Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

1.158 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Mathematik, Mathe, Unrecht

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:09
trance3008 schrieb:Es kann schließlich niemals sein, dass Lehrer Fehler machen! Nein, die miese Mathenote hat man, weil man selber zu blöd war. Was für ein bekacktes System... >.
Ich bitte dich, Lehrer machen doch keine Fehler :O Das sind Beamte, die ohne Ausnahme hart arbeiten und auch nicht am langen Urlaub, sondern am Wohl der Schüler interessiert sind... Die machen keine Fehler, das sind einzig und allein die dummen Schüler, die sind nämlich zu faul. Alle.


melden
Anzeige
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:12
@Thawra

Nein. Kompetente Lehrkräfte einstellen! Es mangelt an kompetenten Lehrkräften hierzulande. Diese Erfahrung habe ich nur allzu oft machen müssen. Ein Lehrer, der nicht imstande ist, auch den schwächeren Schülern in seinem Fachgebiet den Stoff verständlich zu erklären, gefährdet damit die gesamte Laufbahn dieser Schüler. Schlimmer noch, auch ihre berufliche Zukunft könnte durch unzureichende Zeugnisnoten ruiniert werden. Daher ist es schlichtweg unverantwortlich, solchen Leuten ein Diplom auszuhändigen! Angehende Pädagogen sollten viel strenger auf ihre Fähigkeiten geprüft werden, bevor sie die Erlaubnis bekommen, Schüler zu unterrichten.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:15
@trance3008

Ja und wieso gehst du dann nicht in den Thread über Schulen? Dein Problem hängt nicht von Mathe ab, sondern von Lehrern... jedenfalls gemäss deiner Darstellung. Immerhin geht's hier drum, ob Mathe als Schulfach wichtig sei, und nicht darum, ob Mathelehrer kompetent sind...


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:23
@RaideR.
RaideR. schrieb:Das sind Beamte, die ohne Ausnahme hart arbeiten und auch nicht am langen Urlaub, sondern am Wohl der Schüler interessiert sind
lol Ja genau, vor allem solche vorbildlichen und tugendhaften "Pädagogen" wie meine Klassenlehrerin, die nur allzu gerne ausländische Schüler schikaniert und mit den deutschen Schülern über andere abgelästert hatte. Auch ich habe es ihr zu verdanken, dass ich eine 3 in Deutsch bekam, obwohl ich später während meiner schulischen Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin locker eine 1 geschafft habe. Tja, ich bin eben eine Ausländerin und war daher keine bessere Note wert gewesen für die Alte. Aber hey, natürlich darf man auch in solch einem Fall niemals sagen, dass meine schlechte Note was mit der Lehrerin zu tun hatte. Es lag an mir. Ich bin ne dumme Ausländerin, nix Deutsch und so. Meine ehrwürdige Klassenlehrerin hat alles nötige getan, um mir Deutsch beizubringen, aber ich bin halt zu dumm und faul... :nerv:

:shot:


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:27
Find das eben ziemlich belustigend
trance3008 schrieb:Mathe hat absolut nix mit Logik zu tun. Das ist nur stumpfes Auswendiglernen von stumpfsinnigen Formeln und noch mehr Formeln
Nö. Eben nicht. Thawra hat das nun schon hinreichend erläutert.
trance3008 schrieb: Ich hab diesen Fach vom ganzen Herzen verflucht und tue es noch immer und werde es mein Leben lang tun ^^
Aha. Ob das Problem ggfls hier liegen könnte?

Nee, das kann gar nicht sein, denn...
trance3008 schrieb:das Problem mit inkompetenten Mathelehrern
Andere müssen schuld sein. Klarer Fall das.
Alle, ausnahmelos alle Mathelehrer sind völlig inkompetent (und faul, unfähig, unmotiviert....)
___

Aus Aussage 1 geht ganz deutlich mangelndes Grundverständnis der Thematik hervor.
Aussage 2 spricht Bände über die eigene Intention und Ambition.
Aber in Aussage 3 die Schuld anderen zuschieben wollen, obwohl man mit 1 und 2 eindeutig belegt hat, dass man nichts verstanden hat und woran das ggfls liegen könnte.

:popcorn:


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:32
@Thawra

Tja, gerade weil es einen solchen Mangel an kompetenten Lehrkräften an Schulen gibt, bin ich wie der TE dafür, dass Mathe ab der 8. Klasse für Schüler freiwillig, als Wahl- und nicht als Pflichtfach, angeboten wird. Damit die Schüler, die jahrelang nichts als Probleme damit hatten, sich nicht noch länger damit abmühen müssen, sondern sich auf die Fächer konzentrieren können, die ihnen liegen und somit ihre Zeugnisnoten verbessern oder stabil halten. In englischen Schulen beispielsweise ist sowas Gang und Gebe. Da wird kein Schüler genötigt, Fächer zu pauken, mit denen er nix anfangen kann. Und ich finde, ab der 8. Klasse sollte man schon ein gewisses Berufsbild vor Augen haben und darauf hinarbeiten. Workshops in Schulen könnten den Unentschlossenen in der Hinsicht etwas auf die Sprünge helfen. Ist alles machbar. Das Schulsystem, das momentan vorherrscht, ist aber nur noch für die Tonne.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:35
@trance3008

Ach, die Lehrer sind angeblich alle schlecht, deshalb gehört der Schulstoff abgeschafft?

Ja, mit der Logik scheinst du es wirklich nicht so zu haben. -.-
trance3008 schrieb:Da wird kein Schüler genötigt, Fächer zu pauken, mit denen er nix anfangen kann.
Wie ich bereits geschrieben habe: mit dem Effekt, dass später dann viele Studienrichtungen komplett ausgeschlossen sind, weil man z.B. die 'falschen' A-Levels genommen hat. Und es ist ja schliesslich völlig ausgeschlossen, dass man seine Interessen ändert...

... nicht. Kannst du in Schüler-/Studentenforen aus England auch nachlesen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:36
habe-fertig schrieb:Alle, ausnahmelos alle Mathelehrer sind völlig inkompetent
Ach Quatsch. Alle, ausnahmslos alle Schüler, die sich mit Mathe schwertun, sind faul und dumm. Das weiß doch jeder. Es gibt keine andere Möglichkeit. Erst recht nicht, wenn man vor dem Arbeitgeber steht. Der Lehrer macht immer alles richtig. Wenn etwas schiefläuft, dann lag es ausschließlich an dem Schüler. Amen...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:36
@trance3008
fänd ich auch sinnvoll. wird an einigen gesamtschulen schon so ähnlich praktiziert, und auch das realschulsystem mit den versch. zweigen ist ansich schon im ansatz drauf ausgerichtet


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:36
@Thawra

WTF? Wer redet denn hier vom Abschaffen?? Lies doch, was ich schreibe. Ein Wahlfach ist nicht gleich eine Abschaffung! -.-


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:38
@trance3008

Das Pflichtfach würde abgeschafft, doch...


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:39
@trance3008
trance3008 schrieb:Alle, ausnahmslos alle Schüler, die sich mit Mathe schwertun, sind faul und dumm
Achja? Schüler die ausgezeichnete Noten in geisteswissenschaftlichen Fächern haben und in naturwissenschaftlichen Fächern schlechter(er) abschnitten sind also dumm und faul?
Interessant. Und wer - außer dir - behauptet das?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:47
@Thawra

Du, ich kenne mehrere Leute, die aus England kommen und dort die Hälfte ihres Lebens zugebracht haben. Und im Vergleich zum deutschen Schulsystem ist das Englische, auch ihren eigenen Aussagen nach, immer noch weitaus erfolgreicher. Hierzulande muss man in allen erdenklichen Fächern mithalten können, und wer das nicht tut, hat gelitten. In England können sich die Schüler auf ihre Stärken fokussieren, dadurch ein gutes Zeugnis bekommen und sich dann auf Berufe konzentrieren, wo diese Stärken gefördert und gefordert werden. Und auch wenn es dort Schüler gibt, die Probleme in der Schule haben, so kann ich mir nie und nimmer vorstellen, dass ihre Anzahl besonders ins Gewicht fällt. Soweit mir aus erster Hand bekannt, kommt gerade solch ein Schulsystem den meisten zugute.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:47
@WüC

Das war Sarkasmus, sofern es dir nicht aufgefallen ist.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:51
@trance3008
trance3008 schrieb:Und im Vergleich zum deutschen Schulsystem ist das Englische, auch ihren eigenen Aussagen nach, immer noch weitaus erfolgreicher.
Wie erfolgreicher? Gemessen an was?

Es sind ja sowieso meistens eher wenige Schüler überall gut, daher müsste es für Arbeitgeber in Deutschland ja eigentlich relativ normal sein, kein perfektes Zeugnis zu sehen...


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:54
Gutes Thema und sehr passend, da ich vorgestern Mathe-Abi geschrieben habe :D

Und was soll ich sagen? Eine Katastrophe :D

Aber das wusste ich vorher. Ich habe vor Jahren die Entscheidung getroffen für dieses Fach keine kostbare Lebenszeit mehr zu opfern.
Und die Erfahrung gibt mir Recht. Meine Mitschreiber waren trotz monatelangen Vorbereitungen ebenso aufgeschmissen wie ich :D

Außerdem haben wir wenigstens einen normalen Lehrer, der unseren Kurs betreut und immer predigte: Mathe bis zur zehnten Klasse ist einigermaßen hilfreich, alles was danach kommt ( Analysis, Stochastik, Kurvenschar und der ganze Mist :D) könnte man getrost in die Tonne hauen. Man sollte lieber seine Steckenpferde pflegen und da seine 15 Punkte schreiben.

Gesagt getan :D


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:56
@Helenus
Helenus schrieb:alles was danach kommt ( Analysis, Stochastik, Kurvenschar und der ganze Mist :D) könnte man getrost in die Tonne hauen.
Ausser man braucht's noch, gell?

Übrigens, sehr fähiger Lehrer, der den Schülern beibringt, der Stoff sei unwichtig... und dann nimmst du den Fakt, dass die Schüler nicht besonders gut abschneiden, als Beweis dafür?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:57
Thawra schrieb:Gemessen an was?
Na an dem schulischen Erfolg, natürlich.
Thawra schrieb:Es sind ja sowieso meistens eher wenige Schüler überall gut, daher müsste es für Arbeitgeber in Deutschland ja eigentlich relativ normal sein, kein perfektes Zeugnis zu sehen...
Und wer sagt, dass es kein Normalfall bei ihnen ist? ;) Ich hab nen riesigen Bekanntenkreis und kaum einer von ihnen kann von sich behaupten, Klassenbester gewesen zu sein. Jeder hat mindestens einen Schulfach, mit dem er überfordert ist/war und der ihm letztendlich das Zeugnis versaut hat. Der Arbeitgeber schaut i.d.R. auf Zeugnisse, wo es am wenigsten Dreier gibt, und nicht auf jene, wo es überhaupt keine gibt. Denn solcherart Zeugnisse sind nun mal in der Unterzahl...


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 09:58
@trance3008

Und wo genau ist dann das Problem, wenn die Arbeitgeber es sich sowieso gewohnt sind, keine Superzeugnisse zu sehen? Wie genau ist das Zeugnis dann 'versaut', wenn es normal ist?


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

13.04.2013 um 10:03
@Thawra
Ich halte es für besser seinen Schülern zu sagen: "Lasst Mathe außen vor und konzentriert euch auf das, was ihr gut könnt" als zu sagen: "Lernt Mathe, Mathe, Mathe - da es das wichtigste Fach ist. Hauptsache ihr habt 8 Punkte in Mathe, der Rest ist dann egal".

In keinem Fach ist das Ungleichgewicht zwischen Lernen und resultierenden Noten im Schnitt so groß, wie bei Mathe.

Ich kann drei Monate stundenlang Mathe lernen und mit 2 Punkten rauskommen. Das lohnt nicht.

Auch die Notenskala ist hirnrissig: um 5 Punkte (4,0 in alten Noten) zu bekommen, braucht man die Hälfte der Verrechnungspunkte.


melden
184 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden