Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

194 Beiträge, Schlüsselwörter: Mathematik, Dimensionen, Form, Punkt

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:05
@AnGSt
Stammen die einzelnen Werte der numerischen Zuweisung von dir oder kommen die irgendwo her?


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:10
@allmyboy

Die Hebräer hatten keine Zahlen wie wir. Das ist auch heute noch bei den Juden so. Ihre Buchstaben repräsentieren zugleich Zahlen. Das System ist überliefert, original, authentisch und unabänderlich. :)

Es gibt heute einige Spekulationen über andere Zuweisungen. Ich weiß nicht woher sie kommen aber sie sind nicht die Hauptsache.

Das ist nochmal der Hauptzuweisungsstandard: http://www.torakosmos.de/alefbet_en.php ... der zum Zählen angewandt wird. Die Spekulationen können nicht zum Zählen angewandt werden, nur zur Quersummenbildung von Worten.


melden

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:17
Also darf ich dann deine These nochmal zusammenfassen:

Du behauptest also, dass die Autoren von Genesis den Text so geschrieben haben, dass sie jedem Buchstaben einen Wert zugeordnet haben, dass bei einer bestimmten Quersumme der Buchstaben in einem Wort, jeweils 2 der jeweiligen Wörter als Punkte auf einer Kreisgrafik mit Radius Wortnummer und Winkel Versnummer Geraden bilden, die annähernd rechtwinklig auf einander zulaufen um... ja warum überhaupt?

..und dieses Mysterium hast du jetzt aufgedeckt? :D


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:19
@allmyboy

Das ist ziemlich neben dem was ich auf meiner Website schreibe. Wie viel davon hast Du denn genossen?


melden

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:22
@AnGSt
Was ist denn dann deine These warum deine Punkte fast rechtwinklig auf einander zulaufen? ..und was soll ich genossen haben?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:25
AnGSt schrieb:Dann beschreiben die Distanzen der jeweils zwei gelben Punkte die auf einer der Katheten liegen aber nicht die Länge 1, die in der 3:4:5 12 mal enthalten ist.
Klar. Dann haben wir das Dreieck 2,3,Wurzel(13).
AnGSt schrieb:Das ändert nichts daran, dass der kabbalistische BdL eine mündliche Überlieferung ist
Also keine Beweise. Okay.
AnGSt schrieb:Einige Passagen in meiner Rede betrachte ich durchaus als logisch.
Nur weil man etwas als logisch betrachtet, ...
AnGSt schrieb:Weil es so veranlagt ist.
Das steht wo? Oder ist das wieder nur eine Interpretation von Wortquersummen oder einem versteckten Morsecode?
AnGSt schrieb:Man kann es durch eine Formel dar stellen, es ist aber keine.
HA :D Tolles Argument. Du, ich kann Radosophie auch ohne Formeln betreiben. Haben die alten Ägypter doch auch :D
AnGSt schrieb:Es ist auch kein Algorithmus sondern einfach eine Methode.
Nur weil du etwas anders nennst, ändert sich das, was du machst nicht.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:26
@allmyboy

Genossen vom Text meiner Website http://www.torakosmos.de .

Warum es so ist, ist die Frage nach dem Sinn des Ganzen. Dazu ist es konstruktiv, das Ganze zu kennen. Der Winkel ist nur eines von bisher 8 Bildern.
Heizenberch schrieb:Klar. Dann haben wir das Dreieck 2,3,Wurzel(13).
Das ist dann nimmer besonders und die Zahlen sind nimmer natürlich oder so.


melden

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:30
@AnGSt
Den hab ich garnicht gelesen, ich bezieh mich nur auf das was du hier zu deiner Winkelgrafik gesagt hast.

Darf ich mal was zu eurer Diskussion anmerken:

Es ist doch völlig egal ob wir es jetzt Radosophie nennen oder anders, es ist und bleibt einfach Blödsinn in einem 3000 Jahre alten Buch nach versteckten Konstruktionen zu suchen.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:34
@allmyboy

Das finde ich nicht fair für mich und hinderlich für Dich, wenn Du versuchst, die Sache ohne meine gegebenen Erklärungen zu verstehen. Ich verstehe jetzt aber, dass Du dazu auf Grund der Lage sowieso keine Motivation hast.


melden

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:42
@AnGSt
Mir ging es dadrum die mathematik hinter deinem System zu verstehen und keine metaphorischen andeutungen in der bibel. Fakt ist, dass es ein sehr komplexes System der Darstellung ist und du selbst durch eine individuelle Verbindung der Punkte keine mathematisch erstaunlichen Ergebnisse finden kannst.

Hab deinen Text jetzt überflogen und die andern 7 Bilder sind ja noch schwächer als dieses, du ziehst die Linien ja willkürlich. Mit ner bestimmten Anzahl von Punkten kann man so ja jede Form darstellen.

Und die Grundfrage bleibt ja offen, warum sollten die das gemacht haben? Das wäre ja ne Menge arbeit einen Text so zu konstruieren.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 18:52
@allmyboy

Weißt Du, warum die Pyramiden gebaut worden sind? Ich habe allenfalls Ideen wo zu diese Bilder existieren, hatte ich hier auch schon an gesprochen:

Vielleicht sind es nur Verzierungen, von denen sich die Autoren eine magische Wirkung versprochen haben? Soetwas gibt es heute in ähnlicher Form (Siegel- und Sigillenmagie). Meine Herangehensweise legt die Bilder aber hauptsächlich als Träger eines spirituellen Konzeptes aus. Das nutze ich sogar schon praktisch indem ich in den Bildern und ihren Bedeutungen denke. Ich habe einiges dazu auf der Seite beschrieben: http://www.torakosmos.de/#sinn

Was geht Dir da ab?
allmyboy schrieb:durch eine individuelle Verbindung der Punkte keine mathematisch erstaunlichen Ergebnisse finden kannst.
Hab ich nicht behauptet, oder? Und viel erstaunlicher finde ich dieses Bild der Jupiter-Saturn Konjunktion am 30. Sept. in 7 vuZ.

Ich weiß nicht ob man das verstehen kann, wenn man das drumrum nur überfliegt.

art hitomi jsc

http://www.torakosmos.de/#christus


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:06
Die Lösung zur Verbindung de 9 Punkte mit 4 Geraden ohne ab zu setzen ist übrigens hier: Wikipedia: Neun-Punkte-Problem

80px-9dots.svg

Ganz ähnlich ist es in meinem Fall. In Beiden Fällen muss man über den gegebenen Rahmen hinaus denken:

art hitomi 867 pythagoras


melden

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:08
@AnGSt
Der Unterschied zu den Pyramiden ist, dass Sie schon seit Jahrtausenden von Leuten gesehen und bewundert werden können, du bist aber anscheinend der erste der deine "Bildchen" entdeckt hat.

Es macht einfach keinen Sinn irgendwelche Symbole so in einem Text zu verstecken, da kannst du genau so gut sagen, die position der Sterne war absicht weil wir heute Sternenbilder sehen..


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:09
@allmyboy

Zum Sinn hatte ich Dir vorhin und vorhin schon was geschrieben. Fehlt da noch was? Es wäre mir sehr nützlich wenn Du mir zeigst, was.


melden

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:10
die Darstellung ist doch falsch. du ziehst die gruene Linie ja nicht durch die Punkte.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:11
@AnGSt
Du hast also keinen richtigen Grund dafür, das Dreieck zu wählen? Keinen Einzigen?


melden

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:11
@AnGSt
Ich frage mich immer noch, wieso die grüne Strecke nicht durch die neben ihr liegenden Punkte läuft?


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:13
-ripper- schrieb:die Darstellung ist doch falsch. du ziehst die gruene Linie ja nicht durch die Punkte.
Niemand erhebt hier Anspruch auf Perfektion. Es war nicht wichtig, oder ging einfach nicht besser oder es gab Überlieferungsprobleme.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:13
@AnGSt
Ich denke eher, dass du da zu großzügig etwas reininterpretierst.


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathematiker: Ab wann ist etwas eine Form?

04.06.2013 um 19:14
Heizenberch schrieb:Du hast also keinen richtigen Grund dafür, das Dreieck zu wählen? Keinen Einzigen?
Es kam mir in den Sinn und es hat sich gezeigt dass es passt.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dämonologie68 Beiträge