weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werte der heutigen Gesellschaft,

174 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Bewertung, Sozialität

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 20:11
Ach, meine Mama sagt auch immer wie schade sie findet, dass Beziehungen heutzutage kaum noch lange halten, weil man wegen jeder Kleinigkeit die Beziehung beendet. Liegt dann wahrscheinlich auch mit den heutigen Werten zusammen, würde ich mir mal so denken.
Ich finde heutzutage ist auch alles sehr materialistisch geworden, leider.
Mein Neffe (9Jahre) hat sein Handy, falls mal was ist um bescheid zu geben, gab mir dieses, schaute mir seine Kontaktliste an, alles seine Freunde drin. Fragte ich ihn mal ob das deren Festnetznummer sei, oder ob sie alle ein Handy hätten. Haben natuerlich alle ein Handy. Mit 9 Jahren fängt es an, damals war man cool wenn man den Baum bis oben erklimmen konnte, heute biste cool wenn du mit 9 Jahren Angry Birds auf seinem Smartphone durchgezockt hast.
Genau wie auch in allen anderen Altersgruppen sind die technischen Errungenschaften wie Handy, FlachbildTV, IPad, MacBook etc ein Zeichen fuer einen "hohen Status" geworden.
Zu meiner damaligen Schulzeit, okay so alt bin ich noch nicht, fing das ja alles schon mit Klamotten und so an, stylst du dich nicht, wie die anderen, also schwimmst du nicht mit dem Strom, biste raus! Schminkst du dich nicht schon mit 13 wie ne Nutte, biste uncool. Wiegste n bisschen mehr biste Kacke, schreibste ne 1 biste n scheiß Streber, etc.
Die Gesellschaft entwickelt sich weiter, gewisse Leute tragen einen Trend vor, andere machen es nach und so ist es dann letzendlich, dass Leute die diesem Trend nicht folgen Außenseiter sind.
Wie das mit dicken aufsieht, ich weiß es nicht. Bin auch nicht die schlankeste aber habe meine Leute die mich akzeptieren wie ich bin, hatte bisher immer Glück dass mein Charakter positiv ueberwiegen konnte deshalb hatte ich auch kein Problem oder habe es nicht (das hört sich arrogant an, sorry das ist so gar nicht meine Art, aber ist nun mal wirklich so!!!), mit der Partnersuche.
Man muss wissen an welche Menschen man gerät, gerät man an welche, die einen nur auf das Aussehen reduzieren, sind es automatisch die Falschen, mit der Zeit sollte man lernen, sich nicht mit ihnen abzugeben.
Damals mit 14,15,16 wollte ich auch immer dazu gehören, aber irgendwann habe ich gemerkt dass diese Hohlbirnen eh nicht mit mir auf einer Wellenlänge liegen, weil es absolut nicht mein Ding ist mich ueber Kleidchen in Größe 34 zu unterhalten! :)
Ich bin der Meinung, solange es nicht gesundheitsschädlich ist, dass ein paar Gramm mehr auf der Waage durchaus ganz nett sein können :)
Ich grenze niemanden aus, ich unterhalte mich mit jedem gern, auch wenn es vllt. von den Interessen her nicht passt, ich würde jetzt nicht sagen du bist dick oder so, also lass mich in Ruhe, denn das spielt für mich dabei keine Rolle.


melden
Anzeige

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 20:40
@crusi
crusi schrieb:Ich denke mal, dass die "alten" Werte, wie Ehrlichkeit und Treue, nicht mehr gefragt sind, weil es heutzutage einfach schwieriger ist, schlank zu sein/bleiben und den utopischen Model-schönheiten zu entsprechen.
du glaubst ernsthaft es ist schwieriger schlank zu sein als ehrlich und treu???
crusi schrieb:Wenn die genetischen Startvorraussetzungen und das Geld nicht stimmen, ...
man könnte es lustig finden was du da zusammenschmeisst wenn's nicht so traurig wäre...
was haben bitte die gene mit dem geld zu tun?
zugegeben, wer natürlich von natur aus strunzdumm ist hat nicht die besten voraussetzungen es zu geld zu bringen - aber ich denke mal das hast du nicht gemeint.
darum die frage: warum denkst du dass geld etwas "gottgegebenes" ist? die meisten leute müssen sich ihr geld erstmal erarbeiten!
crusi schrieb:... kann man noch so diszipliniert sein, aber ahnsehnlich wird man nicht. Da sind Ehrlichkeit und Treue schon erreichbarer.
das ist doch quatsch. diese ganzen äusseren optischen werte sind nur in der jugend tatsächlich so wichtig wie hier getan wird - spätestens in der von @Dr.AllmyLogo in diese diskussion eingeführten "mittleren generation" zählen die äusseren werte weit weniger als ehrlichkeit und treue.
den jungen mag das aussehen noch am allerwichtigsten sein - mit etwas gehobenerem alter gewinnen die inneren werte dann doch an wichtigkeit, dann ist ehrlichkeit und treue sehr viel wichtiger als die "ansehnlichkeit".
mal ganz abgesehen davon dass die "werte" alkohol, zigaretten usw. die @Matoskah im eingangsposting erwähnt stark dazu beitragen dass viele im mittleren alter eben stark an ansehnlichkeit verloren haben während nichtsäufer, nichtraucher und drogenfreie eben doch wesentlich besser aussehen. rauchen macht tatsächlich schlechte haut und gelbe zähne, und saufen lässt einen aufquellen und macht ebenfalls schlechte zähne (mal ganz abgesehen davon dass die meisten säufer auch extrem ungepflegt sind). von drogen wollen wir garnicht erst reden.
da muss man schon verdammt gute gene haben um nach jahrzehntelangem alkohol-, nikotin- und drogengenuss noch einigermassen gut auszusehen.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 20:43
@wobel
Wenn es um dieses Aussehenthema geht pauschalisier ich das gerne mit folgendem Spruch:
Ich für mich denke immer, dass das Aussehen einen großen Anteil daran hat, mit wem ich eine Beziehung führe, denn ich würde mit niemandem Sex haben wollen, oder wen küssen, den ich für mich selber nicht attraktiv finde. Wenn das Gesamtpaket stimmt, ist es okay.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 20:56
@wobel
Aber mit dem Alkohl ist auch so ne Sache, man muss ja nicht vom Dauerkonsum und von der Abhängigkeit reden.
Biste auf ner Party und sagst du trinkst nichts, wirste im bestimmten Alter dumm angeguckt, die ganzen Raucher stehen unter sich, gut dann gehörste da auch schonmal nicht zu.
Bei den Drogen sehe ich das nicht so krass, aber das ist überwiegend das, was ich dabei beobachte.
Deshalb hört man ja oft der und der raucht um cool zu sein oder so.

Wenn es um Treue und Ehrlichkeit geht, finde ich hat es heutzutage eigentlich einen sehr hohen Stellenwert, oder hatte es wohl wahrscheinlich schon immer. Sowohl zur Gewichtsreduktion als auch zur Treue mögen vielleicht Disziplin gehören, die manchen Menschen wohl schon schwer fällt.
Ich habe es so verstanden, dass er meint dass man sich heutzutage die Partner eher nach Optik aussucht als nach Treue oder Ehrlichkeit, just like: "Du bist 3 mal fremdgegangen? egal, du siehst einfach scharf aus!"
Ich glaube es ist schwierig anhand der familiären finanziellen Bedingungen also anhand der Genetik auch auf das spätere Gehalt der Kinder zu schließen, natürlich sieht man da ab und an einen Zusammenhang, aber ob es wirklich in der Genetik liegt zweifel ich irgendwie an, ich denke wenn die Familie einem das schon falsch vorlebt, hängt man vielleicht in einer endlos Schleife..


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 20:57
@praiseway
was ist "Fernsehproblann"???

@Bassmonster
Bassmonster schrieb:Ich finde heutzutage ist auch alles sehr materialistisch geworden, leider.
klar - das war früher viel besser als die ehen so arrangiert wurden das geld zu geld kam und bauerstöchter nur wegen ihres erbes geheiratet wurden usw...
mach dir nichts vor: das war früher keinen deut anders, sogar noch schlimmer, da wurde nicht nach liebe sondern nur und ausschliesslich nach geld geheiratet!
Bassmonster schrieb:Fragte ich ihn mal ob das deren Festnetznummer sei, oder ob sie alle ein Handy hätten. Haben natuerlich alle ein Handy.
und was schliessen wir daraus?
1.) dass du nicht mitdenkst. von handy zu handy ist einfach billiger und bei den meisten kleinen flats mit drin, während handy zu festnetz geld kostet. selbst meine mutter weigert sich vom handy ins festnetz zu telefonieren, weil das für sie teuer ist. ich selbst habe jahrelang im handy auch nur handy-nummern von anderen gespeichert gehabt, wozu die festnetznummern, war eh zu teuer um vom handy aus anzurufen, die hatte ich ja im notizbuch. meine stieftöchter sind mittlerweile beide volljährig und rufen trotzdem vom handy aus immer nur kurz an, lassen es einmal bimmeln als zeichen dass man sie zurückrufen soll - weil's ihnen vom handy aus zu teuer ist in unser festnetz zu telefonieren.
2.) die kids haben natürlich keinen eigenen festnetzanschluss - was erwartest du? welche familie hat denn für jedes kind eine eigene festnetz-telefonnummer? ich kann mich gut erinnern wie ich als teenie das telefonkabel unter der zimmertür durchgezogen hab um in ruhe telefonieren zu können (da hatten wir noch kein kabelloses telefon), und ich kenne den streit nur zu gut wenn zwei teenies im haushalt sind und endlos das telefon blockieren während man selbst auf einen ERNSTHAFTEN anruf wartet. und ohne handy können die kids heute eh nimmer überleben, dann kriegen sie halt eins und man hat seine ruhe.
3.) handys sind durchaus was praktisches, gerade für kids. da sind sie erreichbar und sie können im notfall anrufen. das erleichtert durchaus so manches gewaltig für die olds. ich finde das völlig in ordnung wenn die kids heute handys haben, wir wären früher öfter mal wirklich froh drum gewesen. und man schlägt gleich zwei fliegen mit einer klappe - einerseits sind die kids flexibler und haben ihr heute unverzichtbares spielzeug, andererseits hat man als eltern auch dann zugriff wenn sie ausgeflogen sind und man sonst nicht wüsste wo sie sich rumtreiben geschweige denn dass man sie erreichen könnte. und im echten notfall können die kids sich melden.

[ztiat]Genau wie auch in allen anderen Altersgruppen sind die technischen Errungenschaften wie Handy, FlachbildTV, IPad, MacBook etc ein Zeichen fuer einen "hohen Status" geworden.
ich zweifle stark daran dass 9jährige kids auch nur ein einziges dieser geräte selbst besitzen bzw. vom eigenen geld erworben haben. ergo ist es auch kein statussymbol für sie.
Bassmonster schrieb:Zu meiner damaligen Schulzeit, okay so alt bin ich noch nicht, fing das ja alles schon mit Klamotten und so an, stylst du dich nicht, wie die anderen, also schwimmst du nicht mit dem Strom, biste raus! Schminkst du dich nicht schon mit 13 wie ne Nutte, biste uncool. Wiegste n bisschen mehr biste Kacke, schreibste ne 1 biste n scheiß Streber, etc.
im vergleich zu dir bin ich sicherlich uralt und ich kann dir sagen:
das war früher schon exakt genauso. das ist keine "errungenschaft" eurer generation.
kids, bzw. teenies, bzw. pubertäre gören sind nun mal so. die haben noch viel zu lernen und gerade in der pubertät sind genau die sachen die du erwähnst die wenigen möglichkeiten die man hat um seinen "stil" zu finden bzw. auszudrücken: stiling, schminke usw.
alles ganz normal. das war vermutlich schon in der steinzeit keinen deut anders.
da gab's allerdings noch ein paar offizielle initiationsrituale die das vermutlich einfacher gemacht haben.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:05
Das dicke Leute andere mobben kann damit erklärt werden,dass sie von sich selbst ablenken wollen bzw. sie sich dadurch für kurze Zeit besser mit sich selbst fühlen.

In dieser Gesellschaft hat man viel mehr Erfolg wenn man gutaussehend ist als wenn man nich so gut aussieht. Wenn ich mir auf Facebook so anschau diese Leute die "Fame" sind. Haben Bilder drin mit 300 Likes.Und dann auch noch die Beschreibung bei einem:"Ein Lächeln von mir ist ein Orgasmus von ihr" Traurig ist sowas ,dass die Leute dass auch noch unterstützen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:05
ganz oben steht, was man hat (Statussymbole)
danach folkt wie man aussieht, was man gelernd hat/was man arbeitet oder studiert..

an dritter Stelle kommt dann der Name, das Alter etc also im Grunde das was an erster stelle stehen sollte..


man kanns aber auch noch kürzer fassen, haste was biste was. dieser eine Satz beschreibt die heutige Gesellschaft präzise.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:06
@Bassmonster
Bassmonster schrieb:Biste auf ner Party und sagst du trinkst nichts, wirste im bestimmten Alter dumm angeguckt, die ganzen Raucher stehen unter sich, gut dann gehörste da auch schonmal nicht zu.
und dazugehören ist ja sooooooooooooooooo wichtig - auch wenn diejenigen, zu denen man gehören will, ganz offensichtlich süchtige sind?
sorry, aber auch das war früher schon einfach nur dumm, dumm, dumm.
wenn die anderen vor den zug hüpfen, machst du das dann auch? nur um dazuzugehören?
den spruch haben wir ALLE als kind zig mal gehört. und nicht ohne grund.
Bassmonster schrieb:Sowohl zur Gewichtsreduktion als auch zur Treue mögen vielleicht Disziplin gehören, die manchen Menschen wohl schon schwer fällt.
diejenigen, die disziplin benötigen um treu bzw. ehrlich zu sein, die haben ja wohl was grundsätzliches nicht kapiert!
sorry, aber ehrlichkeit und treue (bzw. solidarität) ist das was normal ist - und dafür braucht man keine disziplin. ist ja echt erschreckend das anders zu sehen!
Bassmonster schrieb:Ich glaube es ist schwierig anhand der familiären finanziellen Bedingungen also anhand der Genetik auch auf das spätere Gehalt der Kinder zu schließen, ...
das ist totaler nonsens, wer kommt denn auf sowas?
klar - wer strunzdumme eltern hat dem ist es wohl eher nicht in die wiege respektive in die gene gelegt dass er den nobelpreis gewinnt. trotzdem ist es nicht unmöglich vieles zu erreichen, denn es geht ja nicht nur um intelligenz sondern auch um fleiss und übung.
oder umgekehrt: nur weil die eltern reich sind muss das nicht bedeuten dass die kinder später auch reich sind - geld ist so schnell auch wieder verloren, gibt doch genug beispiele von leuten die aus weltruhm und millionen in hartz4 gefallen sind.
und selbst wer erbt: wer nicht gelernt hat mit geld umzugehen bzw. nicht fähig ist selbst geld zu verdienen wird auch sein erbe schnell verprasst haben.
Bassmonster schrieb:natürlich sieht man da ab und an einen Zusammenhang, aber ob es wirklich in der Genetik liegt zweifel ich irgendwie an, ich denke wenn die Familie einem das schon falsch vorlebt, hängt man vielleicht in einer endlos Schleife..
tatsache ist dass die genies in familien von minderbegabten oder geistig zurückgebliebenen eher selten zu finden sind.

letztendlich hat intelligenz aber eben auch wieder garnichts mit werten zu tun.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:10
@wobel
So lange der Handykonsum im Rahmen bleibt, bei meinem Neffen kommt es aber öfter vor, dass man ihn eben stark bremsen muss weil er dann mit Handy am Tisch beim Mittagessen sitzt, außerdem ist es mit dem Handy schwer Kontrolle zu haben, er hat eine Prepaidkarte, zum Glück. Er muss halt nun lernen, dass er, wenn sie leer ist, sparsamer mit umgehen muss.
Gut, wenn wir nicht das Handy oder das Macbook als Status ansehen, dann sehe ich es aber z.B. mit Spielkonsolen oder dem Nintendo DS, welches bei den kleinen beliebt ist. Während ich damals gespielt habe, sitzt mein Neffe mit nem Kumpel auf der Hollywoodschaukel und unterhalten sich über DS Spiele & tauschen diese aus. Dann hört man mal so Sachen wie: MAMA ICH WILL AUCH DIESES SPIEL DER YANNICK HAT DAS AUCH WIESO ICH NICHT JETZT BIN CIH VOLL UNCOOL..
Er ist 9 Jahre, er führt keine Stundengespräche, er verabredet sich mit seinen Freunden am Telefon, das wars dann auch. Wir wohnen in nem Dorf, man kennt sich hier, glaube nicht dass das Handy ihm allzu viele Vorteile verschafft. Man hätte auch noch ein wenig warten können.
Du sagtest ja bereits UNVERZICHTBARES Spielzeug. Ich find das schlimm, denn wenn man hört was Handystrahlung anrichten kann & dass es für die Augen auch wohl keine wohltat ist, stundenlang auf den BIldschirm zu glotzen, je eher man damit anfängt, desto schlimmer wirds wohl sein.
Schoen dass es zu deiner Zeit auch schon so war mit dem Geschminke etc, ging mir zu meiner Zeit damals und geht mir auch heute noch ziemlich auf den Wecker, aber sowas wird es immer geben.


Moah, ich mach es nicht um dazu zu gehören, aber du siehst es doch immer so. In der Schule Raucherecke Raucher stehen unter sich, für jemanden der eh schon ausgegrenzt wird und ziemlich verbittert ist, im jugendlichen Alter wäre dann sicherlich bereit dazu das Rauchen anzufangen um wenigstens da Anschluss zu bekommen.
Ich finde aber wirklich, dass Treue und Ehrlichkeit bei vielen was mit Disziplin zu tun hat, anscheind, sehr sehr viele Leute schildern einem in einer Unterhaltung, dass er schon betrogen worden ist, dann scheint ja wohl mit der Gesellschaft etwas nicht ganz richtig zu sein? Für mich ist das eine Sache der Disziplin, Appetit holst du dir draußen, gegessen wird zu Hause. Du musst nur die nötige Disziplin besitzen, um es bei Appetit holen zu belassen.
Das mit der Genetik und dem finanziellen hatte der TE doch angesprochen, dazu wollte ich etwas sagen, da du es auch nochmal aufgegriffen hattes. Sorry wenn ich da etwas falsch verstanden habe.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:20
Ich find dass ja auch schlimm an Schulen.Kinder können so grausam sein..des ist denen garnich bewusst was die nem Menschen antun wenn sie ihn ausschliessen, beleidigen..etc. Es gibt auf jeder Schule sozusagen ein "System". Es gibt die Leute die "Fame" sind.Sie sind hübsch ,haben nen guten Style und jeder bewundert sie.Dann gibt es die "Normalen" die Durchschnittstypen die zwar super nett und auch gutaussehend sind ,aber trotzdem wird auf sie von den "Famen" herabgeschaut. Und zu guter letzt die "Opfer" wie so gern von den "Famen" als auch von den "Normalen" bezeichneten Hässlichen,Dicken,Dummen,Dchlauen und einfach die ,die nich so sind wie der Rest. Einfach nur traurig..


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:23
@Isana
Du hast die Streber vergessen ;)


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:23
@Bassmonster
damit mein ich die Schlauen ;)


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:26
@Isana
Ja aber im Grunde hast du Recht und das ist noch in der Ausbildung so.
Ich kenn das einfach nur als die Coolen, die Hässlichen/Doofen, die Normalen und die Streber. So war es zumindest in meiner Zeit, wo ich auf den weiterführenden Schulen war.
Mich würde mal interessieren, ob es bei nem Waldorfschulsystem anders läuft :)


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:29
Ich vermute allerdings, dass es sich auf Schulen mittlerweile schon stark verbessert hat im Gegensatz zu früheren Zeiten, da man heutzutage sich der Problematik des Mobbings bewusstert ist und dort mittlerweile an verschiedensten, vielleicht sogar den meisten Schulen entsprechende Stellen eingerichtet hat. Ich sehe da in jedem Fall eher eine Verbesserung zu dem, was man dort in den 90ern oder den Jahrzehnten davor hatte.

@Bassmonster
Also bei uns hat sich das weitestgehend in den höheren Jahrgängen gelegt. Abi war das schon ziemlich wenig, Ausbildung im Grunde gar nicht mehr.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:29
@Bassmonster
Bassmonster schrieb:So lange der Handykonsum im Rahmen bleibt, bei meinem Neffen kommt es aber öfter vor, dass man ihn eben stark bremsen muss weil er dann mit Handy am Tisch beim Mittagessen sitzt, ...
das problem gibt's nicht nur bei deinem neffen.
ich kenne erwachsene leute die nicht mal mehr den respekt anderen gegenüber besitzen um bei einem gemeinsamen essen im restaurant ihr handy mal für diese zeit auszuschalten. das ist eines der grössten übel unserer heutigen zeit dass anscheinend das gerät als solches so wichtig ist, dass selbst das belanglose facebook-posting der freundin eines bekannten des brudes des geschäftskollegen "meine katze hat gerade auf den teppich gekotzt - wie eklig" wichtiger ist als das tischgespräch beim nobelitaliener mit schwiegermama, chef, dem schwarm aus der buchhaltung oder wem-auch-immer.
früher war's selbstverständlich dass man das handy ausgeschaltet hat um nicht gestört zu werden.
heute tutet und piepst und summt es permanent und man kann's anscheinend nicht lassen sofort nachzugucken wer jetzt wieder welche belanglosigkeit von sich gibt. als ob das nicht wenigstens bis nach dem essen warten könnte.
entschuldigt wird sich für den blick aufs gerät sowieso nicht mehr. im gegenteil, man legt das ding direkt auf den tisch und anstatt seiner begleitung in die augen zu sehen guckt man sich die fragliche katzenkotze an. prost mahlzeit.
und ich rede gerade von erwachsenen!
bei den kids denkt man sich dann noch halb entschuldigend "tja, die wissen's halt nicht besser, die lernen das noch dass das unhöflich ist..." von wegen. das wird nicht besser.
Bassmonster schrieb:... außerdem ist es mit dem Handy schwer Kontrolle zu haben, er hat eine Prepaidkarte, zum Glück.
wer seinen kids was anderes gibt ist selbst schuld. aber ich glaub so doof ist heute kaum noch jemand, gab doch genug probleme mit gigantischen rechnungen.
Bassmonster schrieb:Dann hört man mal so Sachen wie: MAMA ICH WILL AUCH DIESES SPIEL DER YANNICK HAT DAS AUCH WIESO ICH NICHT JETZT BIN CIH VOLL UNCOOL..
tja nu - früher war's die blubberbla-barbie oder die terminator-actionfigur...
Bassmonster schrieb:Ich find das schlimm, denn wenn man hört was Handystrahlung anrichten kann & dass es für die Augen auch wohl keine wohltat ist, stundenlang auf den BIldschirm zu glotzen, je eher man damit anfängt, desto schlimmer wirds wohl sein.
naja, die diversen studien dazu sind alle nicht so wirklich beweiskräftig.
und dass man stundenlang auf den bildschirm guckt ist ja maximal bei smartphones so. und da geht das auch nicht so lang - weil dann ja ruckzuck der akku leer ist. komisch, mein altes handy musste ich höchstens einmal in der woche aufladen, mein smartphone fast täglich.
Bassmonster schrieb:Moah, ich mach es nicht um dazu zu gehören, aber du siehst es doch immer so.
vermutlich eines der wenigen dinge mit denen ich nie probleme hatte, weil ich aus körperlichen gründen schon von vornherein aussenseiter war. ich hab schon im kindergarten entsprechende strategien entwickelt, vermutlich blieb mir dadurch auch 'ne menge anderer dreck erspart (der den ich abgekriegt hab war dafür auch nicht gerade schön).
Bassmonster schrieb:In der Schule Raucherecke Raucher stehen unter sich, ...
darf man denn auf schulhöfen überhaupt noch rauchen? das wundert mich.
Bassmonster schrieb:Für mich ist das eine Sache der Disziplin, Appetit holst du dir draußen, gegessen wird zu Hause. Du musst nur die nötige Disziplin besitzen, um es bei Appetit holen zu belassen.
das könnte man jetzt lang und breit ausdiskutieren, ich hab da 'ne etwas andere sicht der dinge, aber ich glaube das gehört garnicht so sehr hier rein. hauptsache ist in meinen augen dass sich die beiden, die das was angeht in sachen treue das miteinander EHRLICH bereden und klarkriegen.
und ich weiss aus eigener erfahrung dass es sehr viel schwieriger ist und sehr viel mehr disziplin braucht eine lüge konsequent durchzuhalten als einfach nur ehrlich zu sein. aber um ehrlich zu sein muss man meist eben stark sein, und das ist wohl nicht jede/r.
Bassmonster schrieb:Das mit der Genetik und dem finanziellen hatte der TE doch angesprochen, ...
mir ist da nach wie vor auch der zusammenhang nicht so recht klargeworden.
für mich gibt's da wie gesagt keinen direkten bzw. kausalen zusammenhang.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:31
@Bassmonster
ja des geht ein Leben lang weiter.Es gibt nicht nur auf Schulen Mobbing sondern auch bei der Arbeit.Was ich ja noch krasser finde dass sich Erwachsene so Verhalten. Man darf nich verallgemeinern,is klar,aber es gibt trotzdem viele Fälle von Mobbing auf der Arbeit.

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung wie des bei Waldorfschulen is :D


@SethSteiner
das grösste Problem ist glaub ich ,dass die Mobbingopfer sich keine Hilfe suchen.Da nützen auch noch so viele Stellen an Schulen nich wo man Hilfe bekommen könnte.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:35
@Isana
Ja, das stimmt schon - unter Umständen. Dennoch sind diese Stellen, auch mit Schülervertretung oder sogar hauptsächlich, dazu da sich um solche Fälle zu kümmern und tun es mit Sicherheit auch. Mobbing gibt es auch weiterhin aber immerhin hat man das erkannt. Die längste Zeit über wurde Mobbing und das Runtermachen von Schwächeren relativiert oder sogar befürwortet. Da hat die Entnazifizierung auf voller Länge versagt. In den letzten zehn, zwanzig Jahren ändert sich etwas aber der Weg ist sicher noch lang. Natürlich findet das am Ende nicht nur in der Schule, sondern kann auch am Arbeitsplatz stattfinden. Da ist sicher auch die Wirtschaftslage kritisch zusehen. Man stelle sich vor man hat einen Job, wird an dem Arbeitsplatz aber gemobbt und sieht Schwierigkeiten darin sich zu wehren, weil man ja nicht einfach den Arbeitsplatz wechseln kann, schließlich könnte man dann vor dem Nichts stehen.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:39
@SethSteiner
In meinem Kurs spaltet es sich eben noch ziemlich extrem, wir sind zwischen 21 und 35 Jahre alt und auch hier sind es die "Coolen" wie ich sie jetzt mal bezeichne, dann die "Streber" und andererseits wieder die Normalen, die einfach nur die Ausbildung durchziehen wollen um danach ihren Job auszuführen. Was wir alle wollen, aber uns dann im Umgang untereinander unterscheiden.

@wobel
Ja, aber schon doof wenn das dann immer früher wird, dann lieber eine Actionfigur & damit mit Fantasie rumspielen, als auf den Bildschirm zu starren!
Über das Verhalten müssen wir uns nicht unterhalten, muss nicht sein wenn man sich trifft, mehr mit seinem Handy beschäftigt zu sein, habe da auch nen guten Freund der das gern mal macht und immer wieder ermahne ich ihn, ob er sich denn mit mir treffen will, oder mit seinen virtuellen facebookfreunden :)

Das Smartphone kannst du auch mal ganz einfach an den Akku anschließen und dabei weiter machen.

Wo ich noch auf der Realschule war, durfte man ja sowieso nicht rauchen, weil wir alle unter 18 waren und das Rauchverbot galt. Man sammelte sich also "heimlich" in einer Ecke, jeder deckt den anderen, man hat lustige Gespräche und ist halt geselliger im "großen" Kreis.
Es ist sehr viel schwerer eine Lüge aufrecht zu halten, natürlich. Irgendwann denkt man nicht mehr dran und verplappert sich, ich denke irgendwann fliegt das alles eh auf. Aber trotzdem ist eine Lüge auch ein Mittel und ein Weg um seine Werte in der Gesellschaft aufrecht zu erhalten ;)
@Isana
Ich hätte mich gefreut würde das ganze Theater mal irgendwann aufhören, traurig das man die Leute nicht einfach leben lassen kann, wie sie wollen, ehrlich. Solange mich die Menschen überwiegend in Ruhe lassen, mit deren Werte oder so ich nicht so zurecht komme, ansonsten arbeitstechnisch finde ich dass es von Professionalität zeugt, wenn man auch mit Menschen zurecht kommt, mit denen man sonst privat nicht umgehen würde.
Hab das MObbing im Arbeitsleben hier schon oft bei unserem Aldi mitbekommen. Da wurden wohl schon viele Mitarbeiter rausgemobbt, weiß nicht was da wirklich hinter steckt, aber wie gesagt, finde ich traurig und unnötig.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:42
@SethSteiner
also auf meiner Schule ist die einzige Hilfe die man hat die Verbindungslehrer.Zu denen kann man gehen wenn man Probleme hat mit Lehrern oder Schülern. Sowas hat jede Schule.Aber extra Stellen für Mobbingfälle hab ich noch nich gehört dass des eine Schule hätte.

@Bassmonster
Was haben denn die Mitarbeiter davon jemanden rauszumobben.Denken sie wirklich das sie dann bessere Chancen auf ne Beförderung oder was weiss ich noch was hätten.Warum setzt man nicht auf ein gutes Teamwork bei der Arbeit ,so dass man auch Spass hat und sich versteht,anstatt sich nur Feinde zu machen und nur an sich zu denken.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:45
@Isana
Ich weiß es nicht, in meinem Beruf ist es sehr oft vorgekommen, da ich in der Ausbildung noch durch die Abteilungen springe und viele Teams kennen lerne und mir dort meinen Eindruck machen kann. Viele neue die in das Team kommen, werden rausgeekelt, weil sie einfach neu sind. Frisch ausgelernte können den alt eingesessenen dann die Arbeit wegnehmen, weil sie jungen frischen Wind reinbringen..und zu allerletzt sind es überwiegend viele Frauen auf einem Haufen also Zickenkrieg welcher sich dann zum Mobbing weiter führt.
Ein Beispiel habe ich auch vor nicht allzu langer Zeit mitbekommen. 3 recht junge Kolleginnen alle anfang - bitte 20. 2 waren befreundet, eine drängte sich zwischen die Freundschaft, somit löste sich die andere Freundschaft auf, die HInterbliebene wurde neidisch fing an Lügengeschichten oder sonstige Geschichten über das Privatleben zu verbreiten, auch ziemlich peinliche und das grenzt schon an Mobbing.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:49
@Bassmonster
ohja bei der Ausbildung is das glaub ich ein sehr grosses Problem.Man wird von den fest angestellten wie ein Packesel behandelt und muss alles tun ,da man sich ja in der Ausbildung nich erlauben darf etwas zu sagen ,sonst wird man gleich rausgeschmissen.Und es herrscht auch Konkurrenz zwischen den Asuzubildenden.Entweder man versteht sich oder es herrscht Feindschaft.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:50
@superboy
superboy schrieb:Wenn ich mir dein Profilbild so anschaue frage ich mich, welche Werte du wohl vertittst?
Ich vertrete eher persönliche Werte. "Stärke von der Seele" in dem Sinne von das man nicht schnell aufgibt, Ehrlichkeit, Toleranz, Treue, eigentlich vieles was mit dem Inneren Ich zu tun hat.
Vom Aussehen her gibt's nen paar Ausnahmen, wie ich schon bereits auf der ersten Seite geschildert habe.

So und jetzt zum Thema, dass es auf den Schulen heutzutage Präventionsmaßnamen gibt.
Ja es gibt sie, aber sie bringen an sich nichts. Ich finde, dass man den Kindern von klein auf beibringen muss, dass es durchaus NICHT in Ordnung ist, andere zu ärgern, oder zu mobben.
Wenn ich mir viele Eltern heutzutage ansehe, wie die mit ihren Kindern umgehen. Die meisten "scheißen" darauf, dass die Kinder Scheiße bauen, und setzen den keine Grenzen, außer Hausarrest, der am Ende eh gebrochen wird, damit die arme Mutter sagen kann, dass es nicht absehbar gewesen wäre, oder dass es so oder so passiert wäre.
Vorallemdingen lassen sich Lehrer auch verstärkt mobben, oder tun dies selbst, um bei den "Coolen" gut anzukommen.
Habe ich an vielen, vielen Schulen gesehen, sowie von Freunden gehört.
Ist mir übrigens selbst mal passiert:
Ein mal Hausaufgabe vergessen, und die Lehrerin hat mich fertig gemacht wie sonstwas. Schulleitung, Schulamt etc. war's scheiß egal.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:51
@Bassmonster
Ist wohl überall unterschiedlich, immer eine Frage der Konstellation und des Umfeldes. Bei uns hat sich das irgendwie einfach nie ergeben. Gruppenbildung zwar schon aber keine klassische Einteilung. Etwas ähnliches wie Mobbing war zu beobachten, in diesem Fall hatte die betreffende Person allerdings selbst einen hohen Anteil daran. Jedoch hielt es sich in Grenzen, sowas wie Lügengeschichten bei dir hätte sich niemand gewagt.
Unsere Ausbildung sah allerdings auch anders aus, da wurde auch niemand später eingestellt, weil das eher so eine geförderte Organisation war.

@Isana
Hm also während meiner Schulzeit gab es noch keine Verbindungslehrer, sowas meine ich schon, dort soll man ja hin oder zu Streitschlichtern, wenn man Probleme hat. Ist natürlich kein Allheilmittel aber schon weit besser als überhaupt keine Anlaufstelle zu haben.


melden

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:56
@Matoskah
ohja dass mit den Lehrern kenn ich nur zu gut. Ich kanns oft nich glauben wie respektlos man sein kann zu nem Lehrer. Ich hätte viel zu viel Angst dass ich irgend ne Strafe bekomm oder so aber Leute die den Lehrern einfach ihre Meinung sagen find ich einfach bemitleidenswert dass denen kein Respekt beigebracht wurde. Da fallen so Sprüche wie: "Ich find ihren Unterricht Scheisse." oder "Was wollen sie überhaupt noch hier?" Grade Referendare die eh noch unsicher sind wissen nich was sie tun sollen und lassen sowas durchgehen.

@SethSteiner
ja aber viel mehr als das gibts auch nich. Zu den Streitschlichtern bei meiner Schule geht eig. keiner.Eher zu den Verbindunglehren.


melden
Anzeige

Werte der heutigen Gesellschaft,

01.10.2013 um 21:58
@Isana
Ja schau ich arbeite eben in der Krankenpflege und dann kommt es mal vor, dass ein Pat sich ueber den groben Umgansgton von der alt eingesessenen Schwester Rabiata beschwert, aber die Azubine, die ist toll, die hat noch so viel Spaß etc. Dann ist die alt eingesessene meistens schon ziemlich schlecht drauf zu sprechen. Sowieso ist es sehr schwierig neue Studien und Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen weil die meisten denken es ging doch immer so und es funktionierte auch, was will die denn jetzt alles ändern und hier alles umwerfen, anstatt dass man Tipps dankend annimmt um sich selber noch weiter zu entwickeln, wird man dann komisch angeschaut, weil man ja die alte Routine rausbringt, manche Menschen haben es einfach nicht so mit Veränderungen. ^^
@SethSteiner
Ja wir haben auch eine die das Mobbing, wenn man das Mobbing nennen kann selber Schuld ist. Kann man es als Mobbing betiteln, wenn man unverschämtes Verhalten meldet? Ich weiß es nicht, aber sie wurde dann auch dementsprechend behandelt, aber auch so entsprechend, wie sie mit uns umging.

@Matoskah
es ist nicht nur ne Sache der Eltern, wie sie mit den Kindenr umgehen, sondern Geschichten, die die Eltern mit Bekannten im Freundeskreis oder so auch durchziehen, die Kinder sehen von den Eltern das Verhalten, wie sie sich ihr neues Auto holen & die Nachbarn neidisch werden.
In meiner Klasse damals war auch einer, der die Englischlehrerin gemobbt hat, da kamen dann so fragen öffentlich in der Klasse wie "Frau ****, was haben sie dieses Wochenende vor, haben sie einen Mann?" einfach nur um sie vor der ganzen Klasse bloß zu stellen.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden