weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diagnose: Leukämie

395 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Zukunft, Krankheit, Krebs

Diagnose: Leukämie

14.01.2015 um 19:06
@Laurentien
ist nicht böse gemeint, aber ob der Vater jugendlich klingt oder nicht.. muß doch nicht öffentlich ausdiskutiert werden, oder?


melden
Anzeige

Diagnose: Leukämie

14.01.2015 um 19:22
ohje mein Beileid der Familie :(((((((


melden

Diagnose: Leukämie

14.01.2015 um 19:30
@alle,

es wäre schön, wenn der Thread nur noch als Nachruf bestehen könnte und offen bleiben. Schön das der Disput geklärt ist. Es sollte hier weiter keine Diskussion geben, da kann man andere Threads zu nutzen oder öffnen.

Es ist der Thread von @Butterbirne gedenkt ihm hier einfach nur, lasst die Diskussion, warum, weshalb, wieso, wer was hat, es ist - und gut.

Wo immer Du bist, ....

Mein Beileid an die Eltern.


neP


melden

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 02:21
Die weiter geleiteten Nachrichten sind vom Vater, auch wenn der jugendlich klingt.
Wie hat man zu klingen, wenn man seinen geliebten Sohn betrauert, der einen schrecklichen Tod erlebte?
Der Sohn war kämpferisch, kontrovers, politisch auf ganz anderer Linie als der Vater. Aber auch noch jung, starrsinnig, unerfahren.
Für den Vater kann das hier ein Trost sein zu lesen, wie sein Sohn sich in Diskussionen hielt, wie ihm entgegnet wurde, dass der Sohn Widerspruch erlebte, aber auch Mitgefühl mit seiner Krankheit, Zuspruch und Ansporn. Hier hat sich im Guten gezeigt, was für ein Biotop das Forum bildet, denn auch einige, die in anderen Threads Gegner waren, haben hier ihr Mitgefühl gezeigt.
So ging es auch mir, und daher kann ich auch die Gefühle und Reaktion des Vaters sehr gut verstehen.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 18:47
Ein paar Gedanken zu den letzten
Beiträgen die ich hier zu lesen bekam .

Mao 1974
Ich kann die Bedenken nachvollziehen , akzeptiere auch
die Löschung meines Berichtes von den hier Verantwortlichen !
Nur butterbirne hat kein Hehl daraus gemacht wie es ihm erging , hat selbst darüber berichtet nicht hier aber sonst überall ! Alle Forumleser die butterbirne bisher
Begleitet haben sollten es so erfahren , habe auch viel Zuspruch erhalten , es gibt nun mal viele Meinungen , nun gut , ist halt so aber ich möchte noch klarstellen das es nicht explizit um Toilettengänge in meinen Bericht handelte , für die den der Bericht nicht mehr zugänglich ist möchte ich nicht als rabenvater dastehen!
Würdevoll dürfen wir mit butterbirne umgehen, würdevoll war der Krankenhausverlauf keineswegs !
Wer etwas Grenzwertiges findet , der möge doch bitte diskret mir eine Nachricht zukommen lassen, das wäre mir gegenüber stellvertretend auch würdevoll !!!!!

Insidann

Alles wurde auf mein Wunsch weiter geleitet , da ihr ein Recht dazu habt ! Wer soviel Mitgefühl zeigt ist es für mich und butterbirne eine Selbstverständlichkeit !
Es ist mir völlig klar das es nicht jeder so sieht , aber wie soll es den sonst in einen offenen Forum
gehen ?

NocheinPoet

Ich kann und darf nicht direkt ins Forum ........... Und ich halte mich an die Spielregeln . Möchte ich auch jetzt bei den Verantwortlichen aufrichtig bedanken , für das zulassen des Lesens und auch Schreibens hier bei euch ! Natürlich auch bei den lieben Schreibern , sehr hilfreich für mich ! Danke

Zett

Sorry, habe keine andere Schreibweise !
Liegt wohl daran das ich kein ABI
Und somit kein Studium habe .
Kann auch sein das ich seid 3 Wochen erstmalig am iPhone bin und mit meinen Wurstfingern meine Schwierigkeiten habe !
Es fehlt mir auch die Übung , das ist auch mir bewusst , habe jedoch nicht den Anspruch so " schön " zu schreiben wie die meisten von euch !

Dr.Thrax

Hat die Antwort vertrauensvoll , diskret , persönlich bekommen ,
damit die Würde von butterbirne erhalten bleibt !

Laurentien

Ich sage unter Tränen einfach nur
"DANKE".

FF

Ich möchte und kann diesen Bericht von dir / ihnen nur unterstreichen . Vor allem der Satz
" Hier hat es sich im Guten gezeigt , was für ein Biotop das Forum bildet ...........
Ich hätte es nicht besser schreiben können ! Danke



Ich bin für weitere Fragen jederzeit zu sprechen , so lange das Forum es erlaubt !
Zur Erinnerung , Thema ist leukàmie / butterbirne nicht ich
der Papa von butterbirne

Gruß an ALLE User


melden

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 19:03
@Butterbirne

An den lieben Papa...

Vielen Dank.

Sie haben und Sie machen es gut und richtig und auch Ihr Sohn wird voller Stolz auf seinen Vater heruntersehen.
Ich glaube ganz fest daran, das die Menschen die "gegangen" sind, von oben auf uns sehen können, das es irgendwo weitergehen wird. Und den Glauben daran kann mir keiner nehmen.

Ich wünsche Ihnen und der ganzen Familie von ganzem Herzen alles Gute.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 20:14
An Butterbirnes Vater:

Glauben Sie mir bitte, daß ich sie keineswegs als Rabenvater darstellen wollte, es spricht aus jeder Ihrer Zeilen die Liebe zu Ihrem Sohn

Ich weiß, daß ein solches Sterben nicht würdevoll ist und man das als Angehöriger kaum aushält . Ich verstehe sehr gut, wenn Sie hier Ihrem Schmerz Ausdruck verleihen, ich finde nur, einige wenige Dinge sollten im Sinne Ihres Sohnes im Kreise der Familie bleiben. Ich glaube, Ihr Sohn war ein großer Kämpfer, Sie können stolz auf Ihn sein!

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft auf dem Weg der Trauer !!!


melden

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 20:15
Auch ich bin mit Butterbirne irgendwann einmal kurz aneinandergeraten und dachte mir nur: "oh man, was ein Depp!"

Als ich diesen Thread dann entdeckte und mich ein wenig in seinen Leidensweg hineinlas, da war ich schon viel milder gestimmt. Ein anderer User hat etwas Ähnliches hier schon geschrieben - so erging es mir auch!

Ich oute mich auch als stille Mitleserin. Mir wird er als User in Erinnerung bleiben, der bis zuletzt gekämpft hat.

Mein Beileid an die Angehörigen und ein Danke an den Vater, dass er so offen - auch wenn's nicht Jedermanns Sache war - berichtet hat.

Ich kann mich abschließend @Laurentien nur anschliessen:
Laurentien schrieb:Ich wünsche Ihnen und der ganzen Familie von ganzem Herzen alles Gute.


melden

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 23:36
@Mao1974
Mao1974 schrieb:ch finde nur, einige wenige Dinge sollten im Sinne Ihres Sohnes im Kreise der Familie bleiben.
das ist anmaßend, denn was Du findest spielt keine Rolle, die Familie/der Vater hat entschieden, so damit umzugehen, wie er/sie es nun einmal machen. Da ist es - aus meiner Sicht - das Allerletzte, darüber zu befinden, als Außenstehender, das Recht hast Du nicht.

an den Papa/Familie:

mein herzlichstes Beileid.


melden
hexenlady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 23:48
Ich lese das erst jetzt wieder obwohl ich den Thread verfolgt und alles gedrückt habe was ich hatte. Leider war das zuwenig.

Mein Beileid gilt seinen Angehörigen. Ein Kämpfer hat seinen größten Kampf verloren aber ich bin mir sicher dass er von oben zuguckt und sich freut dass hier an ihn gedacht wird.

R.I.P. Pascal


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose: Leukämie

15.01.2015 um 23:52
@Tussinelda

Nein, das ist nicht "das Allerletzte", das ist meine Meinung. Der Vater hat es ja auch hier nicht direkt eingestellt.

Ich denke, der Leidensweg wurde durchaus klar, auch durch die Postings von Butterbirne selbst. Es sagt auch niemand etwas gegen die Schilderung eines Leidensweges, wie es der Vater hier geschildert hat, es ging mir nur um Einzelheiten wie zB die Toilettengänge, das muss einfach so nicht sein und wurde vielleicht im jetzigen Trauerzustand nicht bedacht. Das habe ich zu bedenken gegeben, nichts weiter. Kein Grund für so einen Wirbel. Die Leute, die das einstellten hätten dahingehend vielleicht einfach nochmal beim Vater nachfragen können, ob das SO wirklich zur Veröffentlichung geeignet ist.

Wir sind hier in Gottesnamen nicht berechtigt, ALLES zu erfahren, auch wenn hier viele mitgelitten haben. Dennoch ist das hier ein öffentliches Forum und keine kleine Trauergemeinde.


melden

Diagnose: Leukämie

16.01.2015 um 09:28
@Mao1974
@Tussinelda
@Dr.Thrax

Die Entscheidung, den Kampf Pascals' offen zu legen, obliegt seinen nächsten Angehörigen. Das ist nun mal sein Vater. Und da er erwachsen ist, wird er sehr gut abschätzen können, welche Details geteilt werden sollten/dürfen (nach ethischen Maßstäben) und welche nicht.

Sollte es Details geben, welche euch persönlich nicht gefallen, ignoriert diese doch einfach.

Ich sehe es auch als eine Art Schmerzbewältigung. Denn in der Anonymität des Netzes liegt die Hemmschwelle deutlich tiefer als im realen Leben.
Ich weiß ja nicht, ob Pascals Vater so offen seinen "echten" Freunden gegenüber ist - oder wäre.

Bei aller Liebe zu diesem Forum:
In beinahe jedem Thread wird kritisch hinterfragt; was ja auch bei diesem ganzen Geister- und Esotherikgedöns angebracht ist - aber: Zu hinterfragen, ob es wirklich Pascals Vater sei, nur aufgrund von Rechtschreibfehlern, ist hier sowohl unangebracht als auch anmaßend.
In solchen Zeiten hast du als Elternteil andere Sachen im Kopf als auf Orthografie und/oder Zeichensetzung zu achten.

In diesem Sinne @Pascals Vater : Wenn es Ihnen irgendwie hilft, Ihre Gedanken oder den Weg Ihres Sohnes hier (oder in persönlichen Nachrichten) nieder zu schreiben, so tun sie das gerne weiterhin!

Alles Gute!

PS: @Laurentien
Ich bin absoluter Realist und Kritiker. Habe mit Geistern und Co rein und absolut gar nichts am Hut, aber...
Laurentien schrieb:Ich glaube ganz fest daran, das die Menschen die "gegangen" sind, von oben auf uns sehen können, das es irgendwo weitergehen wird.
...dieser Glauben macht mir den Tod meines Vaters letztes Jahr etwas erträglicher. Aber wie gesagt: GLAUBEN. Denn - ob es wirklich so ist - werden wir niemals erfahren.


melden

Diagnose: Leukämie

16.01.2015 um 09:44
@k4b00m
warum @est Du mich? Ich sehe das genauso und @Dr.Thrax wohl auch ;)


melden

Diagnose: Leukämie

16.01.2015 um 09:58
@Tussinelda
Spreche ja nicht nur die Widers an, sondern auch die Fürs ;)


melden

Diagnose: Leukämie

16.01.2015 um 10:52
@Mao1974

Irgendwie fehlt Dir ein bißchen Fingerspitzengefühl, das hier angebracht wäre.

Du schreibst: Dennoch ist das hier ein öffentliches Forum und keine kleine Trauergemeinde.

Dazu antworte ich Dir, ja das hier ist ein öffentliches Forum und auch dort darf sich eine kleine Trauergemeinde einfinden und das tut sie auch.
Hier sind einige User die der Familie in Ihren schweren Stunden Mut zusprechen wollen und tiefes Mitgefühl haben.

Was hast Du immer mit den "Toilettengängen"? Die sind völlig normal und jeder von uns verrichtet die täglich mehrere Male...

Das was manche hier eingestellt haben, war abgesegnet.

Trotz seines junges Alters, hat er bereits an andere Menschen gedacht, wollte helfen und ging zum Blutspenden. Ich habe das noch nie getan. Große Achtung habe ich hier. Aber ich bin seit Jahren in der DKMS Kartei eingetragen.

Mein Schwager dessen einziges Kind, mit sechs Jahren, an Krebs verstarb, meldete sich auch dort an und er war bereits Spender.

Es macht mich unendlich traurig wenn ich mir vorstelle, das täglich weltweit nach diesen Krankheiten geforscht wird und immer noch viele Menschen qualvoll sterben müssen.


@k4b00m

Wir sehen es beide gleich. Der Glaube daran hilft uns dann weiter. Tut mir auch leid mit Deinem Vater. Vielleicht werden wir es erfahren, dann wenn wir selbst dran gewesen sind...


melden

Diagnose: Leukämie

16.01.2015 um 18:08
eigentlich wollte ich nichts mehr dazu schreiben, aber es reicht mir jetzt langsam...

ich wiederhole jetzt zum letzten Mal:

ich weiß nicht wie man zu "klingen" hat, als erwachsener Mann.
Habe ich das je behauptet, "wie"? Nein! Es war nur meine Wahrnehmung.
Nicht mehr und nicht weniger. Warum, habe ich schon geäußert.
Ebenfalls sagte ich bereits, dass ich nicht unhöflich sein wollte,
ich war lediglich verwirrt, als ich das las. Ohne jegliche weitere Kommentare.

Ich bin weder bösartig, noch unfreundlich, jeder weiß das der mich kennt.


@k4b00m
k4b00m schrieb: ist hier sowohl unangebracht als auch anmaßend

anmaßend bist Du,
"Zu hinterfragen, ob es wirklich Pascals Vater sei"
denn mehr als mir das unterstellen kannst Du nicht.
Belegen kannst Du nämlich null.
Mao1974 schrieb: Dennoch ist das hier ein öffentliches Forum und keine kleine Trauergemeinde
ja ein Forum.
ich habe hier nichts böses geschrieben,
ich habe niemanden beleidigt, oder angegriffen.


melden

Diagnose: Leukämie

16.01.2015 um 19:15
@zett
Och, fühlst du dich ertappt? Ich habe keine namen geschrieben. Hatte auch nur noch im Hinterkopf, dass "irgendjemand" das ganze in frage gestellt hat. Wer ist mir da egal.
Aber wenn du jetzt rumzickst, wie Prinzessin, dann ist das nicht mein Problem ;)


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose: Leukämie

17.01.2015 um 06:17
@k4b00m

Ich glaube, daß einfach nicht verstanden wurde, worum es mir geht. Ich habe weder dem Vater sein Recht zur Trauer abgesprochen, noch ihn sonstwie kritisiert. Ich hoffe doch, daß das deutlich wurde...
Es geht doch nur darum, daß das hier kein intimer Kreis ist, sondern JEDER es lesen kann (was dem Vater vielleicht SO auch nicht bewusst war, wenn er wenig Interneterfahrung hat). Die Leidensgeschichte WURDE klar, Butterbirne selbst hat sie geschildert, aber wir müssen doch hier (die wir ihn allesamt nicht persönlich kannten), nicht jedes Detail wissen oder teilen. Da fände ich einfach von den Usern (nicht vom trauernden Vater) etwas mehr Sensibilität angebracht.

Ich weiß nicht, wer es geschrieben hat, aber "Sterben 2.0 im Internet" trifft es schon. Steinigt mich, aber ich finde das schlimm. Mitgefühl ist ok und gut, aber es ist eben eine virtuelle Sache, niemand von uns kannte die Person wirklich. Auch hier kennt niemand Butterbirne, wir kennen nur ein Bild, von dem wir meinen, es wäre realistisch. Ein Bild, das er sich gab.

Ein kämpferisches Bild, das beeindruckt, zugegeben, aber vielleicht keines, das seine wirklichen Empfindungen ausdrückte. Und schon garkeines, in dessen intimste Empfindungen und Intimitäten wir Einblick haben sollten. Das obliegt der Familie, Freunden usw, das meinte ich, wenn sich jemand hier noch die Mühe macht, es zu verstehen...

Butterbirne selbst hat hier geschrieben, was er für richtig hielt, das reicht doch. Wir wissen nicht, was er über sich gerne gelesen hätte und was nicht, im Zweifelsfall würde ich persönlich es deshalb einfach dabei bewenden lassen. Dem Vater und allen Trauernden würde ich deshalb einfach raten, den Sohn so in Erinnerung zu behalten, wie er wirklich war, nicht so, wie er hier auftrat, denn das kann nur ein Trugbild sein, weil das Internet eben letztlich trotz allem unpersönlich und trügerisch ist.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diagnose: Leukämie

17.01.2015 um 12:10
@Mao1974
Genau, du kannst alles mögliche der Familie (dem Vater) "raten". Letztendlich ist es dem Vater überlassen, was er hier in einem Forum übermitteln möchte und damit solltest du endlich aufhören hier jemanden bevormunden zu wollen, denn das ist einfach anmaßend und unpassend in so einer Situation.
Butterbirne ist offen mit seiner Krankheit umgegangen und so macht es auch sein Vater.
Deal with it...


melden
Anzeige

Diagnose: Leukämie

17.01.2015 um 12:16
@Mao1974
@zett

Und andere, könnt Ihr diese leidige Diskussion mal einstellen, klärt das über PN oder macht Euch dazu einen anderen Thread auf, hier ist das unangebracht, kindisch und völlig unnötig. Und auch schlimme Dinge gehören nun mal zum Bild dazu, wenn der Vater es anspricht damit das Bild vollständiger wird, dann passt das schon.


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden