen sehr anrührte. Es heißt dort auf Seite 215 über Kuh:

"Durch Unvorsichtigkeit und verschwenderische Bücherliebhaberei minderte er sein Vermögen, kehrte endlich ganz verarmt nach Breslau zurück, wo er in Wahnsinn verfiel und am 3. April 1790 starb..."

Von seinem Namensvetter oder Verwandten Anton Kuh hatte ich Banause bis zu Deinem Eintrag hier allerdings noch nie etwas gehört...


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 08:40
@KimByongsu
@Narrenschiffer

et alii!

Ich liieebe eure Einträge hier😘.
DAS ist Niveau und Futter für den Geist, zunehmend schmerzlich vermisst in der heutigen Zeit.

Schönen Sonntag an alle🙋🏼‍♀️!


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 08:42
Gibt es eigentlich noch eine TV-Sendung wie einst

DAS LITERARISCHE QUARTETT ?


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 08:44
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Von seinem Namensvetter oder Verwandten
Was ich rausgefunden habe, Ephraim Moses Kuh und Anton Kuh stammen aus derselben Familie. Welches Verwandtschaftsverhältnis besteht, habe ich noch nicht herausgefunden. Es scheint eine ursprünglich aus Prag stammende Großfamilie zu sein. Ephraim wurde ja in Breslau geboren, Anton in Wien.

Ich finde die Infos nur von Oliver Bentz, der selbst eine kurze Monographie über Anton Kuh veröffentlicht hat:

https://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Essays/Literatur/Anton_Kuh
https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/literatur/795686-Anti-Literat-und-Stegreifredner.html


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 08:56
Zitat von ummaumma schrieb:Gibt es eigentlich noch eine TV-Sendung wie einst

DAS LITERARISCHE QUARTETT ?
Wenn man die Frage bei Google eingibt, bekommt man sekundenschnell Antwort:
https://www.mein-literaturkreis.de/infos/buecher-im-tv-und-radio/#:~:text=Literatursendungen im TV 1 Buchzeit (3Sat) 2 B...



Das Quartett habe ich damals auch häufig gesehen, aber rückblickend finde ich besonders MRRs Umgang mit Literatur unerträglich. Der verdiente Kritiker ist zu einer unerträglichen Krawallschachtel verkommen.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 09:51
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Das Quartett habe ich damals auch häufig gesehen, aber rückblickend finde ich besonders MRRs Umgang mit Literatur unerträglich. Der verdiente Kritiker ist zu einer unerträglichen Krawallschachtel verkommen.
Danke. Du siehst, ich bin kein „Googler“...
MRR hatte für mich Kultstatus - mit all seinen Eigenarten. Man musste ihn nicht mögen. Vermutlich hätte er das selbst gar nicht gewollt...?
Aber seinen Geist....👍👏🏻!


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 10:41
Zitat von ummaumma schrieb:Aber seinen Geist....
Sicher hatte er Sachverstand, aber wie er im Quartett mit Literatur und Autoren umgesprungen ist, war unter aller Sau und hatte mit respektvoller Literaturkritik nichts mehr zu tun.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 10:45
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Literatur und Autoren umgesprungen ist
Da muss ich dir beipflichten.

Mal was ganz Anderes:

Du hast eine sehr gute Maske (MNS).
Darf man hier fragen, wo so etwas erhältlich ist?


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 10:46
Zitat von ummaumma schrieb:Darf man hier fragen, wo so etwas erhältlich ist?
Hat mir meine Frau genäht, ist also ein Unikat. :D


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 10:56
@Groucho
Prima gemacht, Kompliment an deine Frau.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 11:01
Zitat von ummaumma schrieb:Prima gemacht, Kompliment an deine Frau.
Danke, werde ich ausrichten. Meine Bäckereifachverkäuferin freut sich auch jedes mal mich mit der Maske zu sehen. :D

Kurz noch was zu MRR. Als junger Germanistikstudent war auch durchaus begeistert von seinem Ansatz, dass gute Literatur nicht langweilig sein darf. Das habe ich genau so gesehen und sehe es durchaus (mit Abstrichen) immer noch so.
Das (Literaturkritik-) Problem dabei ist nur leider, dass 'Langeweile' oder als Gegenpol 'Spannung' keine objektiven Kriterien sind. Mir ist es durchaus öfter vorgekommen, dass ich ein Buch relativ langweilig fand, ihm aber durchaus literarische Qualitäten zubilligen musste. Und genau da hat MRR mMn zu oft zu subjektiv geurteilt.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 11:40
@Groucho

Das ist korrekt.
Allerdings möchte ich persönlich keine Bücher lesen, die mir persönlich langweilig erscheinen.
„Durchkämpfen“ durch ein Buch werde ich mich nicht.

Dieses Werk mag dann durchaus literarisch wertvoll sein, aber ich bin eben nicht motiviert zum Weiterlesen.

Ein Bsp., das mir jetzt ganz spontan einfällt, wäre UBTERLEUTEN von Julie Zeh.
Ich habe es immerhin ganz gelesen.

Um ganz konsequent zu bleiben, müsste man dann einen objektiven Kriterienkatalog anlegen ganz ohne die Empfindungen des Lesers?


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 11:42
Korrektur:

Natürlich „UNTERLEUTEN“...


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 11:50
Zitat von ummaumma schrieb:Allerdings möchte ich persönlich keine Bücher lesen, die mir persönlich langweilig erscheinen.
„Durchkämpfen“ durch ein Buch werde ich mich nicht.

Dieses Werk mag dann durchaus literarisch wertvoll sein, aber ich bin eben nicht motiviert zum Weiterlesen.
Da unterscheide ich auch, ob ich privat oder beruflich lese.
Privat ist mir meine Zeit auch zu schade, sie mit Büchern zu verbringen, die mich langweilen.
Aber ich kann in einer Rezension durchaus positive Seiten eines Werkes anerkennen, dass mich persönlich gelangweilt hat.
Zitat von ummaumma schrieb:Ein Bsp., das mir jetzt ganz spontan einfällt, wäre UBTERLEUTEN von Julie Zeh.
Ich habe es immerhin ganz gelesen.
Sieh mal an, das halte ich für ihr Bestes in den letzten 10 Jahren und habe es mit Vergnügen gelesen.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.10.2020 um 12:02
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Sieh mal an, das halte ich für ihr Bestes in den letzten 10 Jahren und habe es mit Vergnügen gelesen.
Ist doch prima, dass wir hier so kontroverse Standpunkte einnehmen (können).

Ich lese übrigens „nur“ privat, in einer Umgebung, in der ich Lesen als -notwendige- geistige Aktivität einfach brauche...
Ich habe da auf intellektueller Ebene leider keine direkten Ansprechpartner, mein Leben spielt sich einfach anders ab.

Umso mehr brauche ich das Lesen, meistens abends.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

12.10.2020 um 22:29
Helmut Ortner - Wenn der Staat tötet

helmut-ortner-wenn-der-staat-toetet

Der ausgeblildete Sozialpädagoge und Journalist Helmut Ortner schreibt ein Sachbuch über die Todesstrafe. Bereits im Vorwort stellt er klar, dass es kein wissenschaftliches Werk, sondern ein Sachbuch ist, das jedoch mit einem Anmerkungsapparat und einem Literaturverzeichnis versehen ist.

So ist das Buch auch nicht strukturiert, sondern mit den USA gerahmt, dazwischen finden sich Methoden der Todesstrafe von den Römern bis in die Gegenwart, dazu Einzelberichte über Henker, darunter aus den Tagebüchern von Henri Sanson, der Ludwig den XV. henkte bzw. die Lebensgeschichte des NS-Henkers Johann Reichhart, der nach dem Krieg noch etwa 150 Vollstreckungen für die US-Militäradministration in Bayern durchführte und danach wegen seiner NS-Tätigkeit verurteilt und seiner Rentenansprüche beraubt wurde, während die NS-Staatsanwälte und NS-Richter, welche die Todesurteile forderten und aussprachen, unbehelligt im BRD-Justizsystem weiterarbeiten durften und auch die Karriereleiter hochkletterten.

Schauderhaft ist auch ein langer Ausschnitt aus einem Buch über die Steinigung einer Ehebrecherin im Iran 1982. Sie wurde bis zu den Schultern in den Boden eingegraben und dann von Vater, Söhnen und ihrem Mann mit Steinen beworfen, bis ihr Kopf eine blutige Masse war, der lose am Hals hing.

Ortner positioniert sich gleich zu Beginn und deklariert, ein Gegner der Todesstrafe zu sein. Einstieg ins Buch ist die Geschichte, dass in den Nullerjahren in Arkansas der Vollzug der Todesstrafe angekurbelt wurde, weil die Pharmazeutika der Todesmischung dem Ablaufdatum entgegengingen und es Nachschubprobleme gab, weil immer mehr Pharma-Firmen den Verkauf ihrer Produkte zur Verwendung bei Todesurteilen untersagten. 2011 gab es schließlich einen EU-Beschluss, der es europäischen Pharmaproduzenten untersagte, diese Mittel an die US-Justiz zu verkaufen, die daraufhin immer mehr auf zwielichtige Internet-Vertriebe zurückgriffen.

Optimistisch stimmt Fischer, dass trotz der vielen vollzogenen Todesurteile weltweit die Zahl der Staaten sich verringert, in denen die Todesstrafe legal ist. Sein Hauptargument gegen die Todesstrafe ist neben der Entwürdigung des Menschen und der Qualen, die zugefügt werden, der Umstand, dass viele Todesurteile nicht auf Basis eines Schuldbeweises, sondern auf Basis von oft durch Folter erzwungenen Geständnissen erfolge. Vor allem in diktatorischen Regimen sei der Straftatskatalog absurd, im Iran gehe es bis hin zur "Beleidigung Gottes".

Interessant ist das Nachwort des ehemaligen Bundesrichters Thomas Fischer, der Ortner heftig dafür kritisiert, dass er dem Staat Rache- und Vergeltungsgelüste unterstelle. Dies sei nicht das Motiv der Todesstrafe, sondern sie sei immer mit einer rationalen Rechtsidee verbunden, die individualistischen Rachegelüsten mit entemotionalisierter Staatsraison gegenüberstehe. Als Gegenbeispiel bringt er eine deutsche Fernsehshow, in der das Publikum zu 70 Prozent die Todesstrafe mit am besten noch Folterung zur Geständniserzwingung einforderte. Das Gemeinwesen, der Staat selbst lehne die Todesstrafe ab, wenn er aber auch gleichzeitig Tötungen in Kriegshandlungen befürworte. Dies gehe so weit, dass die deutsche Kanzlerin Merkel die Tötung von Terroristen ohne Gerichtsurteil durch die USA befürworte.

Michael Pawlik schreibt in der FAZ einen Verriss, der sich unter anderem darauf beruft, dass Ortner es mit Fakten und Zahlen (zum Beispiel den Kosten der Todesstrafe in den USA) nicht sonderlich ernst nehme.

Nicht uninteressant zu lesen, vor allem die mit Quellen und persönlichen Erinnerungen versehenen Abschnitte, die Kritik von Fischer und Pawlik ist jedoch nachzuvollziehen, weil eine gewisse Oberflächlichkeit das Buch als Quelle desavouiert.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.10.2020 um 12:38
Enya van Bran - Gott bewahre - Gustel und die 12 Apostel


41LiU5WAE0L

Eine alternative, nicht ganz ernste Kurzgeschichte über die Entstehung des Christentums :D


1x verlinktmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.10.2020 um 13:42
Wow! - Ein schöner Cover! 😀


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.10.2020 um 13:47
Zitat von SoulfireSoulfire schrieb:Wow! - Ein schöner Cover! 😀
Den Inhalt finde ich noch besser :)


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.10.2020 um 13:52
@itsnat
Das ist bestimmt ein gutes Buch. 😀


melden