Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schreibt ihr ein Buch?

Schreibt ihr ein Buch?

24.07.2016 um 10:17
@kavinsky
@Rao
@Chaylee
@OddThomas
@Feniiya
@Zufallsname
@alexklusiv
@ben99


melden
Anzeige

Schreibt ihr ein Buch?

24.07.2016 um 10:54
@Falath_Deaclow

Ich versuche mal eine Antwort zu geben. :)
Falath_Deaclow schrieb:- Wie schafft ihr es spannung oder interesse in einen Abschnitt oder Kapitel zu bekommen, wenn nichts passiert etc. ?
Wie meinst du das: Wenn nichts passiert
Eigentlich passiert doch immer etwas. Entweder eine Handlung oder man beschreibt die Gedanken einer Person oder die Stimmung/Umgebung.

Ich versuche Spannung z.B. dadurch zu erzeugen, dass ich den Leser im Ansatz Dinge wissen lasse, von denen meine Figuren keine Ahnung haben. Nichts komplett erklären, nur andeuten.
Man rechnet mit einem Konflikt, weiß nicht wann und wie er ausgelöst wird und natürlich nicht wie er ausgeht. Das löst sich dann nach und nach oder in einem "Knall" auf.
Falath_Deaclow schrieb:- wie schafft ihr es das der Leser mit der Hauptperson mitfühlt ?
Lass sie an den Gedanken und Gefühlen deiner Hauptperson teilhaben, sozusagen die Geschichte aus ihrer Sicht erfahren.


Zu deiner Geschichte
Sie liest sich flüssig und etwas distanziert was die Personen angeht.
Da du schreibst es ist nur ein Traum, weiß ich nicht inwiefern die Handlung sich entwickeln könnte.
Ich würde jetzt erstmal weiterlesen wollen, um mehr zu erfahren.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

24.07.2016 um 11:22
@Chaylee
Danke

Ich meine das ungefähr so: Es ist der Alltag der Person es sind ganz banale dinge und es passiert nichts was spannend ist, kein konflikt etc. ... es soll der bekanntmachung der Figur dienen und um sich besser in sie hinein zu versätzen zu können
Chaylee schrieb: Spannung z.B. dadurch zu erzeugen, dass ich den Leser im Ansatz Dinge wissen lasse, von denen meine Figuren keine Ahnung haben.
Du meinst wie hier?: Jack betrat die Bar, glücklich und zufrieden, er wollte nur ein paar Bier nach getanender Arbeit auf dem Bau trinken, aber was er nicht wusste, dass sich das bald ändern würde.

... Sowas, wie ich es eben geschrieben hatte, schreibe ich nicht, weil ich es schrecklich finde soetwas zu tun oder zu lesen. Es sagt was über die kommende Situation aus und raubt vlt etwas die spannung als wenn man nicht gesagt bekommt was passiert, das Ungewisse ist die spannung. Dann ist da noch, dass die Figur übergangen wird und ich das nicht gerne lese

Zu meiner Geschichte:
Genau von der distanzierung rede ich.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

24.07.2016 um 13:08
@Falath_Deaclow
Falath_Deaclow schrieb:Ich meine das ungefähr so: Es ist der Alltag der Person es sind ganz banale dinge und es passiert nichts was spannend ist, kein konflikt etc. ... es soll der bekanntmachung der Figur dienen und um sich besser in sie hinein zu versätzen zu können
Bevor du solche "Banalitäten" beschreibst, solltest du eine Spannung aufbauen bzw. Interesse für das was kommen könnte wecken.
Gewöhnlich ist es so, dass man ein Buch weglegt, wenn es einen nach den ersten Seiten nicht fesselt. Manche halten das vielleicht auch länger durch.
Falath_Deaclow schrieb:Du meinst wie hier?: Jack betrat die Bar, glücklich und zufrieden, er wollte nur ein paar Bier nach getanender Arbeit auf dem Bau trinken, aber was er nicht wusste, dass sich das bald ändern würde.
Nein, das meine ich nicht.
Sondern z.B aus einer anderen Perspektive, als die der Hauptfigur.

Vereinfacht etwa so:
Seit Tagen wartete Martin stinkesauer darauf, daß Jack wieder in der Bar auftauchte. Er konnte nicht fassen, dass Jack glaubte mit dieser Sache einfach so durchzukommen. Wusste er denn nicht, was er damit angerichtet hatte?
-> jetzt kann man Jacks Alltag einbringen und im Anschluß die Begegnung


melden

Schreibt ihr ein Buch?

24.07.2016 um 21:03
@Chaylee
Ahhh ... ok

Ja ich fange eigendlich immer normal banal an


melden

Schreibt ihr ein Buch?

28.07.2016 um 02:57
Seit gut einem Jahr spiele ich mir einer Komödiantischen Science Fiction Novelle herum. Ich lösche immer mal wieder ein paar Kapitel, schreibe neue dazu, oder fange halt ganz neu an, außer der Prämisse hat sich vieles oft verändert. Es ist einfach schwer für mich all die philosophischen Inhalte die ich gerne verbauen würde, wirklich unter zu bringen. Vielleicht zeigt sich ja noch ob ich das schreiberische Talent dazu habe.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

28.07.2016 um 22:51
Ja ich schreibe an einem Kleinroman. Aber es wirklich nur für meinen Privat - Gebrauch sein, da ich dort u.a. meine sexuellen Wünsche und Phantasien eingebaut habe, die muss ja nicht die halbe Welt erfahren.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

03.08.2016 um 18:40
Ich schlepp jetzt auch schon ne Ewigkeit die Idee für einen Roman mit mir rum, kriege aber keinen vernünftigen Plot zustande. Bin auch in einem Autorenboard angemeldet, aber da interessiert man sich komischerweise nicht so für die Theorie hinter dem Schreiben.
Hab mir jetzt mal ein paar Ratgeber speziell zum Thema Plot bestellt, vielleicht gelingt es mir jetzt endlich, dieses verdammte Manuskript zu schreiben. :)


melden

Schreibt ihr ein Buch?

10.08.2016 um 17:17
@kutulus: Was willst Du speziell zum Plot wissen? Vielleicht kann ich aushelfen. Extra Geld für Ratgeber ausgeben ist witzlos, da suchst Du Dir lieber ein besseres Autorenboard, Webseiten für Hobbyautoren samt guter Ratschläge kostenlos gibt´s im Dutzend billiger (dsfo.de, schreibwerkstatt.de, montsegur.de und wie sie alle heißen), oder such einfach mit Plot - Roman, auch da tauchen Links mit kostenlosen Ratschlägen zum Plot auf.

Ich habe es mir vor vielen Jahren mal in den Kopf gesetzt, eine SF-Serie zu schreiben (hatte da eine akute Pulp-Phase, mit den deutschen Originalromanen zur Serie "Captain Future" und dachte mir, so kompliziert sind die eigentlich nicht geschrieben, das versuchste auch mal mit eigenen Charakteren). Das ist zur Zeit etwas eingeschlafen, da mir einige wichtige Szenen noch fehlen, die nicht ganz so einfach sind, und zwischenzeitlich zehre ich aus dem Material, indem ich Bestandteile daraus (Figuren und Inhalte) in Ableger-Fanfictions verbrate. Nachzulesen auf http://captainfuture.info/forum/ im Autorenboard (Warnung, crazy stuff, lesen auf eigenes Risiko! :) )

Vom Schreibstil bin ich Szenenschreiber, jedesmal wenn ich ein Buch lese oder einen Film sehe oder was komisches träume und mir dadurch eine brauchbare Inspiration kommt, schreibe ich das Stück nieder, und wenn sich genug solche "Ersatzteile" angehäuft haben, lassen sich meistens mehrere davon zu einer vollen Story zusammenfügen, oder ein einziges läßt sich zu einer kompletten Geschichte auswalzen. Ich nehm´s da wie´s gerade kommt. Weshalb ich nie weiß, wenn ich anfange zu schreiben, wie lang die Geschichte werden wird oder was genau darin passieren wird, da laß ich mich selbst überraschen, kommt Zeit kommt Story. Wenn man starke Charaktere hat und sie aufeinander losläßt, entwickelt sich manche Geschichte ganz von selber, weil sofort die Fetzen fliegen und man kaum mit dem Aufschreiben hinterherkommt (glaubt keiner, der noch nicht selber einen Roman geschrieben hat, ist aber so, in seiner Phantasie ist man voll drin wie in einem Kinofilm, und manchmal staunt man einfach nur noch, was die Phantasie alles ausspuckt, wenn man sie läßt), und wer meint, ein Autor hätte immer volle Kontrolle über seine Figuren... Sack Flöhe hüten ist einfacher, als die Typen in die Richtung zu bringen, wo man sie gerne hätte. Außer man verbiegt sie gewaltsam, und das will man ja nicht, eine selbständige Charakterentwicklung ist viel interessanter.

Weshalb Schreiben übrigens auch volles Suchtpotential hat. Hat man einmal eine Geschichte abgeschlossen, fühlt man sich wie Flasche leer, alle Ideen verbraten und sowas macht man nie, nie! wieder! Beschworen und besiegelt! - aber dieser Zustand hält nicht ewig an. Irgendwann fließen neue Ideen nach, man fühlt sich wie ein brodelnder Kochtopf, man spürt genau, da gart was heran, man kann es nur noch nicht greifen... aber irgendwann kommt der Zündfunke, die ideale Idee, und dann hockt man den ganzen Tag an der Tastatur und läßt fliegen was herauswill.
>Puh!<
Bis man dann wieder ein "Ende" tippt und wieder Flasche leer ist.
Und so weiter...

Und deshalb habe ich es der Rowling gleich nicht geglaubt, als sie verkündet hat, mit dem letzten Band wäre sie mit Harry Potter für alle Ewigkeit durch. :D Ich wußte genau, irgendwann bricht die Sucht wieder auf. Die Figuren lassen einen einfach nicht los. Nicht mal wenn man sie umbringt. Das mußte schon vor vielen, vielen Jahren ein gewisser Arthur Conan Doyle feststellen...


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

10.08.2016 um 18:42
@Rao
Ein paar Dinge sind ganz hilfreich, wobei ich seit kurzem festgestellt habe, dass Ratgeber für Drehbuchautoren mir im Schnitt mehr gebracht haben, als die zahlreichen Ratgeber, die sich speziell an Autoren von Romanen und Kurzgeschichten richten. Natürlich sollte man sich nicht sklavisch an irgendwelche Strukturen halten, das ist mir klar. Zurzeit lese ich "Story" von Robert McKee und bin bisher positiv überrascht. Endlich mal ein Ratgeberautor, der nicht einfach nur irgendwelche Hollywood-Dogmen predigt, sondern auch durchaus begründet, warum manche Geschichten funktionieren und andere nicht.

Was mein Projekt angeht, ich habe zwar schon Figuren, aber mit dem Plot gehts nur schleppend voran. Ich sollte vielelicht dazu sagen, dass ich eher ein planender Schreiber bin, einfach so drauflos funktioniert bei mir nicht. Ich brauche zumindest eine Art Roadmap, an der ich mich während des Schreibens orientieren kann.

@all: Wie geht ihr denn so allgemein vor? Plant ihr eure Handlung oder geht ihr eher intuitiv vor?


melden

Schreibt ihr ein Buch?

12.08.2016 um 14:05
Woran hängt Dein Plot genau, @kutulus? Woraus genau besteht das Problem? Vielleicht habe ich ja eine Idee, wie es gehen könnte. (Nächste Woche in diesem Kanal, oder per PN. Ich klaue keine fremden Ideen, versprochen!)


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

12.08.2016 um 14:22
@Rao
Ich möchte eine Liebesgeschichte schreiben und weiß ja, dass es Widerstände geben muss, damit die Geschichte spannend wird. Allerdings fehlt es meiner Idee an einer konkreten antagonistischen Kraft und deswegen entfaltet sich der Plot nicht. Ich habe eine Idee für einen Anfang. Die beiden Protagonisten begegnen sich zum ersten Mal und kommen sich auch schon etwas näher, aber für das, was danach kommt, habe ich noch keine Idee. Naja, vielleicht mache ich mal ein Brainstorming oder so oder versuche es intuitiv, indem ich einfach draulos schreibe und schaue, ob sich die Story quasi von selbst schreibt.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

15.08.2016 um 17:01
Antagonistische Kräfte gegen eine Liebe gibt es viele. Die Familie (siehe Romeo und Julia), ein Nebenbuhler (auf einer Seite oder beiden), die Umstände (Zeiten des Krieges, Umzüge, Gefängnis oder Militär oder schlicht z. B. die Zeit - jemand verliebt sich in eine Person, die längst tot ist), unterschiedliche Herkunft (Gesellschaftskaste bei historischen Romanen oder immer noch in Ländern wie Indien, verfeindete Rassen, Religionen oder Volksgruppen, Reisende aus verschiedenen Teilen der Welt) ... die besten Inspirationen für Liebesgeschichten samt Plot findest Du vermutlich in Bollywood-Filmen, die jede erdenkliche Variation bunt und lautstark und immer mit Happy-End durchspielen.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

15.08.2016 um 18:25
@Rao
Stimmt, eigentlich gibts viele antagonistische Kräfte. Bei einer meiner Figuren ist es ihre Vergangenheit, die sie loslassen muss, bevor sie sich auf die Liebe einlassen kann. Was draus wird, wird sich zeigen, wenn ich die Geschichte nach und nach entwickle. Der Schauplatz nimmt auch immer mehr Gestalt an und so langsam steht mir die Geschichte immer klarer vor Augen.


melden

Schreibt ihr ein Buch?

15.08.2016 um 18:36
Der Kochtopf brodelt bei Dir also schon. Warte nur, irgendwann kommt der Zündfunke mit Deiner "idealen" Idee. Hilfreich ist vielleicht auch, von welcher Seite man die Geschichte beginnt, klassisch von vorn mit Einführung aller beteiligten Personen (die ödeste Variante), von hinten aufgerollt (wird gern in Krimis benutzt, der Mörder ist gefaßt und der Detektiv muß jetzt klären, wie es zu den Ereignissen kam) oder, die spannendste Variante, man schmeißt den Leser unvermittelt in die laufende Geschichte und gibt ihm nach und nach genug Andeutungen, daß er selber nachvollziehen kann, was "vorher" passiert ist. (Wird gerne bei Action und SF benutzt.)
Wenn in Deinem Konzept noch irgendwas nicht so ist, wie es sein sollte - spiel mal ein bißchen mit den Perspektiven!


melden

Schreibt ihr ein Buch?

19.09.2016 um 08:17
Krimi oder Roman?

Ich benötige mal euren Rat:

Mein Buch habe ich jetzt fertig. Mir ist aber unklar, ob es unter Kriminal-Literatur fällt oder als Roman einzuordnen ist. Auch bei Wiki habe ich keine eindeutige Zuordnung gefunden.
Zum Inhalt: Es beginnt mit Szenen in einem bekannten Knast. Zwei Kleinkriminelle verabreden sich zum Coup ihres Lebens. Er wird durchgeführt, sobald sie wieder draußen sind.
Alles verläuft wie geplant. Die Opfer, selbst mafiaähnliche Strukturen, können nicht die Polizei einschalten. Sie würden dann selbst im Knast landen. Sie schlagen daher auf eigene Faust zurück und provozieren auch MEK-Einsätze, die aber nichts mit dem Kern des Verbrechens zu tun haben.
Im Gegensatz zum klassischen Krimi erfährt die Justiz nichts von alledem, es gibt keine Detektive und die Protagonisten werden auch nicht wegen dem Millionen-Raub verhaftet. Spannende Szenen wechseln sich mit solchen ab, die intensiv auf das Zwerchfell drücken. Ob den beiden Protagonisten von ihrem Coup etwas übrig bleibt und was dies ist, das will ich an dieser Stelle nicht verraten.

Eure Meinung ist mir wichtig.

LG Ben


melden

Schreibt ihr ein Buch?

19.09.2016 um 08:27
@ben99

Deine Beschreibung klingt für mich nicht nach einem klassischen Krimi.
Als Krimi sehe ich solche Geschichten, die sich mit der Lösung eines (Mord)Falles beschäftigen. Die Suche nach dem Täter sozusagen.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schreibt ihr ein Buch?

19.09.2016 um 12:50
@ben99
Es ist natürlich schwierig, dein Buch einzuordnen, ohne es zu kennen. Hier ist eine Liste der sogenannten Masterplots, vielleicht hilft sie dir ja, deine Geschichte in einem Genre zu verorten.

http://www.schreibwerkstatt.de/die-zwanzig-masterplots-t48009.html


melden

Schreibt ihr ein Buch?

11.10.2016 um 11:30
Ich würde sehr gerne ein Buch schreiben, aber immer wen ich anfange zu schreiben komme ich irgendwann zu dem Punkt dass ich mir denke: "Marie, deine Texte sind kompletter Müll, den Scheiß wird eh niemand lesen!" und dann höre ich auf.


melden
Anzeige

Schreibt ihr ein Buch?

11.10.2016 um 18:29
Ich und mein Mann schreiben an einer ganzen Roman Reihe :D
Die story die wir uns ausgedacht haben ist für ein Buch dann doch zu lang^^ daher - splitten und fertig.

Zur story kann ich sagen dass vieles in der Zukunft spielt - nach dem 3. WK dann wieder in der Vergangenheit davor und sogar Sprünge in die fernere Zukunft macht. Das zugehörige genre ist übrigens Endzeit.
Chars ist ausgearbeitet,waffen,umgebung,die Weltkarte,und Anspielungen auf Musiker,Bands,Comics,Filme etc ist auch drin.

Besonders viel gibts da nicht zu lesen,nur 3-4 seiten glaub ich :D und das obwohl das Projekt seit gut einem Jahr besteht :D

Für die anderen die anfangen wollen zu schreiben kann ich nur sagen -
Nehmt euch Zeit,arbeitet eure Figuren,Welten,Tiere,Waffen,Superkräfte etc gut aus. So was brauch tiefe. Von der Geschichte ganz zu schweigen^^
Mein Geheimtipp - baut 'nen mindfuck ein,dann wirds garantiert gut.

Wer noch eine Vorlage für einen mindfuck brauch,egal welches genre - das Buch Genesis. Auf dem taschenbuch ist das cover silbermetallic und ein apfel,auch in silber abgebildet. Lesen lohnt sich! ^^


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden