weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werte der heutigen Gesellschaft,

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Bewertung, Sozialität
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 20:35
Wichtig ist das der Mensch sich nicht für andere verbiegt. Es gibt heutzutage viel zu viele Mitläufer und sone Menschen kann ich nicht ausstehen.


melden
Anzeige

Werte der heutigen Gesellschaft,

02.10.2013 um 23:49
@Matoskah
Matoskah schrieb:Darf ich dich korrigieren?
wo war denn die korrektur?
ich habe ja nichts anderes behauptet, du hast nur bestätigt was ich schon geschrieben habe.
und in deutschland heisst das "parlament" bundestag - nur falls du's überlesen haben solltest. da gab's auch neulich wahlen, hast du sicher mitgekriegt, oder?
Matoskah schrieb:Um ein wenig Beweis ins Rollen zu bringen ...
was ist denn damit bewiesen dass du auf wikipedia verweist wo der begriff erklärt wird?
das ändert nichts daran dass wir in deutschland eine demokratie haben.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 11:33
@wobel
wobel schrieb:wo war denn die korrektur?
ich habe ja nichts anderes behauptet, du hast nur bestätigt was ich schon geschrieben habe.
und in deutschland heisst das "parlament" bundestag - nur falls du's überlesen haben solltest. da gab's auch neulich wahlen, hast du sicher mitgekriegt, oder?
Die Korrektur war, dass wir hier eine parlamentarische Demokratie haben. Demokratie und parlamentarische Demokratie sind noch mal zwei Paar verschiedene Schuhe.
Ich habe dich auch nirgendwo bestätigt, da die parlamentarische sozusagen nur ein Teil einer "direkten" Demokratie ist.
Ztat aus Wikipedia:
In der Herrschaftsform der repräsentativen Demokratie (auch indirekte Demokratie genannt) werden politische Sachentscheidungen im Gegensatz zur direkten Demokratie nicht unmittelbar durch das Volk selbst, sondern durch Abgeordnete getroffen.
Es sind also zwei verschiedne Arten von Demokratie. Der direkte Begriff Demokratie beschreibt noch mal was komplett anderes.
Wikipedia: Direkte_Demokratie
Das ist eigentlich die Demokratie, die auch als "normale" Demokratie bezeichnet wird, und so als Demokratie geschaffen worden ist, woraus sich dann verschiedene Arten von Demokratie entwickelten.

Parlament ist Parlament ;) Der Bundestag ist nur die Bezeichnung für das deutsche Parlament, also kann man es auch Parlament nennen.
Ich zitiere aus Wikipedia:
Die im Parlament versammelten Volksvertreter repräsentieren das Wahlvolk. (Hier: der Deutsche Bundestag)
oder
Der Deutsche Bundestag ist die erste Kammer des Parlaments[1] der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz im Reichstagsgebäude in Berlin.
Wikipedia: Bundestag

Ja es gab letztlich Wahlen, war ja nicht zu übersehen; aber anstatt mit falschen Äußerungen um sich zu schmeißen, solltest du auch mal Wikipedia, oder Google einsetzen, und dementsprechend zitieren oder verlinken, um auch was zu beweisen.
Wäre mal schön, wenn du DEINE Vermutungen, oder Äußerungen beweisen könntest, so wie ich es ja momentan mit den Zitaten, und den Links aus und zu Wikipedia tu'.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 11:40
@Matoskah
Matoskah schrieb:Die Korrektur war, dass wir hier eine parlamentarische Demokratie haben. Demokratie und parlamentarische Demokratie sind noch mal zwei Paar verschiedene Schuhe.
die parlamentarische demokratie ist eine unterform der demokratie.
wo soll da jetzt die korrektur sein?
du willst doch nur klugscheissen, merkst aber garnicht dass du in grossen teilen einfach auch quatsch schreibst.
Matoskah schrieb:aber anstatt mit falschen Äußerungen um sich zu schmeißen, ...
wo soll ich bitte was falsches geschrieben haben?
wer hier lügt bist du!
... solltest du auch mal Wikipedia, oder Google einsetzen, und dementsprechend zitieren oder verlinken, um auch was zu beweisen.
das ist jetzt nicht dein ernst, oder?
weia. du musst wirklich noch sehr, sehr, sehr viel lernen.
und das mit dem gymi solltest du dir auch nochmal überlegen - schon da wird wikipedia bzw. google bzw. allgemein das internet nicht als quelle akzeptiert.

und fragen beantworten ist auch nicht so deins, oder?
ich warte da immernoch auf ein paar antworten...

komm lass gut sein - du reitest dich doch nur immer weiter rein.

vielleicht kommst du ja mal aufs eigentliche thema zurück?


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 11:43
@wobel
wobel schrieb:´vielleicht kommst du ja mal aufs eigentliche thema zurück?
Hmm, wollte ich ja auch, aber du meinst ja immer abschweifen zu müssen, um die Schuld auf mich zu schieben, deine Masche habe ich schon durchschaut ;)
Wenn du dich nur mit mir "streiten" willt, mach dies per PM, oder geh anständig auf das Thema ein, und distanziere dich ein wenig, anstatt andauernd persönlich zu werden. So einfach ist das in Foren oder in den Weiten des Neuland Internets ;)
Auch hier gibt es Höflichkeitsregeln, auch wenn es durch die Anonymität durchaus schwer fallen mag, aber so ist's nun mal eben.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 11:47
@Matoskah
wie wär's wenn du damit anfängst und dich dafür entschuldigst dass du mir unterstellt hast ich hätte hier falsches gepostet?
oder einfach nur fragen beantwortest zu dingen die du unbewiesen in den raum gestellt hast wie z.b. das mit der lkw-maut die bei euch angeblich letztes jahr erhöht wurde?


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 12:25
@wobel
Hach wobel, das wird hier nun ziemlich lächerlich mit dir. Entweder postest du aus Langeweile, oder einfach nur, weil du trollen willst, ich weiß es nicht.
Wofür sollte ich mich entschuldigen, wenn du mir andauernd iwelche Sachen gegen den Kopf knallst, und die Diskussion waghalsig durcheinander bringst, und auch ziemlich persönlich wirst?
Kein Wunder, dass ein paar wahrscheinlich trotzt meinen Versuchen, die Diskussion wiederherzustellen, keine Lust mehr haben hier was zu posten, weil es doch eh direkt wieder OT geht.
Wie gesagt, willst du dich mit mir zoffen, mach das gern per PM.
Ich habe die Diskussion eröffnet, um anständig zu diskutieren, und nicht, um sich mit dir darüber zu streiten, wer hier was falsches macht, und wer hier wohl der Saubermann wäre, und was wohl Wahrheit ist oder nicht. Du beweist ja selbst mehrere Aussagen von dir nicht, also wieso sollte ich es tun?
Eine gewisse Form von Höflichkeit, sowie Abstand wäre in einer ernsten Diskussion durchaus angebracht; dies scheinst du nicht eingesehen zu haben.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 12:39
@Matoskah
du solltest dich dafür entschuldigen dass du mir unterstellt hast, ich hätte hier unwahrheiten gepostet. das habe ich nicht getan.
und wo hast du denn versucht die diskussion wieder herzustellen? im gleichen posting in dem du das von anderen verlangt hast hast du doch gleich mal wieder von der bösen fiesen und gemeinen lehrerin erzählt die dich so mies gemobbt hat...

welche aussagen sollte ich denn beweisen bitte?
ich habe nichts gepostet was ich beweisen müsste. ausserdem hat auch niemand nachgefragt.
du aber wurdest gebeten das mit der lkw-maut doch bitte zu belegen. haste aber anscheinend nicht nötig. oder haste keinen beleg gefunden?

da du auf höflichkeit von anfang an verzichtet hast kannst du sie auch von anderen nicht erwarten.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 12:59
@wobel
Wie gesagt via PM (wenn du diesen Begriff nicht kennst: Personal Message bzw. Persönliche Nachricht).
Dazu einfach die unterste Option unter meinem Profilbild anklicken, die "Direkte Nachricht" heißt.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 13:02
@Matoskah
tu dir keinen zwang an.

können wir jetzt mal zum eigentlichen thema kommen?
bisher hast du ja nicht wirklich was zum thema "gesellschaftliche werte" geschrieben...


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 13:06
@Kurosagi
Kurosagi schrieb:Wichtig ist das der Mensch sich nicht für andere verbiegt. Es gibt heutzutage viel zu viele Mitläufer und sone Menschen kann ich nicht ausstehen.
So, jetzt wo ich mich mit wobel genug auseinandergesetzt habe, komme ich mal auf dich zurück.
Was ich persönlich an den Mitläufern interessant finde ist, dass die in der Gruppe einen auf den Großen machen, aber alleine sind sie ganz friedlich.
Denen ist anscheinend mehr wert, als "starker Mensch" gesehen zu werden. Kenne ja selbst viele Mitläufer, und die Meisten scheinen sich dafür zu schämen, alleine gesehen zu werden, oder sie haben einfach nur Angst, dass jenige Person, die die geärgert haben, eine ordentliche Portion Pfeffer zurückgibt.
Was sind eigentlich so deine Erfahrungen mit Mitläufern, oder wieso denkst du, machen die das?
Persönliche Meinungen sind mir bei solchen Themen wichtig, deshalb frage ich ;)


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 13:10
@Kurosagi
du siehst es also als gesellschaftlichen wert, wenn sich das individuum eben nicht anpasst?

@Matoskah
kennst du die metapher vom einzelnen stab der schwach ist und den vielen stäben, die zusammen stark sind?

und: willst du jetzt über mitläufer diskutieren? oder über gesellschaftliche werte?


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 18:09
@wobel
wobel schrieb:kennst du die metapher vom einzelnen stab der schwach ist und den vielen stäben, die zusammen stark sind?
Trotzdem für mich persönlich kein Grund, entgegengesetzt meiner eigenen Persönlichkeit, "mitzulaufen".
Lieber kein Dreck am stecken, als welchen zu haben ;)
Als Mitläufer "verpflichtet" man sich meist sozusagen dazu, den selben Bockmist zu machen wie die anderen, und dies kann dir als einlenzer in den Rücken fallen.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 21:57
Kann dir nur zustimmen @Matoskah .


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

03.10.2013 um 22:56
@Matoskah
Das Aussehen entscheidet wer zusammenkommt und der Charakter wer zusammen bleibt ;)


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werte der heutigen Gesellschaft,

04.10.2013 um 09:45
@wobel

Sich anzupassen ist nicht verkehrt, solange es die eigenen Interessen betrifft, dass man es für sich und für die Gemeinschaft tut, wenn man es für sinnvoll hält.
Ich meinte das man nicht gegen sich selbst handeln sollte, nur um anderen zu gefallen.

@Matoskah

Hm persönliche Erfahrungen, ich wüsste da jetzt kein gutes Beispiel.
Mir ist nur öfters aufgefallen, das Mitläufer bei irgendwelchen Leuten mitmachen, um nicht selber ins Ziel zu geraten.
Z.b kleiden sie sich ähnlich, machen ähnliche Hobbys um mitreden zu können und nicht als Alleingänger dazustehen.

Aber das ist eigentlich nicht das Thema hier.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

04.10.2013 um 10:15
hulkster schrieb:Charakter
Definiere Charakter :)


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

04.10.2013 um 15:05
@Kurosagi
Nun, ich bin der Meinung dass es schon was mit Werten zu tun hat
Kurosagi schrieb:Z.b kleiden sie sich ähnlich, machen ähnliche Hobbys um mitreden zu können und nicht als Alleingänger dazustehen.
Jakob steht nicht so auf Markenklamotten, weil er dort keinen Wert drauf legt.
Will jedoch jetzt dazu gehören & holt sich doch mal welche.
Würde das nicht was an den Werten ändern, bzw würde er seine eigenen Werte dann nicht ignorieren? Er würde ja demnach auch gegen sich selbst handeln, um seinen Anschluss zu finden.


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werte der heutigen Gesellschaft,

04.10.2013 um 15:53
@Bassmonster

Ja in gewisser weise würde man sich selbst etwas vormachen, um nur zu anderen dazu zu gehören und das zeigt nur geringes Selbstbewußtsein, weil man nicht zu seinen eigenen Interessen steht bzw nicht traut sie zu zeigen, sondern nur das macht was andere vorgeben und das ist der Hauptkern der heutigen Gesellschaft, das sich viele Menschen durch die Medien, durch ihre Umwelt beeinflussen lassen.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

05.10.2013 um 02:01
@Matoskah
Matoskah schrieb:Lieber kein Dreck am stecken, als welchen zu haben ;)
Als Mitläufer "verpflichtet" man sich meist sozusagen dazu, den selben Bockmist zu machen wie die anderen, und dies kann dir als einlenzer in den Rücken fallen.
du willst also sagen, dass du dir die verpflichtung gegenüber anderen nicht antun willst.

ist ja ok.
nur gehört es halt zu den "sogenannten" "gesellschaftlichen werten" in der solidargemeinschaft in der wir leben dass man anderen gegenüber solidarisch ist.
du weisst schon - so wie bei den musketieren "einer für alle - alle für einen".
dafür zahlen ja diejenigen, die arbeiten gehen auch ein.
von diesem geld werden z.b. schulen betrieben. auch vom geld derjenigen, die keine kinder haben, stimmt. aber sie sind mitglieder der solidargemeinschaft, auch wenn sie selbst keine kinder haben.

aber du bist ja auf eigenen wunsch eh besser in einem sozialistischen system aufgehoben.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

08.10.2013 um 21:03
Mööp, und nun komme ich mal kurz von meinen Touren aus Los Santos zurück :P
hulkster schrieb:Das Aussehen entscheidet wer zusammenkommt und der Charakter wer zusammen bleibt ;)
Es scheint aber auch einige zu geben die durchaus nur den Charakter wahrnehmen, und dann zusammenkommen, und, dass das Aussehen dann 'ne nebensächliche Rolle spielt.
Nur davon gibt's zu wenige, lach.

@wobel
Es gibt nicht nur das Leben der Erwachsenen.
Klar, die Solidargemeinschaft betrifft auch die noch was Jüngeren, aber nicht so stark wie die Erwachsenen; denn die Jüngeren geben ja normalerweise nichts ab, bis sie halt eben Steuern bezahlen müssen (abgesehen von der Mehrwertsteuer). Das machen grundsätzlich die Erwachsenen.
Und das Einzahlen von etwas hat an sich weniger mit Gruppenzwang bzw. Mitläufern zu tun; die Erwachsenen bezahlen grundsätzlich nur, weil sie es nunmal eben müssen.
Und erklär mir mal bitte, warum ich auf eigenem Wunsch in einem sozialistischen System besser aufgehoben wäre?


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

08.10.2013 um 21:07
@Kurosagi
sind für dich Mitläufer auch Leute die früher gemobbt wurden aber sich dann verändert haben indem sie abgenommen oder ihren Kleidungsstil verändert haben um halt nicht mehr aussenseiter zu sein??


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werte der heutigen Gesellschaft,

08.10.2013 um 21:59
@Isana

Nein, so lange man das für sich tut, um sich selbst mehr aufzubauen und zu gefallen.


melden
Anzeige

Werte der heutigen Gesellschaft,

08.10.2013 um 22:11
Wir haben nen etwas Dickeren an der Schule, er hat ne Freundin, er sieht nicht wie ein Frauenheld aus, aber was solls.
Jemand fragte den Jenigen, ob er ne Freundin hätte, er antwortete naklar mit ja, ich mein man sieht ihn und seine Freundin eigentlich fast jeden Tag.
Dann kamen solche Fragen von wegen, "hast du die schon mal ge**ckt", und jeden Tag immer die selbe Frage, "wie läuft eure Beziehung?".
Die scheinen es ihn nicht zu glauben, oder weder noch zu gönnen, er ist eigentlich sehr gut in die "Schulgemeinschaft" eingebunden, und sehr klug.
Vllt. habe ich da auch was falsch interpretiert, aber dies scheint ja gehäuft vorzukommen, und auch nicht als Spaß gemeint
Deinen Worten entnehme ich, Du gehst zur Schule, und Ihr habt eh eine eigene Idee von der Gesellschaft und ihren Normen. Nicht zu vergleichen mit denen meiner Generation, also Ü40. Ihr seid irgendwie niedlich, denn was Euch wirklich bewegt:
Es scheint heute wichtig zu sein, schlank zu sein, gut auszusehen, Alkohol zu trinken, zu rauchen, ne Freundin zu haben, usw.
Das war schon immer wichtig, aber mit 12 oder so. Da war das alles noch spannend und ausfüllend.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ab wann sollte...58 Beiträge
Anzeigen ausblenden