weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Weg zur Vergewaltigung?

336 Beiträge, Schlüsselwörter: Vergewaltigung, Frauenverachtung
kkroyal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

17.10.2013 um 23:15
@Feind
Ist das ne ernst gemeinte Frage?


melden
Anzeige
SpinnOSA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

17.10.2013 um 23:26
@kkroyal
ist ne gut Frage!


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 00:53
@xionlloyd
Arbeiter A: "Boah, hast Du die alte gesehen?"
Arbeiter B: "Ja, dir würde ich so f*cken dass ihr die Titten platzen!"
Arbeiter A: "Alter, am Wochenende hatte ich auch so eine. Die sah geil aus, aber sie ließ mich sich nur nach hause fahren. Dafür war ich gut, f*icken durfte ich sie aber nicht mehr. Dann kommt mir die Schlampe noch mit 'nem Spruch, sie hätte ihre Tage."
Arbeiter B: "Die hätte ich gef*ckt bis das Blut spritzt, Alter!"
Arbeiter A: "Jo geil, hahahaha!"
Ich finde das Gespräch einfach nur lächerlich. Kann mir wirklich gut vorstellen, dass das ein paar Witzfiguren sind, die in Wirklichkeit ihr Maul nicht aufbekommen. :) Denke nicht, dass man Angst haben muss, dass es Vergewaltiger sein könnten.


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 06:32
@Feind

Frag doch mal einen Vergewaltiger,d er wird dir sicher eine Antwort geben können.
-.-

Also manchmal frage ich mich echt ob so mancher Zeitgenosse nicht doch besser von Allmy fern bleiben sollte ...


melden
alasdair
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 07:11
Zwei Typen die sich auf einem Baugerüst unterhalten haben und sich gegenseitig "gepusht" haben. Große Klappe und nichts dahinter.

Viel schlimmer finde ich das hier:

http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article120993930/15-Jaehriger-vergewaltigt-Walkerin-im-Wald.html

(hier fand kein Gespräch statt, sondern gleich die Tat)


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 07:32
Letztendlich kann man gewiss nicht auf all dummes Zeug was Menschen teilweise von sich geben mit einer vorhabenden Straftat verbinden. Doch ist es denn noch so das es tickende Zeitbomben gibt. Es lässt sich nunmal nicht in einen Menschen hineinschauen.

In diesem Sinne, ob nun einen Straftat angekündigt oder auch nicht, es mag alles geben.


Das Gespräch finde ich mehr als armselig, zeigt es doch deutlich Menschen die vielleicht jung sein mögen, letztendlich aber woher der Wind weht.


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 08:17
Commonsense schrieb:Im EP ist klar zu lesen, daß die Dame den Dummschwätzer unter anderem mit dem Argument, sie habe ihre Tage, abgewimmelt hat. Darauf bezieht sich die Aussage "Ich hätte sie gefickt, bis das Blut spritzt", vergleichbar mit alten Sprüchen wie "Ein echter Matrose schwimmt auch im roten Meer" und ähnlich pubertärem Mist.
Ja, das war klar zu lesen und ich habe es auch ganz klar so verstanden, was aber das Gesagte nicht ein Stück besser macht!
Und nein, diese beiden Sprüche sind für mich nicht vergleichbar, während der eine eine Aggression beinhaltet und wahrscheinlich ein Mann niemals zu seiner Frau ernsthaft sagen würde, sagen das Andere Päärchen untereinander schon des Öfteren.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 08:42
Die beiden Heinis bestätigen sich doch nur gegenseitig, was für geile Hechte sie sind. Die eine Dame ist achtlos an den beiden Superhelden vorbei gelaufen, die andere hat Held B abblitzen lassen und für ihre Zwecke benutzt. Keiner ist auch nur irgendwas passiert. Dafür einen Empörungsthread? Ernsthaft? :D

Nebenbei sind Sachen, die man von den "Damen" manchmal so mitbekommt, vielleicht nicht so "blutrünstig", dafür aber oft weit verletzender. Sollte dazu mal einer einen Thread aufmachen, heißt es dann schlicht "Mimimi", während hier die Ritter und Retter des Inets angetrabt kommen. :D

Last but not least sollte sich der TE mal Dokus, oder Lebensläufe tatsächlicher Vergewaltiger und Killer anschauen, denen würde man sowas kaum zutrauen, sie geben sich oft verständnisvoll, sind eher unscheinbar, zurückgezogen und unauffällig. Solche Typen würden sowas wahrscheinlich nicht sagen, dafür dann aber machen.


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 12:27
Alles kranke perverse...


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 12:32
@xionlloyd
bennamucki schrieb:Wie weit ist jemand, der derartig frauenverachtende Dinge von sich gibt geistig (ich rede jetzt nicht davon, es am Ende tatsächlich zu tun, sondern von der geistigen Bereitschaft an sich) bereit eine Frau zu seiner reinen Triebbefriedigung im Extremfall vielleicht auch zum Sex zu zwingen bzw. zu vergwaltigen?
Jeder der seinen Trieben unterlegen ist, ist auch seiner Macht unterlegen. Solche würden im günstigsten Fall jeden Vergewaltigen. Im Grunde tun sie es schon vor der Tat, im Geiste.


melden
Feind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 13:52
@Serpens
ich hab alles zu diesem thema gesagt, es ist unmöglich vergewaltigungen auszurotten dazu müsste man jeden bürger ein helm aufsetzen und deren willen kontrollieren können. ich und noch wer hier sind zu dem schluss gekommen dass in jedem menschen ein vergwaltiger stecken kann und ob sich die neigung rausbildet abhängig ist von der erziehung. und wir können auch nicht alle elternteile so krass beeinflussen, d.h man kann 1. die vergewaltigungsfälle in zukunft nur reduzieren indem sich vor allem fraune lernen, sich selbst zu schützen, das heißt natürlich wenn die these richtgig ist, dass vergewaltigungen eine folge von Selbstkontrolle-verlust ist aufgrund von frustation, diese anteile an sich nicht ausleben zu können


melden
karliah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 18:49
Was für brutale Sachen dürfen Männer sagen, ehe jemand mal auf die Idee kommt, sie nicht mehr zu verteidigen? (Tihi, und wie wenig müssen Frauen sagen, um sofort als richtig üble böse Männerhasserinnen dazustehen?) Gut, ich sag nicht, dass ihr sie gleich als mögliche Vergewaltiger abstempeln sollt. Aber die meisten hier scheinen die Sprüche nicht im mindesten ernst zu nehmen. Klar sind diese Männer in Gegenwart von Frauen "still", aber ich bin mir nicht sicher ob das Anstand ist oder eher die Angst, wenn er sein "wahres" Gesicht zeigt, die potentielle "Partnerin" abzuschrecken.

Ich sag mal so, ich als Frau würde unter keinem Umständen mit einem Mann, der behauptet, er würde "eine Frau *** bis das Blut spritzt", nur weil sie "Nein" zum Sex mit ihm sagt. Das ist meilenweit von "boah, die will ich ficken" (was obszön, aber noch nicht verachtend ist). Denn dieses "bis das Blut spritzt", war seine Antwort auf "die war so dreist, nicht mit mir ins Bett zu wollen". Na, wenn da bei mir nicht alle Alarmglocken schrillen.


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 19:06
@karliah
karliah schrieb:Denn dieses "bis das Blut spritzt", war seine Antwort auf "die war so dreist, nicht mit mir ins Bett zu wollen".
So wie ich das gelesen habe, war es eher die Antwort auf die Begründung, mit der sie ihn abgewimmelt hat, nämlich, daß sie ihre Tage hätte.

Ich glaube, da schrillen Deine Alarmglocken in die falsche Richtung.

Natürlich liegt die Konversation auf dem Niveau "Laternenpfahl ganz unten" und würde hier jemand so etwas schreiben, würde es mindestens gelöscht und mit einer Verwarnung belegt, aber darüberhinaus gehende Vermutungen finde ich übertrieben.


melden
karliah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 19:10
@Commonsense
Guter Einwand, klingt trotzdem übel.


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 19:10
Auf Baustellen sind solche Konversationen wirklich keine Neuigkeit.
Es hat wirklich keinerlei Aussagekraft!

auf Baustellen, bezeichnen man dies als Kneipengespräch u.o Kneipenhumor.
Weniger lustig wird es, wenn plötzlich Architekten o. Bauingenieur um die Ecke kommen, und dieser Art von Gesprächen mitbekommen..

@xionlloyd


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:04
Commonsense schrieb:So wie ich das gelesen habe, war es eher die Antwort auf die Begründung, mit der sie ihn abgewimmelt hat, nämlich, daß sie ihre Tage hätte.
Seh ich nicht so. "Spritzendes" Blut entsteht GANZ ANDERS als das, was da bei den Tagen vorhanden ist täte ich jetzt mal so sagen.
Spritzendes Blut = Verletzung, was hier impliziert werden soll mit dem Spruch ist also klar. Da braucht man nix relativieren.

Bei Leuten, die so rausschwätzen wie die Herren im Eingangspost wird mir nur spei-übel, für mich ist das nur noch niederes Gesindel, was ich persönlich in meinem näheren Umfeld absolut nicht begrüßen würde.

Machogehabe ist etwas anderes.
Sprüche über gewünschten Sex sind nicht gleich zu setzen mit Sprüchen, die sexuelle Gewalt implizieren, vor allem wie hier im Beispiel (immerhin diente die Blut-spritz-Aussage ja als Antwort auf die Frau, die KEINEN Sex wollte!).

Ob diese Leute auch zu Gewalt gegen Frauen im RL fähig sind, weiß ich nicht.
Aber ich weiß, dass ich mit Leuten, die allein über so etwas widerliches nachdenken und flachsen können, NICHTS zu tun haben will!


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:06
Man sollte auch einmal bedenken, dass bis in die Neunziger Jahre hinein, eine Vergewaltigung in der Ehe NICHT strafbar war.


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:07
Und ist es schlimm, dass das jetzt strafbar ist, oder was soll das überhaupt mit dem Thema hier zu tun haben...?


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:10
Überlegt mal. Erst seit ein paar Jahren dringt das Bewusstsein der Vergewaltigung als justitiabler Akt ins Bewusstsein. Früher war es ja nicht mal in einer Ehe verboten. Klar, dass vor allem bei niedrigen Bildungsschichten ( Bauarbeitern ) da noch kein Umdenken stattfinden konnte.


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:12
Ach so meinst du das..

Aber ich finde trotzdem, dass auch die Leute von der "niedrigen" Schicht wissen, wie man seine Mitmenschen generell zu behandeln hat.
Dass es nicht strafbar war, seine eigene Frau wann immer man will zu besteigen heißt nicht, dass dass ALLE so gemacht haben.. Ich hoffe es zumindest, denn das würde nicht für diese Gesellschaft sprechen.
@Helenus


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:16
@AthleticBilbao
Das hoffe ich auch nicht. Es geht nur darum, wenn es von Gesetzes wegen erlaubt war, eine Frau in einer Ehe ( die eigentlich auf Liebe basiert ) zu "Vergewaltigen", dann kann man nicht erwarten, dass das "im offenen Feld" sensibler gehandhabt wird/wurde.

Und man muss es so sehen: das haben Juristen kodifiziert. Studierte, gebildete und promovierte Leute. Wenn selbst die den Schutz der Frau damals nicht so "eng" sahen ... Naja.


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:21
@Helenus

Ich dachte eigentlich immer, dass es das Gesetz nicht gab, weil man davon ausging, dass es in einer eben auf Liebe basierenden Gemeinschaft (also Ehe ist ja nicht nur schnödes Zusammenleben sondern etwas offizielles) solch Gräuel nicht gibt.
Dass es die aber doch gibt, war vielleicht einfach lange nicht geläufig, weil leider die Ehefrauen aus Scham geschwiegen haben. Es ist zu begrüßen, dass heute weniger Frauen schweigen, am besten sollten keine mehr schweigen.

Ansonsten hast du natürlich recht... gebildete Leute sollten auf jeden Fall wissen, wie man mit seinen Mitmenschen umgeht. Aber leider ist Intellekt nicht zusammenhängend mit emotionalem / moralischem Verständnis.

Aber leider gibt es auch Leute, die sich darüber aufregen, wenn Frauen mit ihrem Leid heutzutage an die Öffentlichkeit / Polizei gehen... ("früher war das noch nicht so!" etc pp)


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:40
Helenus schrieb: Klar, dass vor allem bei niedrigen Bildungsschichten ( Bauarbeitern ) da noch kein Umdenken stattfinden konnte.
Selten solch einen quatsch gehört. Aber Okay.. :D


melden

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:46
@AthleticBilbao

Ich will Dir jetzt keinen Vortrag über Mechanik und Verdrängung von Flüssigkeiten halten müssen. Aus dem Zusammenhang ist ziemlich klar ersichtlich, wie der Prolet das gemeint hat. Da auf Jack the Ripper schließen zu wollen ist nur unnötige Dramatisierung einer Aussage, die es eigentlich gar nicht verdient hat, so viel Aufmerksamkeit zu erhalten.
Ich habe in meiner BW-Zeit einige ziemlich derbe Sprüche hören müssen und wenn man dann mal hinter die Kulissen schaute, denn früher oder später lernt man die jeweiligen Partner ja doch kennen, erwies sich das als heiße Luft eines Pantoffelhelden.


melden
Anzeige

Der Weg zur Vergewaltigung?

18.10.2013 um 20:49
@Commonsense

Ich hab nirgendwo gesagt, dass der das im RL auch macht, was er von sich gibt!
Aber diese Ausdrucksweise ist mir so etwas von zuwider, dass ich überhaupt kein Interesse daran hätte, mit so einer Person überhaupt etwas zu tun zu haben.

Und ja, es ist ersichtlich, wie der Prolet das gemeint hat. Nämlich die "Alte" gegen ihren Willen so lang ... (für ein harmloses Wort ist der Inhalt zu ekelhaft und ein derbes Wort will ich nicht benutzen) bis eben "Blut spritzt" - das ganz sicher nicht spritzt, weil die Frau ihre Tage hat.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden