Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

808 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Scheidung, Unterhalt, Exfrau ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 09:55
@sacredheart
Dieses Thema ist ausgesprochen emotional belastet, vor allem wenn man selbst davon betroffen ist. Daher würde ich gerne wissen, ob du direkt oder indirekt so eine Trennung erlebt hast.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 09:59
@sacredheart
so, erst einmal reicht es mir wirklich, dass Du immer Behauptungen aufstellst, ohne sie zu belegen, zu verlinken oder dann sagst, ach gib mal ein bei google, wirste schon was finden. Das entspricht nicht den Regeln und ist unhöflich, man kann Deine Aussagen so kaum überprüfen, was wohl auch Dein Ziel ist. In dem von Dir angesprochenem Fall wurde die Summe von 300 auf 15.000 erhöht, durch den EGMR, dass diese Summe nicht bezahlt wurde, steht da nicht. Außerdem ging es in dem Urteil um die Länge der Verfahren in Deutschland.
Hinzu kommt, dass die Rechte von Vätern ständig gestärkt werden, was ja auch richtig ist, Du aber vernachlässigst. Und das Väter durchaus auch Kinder der Mutter entziehen, vernachlässigst Du auch. Was das Ganze allerdings mit Unterhalt für EXFrauen zu tun hat, erschliesst sich mir sowieso nicht. Auch der Zusammenhang von Kindesentzug und Persönlichkeitsstörung sollte von Dir doch dann bitte noch mit anständigen Quellen belegt werden.
https://familiefamilienrecht.wordpress.com/2015/01/21/egmr-urteil-verfahrensdauer-beugestrafe-umgangsrecht-beschwerdenummer-6219811/


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 09:59
@kleinundgrün

Man kann meinen Worten wohl unschwer anhören, dass ich da wirklich ein betroffener Vater bin. Allerdings ein betroffener Vater, dessen Probleme nicht ungelöst bleiben, denn im Gegensatz zu vielen anderen Eltern, die ihre Kinder ohne Not durch den Hass des anderen verlieren (selbst eine Studie, die das Familienministerium in Auftrag gegeben hat, kommt zu Ergebnis, dass 1 Jahr nach einer Trennung 40% der Väter den Kontakt zu ihren Kindern verloren haben), hat in meinem Fall die beherzte Hilfe von Gericht und Jugendamt geholfen, dass der Kontakt wiederhergestellt wurde und wieder sehr lebendig ist, was sowohl mir als auch meinen Kindern sehr geholfen hat.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:06
@sacredheart
verlinke doch bitte mal diese Studie des Familienministeriums.....


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:06
@Tussinelda

Stimmt, das gehört nicht unmittelbar zum Thema, das ist richtig.

Dass die Rechte von Vätern ständig gestärkt werden, ist jetzt von Dir eine Behauptung, die nicht belegt ist und stimmt mit der Erfahrung in der Realität nicht überein.
1. ist das Wechselmodell im Gegensatz zur o.g. EU Resolution nicht als Regelfall in die deutsche Rechtsprechung eingegangen, da sch**ßt Deutschland auf die Rechte der Betroffenen.
2. Zwar kann für einen Umgangsboykott sogar eine Haftstrafe verhängt werden, es gibt aber in Deutschland KEINEN Fall, in dem dies angewendet wurde. Das sind Feigenblätter einer Justiz.

Und hier der Beleg für den Zusammenhang:

vafk.de/Themen/wissen/pas/andritzk.pdf

Darüber hinaus würde wohl kein verantwortungsbewußter Elternteil, ob Mann oder Frau, dem anderen die Kinder entfremden, da gehören schon ein fehlendes Gewissen und eine verkommene Mentalität dazu.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:10
@sacredheart

Darf ich fragen, warum die Mutter dir das anscheinend erst verwehrt hat?


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:13
@sacredheart
das kann man nicht anklicken
und das die Rechte gestärkt wurden steht in meinem link, haste wohl nicht gelesen

außerdem will ich die Studie des Familienministeriums und keine Abhandlung von Andrytzki oder wie der heisst


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:16
@Tussinelda

Noch ein Link für Dich:

www.nuernberg.de/imperia/md/buendnis_fuer_familie/dokumente/forum6john.pdf

Da findest Du eine gute Zusammenfassung des Themas


@Hatori

Es war das gleiche Spiel, das Väter zu 10000en jedes Jahr erleben, der Hass auf mich wird den Kindern eingeimpft, die merken, dass die Mutter den Kontakt nicht akzeptiert und lösen den Loyalitätskonflikt zunächst durch künstliche Abspaltung des Vaters, die dann von der Mutter als vermeintlicher Kindeswille idealisiert wird.
Erst in einer Gerichtsverhandlung, die sehr sachlich war und auf der Grundlage eines Gutachtens, wurde die Manipulation der Mutter thematisiert und gerichtlich der Umgang wieder hergestellt, der sich auch sehr schnell normalisiert hat.

Das Warum bei der Manipulation von Kindern hat meist mehrere Gründe:

1. Rache nach der Trennung (obwohl in meinem Fall sie sich getrennt hat)
2. Angst, dass die Kinder vielleicht lieber beim ungeliebten Ex sind
3. Das Gefühl, alleine zu sein, wenn die Kinder beim Anderen sind und dies nicht ertragen zu können
4. Weil sie es können!


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:18
@Tussinelda:

Fehler von mir in meinem obigen Linken : bitte themen statt Themen sorry


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:19
@sacredheart
kann man auch nicht anklicken und ist von einem Vater aus dem Väter-Netzwerk, also auch keine Studie des Familienministeriums....die hätte ich gerne


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:27
@Tussinelda:

kann hier warum auch immer den Link nur zum Abtippen reingeben, sorry.

Dass die Rechte von Vätern gestärkt sind, steht halt nur auf dem Papier, das bekanntlich geduldig ist, da widerspricht Dein Link nun nicht gerade.
Immer noch wird ein Antrag auf ein Wechselmodell in vielen Fällen abgelehnt, immer noch kommen Frauen und Männer mit Kindesentziehung durch, anstatt dafür eine angemessene Haftstrafe abzusitzen, immer noch wird unter Missachtung gemeinsamer Sorge das Schaffen von Fakten (wie Umzüge in weite Entfernung) toleriert.
Immer noch bekommen Manipulatoren, ob Männer oder Frauen, keine echten harten Grenzen gesetzt.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:30
@sacredheart
das liegt unter anderem auch daran, dass es Einzelfallentscheidungen sind und versucht wird, im Sinne des Kindes zu entscheiden. Trotzdem wurden die Rechte gestärkt. Und ich habe die Studie immer noch nicht.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:31
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:selbst eine Studie, die das Familienministerium in Auftrag gegeben hat, kommt zu Ergebnis, dass 1 Jahr nach einer Trennung 40% der Väter den Kontakt zu ihren Kindern verloren haben
Aber das sagt ja nichts darüber aus, warum diese 40% keinen Kontakt mehr zu ihren Kindern haben.

Ich streite ganz bestimmt nicht ab, dass Kinder manchmal dazu benutzt werden (ich vermeide bewusst den anderweitig vorbelasteten begriff "missbraucht"), dem anderen Schmerz zuzufügen oder dass sie schlicht als Druckmittel benutzt werden. Das passiert und das ist Unrecht.

Aber ich hüte mich, mich Deiner generellen Situationsbeschreibung anzuschließen. Ich habe nämlich auch Väter kennen gelernt, die ihr Umgangsrecht völlig zu recht verloren haben, sich aber subjektiv extrem ungerecht behandelt gefühlt haben. In so einer Situation wird kaum ein Betroffener rational denken. Was letztlich auch die Grundproblematik in solchen Situationen ist.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:33
@kleinundgrün
erstens das, es sagt nichts darüber aus, warum, aber zweitens und noch wichtiger, wir haben diese Studie gar nicht, es soll hier diskutiert werden aufgrund nicht erbrachter Belege......


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:39
@Tussinelda

und

@kleinundgrün

So herausgesucht: Roland Proksch, Rechtstatsächliche Untersuchung zur Reform des Kindschaftsrechts (Köln 2002), S 405f (leider kein Link, aber ein Beleg)

Richtig ist natürlich, dass in den 40% viele unterschiedliche Lebenssituationen enthalten sind:

zB Kindesentzug / Kindesmanipulation, aber auch Kontaktabbruch durch den Vater oder in wenigen Fällen ein gerichtliches Kontaktverbot.

Zwar gibt es Väter, die zurecht ihr Umgangsrecht verloren haben (auch wenn ich es extrem schwierig finde, das von außen für einen Einzelfall beurteilen zu wollen), aber es gibt auch Mütter, die bestimmt nicht geeignet sind, Kinder zu erziehen oder auch nur mit ihnen Umgang zu haben.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:46
@sacredheart
das ist keine Studie des Familienministeriums, da geht es darum, wie sich Scheidung auf Kinder auswirken kann. Das dies sehr traumatisch sein kann und ist, bezweifelt hier doch niemand.
Was ist mit den Vätern, die keinen Unterhalt zahlen, obwohl sie es könnten und müssten. Was bedeutet dies für die Mutter und das Kind? Wie traumatisch ist das, wenn sich vornehmlich Väter einfach darauf verlassen, dass die Mutter sich schon ausreichend (finanziell und in jeder anderen Hinsicht) um die Kinder kümmern wird und somit alles bei der Mutter hängt? Wenn Du so "gerecht" sein willst, dann sollte dies Dein Thema sein, in diesem thread, dann geht es auch wenigstens um überhaupt irgendeinen Unterhalt. Hier etwas dazu
http://www.deutschlandradiokultur.de/alleinerziehende-recht-fuer-vaeter-ist-pech-fuer-muetter.1005.de.html?dram:article_id=364277


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:57
@Tussinelda

Ein Whataboutism bringt hier nicht weiter. Natürlich ist das auch ein ernstes Problem, das man nicht ignorieren darf.

Es gibt aber eine Lösung, die gerade in der Eu Resolution, die Deutschland so geflissentlich ignoriert, enthalten ist.

Beim Wechselmodell fallen weniger Unterhaltsreibereien an, weil beide auch Sachunterhalt leisten. Meide können wirklich mit ähnlichen Beschränkungen arbeiten. Voraussetzung ist natürlich, dass beide überhaupt Kinder betreuen möchten, dass beide aus praktischen Gründen nicht zu weit voneinander entfernt wohnen.

Also ich kenne viele Väter, die sich gerne mehr kümmern möchten und dies auch vor der Trennung getan haben, die man einfach nicht läßt, zT weil die Mutter dies als Einmischung in ihr Eigentum Kind betrachtet.

Natürlich gibt es auch Väter, die sich nie gekümmert haben und jetzt selbst auf diesem Wege Machtspielchen spielen wollen.

In der Lebensrealität kenne ich aber viele Väter, zu denen ich mich auch zähle, die bei der 'Karriere' erhebliche Kompromisse gemacht haben, um die Kinder im Alltag zu erleben und zu betreuen, die das gerne machen, denen aber ein atavisitsches Familienbild von Ämtern und Gerichten vorgelegt wird, in das sie sich nach der Trennung einzufügen haben.
Hier kommt dann die große Lüge: Es kommt doch nicht auf die Quantität der Zeit (mit den Kindern) an, sondern nur auf die Qualität. Das wird von Mediatoren, Jugendämtsmitarbeitern u.a. dahergequasselt, um in aller Regel den Vater mit Mindestumgang abzuspeisen, egal, wie engagiert er vorher war.

Wenn das mit der Qualität so stimmen würde, könnte ich ja auch um 11.30 zur Arbeit kommen, um 13.00 Uhr wieder gehen und meinem Chef sagen, es komme doch nicht auf die Quantität an...

...ich nehme an, er hätte zurecht was dagegen


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 10:59
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Richtig ist natürlich, dass in den 40% viele unterschiedliche Lebenssituationen enthalten sind:
Eben.
Diese Statistik sagt nur aus, wie hoch die Kontaktabbruchquote ist. da kann man nur sagen: "Aha, interessant".
Man kann daraus aber keine Rückschlüsse auf die Verteilung der Gründe ziehen.

Wenn man sich aus den Augen verliert und keinen täglichen Umgang miteinander hat, dann ebben auch zuvor enge Kontakte oftmals ab. Jeder lebt sein eigenes Leben weiter und knüpft neue soziale Kontakte, die die alten verdrängen.
Das mag bei den eigenen Kindern zunächst unverständlich klingen, aber auch da gelten die selben psychologischen Gegebenheiten.

Wenn ich raten müsste, würde ich den weit überwiegenden Teil dieser 40% unter "kein Interesse an weiterem Kontakt" einordnen. Was natürlich denen, die gerne Kontakt aufrecht erhalten möchten und grundsätzlich geeignet wären, dies auch zu dürfen, wenig hilft.

Wie schon mal gesagt, die Grundproblematik ist, dass Menschen nur schlecht teilbar sind. Menschen sind keine Autos, die mal der eine und mal der andere fahren kann. Menschen wünschen sich in der Regel einen (also einen einzigen!) Lebensmittelpunkt. Ein Zuhause.
Natürlich gilt das nicht für alle und zudem können Menschen auch mehrere Orte haben, an denen sie sich gerne aufhalten. Aber ein "Zuhause" werden sie in der Regel nicht an zwei unterschiedlichen Orten haben.


melden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 11:02
@sacredheart
Entschuldige, es geht um Väter, die sich nicht kümmern wollen.....die keinen Bock haben zu zahlen, denen es schlicht scheiss egal ist. Da musst Du nicht mit Wechselmodell kommen, das wollen diese Väter ja gar nicht. Und mit Whataboutism musst gerade Du mir gar nicht kommen, da bist Du ja der "Hohepriester" in diesem thread.....ich kenne kaum Väter, die Kompromisse in der Karriere gemacht haben, die Statistiken geben mir auch Recht. Also gibt es sicherlich löbliche Ausnahmen, die sind aber eben nicht die Regel.

@kleinundgrün
welche Statistik, hast Du sie? Dann stelle sie doch bitte ein.


1x zitiertmelden

Warum müssen manche Männer Unterhalt für ihre Exfrauen zahlen?

06.12.2016 um 11:06
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn das mit der Qualität so stimmen würde, könnte ich ja auch um 11.30 zur Arbeit kommen, um 13.00 Uhr wieder gehen und meinem Chef sagen, es komme doch nicht auf die Quantität an...
Das Beispiel hinkt ein wenig.
Grundsätzlich ist es richtig - wenn Du ausschließlich nach Arbeitserfolg bezahlt werden würdest. Was aber in einem Angestelltenverhältnis selten der Fall ist. Aber wenn Du einen Werkvertrag mit einem Auftraggeber schließt, wirst Du für das Ergebnis bezahlt. Egal in welcher Zeit Du dieses erreichst.

Ich finde daher das Argument mit der "Qualität" nicht fehl am Platz. Menschen erinnern sich nicht linear. Was bedeutet, dass ein schönes und herausragendes Ereignis weit mehr prägt, als eine Woche des "Üblichen".
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hast Du sie?
Nein. Aber sie spielt ja auch keine Rolle, da sie keine Aussage über die Gründe trifft. Insofern kannst Du sie lesen oder auch nicht lesen.


melden