weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Würde die Menscheit untergehen....

336 Beiträge, Schlüsselwörter: Strom, Katastrophe, Überleben, Chaos, Tschözivilisation

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 16:17
@SethSteiner
Felder - jop.
Tiere - was für Tiere? 2 Seiten oder so vorher hat einer mal ausgerechet, wie viele Rehe pro Kopf kommen: 0.00schießmichtot
Deutschland ist nicht mehr für die Jagd geeignet. Nicht für so viele Menschen. Das funktioniert nicht, das kannst du vergessen. Oder meinst du andere Tiere?
Grundwasser, ja - welches inerhalb kürzester Zeit Verschmutzt sein wird. Den text von Enki finde ich an einiges Stellen etwas weit hergeholt aber
Enki60 schrieb:Die Abwässer der großen Städte werden nicht mehr geklärt und fließen ungeklärt ins normale Wasser und verschmutzen damit das Trinkwasser
klingt sehr plausibel.
Die Hygiene und damit der Gesundheitszustand wird leiden - evtl eskalieren.
SethSteiner schrieb:Warum soll ich meine Wohnung umbauen?
Weiß nicht - wie kochst du denn das wenige was du hast? Wie heizt du im Winter?

Transport? Wie willst du was transportieren? Auch wieder mim Radl? Und was willst du transportieren? Und Verwaltung von was?

Davor war das Leben auch darauf ausgelegt. Der Mensch ist inzwischen abhängig von Strom. Und zwar rundherum.


So, bin wech meine Lieben. War mal wieder schön mit euch zu diskutieren. See ya soon! :)


melden
Anzeige

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 16:29
Wir würden uns alle ganz schön umgucken, wenn die ganze Infrastruktur - die ja nunmal heutzutage ohne Strom garnicht mehr denkbar wäre - zusammen brechen würde :D .
Feuerwehr und dergleichen, also Krankenhäuser usw, haben ja Notstromaggregate - aber wielange reicht da der Sprit?

Ich hab nichtmal mehr meine Campingausrüstung, mit der ich uns wenigstens mittels Spritustabletten und Zubehör einen Kaffee kochen könnte.
Mit wirklicher Vorratshaltung haben wir es auch nicht so, die einzige, die Futter auf Vorrat hat, ist unser Hund :D .


melden

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 16:29
Es gibt massenahft Tiere in der Nahrungsmittelindustrie, die sterben ja nicht einfach, sondern leben immer noch weiter. Und dementsprechend sind diese auch nutzbar. Ob die Abwässer nicht geklärt werden sehe ich kritisch. Man darf ja nicht den Fehler machen und denken, bei einem EMP würde einerseits tatsächlich der gesamte Strom ausfallen und andererseits, es gäbe nicht industrielle Alternativmethoden. Vor dem Strom gab es wie gesagt das alles ja auch schon. Wie das Grundwasser aber vergiftet werden soll ist mir nicht begreiflich, da kommt doch gar nichts ran.

Kochen wird wohl für eine Weile nicht funktionieren aber wozu auch? Ist ja nicht so als müsste man jedes Nahrungsmittel auf der Welt kochen, dann ernährt man sich eben eine weile kalt. Heizen im Winter? Wozu das denn? Geh mal nach Tokio, da wirst du es schwer haben Heizungen zu finden. Kleidet man sich halt dicker im Winter, die Häuser sind sowieso immer besser gedämmt.

Transport? Na das aller erste was passierne wird ist, dass dir dein Benzin weggenommen wird. Die einzigen die noch rumfahren dürfen sind die, die müssen. Landwirtschaftliche Erzeugnisse, das Militär, die Polizei, ein paar Verwaltungsangestellte.

Ich sage doch, es werden wohl viele sterben aber ich denke man hat zuviele Videospiele gespielt und Comics gelesen und Filme gesehen, wenn man ernsthaft denkt, dem entkommen zu können, in dem einen auf Outlaw macht.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 16:58
Vor einigen Jahren, als ich noch in meiner allerersten Wohnung gewohnt habe, hatten wir in unserem Kietz in Fridrichshain einen stundenlangen Stromausfall. Ich war in meinem damaligen Bekanntenkreis die einzige, die noch einen Gasherd hatte. Ich weiß noch, nach ca zwei Stunden ging es los, was ich in dieser Zeit für andere an Kaffee gekocht, Essen warmgemacht, Babyfläschchen erwärmt habe, war der reine "Wahnsinn" :D .
Ganz zum Schluß habe ich sogar noch etliche meiner selbstgegossenen Kerzen verschenkt, damit manche nicht im Dunkeln sitzen muß.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 20:53
Wenn ein EMP wirklich jedes einzelne technische Gerät lahmlegt wird das mit dem Militär auf absehbare Zeit nichts werden.. Schon mal versucht ein Auto ohne Autobatterie zu starten?
Demzufolge würde auch kein LKW mehr fahren, spätestens nach einer Woche wären die Supermärkte leer, jede Lebensmittelversorgung zusammengebrochen.
Sicherlich gibt es aberzehntausende Tiere in riesigen Ställen.. Doch wie kommen diese ohne Strom in die Städte? Und womit werden sie versorgt?
Anzunehmen wir könnten ohne Strom überleben, weil es ja Jahrtausende geklappt hätte ist naiv, 100 Jahre sind mehr als genug, um Gesellschaftsstrukturen komplett zu verändern. Europa ist auf Strom angewiesen, ohne Strom und industriell hergestellte Dünger ist es schlicht nicht möglich die europäische Bevölkerung ausreichend mit Nahrungsmitteln zu versorgen.
Spätestens einige Wochen nach dem kompletten Stromausfall würde das große Sterben losgehen, sei es durch Auseinandersetzungen um Lebensmittel, oder Hunger.
Im Winter würde die Todesrate noch einmal explodieren, jetzt kommt auch noch die Kälte hinzu, das überleben aus der Natur heraus ist endgültig unmöglich.
Durchaus möglich, dass sich nach einigen Jahren wieder eine Agrargesellschaft bildet, die ohne Strom auskommt, dann wäre jedoch vermutlich an die 90% der Bevölkerung tot.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 21:37
@emodul
emodul schrieb:Also sofern die Notstromaggregate dort rechtzeitig anspringen, sollte das eigentlich kein Problem sein, eine Kernschmelz zu verhindern und den Reaktor runter zu fahren. Im schlimmsten Fall, könnten die auch manuell runtergefahren werden. Und wenn absehbar ist, dass das "normale" Stromnetz innerhalb nützlicher Frist nicht mehr funktionieren wird und die Notstromversorgung zur Kühlung nicht ewig funktionieren wird, dann müssen die Brennelemente aus den Reaktoren raus. Die müssten dann in Stahlbehältern irgendwo im Fluss versenkt werden, damit die weiter gekühlt werden. Wenn die Stahlbehälter dann nach einigen Jahrzehnten leck schlagen, dann gibt es natürlich eine Katastrophe ...
Dazu braucht man Unmengen an Benzin, um die Brennstäbe zu entsorgen. Das alles kostet Benzin und Strom, beides hat man nur begrenzt oder gar nicht zur Verfügung. Warum? Ohne Strom kann kein Benzin hochgepumpt werden und die wenigen Reserven, die im Umlauf sind, verbrauchen sich schnell durch flüchtende Autofahrer oder Notstromaggregate und Generatoren. Das würde alles nicht lange halten und um einen Gau oder gar Supergau zu verhindern reicht das Benzin dann hinten und vorne nicht.

Ich habe mal in einer Doku gesehen, dass ein Stromausfall (zwei Tage sind schon fatal und für immer wäre furchtbar!) genügt, um so große Schäden anzurichten, dass wir nicht einmal mehr im Mittelalter, sondern in einer atomaren Postapokalypse landen würden. Und ein dauerhafter Stromausfall wäre möglich durch zu starke Sonnenwinde, welche unsere Stromnetze überlasten und somit alles lahmlegen könnten.

Wie gesagt, die Krankenhausversorgung wäre nach anderthalb Tagen futsch, weil dann die Notstromgeneratoren den Geist aufgeben. Und danach heißt es dann: gute Organisation, weil die Krankenwagen, mit dem verbliebenen Restbenzin, die Verletzten (und davon wird es in den ersten Tagen ohne Strom viele geben) und Kranken einsammeln und versorgen müssen. Berlin plant diesbezüglich schon für den Stromausfall- Notfall, doch viel Hoffnung macht man sich da nicht, dass man noch wirksam handeln und agieren kann.

Und naja, die AKW's wären immer noch die tickenden Zeitbomben unter uns, denn richtige Präventionen oder Schadensbegrenzung danach ist nur mit Strom (nicht vorhanden) und Benzin (kaum vorhanden) möglich. Das ist ja das Schlimme an der ganzen Angelegenheit. Unsere Kernenergie wird in einem Stromnotfall- Worst Case unser Sargnagel werden.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 21:44
MadameVastra schrieb:Dazu braucht man Unmengen an Benzin, um die Brennstäbe zu entsorgen. Das alles kostet Benzin und Strom, beides hat man nur begrenzt oder gar nicht zur Verfügung. Warum? Ohne Strom kann kein Benzin hochgepumpt werden und die wenigen Reserven, die im Umlauf sind, verbrauchen sich schnell durch flüchtende Autofahrer oder Notstromaggregate und Generatoren. Das würde alles nicht lange halten und um einen Gau oder gar Supergau zu verhindern reicht das Benzin dann hinten und vorne nicht.
Deshalb schrieb ich ja, dass man da reagieren muss, wenn absehbar ist, dass das Stromnetz nicht wieder aufgebaut werden kann. Man muss also reagieren, solange man die Notstromaggregate im AKW noch betreiben kann. Die Brennstäbe ausbauen, in Stahlbehälter verbringen und dann in einem fliessenden Gewässer versenken, damit die Kühlung weiterhin gewährleistet ist. Das ist natürlich ein unglaublicher "Pfusch", aber man könnte so die Katastrophe zumindest hinauszögern.

Emodul


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 21:55
@emodul
emodul schrieb:Deshalb schrieb ich ja, dass man da reagieren muss, wenn absehbar ist, dass das Stromnetz nicht wieder aufgebaut werden kann. Man muss also reagieren, solange man die Notstromaggregate im AKW noch betreiben kann. Die Brennstäbe ausbauen, in Stahlbehälter verbringen und dann in einem fliessenden Gewässer versenken, damit die Kühlung weiterhin gewährleistet ist. Das ist natürlich ein unglaublicher "Pfusch", aber man könnte so die Katastrophe zumindest hinauszögern.
Ich bin zwar nicht naiv, aber es wäre von Vorteil, wenn die Verantwortlich deine Worte lesen und bei einem entsprechenden Szenario genauso reagieren würden und zwar weltweit. In Europa, Amerika und Co. mache ich mir keine Sorgen, aber wie sieht es mit den anderen Ländern aus? Denkt man da auch so gewissenhaft oder lässt man alles stehen und liegen und sucht sein Heil in der Flucht? Wäre mal ein interessanter Aspekt für einen neuen Katastrophenfilm. Denn dieses "Keinen Strom"- Szenario ist eben aufgrund der Sonnenwinde die realistischste Worst Case- Bedrohung, die es gibt.

Es kam ja schon einmal vor- 1989 legte ein Sonnensturm das Stromnetz im kanadischen Quebec lahm. Das ist jedoch lange her und da war Strom noch nicht der Mittelpunkt des Lebens. Heute wäre das extrem fatal. Jeder zweite Säugling, viele Pflegefälle und dergleichen hängen am permanenten Stromnetz. Und dann noch die komplett lahmgelegte Kommunikation... das wäre schon echt ein Gau für sich.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 22:32
Ein EMP löscht nicht alle Batterien aus. Ich wüsste nicht, dass man aus Kanada im Jahr des elektromagnetischen Sturms vernahm, dass ihre Auto und vor allem Batterien nicht mehr gingen. Nur weil etwas mir Elektrizität in Verbindnug steht, muss es nicht durch einen Sonnensturm auch vernichtet werden. Gerade Benzin ist das was man in einem solchen Fall im Überfluss hat, eben weil in diesen Fällen wohl kaum der uns bekannte Alltag weitergehen würde und es dann mit Fahrten zur Uni, dem Supermarkt oder auch dem Arbeitsplatz vorbei ist. Ist ja nicht so als würde man das Benzin einfach mal so rumliegen oder verbrauchen lassen.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 23:29
@SethSteiner
Ein Sonnensturm und ein EMP sind nicht das Selbe!

Und was das Benzin betrifft: Da alle Modernen Motoren elektronisch gesteuert werden, dürfte es schwierig werden, sie noch anzulassen. Außerdem verdunstet Benzin schnell, wenn es nicht luftdicht gelagert wird.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

15.10.2013 um 23:52
Nein, es ist nicht dasselbe, es kann allerdings ähnliche oder gleiche Auswirkungen haben. Und so stark diese auch sind, ist es irrig anzunehmen, die Konsequenzen wären einem Hollywoodfilm gleich. Viele oder die meisten autos dürften immer noch faradayische Käfige sein, wenn ein Gerät ausgeschaltet ist, mag es nicht immun sein aber doch bessere Chancen haben und Batterien an sich haben eigentlich ganz gute Chancen, wenn auch nicht jede die gleichen.

Klar sollte man das Benzin nicht auf der Straße auskippen aber ich nehme mal an, dass man das im Katastrophenfall genausowenig tut wie derzeit.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 01:59
@SethSteiner
Ja, aber die Autos wären nur bedingt brauchbar. Es geht doch nicht darum, ob ein Sonnensturm oder EMP die Autobatterien lahm legt. Ich ging davon aus, dass die Autos noch funktionieren, aber dass das Benzin knapp wird.

Bei einer Doku sind sie das Szenario mal durchgegangen und das Benzin hielt wirklich nicht lange, vor allem weil Generatoren Benzin brauchen, um Strom zu erzeugen. Das ist wichtiger als mit einem Auto zu fahren. Allerdings werden diejenigen die ein Auto und Benzin haben dieses auch bitter verteidigen müssen- vor jenen, die es dringend brauchen oder einfach haben wollen. (Krankenhäuser, Militärbasen, korrupte Banden etc.)

Es geht um die Knappheit an sich. Ohne Benzin- keine Generatoren. Ohne Generatoren- kein Strom. Ohne Strom- keine Notversorgung.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 04:53
@Topic

kann gut sein, daß die menschheit untergehen würde, auch die naturvölker und andere gemeinschaften. weil,

ohne energie, kann man keine brennstäbe in den über. 400 atomkraftwerken, kühlen.

ich glaub die folgen, würde die menschheit nicht überstehen...oder?


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 06:15
Ich habe seit 2 Jahren einen Holzofen.

Brennholzvorrat reicht ca 3. Monate

Damit hätte ich 3 Monate Luft was das Abkochen von Wasser und die Speisenzubereitung betrifft.

Der Ofen hat eine Glasscheibe, also habe ich abends auch Licht.

Verderbliche Lebensmittel kommen in ein Einweckglas, Die horten meine Eltern die im selben Haus wohnen noch zu Dutzenden im Keller. Die lass ich dann in den Regentonnen schwimmen. Das müsste vom Temperaturniveau dem Kühlschrank gleichkommen.

Unsere Lebensmittelvorräte reichen auch so um die 3 Monate. Wir haben eine Menge Fleisch in den Tiefkühltruhen.

Das würde ich alles auf einmal kochen und dann in stark gesalzenem Wasser einlegen. Die ersten Wochen wird dann das Fleisch verzehrt und zum Schluss die länger haltbaren Lebensmittel.

Und nach 3 Monaten beginnt dann der Überlebenskampf.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 09:23
Viele diskutieren hier jetzt darüber, warum es keinen Strom mehr gibt. Ist auch schön, einfach mal die verschiedenen Möglichkeiten durchzugehen, aber darum geht es mir primär nicht.
Warum er weg ist, ist egal. Er ist weg. Punkt. Mich interessiert halt, ob die Menschheit dann noch überlebensfähig ist, wenn man die heutige Welt betrachtet. Wir haben uns selbst abhängig vom Strom gemacht.
Ich finde es faszinierend und auch ein wenig bedauerlich, wie leicht sich das einige hier dann vorstellen.
SethSteiner schrieb:Es gibt massenahft Tiere in der Nahrungsmittelindustrie, die sterben ja nicht einfach, sondern leben immer noch weiter.
Klar, aber wie lange halten die dann noch, wenn du 80 Millionen Mäuler stopfen musst? Wie viel kommt denn heutzutage aus dem Ausland? Wie willst du da ran kommen? Einfach zu so einem Hof gehen und sagen: Ich hätte gerne 3 Kühe und 4 Hühner? Und was machst du dann mit denen? Umbauen willst ja deine Wohnung nocht. Und weißt du überhaupt wo einer in deiner Nähe ist? Oder glaubst du, die Armee verteilt die dann?
SethSteiner schrieb: Ob die Abwässer nicht geklärt werden sehe ich kritisch.
Ungeklärte Abwässer, massenhaft vergammelnde Lebensmittel, allgemein Müll - den holt ja niemand mehr ab. Tausende und Abertausende Menschen, die das Wasser nutzen um sich zu waschen. Glaubst du, das hätte keine Auswirkungen?

Ich will niemandem zu nahe treten, aber die Ausmaße können wir uns es vermutlich nicht vorstellen. Und Leute, die dann auf die Polizei oder Armee oder sonstige kurzfristige Ordnungehüter vertrauen.... TOT.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:11
Übrigens sind die Kühe, die heute in den Ställen stehen, ohne ihr Kraftfutter aufgeschmissen: Würde man diese Tiere einfach auf ne Weide stellen, würden sie verhungern. Sie können das Gras nicht mehr verdauen, weil sie extrem überzüchtet sind, um den Milchertrag zu steigern.

Ungeklärte Abwässer? Nein, übervolle Toiletten. Da keine Spülung mehr funktioniert (und selbst wenn, irgendwann sind die Kanäle voll, wenn hinten nichts abgepumpt wird), dauert es nicht lange, bis Krankheiten wie Ruhr und Typhus um sich greifen.

Im falle des Strom-Gaus empfehle ich jedem, die Großstädte zu verlassen. Dort gibt es nur Nachteile.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:22
@Grymnir
Das mit den Kühen wusste ich gar nicht. Weiß nur, dass sie krank werden, wenn sie nicht mehr gemolken werden. Heutzutage - Melkmaschienen. Da kann man nur hoffen, dass der Bauer dran denkt und das bewältigen kann.

Hoffe mal, dass die Mensche irgendwann kappieren, dass der Abfluss nicht mehr funktioniert. Und nicht immer weiter auf die Spülung drücken, bzw. dort ihr Geschäft verrichten. Sonst wird es in den Häusern unangenehmer als draußen. =P
Aber das mit den Krankheiten wird dann kommen, klar.

Direkt mitten in der Stadt zu bleiben ist wahrlich nicht das klügste. Abfälle häufen sich, Dreck, Gewalt - und keine Wasserversorgung.

Wenn das Grundwasser verschmutzt ist... kann man dann eigentlich das Regenwasser auffangen? Das dürfte doch zumindest am Anfang noch recht sauber sein, oder?


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:27
@blackbutterfly
Ja, das Regenwasser bildet sich ja abseits, zu großen Teilen über den Ozeanen. Es ist auf jeden Fall die sauberere Alternative zu Wasser aus den normalen Reservoirs. Das Grundwasser sollte aber zunächst auch recht sauber bleiben. Erst wenn in der Nähe Chemikalien austreten und versickern, könnte es verunreinigt werden. Aber mit Fäkalien müßte es fertig werden (bis zu einer gewissen Menge).
Wenn man also nen Brunnen im Garten hat, und dieser Garten sich auf dem Land befindet, ist man erstmal ganz gut dabei.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:32
@Grymnir
Grymnir schrieb:Aber mit Fäkalien müßte es fertig werden (bis zu einer gewissen Menge).
Frage ist, was ist eine gewisse Menge. 80 Millionen Menschen, die taglich ihr Geschäft verrichten. Dazu normaler Müll... Glaube schon, dass sich das schnell bemerkbar macht.

Wie würde sich z.B. ein in die Luft gegangenes AKW bei Regenwasser auswirken? Also AKW geht in die Luft - irgendwo hunderte/tausende Kilometer weit weg. Wenn der Wind nun ungünstig weht, hat man so oder so echt die A-Karte gezogen, is klar. Aber kann man das Wasser trotzdem noch trinken? Kenne mich damit nicht besonders gut aus.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:38
@blackbutterfly
Wegen der Menschemassen sag ich ja, raus aus den Städten. Dort gibt es erstens eh keine Brunnen, und zweitens wird dort das Wasser mit Sicherheit schnell unbrauchbar sein.
Auf dem Land sieht es da anders aus, da kommen ja nicht so viele Fäkalien zusammen. Dort sollte es länger gut gehen.

Was die atomare Verseuchung angeht, hast du recht. Als 1986 das Tschernobyl-Kraftwerk hochging, wurde die Strahlung auch von der Ukraine bis nach Frankreich getragen. Im Falle von vielen Kraftwerken, die in die Luft gehen, dürfte sich das zu einem globalen Problem entwickeln...


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:44
@Grymnir
Wohne ja zum Glück auf dem Land. Habe auch ein Flüsschen.

Wenn wirklich eins nach dem anderen hochgehen sollte, sind wir echt im Eimer. Da hilft auch noch so viel Survival-Erfahrung nicht.


Mal ein Gedankenansatz zwecks Essen. Insekten sind ja nahrhaft und vermehren sich recht gut. Viel Nahrung brauchen die auch nicht. Wäre es sinnvoll sich sowas zuzulegen? Also dann, nicht jetzt. Da ich dann eh in einen Zoohandel will zwecks Meerschweinchen, kann man doch auch gleich noch ein paar Grillen mitnehmen.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:52
@blackbutterfly
Naja, Insekten wären wohl nicht unbedingt eine Gattung zum züchten. Aber in diesem Falle gilt: Nehmen, was man kriegen kann. Man kann es ja probieren, sich eine Population kleiner Grillen zu halten. Wenn es klappt, hat man Proteine. Wenn es nicht klappt, hat man Futter für die Meerschweine.


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:54
@Grymnir
Vermehren die sich nicht von alleine?
Aber das nenne ich mal positives Denken! Gefällt mir. =D


melden

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 10:57
@blackbutterfly
Naja, ganz von alleine nun sicher nicht. Du müßtest sie schon mit Nahrung und Wasser versorgen.
Und ob sie sich so schnell replizieren, daß du immer genug von ihnen da hast, um dich ordentlich zu ernähren, glaube ich nicht. Aber wie gesagt, Versuch macht kluch :D

Ja so sind wir Sachsen, wir sehen immer das Positive :)


melden
Anzeige

Würde die Menscheit untergehen....

16.10.2013 um 11:02
@Grymnir
Glaube, daran werde ich mich dann auch mal versuchen, sollte es soweit kommen. :) Mehr als schiefgehen kann es ja nicht.
Was hättest du für Pläne für die eigene Versorgung?

Dann mal Grüße aus Bayern nach Sachsen! :)


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rechthaben105 Beiträge
Anzeigen ausblenden