Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches Buch lest ihr gerade?

7.180 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bücher, Lesen, Literatur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Welches Buch lest ihr gerade?

07.12.2022 um 07:19
In letzter Sekunde von Lee Child : sehr gut, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen

*


Das Hotel im Moor:


von Deborah Crombie

hotel1


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2022 um 15:29
Valerian & Veronique -
Das Monster in der Metro
Endstation Brooklyn
Französischer SciFi Comics aus den 80ern (Doppelband)

auswahl-valerian-und-veronique-carlsen-s

valerian-und-veronique-10--endstation-brOriginal anzeigen (0,3 MB)

In den Comics wird das Mittel der Parallelmontage exzessiv verwendet - die beiden Raumzeitagenten Valerian und Veronique ermitteln "zeitgleich" in Frankreich und USA der 80er und in verschiedenen Welten des Universums und Weltraums um einen sehr schwierigen Fall zu lösen.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2022 um 15:54
Zitat von parabolparabol schrieb:Valerian & Veronique -
Das Monster in der Metro
Endstation Brooklyn
Französischer SciFi Comics aus den 80ern (Doppelband)
Die habe ich auch gerne gelesen. Habe davon noch 8 Bände.
Coole Comics.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2022 um 16:00
Ich habe gerade dies hier gelesen.

der-mexikanische-fluch-gebundene-ausgabe


Eine moderne Gothic Novel (im Original heißt der Roman "Mexican Gothic).
Ein altes gruseliges Herrenhaus irgendwo in den Bergen, ein Frau die gerettet werden muss, unheimliche Begebenheiten, reichlich Nebel und Düsternis. Gut geschrieben, Moreno-Garcia baut die Spannung langsam auf, um dann im letzten Drittel richtig in die Vollen zu gehen.
So viel Spoiler erlaube ich mir mal: Hier hat man es nicht mit Geistern zu tun, sondern mit etwas viel Fieserem.

8/10


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2022 um 16:07
Hallo @parabol wo kann ich das Comic herbekommen?


2x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2022 um 17:02
Zitat von WalkingbirdWalkingbird schrieb:wo kann ich das Comic herbekommen
Der Carlsen-Verlag hat die Gesamtausgabe in 8 Bänden.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

10.12.2022 um 18:57
Zitat von WalkingbirdWalkingbird schrieb:Hallo @parabol wo kann ich das Comic herbekommen?
Die Einzelbände kann man halt gebraucht bei Ebay oder Amazon kaufen.

Aktuell sind die Bände "Monster in der Metro" und "Endstation Brooklyn" Teil der "Gesamtausgabe Band 4".


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2022 um 05:48
Im Visier des Mörders: Sie hat überlebt, doch sie kann niemandem mehr trauen -

von Sharon Bolton

visier


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2022 um 10:14
Kurt Held - Die rote Zora und ihre Bande

die-rote-zora-und-ihre-bande-taschenbuch

Dieses Buch gehört zu den berühmten Kinderbüchern und ist durchaus einzigartig. Kurt Kläber, 1933 als Kommunist aus Deutschland mit seiner Frau, einer Kinderbuchautorin, in die Schweiz geflohen, bereist 1940 mit seiner Frau Jugoslawien, angeblich um Tantiemen für ihre Bücher einzusammeln, und an der kroatischen Adriaküste verbleibt er aus Krankheitsgründen einige Zeit in der abgelegenen Stadt Senj, wobei er Kontakt mit einer kleinen Gruppe von Straßenkindern (zum Teil Waisen, zum Teil verstoßen) aufnimmt, die in der damals halb verfallenen, vierhundert Jahre alten ehemaligen Uskokenburg ihr Versteck hatte und von Diebstahl lebte. Auf Basis deren Schicksals gestaltet Kläber ein spannend geschriebenes Abenteuerbuch, das zwischen Ernsthaftigkeit und spaßigen Episoden schwankt. Unter dem Pseudonym Kurt Held wurde das Buch 1941 beim Schweizer Sauerländer Verlag veröffentlicht.

Die fünf Kinder sind ein Mädchen mit roten Haaren namens Zora (ihre Mutter ist wegen einer offenen Blutrache aus Albanien geflohen und stirbt in Senj wie auch ihr kleiner Bruder) und vier Jungen (Waisen, geflohen aus gewalttätigen Elternhäusern). Im Fokus steht Branko, dessen Mutter verstorben ist und dessen Vater als Geiger Jugoslawien bereist und sehr selten nach Senj kommt. Seine Großmutter wirft ihn nach einer Nacht auf die Straße und wegen eines Fischdiebstahls am Markt wird er ins Gefängnis gesteckt, woraus Zora ihn befreit. Branko schließt sich der Gruppe an.

Wir lernen nun eine frühkapitalistische Stadt kennen, aus der sie ausgeschlossen sind, aber dennoch kümmern sich einige der Bewohner um die Kinder. Der Bäcker Curcin lässt ihnen Brot zukommen, der 77-jährige Fischer Gorian schließt Freundschaft mit ihnen. Beide helfen ihnen immer wieder, der Polizei zu entkommen. Auch die Spaltung der kleinstädtischen Gesellschaft in eine wohlhabende Mittelschicht (reiche Bauern, Gewerbetreibende und deren Gymnasiastensöhne) und arme Arbeitende oder Arbeitslose ist nachvollziehbar gestaltet. Die sozialen Grenzen zu überwinden, ist mehr oder weniger nicht möglich.

Höher entwickelter Kapitalismus findet Einzug in die kleine Stadt in Form einer Tabakfabrik, in der junge Frauen arbeiten, und Brankos Mutter entwickelt aufgrund der gesundheitsschädlichen Arbeitsbedingungen Schwindsucht und stirbt daran.

Die freien Fischer sind in diesem Sommer mit einer an der Adriaküste tätigen Aktiengesellschaft konfrontiert, die Fischgründe aufkauft und die Fischer als Angestellte aufnimmt. Diese Gesellschaft ist aus zwei Gründen erfolgreich: Sie bietet den Arbeitern ein Gehalt, auch wenn der Fang schlecht ist, und sie drängt diejenigen, die sich nicht anschließen, aus dem Markt: ihre Fische werden nicht aufgekauft, sie erhalten keine Marktstandlizenzen.

Nach vielen episodischen Abenteuern, in denen die Gruppe auch so Einiges anstellt und Schaden anrichtet, beginnen die Kinder dem alten Fischer Gorian, der sich nicht der Fischereigesellschaft anschließen will, zu helfen und durch einen sensationellen Thunfischfang (die brutalen, aber auch gefährlichen Fangmethoden werden sehr detailliert beschrieben), kommen die Kinder zu etwas Geld, mit dem sie angerichteten Schaden wiedergutmachen können. Nach einer eindringlichen Rede Gorians vor dem Stadtrat, wo er die Schuld der Stadtbürger anprangert, dass es überhaupt dazu kommen kann, dass diese Kinder als Straßenkinder vom Diebstahl überleben müssen, gelingt es, die fünf Kinder als Lehrlinge unterzubringen (einer wird Matrose bei der Fischereigesellschaft, einer Bauernknecht, einer Bäckereilehrling, Zora und Branko werden Fischereilehrlinge bei Gorian).

Trotz dieses ernsten Hintergrunds ist es ein witzig geschiebenes Buch, das Kinder zeigt, die ihre triste Lage wegen der totalen Freiheit eigentlich genießen und auch viel Spaß am Leben haben. Und die frühen, pubertären Liebesbemühungen Zoras und Brankos (samt Eifersucht, da der 13-jährige Branko sich in die 17-jährige Bürgermeistertochter verliebt) werden sehr rührend dargestellt. Der hohe Stellenwert, den dieses Buch noch immer bei der Kritik einnimmt, ist berechtigt.

Die Frage, ob es die Kinder wirklich in dieser Form als Gruppe gegeben hat, ist vermutlich schwer zu klären. Kläber und seine Frau Lisa Tetzner gaben an, sie hätten Branko im Hotel in Senj kennengelernt, der sie mit auf die Burg Nehaj (die ist nun renoviert) mitgenommen und der Kindergruppe vorgestellt habe. Ein Foto, das auf der Wikipedia-Diskussionsseite zum Buch von einem anonymen Beiträger verlinkt ist, soll von Tetzner oder Kläber stammen. Es zeigt zwei Buben vor der Burg in Senj.

Lesenswert sind zwei Artikel: von Thomas Feix auf piqd.de über das Buch und im Tagesspiegel über Kurt Kläber und Lisa Tetzner.

Laut Feix kann sich heutzutage in Senj niemand mehr an diese Kinder oder eine Kinderbande erinnern. Falls es diese Straßenkinder wirklich gegeben hat, lässt sich über ihr Schicksal nur spekulieren, vor allem da sie nicht in Senj verblieben sein können, da es keine Spuren gibt. Das Schicksal könnte schrecklich sein: 1941 errichtete die faschistsche Ustaša eine kroatische Diktatur, ab 1942 war Senj von deutschen Truppen besetzt. Es ist bekannt, dass auch Kinder im KZ bei Jablanac gefangen gehalten wurden. Von dort aus wurden die Gefangenen ins berüchtigte KZ Jasenovac, dem wiederum als Außenlager ein als Kinderlager konzipiertes KZ Sisak (Link zur Wikipediaseite) angeschlossen war.

Es kann aber auch sein, dass Kläber und Tetzner diese Kinder und deren Gruppe nur erfunden haben.

Die Uskoken (Link zum Wikipediaeintrag) gab es übrigens wirklich. Sie waren Flüchtlinge aus den von den Osmanen eroberten Gebiete des Westbalkan und errichteten im 16. Jahrhundert die Festung Senj, von wo aus sie mit Unterstützung der Habsburger osmanische und venezianische Schiffe in der Adria angriffen. Nach dem Frieden von Paris und Madrid zwischen den Großmächten im Jahr 1617 lösten die Uskoken sich auf, Senj kam unter österreichische Herrschaft.


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2022 um 14:20
Tom Bramfeld - Speed Reading

bramfeld-speed

Schnelllesen zu lernen ist ja kein unerheblicher Markt. Ob dieser Tom Bramfeld (soll aus Hannover stammen, Schwimmen als Leistungssport betrieben haben und jetzt als Beratungscoach arbeiten, auffindbar ist er nicht unter diesem Namen im Internet) nun mitschneiden möchte oder nicht, weiß ich nicht. Auf jeden Fall habe ich diese 80 Seiten sehr schnell gelesen ;)

Es ist kein Lehrbuch, sondern Bramfeld stellt die verschiedensten Schnelllesemethoden vor, die derzeit am Markt sind. Aber verstreut im Text finden sich auch die Grenzen all dieser Methoden, die letztlich aufs Überfliegen von Texten hinauslaufen und dem Erhalt eines globalen Überblicks über das Kernthema oder dem Suchen einer benötigten Information dienen (globales bzw. suchendes Lesen). Selbst wenn man Teile des schnell gelesenen Textes verstehe, würde doch die Gefahr bestehen, dass Nichtverstandenes durch falsche Erinnerungen (Konfabulationen) ergänzt würden. Außerdem seien Schnelllesemethoden nicht geeignet für zu lernende Inhalte, fiktive Literatur (Romane, Theaterstücke, Gedichte), analytische Lektüre. Denn ohne Reflexion oder Wiederholung könne keine Information ins Langzeitgedächtnis übertragen werden.

Wozu also die oft seltsam anmutenden Methoden des Schnellleselernens? Kerninformationen finden, Schlüsselbegriffe finden und relevante Textstellen normal lesen. Dies ginge schneller, als wenn man den ganzen Text liest. Eigentlich was Selbstverständliches, aber auch im Management dürfte sich diese Lesegeübtheit noch nicht durchgesetzt haben, sonst wären Speed Reading-Kurse nicht gut gebucht, bei denen letztlich nur das Querlesen trainiert wird. Und selbstverständlich versteht man vom Überflogenen wenig bis gar nichts.

Was ist eigentlich eine normale Lesegeschwindigkeit bei lesegeübten Erwachsenen?

  • 100-200 Wörter pro Minute (wpm) beim lernenden Lesen oder bei schwierigen Fachtexten
  • 200-300 wpm bei normalen Texten
  • 300-400 wpm bei leichten Texten


Bei überfliegendem Lesen soll die normale Lesegeschwindigkeit verdoppelt werden können, mehr als 1000 wmp geht schwer auf Kosten des Inhaltsverständnisses, aber wenn nicht alle Informationen benötigt werden, passt das schon. Oder hier bei diesem Buch: Die Namen der neun vorgestellten Methoden des Erlernens schnelleren Lesens kann man sich merken oder auch nicht, auch muss die Funktionsweise dieser Methoden nicht gemerkt werden, wenn man sie nicht anwenden will oder für eine Prüfung lernen muss.

Am Ende bleibt nach Lektüre die Information, dass globales und suchendes Lesen zur Informationssammlung, wenn man nicht ins Detail gehen will, die schnellste Art des Lesens ist, und benötigte tiefergehende Information sollte in einem wiederholenden Lesevorgang (oder mehreren) erfasst werden. Dies wird SQ3R-Methode genannt: survey, question, read, recite und review (Überblick verschaffen - Fragen stellen, was der Text beantworten soll - Lesen - eigenständiges Widerholen - Reflektieren). Damit sind wir aber bei einem konservativen Lesetrainingszugang.

Den Klimbim, dass jemand 10.000 wpm wird lesen können (das sind mehr als 30 Seiten!), wie manche Speed Reading-Kurse anpreisen, kann wohl kaum jemand glauben.


melden
1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2022 um 21:32
Zitat von WalkingbirdWalkingbird schrieb:Die Rote Zora wurde auch Verfilmt
Habe mich nun ein wenig durchgescannt. Der ist interessanterweise in der Bucht von Kotor (Montenegro) gedreht und ein ziemlich aktueller Film (2008). Das Buch gibt schon was her, auch etliche Jahrzehnte danach.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2022 um 21:46
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:und ein ziemlich aktueller Film (2008). .
Dazu gibt es auch eine deutliche ältere Serie, die mal im TV lief als ich Jugendlicher war, also so in den 80ern


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

11.12.2022 um 22:23
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Dazu gibt es auch eine deutliche ältere Serie, die mal im TV lief als ich Jugendlicher war, also so in den 80ern
In welchem Jahrhundert warst Du jung? :D

Spaß beiseite, hier mal der Wiki-Link zur Serie: Wikipedia: Die rote Zora und ihre Bande (Fernsehserie)
Hatte die Serie damals auch gesehen, aber nur in S/W. :)


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

12.12.2022 um 06:50
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:In welchem Jahrhundert warst Du jung?
Habe ich vergessen, ist so lange her. :D


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

12.12.2022 um 12:43
Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben: Ein Schlüssel zum tieferen Verständnis von Leben und Tod Taschenbuch


3426878984.01. SCLZZZZZZZ SX500


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

13.12.2022 um 18:38
Im Visier des Mörders von Sharon Bolton war sehr gut. Überraschendes Ende

***

Dein kaltes Herz:


von Sharon Bolton

herz


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

14.12.2022 um 20:36
Gwendy's Final Task
von Richard Chizmar und Stephen King

gwendy-s-final-task-taschenbuch-stephen-

Der dritte Teil der Gwendy-Trilogie um die Buttonbox. Mittlerweile ist Gwendy im Seniorenalter, als Richard Farris wieder bei ihr auftaucht und ihr die Buttonbox anvertraut. Diese hat in den letzten Jahren immer mehr an Macht gewonnen und soll nun endgültig von der Erde verschwinden. Nachdem Gwendy die einzige Hüterin der Box war, die nicht fast den schwarzen Knopf gedrückt hat und den Versuchungen der Box am besten widerstanden hat, ist es nun an ihr, die Welt zu retten. Das wird dadurch erschwert, dass sich bei Gwendy schon erste Anzeichen von Alzheimer Demenz zeigen.

https://www.goodreads.com/book/show/59366265-gwendy-s-final-task

Ich habe erst angefangen und bin schon begeistert. Es kommen auch nette Eastereggs für Fans vor. Ich mag es immer sehr, wenn Referenzen zu anderen Romanen in Kings Werken vorkommen.


1x zitiertmelden

Welches Buch lest ihr gerade?

15.12.2022 um 16:20
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Ich habe erst angefangen und bin schon begeistert. Es kommen auch nette Eastereggs für Fans vor. Ich mag es immer sehr, wenn Referenzen zu anderen Romanen in Kings Werken vorkommen.
Oh, das klingt nun nach längerer King-Abstinenz dann doch verlockend ... :Y:


melden

Welches Buch lest ihr gerade?

15.12.2022 um 18:02
@FlamingO ein Beispiel, das nicht zu sehr spoilert: Gwendy bekommt eine E-Mail von ihrer Freundin Charlotte.

Mitchell also claims not to know what happened to Mr Beeson. All we could get out of him on that subject was "Maybe the clown took him." Weird, huh?

Wir eingefleischte King-Leser:innen kennen uns natürlich sofort aus. 😂 Es gibt ein paar solche Passagen.


1x zitiertmelden