Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schreibt ihr ein Buch?

ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.02.2015 um 10:37
Ich habe ihn gefunden unter "Kurzgeschichten (nur selbstgeschriebene)"
und darüber bin ich richtig glücklich. :-)


melden
Anzeige

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 00:56
Ich schreibe seit längerem an so einer schrecklich kitschigen Slice of life Novelle. Allerdings will es mir einfach nicht glücken über die et-wahre Hälfte hinaus zu kommen, weil es mir entweder dann doch eine Spur zu kitschig erscheint oder ich schlicht und ergreifend nicht zufrieden mit dem ganzen bin.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:03
@SirParzival
Das kenne ich. Man muss das fühlen was man schreibt und vollends drin sein. Sobald man an das zweifelt, was man gerade verfasst, scheitert man. Geht mir gerade ähnlich mit der Geschichte, die ich schreibe. Doch diese ist zum Glück nur als Übung gedacht, um an meinem Schreibstil zu arbeiten. Bei einem ernsthaften Projekt wäre so etwas hingegen sehr ärgerlich.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:07
@MadameVastra

Verständlich. Oft hat man aber auch einfach das Problem dass man viel zu verbissen an der ganzen Sache dran ist. Oft ist die größte Schreibblockade es auf Krampf zu versuchen. Ich habe die Erfahrung gemacht dass es sich am besten schreibt wenn man einfach seine Gedanken fließen lässt und eventuelle Mankos im Nachhinein beim Probelesen korrigiert.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:10
@SirParzival
Probelesen und Überarbeiten sollte man in der Tat erst später machen. Man muss wirklich fühlen. Momentan fühle ich nichts, deswegen lohnt sich das Weiterschreiben bei mir gerade nicht, sonst setze ich wieder 20 oder mehr Seiten in den Sand. Ich muss da wieder einen guten Fluss erwischen. Ich hoffe das bei dir der Fluss stimmt. Einzig dein Unbehangen wegen dem "Kitsch" wie du sagst, scheint dich gerade extrem zu blockieren.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:14
@MadameVastra
Ja das mit dem Problem des Fühlens kann ich gut nachvollziehen.
Naja, der Kitsch ist eher... es ist unterschwelliger Kitsch... ein wenig schwer zu beschreiben. Aber ja, im wesentlichen hast du Recht mit deine Vermutung, es ist erschwehrlich den Kitsch so zu platzieren dass er einem nicht förmlich ins Gesicht schlägt.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:16
@SirParzival
Bei einer Slice of life Novelle kann man eigentlich recht locker rangehen und der Kitsch wäre, wenn er gut platziert ist, eine angenehme Würze und im besten Falle gar gut zu lesen. Man muss halt nur dahinter stehen und sehen inwiefern man das ausbaut und damit arbeitet.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:18
@MadameVastra
Eben darum geht es mir, ich will den Kitsch nicht um des Kitches Willen einsetzen, sondern um wirklich eine gewisse Atmosphäre durch ihn zu vermitteln.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:27
@SirParzival
Arbeitest du mit einem Stufendiagramm, beziehungsweise mit einer gewissen Vorplanung oder schreibst frei im Fluss, geleitet von Gefühlen? Ich frage das, weil man bei Ersters den Kitsch genau dosieren könnte. Die Atmosphäre ist btw sehr wichtig und ich liebe atmosphärische Erzählungen.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:30
@MadameVastra
Es ist alles schon bis ins kleinste Detail durchgeplant, das einzige Problem das ich jetzt noch habe ist das in Worte fassen. Entweder kommt etwas ganz anderes dabei raus als man sich erhofft hatte, aufgrund von ungeschickter oder überladender Wortwahl, oder man denkt sich einfach dass da noch etwas fehlt.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:33
@SirParzival
Das noch etwas fehlt... O das Problem habe ich gerade und dann schreibe ich zuviel. Hinterher bin ich nur mit löschen und umschreiben beschäftigt. Überladene Wortwahl kenne ich leider auch... Überhaupt kommt mir das gerade sehr bekannt vor. :troll:

Das Problem kann man wohl wirklich nur damit umgehen, sich zu lockern und einfach drauf los zu schrieben. Natürlich mit der Planung im Hinterkopf, aber dennoch frei und locker. Mal sehen wo einen die Geschichte hintreibt. Sollte es ein Totalausfall werden, kann man es noch einmal mit einer rationalen Herangehensweise versuchen.

Wichtig ist jedoch zu fühlen und die Begeisterung nicht wieder zu verlieren.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:36
@MadameVastra
Das Problem habe ich bestimmt nicht, ich sitze seit mittlerweile zwei Jahren daran und habe einfach so das Gefühl dass die Geschichte ein würdiges Ende verdient, ich denke das trägt auch viel zu meiner Verkrampftheit bei.
Ernest Hemmingway meinte einmal dass man niemals sein gesamtes Schriftstellerisches Potential auf einen Schlag entweichen lassen sollte, ich denk damit hat er den Nagel so ziemlich auf den Kopf getroffen.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:43
@SirParzival
Hemmingway... guter Mann.

Ich habe einmal davon gelesen, dass vor allem junge Zeichner oftmals das Problem haben sich zu sehr in ihr Werk zu versteifen. Sie zeichnen ein unglaublich schönes Bild und zeichnen dann jedoch immer weiter daran, bis es letztendlich selbst zerstört wurde. Zu viel Deckfarbe, ein nachträglich eingefügtes, überladenes Motiv usw. Das Gleiche kann uns Schriftsteller passieren, wenn wir zu lange an einem Werk arbeiten. Wir verlieren, ebenso wie einige Künstler, den objektiven Blick für das was wir tun.

Als Beispiel habe ich einmal über zehn Jahre an einem knapp 1000 Seiten Werk geschrieben, nur um dann später festzustellen, dass ich es zerstört habe. Zu viele Einfälle, neue Ideen, neue Charaktere... Ich kann damit heute nichts mehr anfangen. Ich habs versaut. Deswegen übe ich momentan eher an Kurzgeschichten oder Werke, welche nicht länger als 100 Seiten sind.

Ich hoffe jedoch, dass du anders bist als ich und das du deine Geschichte würdevoll enden lassen kannst. Immerhin steckt bereits ein großer Teil von dir drin.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 01:48
@MadameVastra
Ich gebe mein Bestes. Wegen dieser Angst vorm Überladen und schlussendlichen Zerstören einer Geschichte habe ich es auch nie übers Herz gebracht etwas längeres als Novellen zu schreiben. Ich träume schon seit geraumer zeit davon einen wirklich langen Roman zu beginnen, allerdings würde der Personen beinhalten die ich schon in meiner Slice of Liive Novelle wert zu schätzen gelernt habe. Zudem bezweifle ich dass ich bei einem über 500 Seiten Werk den Blick für das ganze beibehalten könnte.

Das mit deine 1000 Seiten Buch klingt ja wirklich ärgerlich, ich glaube bei mir würde so ein Rückschlag zu einem handfesten burnout führen.

Und ja, Hemmingway... eine Quelle melancholischer Weisheit.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 02:00
SirParzival schrieb:Und ja, Hemmingway... eine Quelle melancholischer Weisheit.
Und sehr verehrungswürdig. Indeed. ^^
SirParzival schrieb:Ich gebe mein Bestes. Wegen dieser Angst vorm Überladen und schlussendlichen Zerstören einer Geschichte habe ich es auch nie übers Herz gebracht etwas längeres als Novellen zu schreiben. Ich träume schon seit geraumer zeit davon einen wirklich langen Roman zu beginnen, allerdings würde der Personen beinhalten die ich schon in meiner Slice of Liive Novelle wert zu schätzen gelernt habe. Zudem bezweifle ich dass ich bei einem über 500 Seiten Werk den Blick für das ganze beibehalten könnte.
Ich habe einmal 100 Seiten für ein Stufendiagramm für meine Fantasygeschichte geschrieben. Ich hatte so viele Ideen, die komplette Welt, den gesamten Storyverlauf, Prämisse, Cliffhanger etc. Doch als ich dann mit dem Schreiben anfangen wollte, merkte ich das mir das Genre Fantasy überhaupt nicht liegt. xD

Den Überblick kann man mit einer entsprechenden Vorarbeit recht gut behalten, jedoch muss das Feeling von Anfang bis Ende vorhanden sein. Ich schreibe immer so intensiv, bis ich Magenkrämpfe bekomme. Ich stecke also viel Energie rein. Bei meiner aktuellen Geschichte bin ich an dem Punkt, wo ich nichts mehr fühle. Manchmal, und das kam schon oft vor, wollten die Figuren nicht so wie ich und dann habe ich aufgegeben. Wenn die Protagonisten "lebendig" werden und stoisch noch dazu, könnte ich immer verzweifeln. ;/

Dir würde ich aber raten, nachdem du deine Novelle geschafft hast, wirklich einmal etwas Größeres zu wagen. Ein Rückschlag ist nicht ganz so schmerzhaft. Schlimmer finde ich es nur, wenn ich mal keine Zeit zum Schreiben finde. Das quält mich viel mehr als Rückschläge. ;)


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 02:03
@MadameVastra
Tatsache. Man hat jede Menge Ideen und Gedanken die um Himmels Willen nicht verloren gehen dürfen.

Das Personen ihr Eigenleben entwickeln kenne ich gut. Auch wenn es bisweilen ein wenig lästig werden kann, ist es doch wesentlich besser ausgeprägte Personen zu erschaffen als bloße Charaktere, denn wie wir wissen sind Charaktere nichts weiter als Karikaturen.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 02:08
@SirParzival
In der Tat. Denn ausgeprägte Personen sind der Schlüssel für gute Geschichten. Wie definierte James N. Frey so schön? Eine Geschichte eine Schilderung von folgenschweren Ereignissen, an denen bemerkenswerte, menschliche Figuren beteiligt sind, die sich in Folge dieser Ereignisse verändern.[/b]

Frey wird oft kritisiert aber als ich ihn damals verschlungen hatte (ich war 16 oder 17, glaube ich) habe ich mir das halbe Buch eingeprägt. Ich kann es auch heute noch runterbeten. Streckenweise haben mich seine Tipps eingeschränkt, aber vieles von dem was er schrieb erscheint mir auch heute noch korrekt.
SirParzival schrieb:Tatsache. Man hat jede Menge Ideen und Gedanken die um Himmels Willen nicht verloren gehen dürfen.
Ich habe einen Extraordner mit solchen Ideen. Manchmal kommen sie ganz spontan und dann muss man sie einfach festhalten. Wie machst du das mit deinen Ideen, wenn ich dich fragen darf?


melden

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 02:17
@MadameVastra

Selbstverständlich darfst du das. Ich habe, egal wo ich gerade bin, ein kleines Notitzbuch dabei(das mir sehr am Herzen liegt, da es ein Geschenk einer guten Freundin war) und immer wenn mir eine Idee kommt denke ich einen Moment darüber nach, ob sie Fortbestand haben sollte oder nicht. Wenn ich dann zu dem Schluss komme dass ich diese Idee gerne behalten würde schreibe ich sie mir schnell auf.
Sollte ich dann irgendwann einmal einen Mangel an Inspiration haben, schlage ich das Buch auf und lese ein wenig darin.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 02:21
@SirParzival
Bewundernswert. Vor allem weil dir dieses Büchlein so viel bedeutet. Ich bin leider eine Chaotin. xD Viele Zettel, unzählige Open Office Notizdokumente auf dem Laptop und auch schon mal Kritzeleien auf dem Klopapier. :troll:

Deswegen bewundere ich deine Herangehensweise, was die Inspirationen betrifft. ^^


melden
Anzeige

Schreibt ihr ein Buch?

05.03.2015 um 02:24
@MadameVastra

Ach, ein riesen Chaot bin ich auch.
Mein Schreibtisch... mein ganzes Schreibzimmer sieht aus wie nach einem Bombeneinschlag.Man kann keinen Fuß vor den anderen setzen ohne nicht auf ein wenig meines Gedankengutes zu trampeln. Aber ich glaube dass ich bis jetzt alle Ideen und spontanen Sätze die mir wirklich etwas bedeuten in diesem Buch stehen habe. Ich glaube ich bin einfach hoffnungslos romantisch bei dingen für die mein Herz brennt ^^


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt