Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Selbstjustiz

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Gerechtigkeit, Selbstjustiz

Selbstjustiz

10.04.2013 um 15:53
@therichter
Wenn du so fragst hätte ich es natürlich nicht unterstützt. Warum sollte ich einen Mord begehen?


melden
Anzeige
Breelaxo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 15:53
therichter schrieb:Also bist du der Meinung das es nicht besser gewesen wäre wenn man Hilter eine Kugel in den Kopf verpasst hätte als er zum Kanzler kandidiert hat?
Ich glaube, WENN man in die Zukunft sehen könnte, würden Leute eventuell so handeln.

Jedoch ist es meiner Meinung nach moralisch nicht vertretbar, jemanden zu verurteilen, für etwas, was dieser jemand (zumindest zu diesem Zeitpunkt noch) nicht getan hat.


Wenn du siehst, dass dieser jemand in der Zukunft jemanden umbringt und du disen dann aufhälst, indem du ihn umbringst, hast du ja theoretisch nicht die "richtige Zukunft" gesehen. Hättest du theoretisch dann diese "richtige Zukunft" gesehen, hättest du ihn eventuell nicht umgebracht. Ganz kleines Paradoxon für dich =P


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 15:54
@therichter
Ich sehe es dennoch als Selbstjustiz an, der Unterschied ist doch nur, dass es offiziell erlaubt wird oder nicht?

Andere Frage, wie findet man solch eine Gesetzeslage, bei der man selbst den Täter bestrafen darf? Meinungen?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 15:54
therichter schrieb:Solange es nicht gegen das Gesetz verstößt (was es nicht getan hat) ist es keine Selbstjustiz. Es war ja eben Gesetz das sie es hätte tun dürfen. Du redest hier vom Prinzip Auge um Auge, Zahn um Zahn. Das hat nur bedingt mit Selbstjustiz zu tun.
das ist doch das problem an unserem system.
in unserem system geht es nicht um gerechtigkeit, sondern um das gesetzt.
das gesetzt ist die gerechtigkeit und nicht die gerechtigekti das gesetzt.

du kannst doch jeden scheiss anstellen den du willst, sonlange du nicht aus juristischen grauzonen rauskommst und deine anwälte ausreichend bezahlst.


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 15:57
@McMurdo
Weiss nicht was deine Frage mit meiner zu tun hat.

@Breelaxo
Dann geh ein paar Jahre in die Zukunft von mir aus. Als alle schon von den Konzentrationslagern, und von seiner Gestörtheit wussten. Wäre es dann nicht angebracht gewesen? Immerhin war er der Mörder von tausenden Menschen.

@Malthael
Darum gehts aber nicht in dem Thread. Ist ja alles richtig was du sagst. ^^

@BarbieUndKen
Selbstjustiz bedeutet aber nicht wenn du etwas jemanden antust weil er dir etwas angetan hat, sondern einfach nur wenn du jemanden etwas an tust, der es deiner Meinung nach verdient hat, aber es jedoch gegen das Gesetz verstößt dies zu tun. Das Gesetz spielt hier die Rolle und nicht ob du etwas tust oder nicht.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:01
@therichter
selbstjustiz hat nicht damit zu tun, dass es gegen gesetzte verstößt.
es geht viel mehr das verfahren.
selbst wenn du selbstjustiz gesetzkonform betreibst, ist es trozdem noch selbstjustiz.


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:02
@therichter

Kennst du den Film: Gesetz der Vergeltung? Ein Junge wird entführt und gefoltert, daraufhin entführen die Eltern den mutmaßlichen Täter. Bei dem Überfall auf Gefangenentransport, kommt es zu einer Verwechslung und sie erwischen den falschen Mann, was sie aber nicht wissen. Sie foltern ihn und quälen ihn zu tote. So kann es auch laufen.


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:04
@therichter
therichter schrieb:Weiss nicht was deine Frage mit meiner zu tun hat.
Ist doch ganz einfach. Wenn ich jemanden einfach so erschiesse ist es Mord.


melden
Breelaxo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:07
@therichter
Das ist in der Tat etwas anderes...
Jedoch muss man unterscheiden zwischen dem, was er vorhat und dem, was er schon getan hat. Bestraft darf natürlich nur dann werden, wenn eine Tat zurückliegt, wenn du aber weißt, das Gefahr in Verzug ist, handelt man ja auch nicht, als wäre es eine Strafe, sondern nur eine Maßnahme zur Wahrung der Sicherheit von jemanden. Ansonsten könnte jeder Gedanke schon wegen irgendwas bestraft werden


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:10
@Malthael
Mein Gespräch mit dir beende ich mit folgendem Zitat aus Wikipedia:
"Selbstjustiz bezeichnet das außergesetzliche Vorgehen von nicht dazu Berufenen gegen eine Straftat oder eine andere als rechtswidrig oder ungerecht empfundene Handlung. "

@Veritasaequita
Ich weiss, bitte schreib nicht an mich sondern an alle, immerhin ist das ein Öffentliches Gespräch. Ich versuche nur eine Grundlage aufzubauen und Gesprächstoff zu liefern.

@McMurdo
In meinem Beitrag war nie die Rede davon das du jemanden erschießt.

@Breelaxo
Hab mich falsch formuliert, immerhin hat doch Hitler sicher schon etwas schlimmer zur Zeit getan als er zum Kanzler kandidierte. Wenn nicht, mein Fehler.


@all
Ihr sollt miteinander diskutieren, nicht nur mit mir xD
Ich kann nicht mir 4 Leuten gleichzeitig schreiben, das wird mir zu viel.

Also macht weiter so ich bin vorerst raus.


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:10
@therichter
therichter schrieb:Dann geh ein paar Jahre in die Zukunft von mir aus. Als alle schon von den Konzentrationslagern, und von seiner Gestörtheit wussten. Wäre es dann nicht angebracht gewesen? Immerhin war er der Mörder von tausenden Menschen.
Selbst wenn das Staufenberg-Attentat geglückt wäre (war ja ein recht später Zeitpunkt wo die Verbrechen schon bekannt gewesen sind) wäre Staufenberg de facto ein Mörder gewesen, allerdings nehme ich an das er nach dem Sturz des Regimes ganz gut dabei weggekommen wäre.


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:11
@therichter

Oh Entschuldigung, wenn ich dich als TE anspreche :D


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:12
@therichter
therichter schrieb:In meinem Beitrag war nie die Rede davon das du jemanden erschießt.
Ein bischen mehr Gedächtnisleistung hätte ich dir schon zugetraut:
therichter schrieb:Also bist du der Meinung das es nicht besser gewesen wäre wenn man Hilter eine Kugel in den Kopf verpasst hätte als er zum Kanzler kandidiert hat?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:13
therichter schrieb:"Selbstjustiz bezeichnet das außergesetzliche Vorgehen von nicht dazu Berufenen gegen eine Straftat oder eine andere als rechtswidrig oder ungerecht empfundene Handlung. "
ließ das nochmal genau durch.
die betonung liegt auf außergesetzlich von "nicht" dazu berufenen.

da steht nicht von gesetzteswidrig
es geht nur darum ob du zivilist bist oder polizist


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:37
@all

ja ja, der einsame rächer, der seine schmach rächt und am ende des tages reitet der heroe in den sonnenuntergang und singt: "a lonesome cowboy"


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:43
obwohl ich schon irgendwie für Selbstjustiz bin ist es so wie es in Deutschland ist ok ...

schauen wir doch ma nach zb Afrika oder diferse andere Länder, dort herscht Koruption bis zum geht nicht mehr, es werden Menschen auf offener Straße verbrant, geschlagen etc etc ..

würde man es hier dürfen würde die Gewalt/Gewaltbereitschaft enorm steigen,
jeder würde Selbstjustiz praktizieren und sie würde bei lapalien anfangen ..
wer Gewalt praktiziert bei dem "Sinkt" der Wert von Menschen, da es quasi jeder praktizieren würde,
würd das gesamte Wertebild was wir jetzt habe zusammenbrechen, ein Verbrecher wäre plötzlich kein Mensch mehr so zu sagen, es wäre ein Schritt zurück .. wäre das gut?

zu einer guten, lebenswerten Gesellschaft gehört es Gewalt gänzlich zu vertreiben damit keiner in Angst leben muss, wir sind Menschen also sollten wir uns auch wie welche verhalten ..

und das aus meinem Munde zzz


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 16:58
Selbstjustiz....
Verstehen---JA
Tolerieren---NEIN


melden

Selbstjustiz

10.04.2013 um 17:42
MrsDizz schrieb:Selbstjustiz....
Verstehen---JA
Tolerieren---NEIN
Diese Meinung wurde hier schon einige Male vertreten und sie ist auch aus meiner Sicht zutreffend.

Eine Gesellschaft kann es nicht akzeptieren, dass einzelne nach eigenen Maßstäben richten. Erstens gäbe es keine Gewaltenteilung. Der Rächer ist der Gesetzgeber (er entscheidet, dass ein Foltertod die gerechte Strafe für einen Mord ist), er ist der Richter (er entscheidet, dass das Ziel seiner Vergeltung auch wirklich der Täter war und dass keine mildernden Umstände greifen) und er ist der Henker.

Zweitens stehen dem einzelnen weit weniger Ressourcen zur Verfügung, den richtigen Täter zu ermitteln. War es der Verdächtige wirklich? Hat er vielleicht selbst aus Notwehr gehandelt? Ist er vielleicht schuldunfähig?

Und Drittens handelt ein Befangener. Das führt nahezu zwingend zu einer überschießenden Vergeltung. "Hey, der Arsch hat mich mit einer Ohrfeige gedemütigt, dem brech ich das Genick!"


Aber subjektiv betrachtet kann ich es in gewisser Weise verstehen, wenn Dein Kind brutal ermordet wird und Du bekommst den Täter unmittelbar nach der Tat in die Finger. Dann wäre die Schuldfähigkeit schon einigermaßen eingeschränkt.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 17:51
Wenn man in einem Staat lebt der ein gut und vorallem Menschenrechtachtendes Justizsystem besitzt muss man Selbstjustiz gar nicht erst als Bestrafungsapparat in erwägung ziehen.


melden
Anzeige
GuteLaune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstjustiz

10.04.2013 um 17:53
Unter gewissen Umständen ist es für mich schon vorstellbar. Ob es nachhaltig Befriedigung bringt, halte ich allerdings für fraglich.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt