weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werte der heutigen Gesellschaft,

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Bewertung, Sozialität

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 01:29
Dass es mobbing vorher gab ist allerdings irrelevant, wohin diese Ideologie und diese Struktur führt hat sich in Deutschland nie stärker gezeigt, umso trauriger ist es, dass man daraus keine Konsequenzen gezogen hat. Das Leben ist nicht härter als der Schulhof, sowas kann man nur sagen, wenn man Mobbing nicht erlebt hat. Es gab mittlerweile wohl auch genug Selbstmorde die zeigen, wie hart der Schulhof für die Schüler sein kann.


melden
Anzeige

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 01:33
@wobel
Dennoch muss es weder im "harten" Leben passieren, noch auf dem Schulhof, dort wo es auf dem Schulhof passiert, die Kids haben dann auch schon im späteren mit zu kämpfen. Das Mobbing wird mit der Zeit nur ein bisschen aggressiver oder auch unterschwelliger, hinterhältiger. Andere Taktiken.
Auf dem Schulhof sagen sie haha du bist dick, im Arbeitsleben wirste als Mobbing gekündigt, sexuelle Übergriffe, etc eine andere Liga, aber dennoch greift beides die psychosoziale Welt des Menschen an und das muss nicht sein!
Man kann nicht sagen stell dich nicht so an, es wird später noch viel schlimmer, dann finde ich, würde man es wieder beurteilen, es ist für Jung als auch für Alt kein Weg des Zusammenlebens, des glücklichen Zusammenlebens!
Bei Kindern auf dem Schulhof sehe ich eher das Problem im Umgang, kommen verschwiegen nach Hause, unterschwellige Aggressionen gegenüber der Eltern, keiner weiß was los ist, sie trauen sich nicht zu reden, sie stecken fest.
Wird man im JOb gekündigt kann ich kündigen! Egal von welcher Seite man es betrachtet, es ist einfach Scheiße!
Ich verabschiede mich, gute Nacht :-)


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 01:38
@SethSteiner
SethSteiner schrieb:Das Leben ist nicht härter als der Schulhof, sowas kann man nur sagen, wenn man Mobbing nicht erlebt hat.
vielleicht solltest du erstmal alles lesen, bevor du sowas schreibst.
ich bin aufgrund körperlicher behinderung schon im kindergarten "gemobbt" worden, erst recht natürlich in der schule.

und ich sag dir trotzdem:
der arbeitsalltag in unseren heutigen zeiten ist um klassen härter als das was in der schule abläuft.
wart's ab, wenn du da auch mal drin steckst wirst du's bestätigen.

@Bassmonster
Bassmonster schrieb:Egal von welcher Seite man es betrachtet, es ist einfach Scheiße!
so ist es, da geb ich dir ja vollkommen recht.
umso wichtiger ist es, dass in einem thread wie diesem entsprechend diskutiert wird und nicht voll stolz berichtet wird wie man einen, der ehrenamtlich engagiert ist, "zurechtgewiesen" hat in dem man ihn erstmal kräftig verarscht hat.
jemand wie unser TE hier hat sicherlich noch nie auch nur annähernd solche situationen erlebt wie die 18jährigen DRK-jungs die beinahe vom eltern-mob zerfleischt worden wären weil sie das tote kind nicht wiederbeleben konnten.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 12:30
@wobel
Wie gesagt, Menschen sterben durch Mobbing - Minderjährige. Du hast also Unrecht.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 12:32
@wobel
Naja, gut. Der Elternmob ist sicherlich verständlich. Bin auch schon dermaßen oft zusammen geschissen worden, weil ich nichts tun konnte, da ist man als Angehöriger natürlich fertig mit den Nerven, man versteht die Situation nicht. Da sollte man aber als Helfender wissen, dass man es nicht persönlich nehmen sollte, finde ich. Denke man sollte selber so gut es geht sich in die Personen hineinversetzen, um ein Stück weit verstehen zu können, was da gerade abgeht, in deinem geschilderten Fall zwar unmöglich, aber dennoch hat man das Wissen, dass das eine normale Situation der Eltern ist, diese Reaktion auch verständlich ist, man sucht einen schuldigen, Schockmoment, da hat man gar kein Worte für..
Auch als Sanitäter hat man die Schuldgefühle, weil man nicht retten konnte, aber so ist das in dem Bereich einfach, man tut sein Bestes, aber das Beste reicht leider manchmal nicht aus & somit nimmt es seinen Lauf, hört sich scheiße an, ist aber so.
Wer kämpft verliert, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Schon komisch, dass er sich eine Krankheit ausdenkt und der Besagte Junge dann denkt er würde sie kennen, aber anhand der Tatsache, dass er sich die Krankheit ausgedacht hat, um ihn bloß zu stellen, naja ist ja irgendwo kein Deut besser, gebe ich dir Recht. Man kann den Menschen wie ich bereits erwähnte auch einfach aus dem Weg gehen, da können sie noch so penetrant sein. Dann sagt man einfach "Hör mal, ich kann dich nicht leiden, ich komm nicht mit dir zurecht, lass uns einfach mal andere Wege gehen und dann ist das in Ordnung."
Wäre sicherlich eine bessere Lösung gewesen.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 14:52
@SethSteiner
SethSteiner schrieb:Wie gesagt, Menschen sterben durch Mobbing - Minderjährige. Du hast also Unrecht.
ich habe nicht unrecht, denn auch erwachsene menschen sterben durch mobbing.
sich vorzumachen dass es sowas wie mobbing nur in schulen gäbe ist sehr kurzsichtig und kann eigentlich nur von leuten kommen die da noch mitten drin stecken.
und das mobbing in der schule ist vielleicht erstmal härter, weil kids das noch anders wahrnehmen, aber später im leben sind die konsequenzen ungleich viel schlimmer, denn seinen job zu verlieren bedeutet in den meisten fällen den gesellschaftlichen absturz und den absturz in die armut. das passiert schülern eher selten da sie sich ja nicht selbst versorgen.

ich sag's dir jetzt noch einmal:
mach dir nichts vor. wenn du erstmal im realen leben stehst und den harten arbeitsalltag kennenlernst wirst du merken dass das, was da in der schule lief, im vergleich absolut harmlos war.
noch hast du keinen vergleich. andere aber schon.

@Bassmonster
Bassmonster schrieb:Schon komisch, dass er sich eine Krankheit ausdenkt und der Besagte Junge dann denkt er würde sie kennen, aber anhand der Tatsache, dass er sich die Krankheit ausgedacht hat, um ihn bloß zu stellen, naja ist ja irgendwo kein Deut besser, gebe ich dir Recht.
@Matoskah schrieb ja dass der junge erst mal sagte dass er die krankheit nicht kennt und erst als er mit diversen (erfundenen) symptomen daher kam hat der junge etwas dazu gesagt (aber nie behauptet dass er die krankheit kennt). ich würde das so interpretieren dass der junge sich mit dem thema auseinandergesetzt hat, vielleicht sogar extra nachgeschlagen hat was das sein könnte, vielleicht weil er helfen wollte usw.
ich kenn das ja, man hört sich die symptome an und überlegt zu was die passen könnten.
ich glaube der junge wollte wirklich nur helfen und hat sich dabei viel mühe gegeben.
während @Matoskah ihn einfach nur verarschen wollte, vermutlich weil er neidisch ist weil er selbst nichts entsprechendes leistet.

stolz darauf zu sein jemand verarscht zu haben gehört ganz sicher nicht zu den gesellschaftlichen werten. und unehrlich ist es ausserdem.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 14:54
@wobel
Dann habe ich das falsch verstanden! Ich dachte der Junge behauptete diese Krankheit zu kennen & hat das Spielchen mitgespielt.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:07
@Bassmonster
@Matoskah
Matoskah schrieb:Ich hab mal testhalber zum Spaß eine Krankheit erfunden, die sich sogar sehr glaubwürdig anhört. Man fragt ihn, ob er sie kennt, er sagt, dass er sie net kennt. Dann erklärt man ihm diese erfundene Krankheit, und dann meint er, davon alles zu wissen, und interpretiert da ein paar Sachen rein, und meint das sogar ernst.
kann man sich sicherlich verschiedenes dazu denken.
eines aber ist klar: wer hier lügt und verarscht ist @florilu.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:09
So ich platz auch mal wieder rein ;)
Damit ich net vergesse, was ich sagen will, schreibe ichs lieber jetzt schnell.
@wobel
wobel schrieb:böses mobbing. kritik durch lehrerin wegen nichtgemachter hausaufgaben. wie gemein.
sei nicht albern - das musst du abkönnen.
Ohne den genauen Fall zu kennen, zu meinen, zu wissen, was da überhaupt los war, sowas von sich zu geben ist unüberlegt.
Sagen wir so, ein mal Hausaufgaben net gemacht, Kritik, ok, das kann ich ab.
Danach strich sie auch wärend Klassenarbeiten ganze Seiten durch, die ich dann schön brav wieder neu schreiben konnte, um schließlich ne 6 zu kassieren.
Sie hatte ihren Schülern Sachen erzählt, die nicht in Ordnung waren, sie hat mich bloßgestellt, und einfach nur fertig gemacht. Es ging dabei nicht mal mehr um die Hausaufgaben, sondern eigentlich auch um andere Sachen. Ich hab ne verdammt beschissene Vergangenheit, und nen hartes Trauma, was nach langer Behandlung noch nicht wirklich "verheilt" ist, um es irgendwie mal ein wenig aus dem Alltag auszuschließen. Sie erzählte den Schülern all diese Geschichten, die dieses Trauma "erzeugten", und machte sich schließlich darüber lustig, und "stiftete" die Schüler auch noch an mich zu mobben. Um mal ein paar kleine Stichpunkte, von 2 Jahren zu nennen.
Um jetzt mal die Differenz zwischen den Noten zu geben, die ich auf der Hauptschule in den Fächern bei der Lehrerin hatte, und nun auf der Realschule, um zu sehen, wie kacke meine Situation an der Haupt war.

Haupt:
Bio: 6
Mathe: 6
Englisch: 6

Real:
Bio: 1
Mathe: 2
Englisch: 1

Das ist die Differenz von zwei Monaten.
Ich hatte in der Hauptschulzeit Magenbeschwerden, Depressionen, Kopfschmerzen bis zum geht nicht mehr, und und und. Und alles nachgewiesen nichts organisches. Alles psychosomatisch.
Und nun erklär mir mal bitte, wie sowas zustande kommen kann, und das es "nur leichte Kritik" war.

Ich bin schlau genug, um Mobbing von Kritik zu unterscheiden. Für mein Alter habe ich einen allzuhohen Erfahrungsschatz mit Menschen, zum größten Teil negativ.
wobel schrieb:kann man sich sicherlich verschiedenes dazu denken.
eines aber ist klar: wer hier lügt und verarscht ist @florilu.
Glaube ich wohl eher weniger, es war nur "Spaßeshalber", es war kein Mobbing oder sonstwie. Ich mein, Erwachsene verarschen sich untereinander auch gegenseitig. Dann die Frage des Tages: ist dies nun auch mobbing?

Jeder hat seine eigene kleine oder große Geschichte, aber einen Menschen nach dem zu Urteilen, was man über den mal eben kurz gelesen hat oder was er gemacht hat, ohne daran zu denken, was andere tun oder sonstwie, heißt es nicht, dass dieses Urteil gerechtfertigt ist.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:09
@wobel
Hast du Recht, aber das Beste ist ja die Tatsache, dass er ihm Interpretationen in etwas vorwirft, was er selber alles nur interpretiert hat, hihi


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:12
@Bassmonster
Bassmonster schrieb:Dann habe ich das falsch verstanden! Ich dachte der Junge behauptete diese Krankheit zu kennen & hat das Spielchen mitgespielt.
Sagen wir so, er behauptete die Krankheit nicht zu kennen, und "spielte" mit, und behauptete dann aber auch schließlich sie zu kennen.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:17
@Matoskah
was deine lehrerin angeht muss man wohl die berechtigte frage stellen warum du dich da dann nicht gewehrt hast. du hättest zumindest mit deinen eltern darüber sprechen können und die hätten sich beschweren können.

und bezüglich deiner noten bleibt einem nur zu fragen wie du das denn bitte gemacht hast mit so vielen sechsen von der haupt- in die realschule zu wechsel - normalerweise bleibt man mit solchen noten sitzen und wechselt nicht auf eine höhere schule!
in welcher klasse war das denn? und an welcher schule? ich glaub du hast dich da entweder vertippt oder du schwindelst uns was vor, was du da schreibst ist in deutschland nämlich eigentlich garnicht möglich.
Matoskah schrieb:Glaube ich wohl eher weniger, es war nur "Spaßeshalber", es war kein Mobbing oder sonstwie. Ich mein, Erwachsene verarschen sich untereinander auch gegenseitig. Dann die Frage des Tages: ist dies nun auch mobbing?
was ist denn bitte in deine augen mobbing wenn es nicht absichtliches verarschen ist?


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:21
@wobel

so wie es @Matoskah ergangen ist war es auch bei meinem Sohn. Manche Lehrer mögen einige Schüler nicht und geben ihnen einfach schlechte Noten. Mein Sohn macht jetzt den Realschulabschluß.
Das Flori gerade in englisch eine 6 auf der Hauptschule bekommen hat ist eh ein Witz, da er Amerikaner ist und den Deutschen so einiges vorraus hat.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:25
@Namah
Namah schrieb:Das Flori gerade in englisch eine 6 auf der Hauptschule bekommen hat ist eh ein Witz, da er Amerikaner ist und den Deutschen so einiges vorraus hat.
wieso sollten amerikaner den deutschen so viel voraus haben? das kann ich jetzt nicht nachvollziehen.

und nach wie vor ist es mir unerklärlich wie man mit noten, die einen eigentlich zwingen die klasse zu wiederholen statt dessen plötzlich auf eine höhere schule wechseln kann.
zu meinen zeiten musste man dafür wirklich ein überflieger-schüler sein um von der haupt- auf die realschule wechseln zu dürfen.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:27
@wobel
wobel schrieb:was deine lehrerin angeht muss man wohl die berechtigte frage stellen warum du dich da dann nicht gewehrt hast. du hättest zumindest mit deinen eltern darüber sprechen können und die hätten sich beschweren können.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, du hattest sogar geantwortet, dass es denen evtl egal ist, weil es ein "standard-Fall" ist.
Wir gingen bis ans Ministerium, die meinten, wir sollen uns mit der Haupt einigen.
wobel schrieb:und bezüglich deiner noten bleibt einem nur zu fragen wie du das denn bitte gemacht hast mit so vielen sechsen von der haupt- in die realschule zu wechsel - normalerweise bleibt man mit solchen noten sitzen und wechselt nicht auf eine höhere schule!
Ich wäre auch sitzen geblieben, aber dank meiner Hochbegabung hatte ich dann letztlich doch die Gelegenheit bekommen, und dank einer super Schulleiterin, die sich für mich auch einsetzte. Und zwar die, die an der Real ist.
wobel schrieb:in welcher klasse war das denn? und an welcher schule? ich glaub du hast dich da entweder vertippt oder du schwindelst uns was vor, was du da schreibst ist in deutschland nämlich eigentlich garnicht möglich.
Schwindel = nein. Zeugnisse, Beschwerden usw. alles liegt vor, sogar in den Akten des Ministeriums.
An einer Hauptschule, in einem Kaff, welches sozial im Mittelalter stecken geblieben ist.
Möglich = doch, es gibt Spezialfälle, die dies zulassen. Z.B. Hochbegabung, oder Unterforderung, so dass man zum Minderleister wird. Gehört aber auch zur Hochbegabung. Da die Vermutung anfangs in der Grundschule existierte, dass ich ein Minderleister durch Unterforderung bin, habe ich mich testen lassen. Ergebnis = Asperger. Also die typische Schublade.
Dann ging ich den normalen Weg, bis ich mich letztes Jahr noch mal testen lassen habe. Asperger/Autismus = nein. Hochbegabung = ja. Diese Aktion hatte mir letztlich meine Zukunft gerettet.

Es gibt nicht immer dieses wunderbare Deutschland, wo es allen Leuten gut geht, und die Fälle leicht sind. Geh mal in spezielle Foren, wo sich Leute wie mich, die Probleme in der Schule hatten, oder sonstwie, was für spezielle Fälle es gibt. Und meist ist es ernst, wird aber meist ignoriert.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:30
@Matoskah
Matoskah schrieb:Wer lesen kann ist klar im Vorteil, du hattest sogar geantwortet, dass es denen evtl egal ist, weil es ein "standard-Fall" ist. Wir gingen bis ans Ministerium, die meinten, wir sollen uns mit der Haupt einigen.
da ging's lediglich um nichtgemachte hausaufgaben als ich das schrieb - und nicht um die extremen geschichten die du jetzt noch nachgereicht hast.
Matoskah schrieb:Es gibt nicht immer dieses wunderbare Deutschland, wo es allen Leuten gut geht, und die Fälle leicht sind.
wer hat denn hier erzählt dass es sowas gäbe?
ich ja wohl schon garnicht, bin ja selbst betroffen. und hatte es womöglich sogar schwerer als du, denn deine "behinderung" sieht man dir ja nicht an.
Matoskah schrieb:Geh mal in spezielle Foren, wo sich Leute wie mich, die Probleme in der Schule hatten, oder sonstwie, was für spezielle Fälle es gibt.
und jetzt bist du als "hochbegabter" immernoch nur auf der realschule? welche klasse? und wie sind deine aktuellen noten?
irgendwie klingt deine story für mich nicht so wirklich glaubwürdig...


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:37
@wobel
wobel schrieb:wer hat denn hier erzählt dass es sowas gäbe?
ich ja wohl schon garnicht, bin ja selbst betroffen. und hatte es womöglich sogar schwerer als du, denn deine "behinderung" sieht man dir ja nicht an.
Es erzählen viele Leute, und die meisten sagen dies auch. Kenne unmengen dieser Menschen.
Ich werde dir meine Geschichte nicht erzählen, vorallemdingen nicht so öffentlich. Sie ist durchaus scheiße, und hatte mich mehrmals fast in den Tod geritten.
Mit "Behinderung" meinste bestimmt das Trauma. Nö so im Internet sieht man es mir nicht an, aber sieht man mich, sieht man, dass ich nicht mehr wirklich lachen kann, eigentlich immer neutrale Stimmung. Und ich war vor den Ereignissen ein sehr fröhliches Kind. Nun denken viele, dass ich depressiv bin, weil ich bei den Sachen, wo eigentlich jeder lacht, nicht lache. Ich kann mich auch nicht mehr wirklich freuen etc. Meine Gefühle sind geplättet, das ist die größte Hinterlassenschaft meiner Vergangenheit.
wobel schrieb:und jetzt bist du als "hochbegabter" immernoch nur auf der realschule? welche klasse? und wie sind deine aktuellen noten?
irgendwie klingt deine story für mich nicht so wirklich glaubwürdig...
Ich bin seit 3 Monaten erst auf der Real, und arbeite nun auf meinen Abschluss hin. Also ich bin in der 10. Meine aktuellen Noten sind besser denn je, denn ich habe außergewöhnliche Lehrer. Die sind eigentlich so, wie sie sein müssen.
Mir ist es egal, ob du mir nun glaubst oder nicht. Dies ist das Internet, da muss man nicht jedem alles glauben. Es gibt aber solche Fälle, und die sind durchaus selten.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:41
Was für ein lustiger Thread. Der Threaderöffner fabuliert über Werte in der heutigen Gesellschaft, aber teilt die Leute erstmal in "dicke" und "nicht dicke" ein. Vielleicht ist genau das ein Problem der heutigen Gesellschaft? Es wird zu viel Wert auf Äußerlichkeiten gelegt.

Ansonsten leben die Menschen halt die Werte, die die Werbung ihnen vorgibt. Von der Werbung wird das Schönheitsideal geprägt, die Werbung sagt uns was wir brauchen damit wir cool sind, welche Softdrinks wir saufen und welches Fastfood wir fressen sollen. Warum ist schlank schick und dick hässlich? Warum muss ich ein dürres Magermodel schön finden? Jeder Mensch sollte sich seine Werte einfach selbst definieren und sich diese nicht von der Werbung vorgeben lassen.

Ich bin übrigens noch nie von Dicken gemobbt worden. Ich hab selber ein paar Kilo zu viel drauf und und fühl mich damit absolut wohl. Ein Problem haben damit immer nur die anderen.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:47
@Matoskah
ist ja gut jetzt, wir wissen dass du gaaaaaaaaaaaaaaanz arm dran bist und dass wir alle megamässig mitleid mit dir haben sollten weil alle so böse zu dir sind obwohl du doch so hochbegabt bist.
kannst ja einen weiteren "alle sind so bös zu mir"-thread aufmachen, da gibt's ja hier schon einige.
mit dem thema "gesellschaftliche werte" hat das jedenfalls absolut nichts zu tun.
Matoskah schrieb:Mit "Behinderung" meinste bestimmt das Trauma.
nein - ein trauma ist keine behinderung.
damit meine ich die diversen diagnosen die bei dir gestellt wurden.
Matoskah schrieb:Nö so im Internet sieht man es mir nicht an, aber sieht man mich, sieht man, dass ich nicht mehr wirklich lachen kann, eigentlich immer neutrale Stimmung. Und ich war vor den Ereignissen ein sehr fröhliches Kind. Nun denken viele, dass ich depressiv bin, weil ich bei den Sachen, wo eigentlich jeder lacht, nicht lache. Ich kann mich auch nicht mehr wirklich freuen etc.
tja, das ist typisch für die pubertät dass du dich so fühlst - das geht millionen anderer teenies während dieser phase im leben genauso.
Matoskah schrieb:Ich bin seit 3 Monaten erst auf der Real, und arbeite nun auf meinen Abschluss hin. Also ich bin in der 10.
und warum bist du nicht auf dem gymi oder einer speziellen hochbegabten-schule?
warum machst du überhaupt den realschulabschluss anstatt abitur?
Matoskah schrieb:Mir ist es egal, ob du mir nun glaubst oder nicht. Dies ist das Internet, da muss man nicht jedem alles glauben. Es gibt aber solche Fälle, und die sind durchaus selten.
so selten sind die nicht.
ich kenne jemanden der von der hauptschule auf die realschule und dann aufs gymi gewechselt hat. und der war noch nicht mal hochbegabt und während seiner schulzeit sogar mehrfach monatelang im krankenhaus.
du siehst: es gibt leute die schlechter dran sind als du und trotzdem mehr geschafft haben.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:50
@John_Doe_1974
John_Doe_1974 schrieb:Ich bin übrigens noch nie von Dicken gemobbt worden.
ich bin schon von dicken gemobbt worden...
ich bin ziemlich gross und war deshalb mal im übergrössen-laden - ich sag nur: "wenn blicke töten könnten..."
aber übergrössen-läden kannste eh vergessen, die sachen sind da nur breiter, aber nicht länger. dann bestell ich mir doch lieber die überlangen jeans im ganz normalen laden und kauf die hemden halt ein paar nummern grösser, dann sind wenigstens beine und arme lang genug.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:50
@John_Doe_1974

John_Doe_1974 schrieb:
Ich bin übrigens noch nie von Dicken gemobbt worden.

ich bin schon von dicken gemobbt worden...
Wie darf ich mir das vorstellen?


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:54
@John_Doe_1974
nun ja - geh mal als schlanker mensch z.b. zu "ulla popken".
mit "großen grössen" meine die nicht klamotten für grössere leute im sinne von großgewachsen, sondern mit "großen grössen" sind klamotten gemeint für DICKE.
ist eh ein witz den ich bei jedem einkauf erlebe: die grösse 40 unterscheidet sich von der grösse 48 nicht in der arm- oder beinlänge wie ich das gerne hätte, sondern in der breite.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:55
wobel schrieb:@John_Doe_1974
nun ja - geh mal als schlanker mensch z.b. zu "ulla popken".
Was ist dann?


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 15:56
@wobel
Ich will kein Mitleid erregen oder sonstwie. Du kennst mich, und meine ganze Geschichte nicht, dies will ich auch nicht. Du behauptest zu wissen, dass es anderen schlechter geht als mir oder nun schlechter geht als es mir ging, ohne mich und meine Geschichte an sich zu kennen.
Nur das ich dieses Verhalten von wegen nicht mehr viel Lachen oder sonstwie schon mit 8 Jahren zeigte, also nix mit Pubertät.
wobel schrieb:damit meine ich die diversen diagnosen die bei dir gestellt wurden.
Musste mich schon persönlich kennen, um zu wissen wie ich bin, und wie die evtl. drauf kamen.
wobel schrieb:ist ja gut jetzt, wir wissen dass du gaaaaaaaaaaaaaaanz arm dran bist und dass wir alle megamässig mitleid mit dir haben sollten weil alle so böse zu dir sind obwohl du doch so hochbegabt bist.
Dafür das du "erwachsen" bist, ist es ein sehr unreifes Verhalten. Vorallemdingen, wenn man einem selbst eintrichtern will, dass es einem schlechter geht als nem anderen, oder solche Leute zu kennen.
Du kennst mich nicht, und ich dich nicht. Ich wollte niemandem aufdrücken, dass ich die ärmste Socke der Welt wäre, um gottes Willen.
wobel schrieb:so selten sind die nicht.
Und vorher hast du gemeint, dass es (also das was unter dem zitierten Text steht) in Deutschland nicht möglich wäre, zumindest so ähnlich.
wobel schrieb:und warum bist du nicht auf dem gymi oder einer speziellen hochbegabten-schule?
warum machst du überhaupt den realschulabschluss anstatt abitur?
Weil ich es nicht so wollte. Ich werd ein Fachabi machen, weil ICH es so will.
Das ist so ein typisches schwarz-weiß Denken. Machste das, wirste das machen, machst du das nicht, wirst du das nicht machen, usw.


melden
Anzeige

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 16:08
@Matoskah
Matoskah schrieb:Ich will kein Mitleid erregen oder sonstwie.
dann verzichte doch einfach drauf uns hier deine leidensgeschichte vorzubeten, ok?
ist doch ohnehin völlig o.t. in einem thread in dem es eigentlich um gesellschaftliche werte gehen soll.
Matoskah schrieb:Du behauptest zu wissen, dass es anderen schlechter geht als mir oder nun schlechter geht als es mir ging, ohne mich und meine Geschichte an sich zu kennen.
dazu brauch ich deine geschichte auch nicht zu kennen - alleine dass du hier posten kannst zeigt doch dass es dir besser geht als millionen anderer kids in deinem alter die sich krank, hungrig, misshandelt und vergewaltigt durch die straßen irgendwelcher elendsviertel schleppen müssen, weit weg von jeder chance auf bildung und noch weiter weg davon überhaupt jemals einen computer aus der nähe gesehen zu haben.
dir geht es deutlich besser als den minderjährigen, die in einsturzgefährdeten textilfabriken in bangladesh aus mit giftigen chemikalien behandelten stoffen deine klamotten zusammensticheln.
dir geht es deutlich besser als den kindern, die auf java schwefel abbauen und in zentnerschweren körben stundenlang barfuss über stock und stein schleppen.
dir geht es deutlich besser als den kids die in den brasilianischen favelas vom müll leben oder sich bei reichen als sexsklaven verdingen damit ihre eltern überleben können.
noch mehr beispiele nötig?

mal ganz abgesehen davon dass du körperlich gesund ist, was millionen von menschen leider nicht von sich behaupten können.
Matoskah schrieb:Nur das ich dieses Verhalten von wegen nicht mehr viel Lachen oder sonstwie schon mit 8 Jahren zeigte, also nix mit Pubertät.
warst du in psychologischer behandlung deswegen? nein? warum nicht?
Matoskah schrieb:Musste mich schon persönlich kennen, um zu wissen wie ich bin, und wie die evtl. drauf kamen.
wenn dem so wäre dann wären das keine diagnosen sondern nur irgendwelche vermutungen und du hättest uns wieder angeschwindelt...
eine echte diagnose kann ich glauben ohne dich zu kennen. diagnosen werden nämlich von profis erstellt.
Matoskah schrieb:Dafür das du "erwachsen" bist, ist es ein sehr unreifes Verhalten.
die begriffe "ironie" und "sarkasmus" scheinen dir noch nicht bekannt zu sein.
Matoskah schrieb:Vorallemdingen, wenn man einem selbst eintrichtern will, dass es einem schlechter geht als nem anderen, oder solche Leute zu kennen.
das bist du doch selbst der sich das einredet dass er schlechter dran wäre als andere - ich glaube dass du ganz genau weisst dass es dir weit besser geht als den meisten.
Matoskah schrieb:Ich wollte niemandem aufdrücken, dass ich die ärmste Socke der Welt wäre, um gottes Willen.
dafür schreibst du aber verdammt viel darüber wie schlecht es dir geht...
Matoskah schrieb:Und vorher hast du gemeint, dass es (also das was unter dem zitierten Text steht) in Deutschland nicht möglich wäre, zumindest so ähnlich.
der von dem ich rede hatte im gegensatz zu dir noten die diese wechsel erlaubt haben.
in baden-württemberg bleibst du mit drei 6ern sitzen und kannst nicht auf eine höhere schule wechseln.
Matoskah schrieb:Weil ich es nicht so wollte. Ich werd ein Fachabi machen, weil ICH es so will.
warum nur fachabi?
und warum machst du dann überhaupt den realschulabschluss? den brüchtest du doch garnicht?
Matoskah schrieb:Das ist so ein typisches schwarz-weiß Denken. Machste das, wirste das machen, machst du das nicht, wirst du das nicht machen, usw.
tja - so ist es halt, unser deutsches schulsystem.
auf der realschule kann man kein abi machen.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kommunikation32 Beiträge
Anzeigen ausblenden