weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie würdet ihr euch verhalten?

529 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Eltern, Stress, Einfluss, Erwartungen

Wie würdet ihr euch verhalten?

19.08.2013 um 16:14
@Konstrukt
wir nehmen dich schon ernst, aber du gehst blöderweise auf garnichts wirklich ein.
psychologe lehnst du ab.
deine eltern sind böse.
keiner liebt dich.
naja... das phänomen kenn ich halt zu genüge von kids in der pubertät, vor allem das "ihr liebt mich nicht" bzw. "ihr gönnt mir nichts" (in bezug z.b. auf eigenen hund, pferd, supercomputer etc. was man halt gerne haben würde)...

ich hab so langsam das gefühl dass du selbst dich von deinen eltern massiv distanzierst, du lässt ja kein gutes haar an ihnen obwohl zweifellos alles was sie tun gut gemeint ist.

überleg doch mal:
deine leiblichen eltern hätten dir niemals ermöglichen können was deine adoptiveltern dir ermöglichen, weil sie ja schulden hatten. also keine hochbegabten-förderung oder ähnliches, wahrscheinlich noch nicht mal abi und natürlich erst recht kein studium.
wenn du die wahl hättest, was wäre dir lieber?


melden
Anzeige

Wie würdet ihr euch verhalten?

19.08.2013 um 16:16
@Spirit2015
Spirit2015 schrieb:Gegen deinen Willen kann man dich nicht verheiraten und unter 18 kann man nicht studieren (?!).
doch klar kann man unter 18 studieren - wenn man die entsprechenden voraussetzungen mitbringt, also z.b. das abi mit dem entsprechenden NC.
man braucht natürlich immer mal wieder die unterschrift der eltern für diverse dinge, wohnung mieten z.b. oder ähnliches, aber zum eigentlichen studieren muss man nicht volljährig sein.
und gerade aktuell haben ja so einige ihr abi mit 17 gemacht, nämlich eigentlich alle G8er die früh eingeschult wurden...


melden

Wie würdet ihr euch verhalten?

19.08.2013 um 16:23
@Spirit2015
Dann ist ein IQ von 130 ja auch nichtssagend. Fachabi mit 3,0 das ist ja nur mittelmäßig. Keine Ahnung was für einen IQ ich habe und ich weiß, dass ich auch nicht wirklich viel gelernt habe.

In der 10 Klasse hab ich für Mathe z.B. nie irgendetwas gelernt, vielleicht mal ins Heft gesehen und hatte ungelogen in jeder Arbeit (Test, Kurzkontrolle, Klassenarbeit oder wie auch immer man das nennen möchte) eine 1.

Wenn ich mehr gelernt hätte, wäre meine Abschlussnote allgemeines Abitur auch besser als 2,3 gewesen, im Studium das selbe. Diplom mit 2,2 abgeschlossen. Bin eben ein kleines Faultier gewesen aber es hat ja doch immer gereicht. :)

@Konstrukt
Ich frag mich wieso du so rumjammerst. Du bekommst von deinen Eltern soviel nur kein Handy/Fernsehen. Fernsehen verblödet nur und Handy braucht man nicht.

Ich wäre froh wenn ich in dem Alter so viele Möglichkeiten gehabt hätte. Internat kann ja nicht so schlimm sein, dort können auch nur solche Schüler hin wo die Eltern das nötige Kleingeld haben. Gut Medizin würde ich auch nicht studieren, ist mir viel zu eklig mit dem ganzen Blut und so.

Ich kann mich nicht erinnern das meine Eltern auch nur einmal als ich auf dem Gymnasium war gelernt haben oder sich sonst wie für meine Hausaufgaben interessiert hätten.

Du jammerst rum dass sich deine Eltern zu viel um dich kümmern, andere jammern rum dass sich die Eltern nicht kümmern. Es immer so man kann es niemanden recht machen. aber lieber zu viel kümmern als überhaupt nicht interessieren.


melden

Wie würdet ihr euch verhalten?

19.08.2013 um 16:24
@Konstrukt

"ch hab diesen thread eröffnet in der hoffnung das man mich hier vllt ernst nimmt
und mir einige tipps geben kann.
aber da hab ich mich wieder getäuscht."

Also schon alleine ich hab dir paar gute Tipps gegeben, auf die du mit keinem einzigen Wort eingegangen bist. Klein wenig habe ich auch pädagogische Kenntnisse. Wenn du auf Tipps nicht eingehst, dann kann man an den Tipps nicht arbeiten und verfeinern.

Stattdessen kommen immer weiter Hinweise wie schrecklich deine Eltern sind. Kaum ist man mit dem Handy durch, schon wollen die Eltern einen mit der Nachbarstochter verheiraten. Hat man das abgehackt, schon haben die Eltern im Internat angeordnet, dass du nicht fernsehen darfst.

Ok, ich erkenne das als einen gewissen Hilferuf an. Soweit hast du mich und vermutlich die meisten hier auf deiner Seite.

Aber die meisten hier sind vermutlich erwachsen und haben ihr 13. Lebensjahr hinter sich, d. h. sie können einschätzen, dass das was du als schreckliches Leben und schreckliche Eltern empfindest, einfach Erziehung genannt wird. Was Kids heute dürfen, das durfte ich nicht. Soll keine Kritik sein, die Welt dreht sich weiter, aber im Handwerk gibt es so einen schönen Spruch: Lehrjahre sind keine Herrenjahre. So ähnlich gilt das auch für die Kinderzeit.

Wenn es wirklich ein Hilferuf ist, dann hör auf deine Eltern immer weiter als Monster darzustellen, von wegen sie verbieten dir alles (haben damals aus meiner sich meine Eltern auch gemacht), sondern nenne deine wichtigsten drei Probleme und die werden wir dann ganz gezielt lösen.


melden

Diese Diskussion wurde von intruder geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch des Erstellers
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden